Mediacenter von Michele

mikasalo
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 25. November 2017, 07:00

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von mikasalo » Samstag 12. September 2020, 09:19

Mit madVR ist DV auch gar nicht nötig, denn diesen Job macht es besser. Nativ kann man alles zuspielen, aber dann verliert man eben die Vorteile.

Schönes WE euch

Rey
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 3. September 2020, 09:10

Lumagen Radiance Pro

Beitrag von Rey » Freitag 18. September 2020, 08:48

Hallo Leute des gepflegten Bildes

Kann jemand einem Laien wie mir, die Unterschiede, beziehungsweise die Vor- und Nachteile beider Systeme erklären.
Bin da wirklich ein absoluter nowbody. Interessant wäre auch, was eure Meinung zu dem Lumagen ist? Hat schon jemand Erfahrung und vielleicht einen vergleich zum Mediacenter von Michele machen können? :wow:

Gruss Rey

dirk48
Beiträge: 897
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von dirk48 » Freitag 18. September 2020, 12:31

Hallo Rey,

ich habe den Lumagen Pro vor einigen Jahren gekauft um HDR auf meinen Sony VW 1100 sehen und ihn so behalten zu können.
Zusammen mit 2 neuen Lampen, habe ich so schon 2 Laserprojektor "Generationen" ausgegessen.
Sie entwickeln das Gerät ständig weiter, diese Woche kommt z.B. ein Update mit einem Schärfenalgo.
Nachdem dort das DTM nun richtig gut läuft, kann es ich das Gerät empfehlen, leider ist auch der Preis nach 5 Jahren gestiegen...

Viele Grüße dirk

dirk48
Beiträge: 897
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von dirk48 » Freitag 18. September 2020, 12:35

Ich habe den Lumagen von Oliver Klohs Heimkino, der auch meinen Sony kalibriert hat, also für Laien kein Plug und Play, aber wenn er läuft läuft er und er ist ein Stand alone Gerät mit HDMI Ein und Ausgängen für alle Quellen.

schnarcherstrasse
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 05:27

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von schnarcherstrasse » Mittwoch 23. September 2020, 10:45

Hallo, ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich an dieser Stelle bei all jenen Forumsmitgliedern bedanken die ihre Zeit geopfert haben und mir mit Rat beiseite gestanden sind :clap:

Ich betreibe das Hobby "Heimkino" bereits seit einigen Jahren und bei uns gibt es sowohl einen optimierten Raum mit einer >10m2 großen Leinwand, als auch eine Projektor/Leinwandlösung als TV-Ersatz im (hellen) Wohnraum.

Mein Plan war zur Optimierung des Bildes (aktuell Epson LS10k) einen "zukunftssicheren" Weg zu gehen und ein(e/n) (?) Envy (MadVR) zu ordern.
Um es abzukürzen - stattdessen wird es wohl nicht nur ein neuer Projektor sondern auch ein dafür abgestimmtes Mediacenter von Michele.

Was mich schlussendlich dazu bewogen hat diesen Schritt zu gehen war schlicht und einfach der persönliche Kontakt mit ihm - für mich hat die "Chemie" von Anfang an gestimmt - man ist unter "Seinesgleichen" und fühlt sich nicht nur gut aufgehoben sondern auch kompetent beraten. Keine Frage ist zu blöd, es wird quasi sofort reagiert (kurze Reaktionszeit) und man nimmt sich Zeit. In der heutigen keine Selbstverständlichkeit.

Obwohl ich durchaus Händler in der Nähe habe (Wien) bei denen ich über die Jahre Geld "liegengelassen" habe - diese Qualität ist mir neu und ich habe vor sie auch zukünftig zu nutzen.
Auch wenn der Weg das Ziel ist - es ist schön wenn man das Gefühl hat "angekommen" zu sein (Holz klopf)
LG
Ewald

PS: ich muss auch noch Pascal extra erwähnen. Danke. Punkt.

Smol0104
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2020, 19:14

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von Smol0104 » Samstag 24. Oktober 2020, 16:59

Guten Tag zusammen,

Vielen Dank für die Aufnahme in das :hcm_logo: Forum.
Freue mich dabei zu sein.
Auch ich hab mir ein Media Center von Michele bauen lassen und bin einfach begeistert. :thumbsup: :grin:
So habe ich Michele kennen gelernt:

Seit 2017 hat mich das Heimkino Fieber gepackt und bin froh, dieses tolle Hobby erleben zu dürfen.
Im November 2017 habe ich mir vom Heimkinopartner Stutrgart / Ulm ein Heimkino mit einer Hochkontrastleinwand in meinem Wohnzimmer
einrichten lassen. Seit dieser Zeit habe ich mir einige Upgrades und Veränderungen einfallen lassen. :grin:
Nachdem ich mir zwischenzeitlich 2018/2019 einen oppo 203 als UHD-Zuspieler zugelegt hatte war ich kräftig am Blu Rays schauen. Leider hatte mir mit der Zeit aber etwas gefehlt. Das Menü war mir einfach zu lieblos, nicht einmal die Disc Infos wurden mir angezeigt. Ich wollte mehr aus meiner Blu ray Sammlung, die mittlerweile mehr als 300 Blu Rays umfasst, machen.
Ich bin also auf den Christian vom Heimkinopartner Stuttgart / Ulm zu gegangen und habe ihn gefragt, welche Möglichkeiten ich denn hätte. Ich hatte schon von Zappitti und der gleichen gehört.
Christian meinte dann schau dir doch mal die Media Center von Michele an. So kam der Kontakt vor ein paar Wochen zusammen und der Michele hat mich zu sich eingeladen. :)
Ich fühlte mich gleich sehr willkommen und habe die Vorführung in seinem Wohnzimmer Heimkino richtig genossen. Er hat mir dann gezeigt, was alles möglich ist und so haben wir uns sehr nett ausgetauscht. Er hat sich richtig viel Zeit auch für meine Fragen genommen.
Nach dem tollen Termin und auf der Rückfahrt war mir dann klar, sowas möchte ich auch haben!
Ich habe Michele dann angeschrieben und ihn gebeten mir aufgrund unseres Termins 2 Angebote zu machen.
Ich habe mich dann für eines der Angebote entschieden und dann ging es auch direkt los. Alle Teile waren sofort lieferbar. Michele hatte mich auch immer auf dem aktuellen „Bearbeitung“-Stand gehalten.
Letzte Woche war dann alles fertig und er hat mir meinen Media Center am Dienstag vorbei gebracht und eingerichtet. Meinen Sony-270 hatte er direkt nach Lampentausch noch kalibriert und so alles fertig gemacht. Ich bin echt erstaunt was man bildtechnisch da noch rausholen kann. :clap:
Ich bin super zufrieden und nutze den Media Center mit
der tollen Kodi-Oberfläche jeden Tag.
Vielen Dank Michele für den tollen Job!

Viele Grüße aus Sinsheim
Steffen

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 479
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von HighEndHarry » Dienstag 17. November 2020, 17:09

Gibt es schon Infos wie sich die neuen MadVR Lizenzbestimmungen auf das Mediacenter auswirken?
3) There's a new "license.pdf". The new license shouldn't make much of a difference for end users. But a key thing is that we wanted to clarify that we do NOT like the idea of commercial companies using madVR (without our approval) to earn money. We do have agreements with J.River, ZoomPlayer and a couple others. But we don't want especially commercial HTPC builders to use madVR to build products which compete with Envy. Which should be obvious to anyone. The new license.pdf is very clear on this. The old one didn't allow commercial use of madVR, either, but the new one is just even more clear about it.

4) This new build is time limited. It will start to complain nicely (a 10 second OSD message) at February 1st, 2021, and will stop working at March 1st, 2021. This is another measure to stop commercial HTPC builds to use madVR against our will. Of course I promise to create new test builds way before that. So again, should not be a big issue for you guys (I hope).
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Benutzeravatar
SchaffiS3
Beiträge: 564
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von SchaffiS3 » Donnerstag 19. November 2020, 08:31

Interessant ist, das die Seite auf der Homepage jetzt bei CineMedia Heimkino Partner leer ist. Die hatten ja auch den HTPC zum Verkauf in 3 Versionen.
Bin gespannt wie sich das mit der Lizenz wirklich auswirkt.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge

techno1999
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 16:20

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von techno1999 » Freitag 20. November 2020, 22:12

Ich finde die Entscheidung vollkommen richtig von Madshi denn als Entwickler von der Software möchte er auch profitieren . Aber es gibt Leute die bedienen sich daran werden raffgierig und geben nix ab vom Gewinn , es ist zwar eine Open source Software aber man sollte fair bleiben gegenüber dem Entwickler .

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 479
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von HighEndHarry » Samstag 21. November 2020, 12:37

Ohne Frage, die Entscheidung kann ich absolut nachvollziehen. Persönlich hätte ich dem schon viel schneller einen Riegel vorgeschoben.
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

techno1999
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 16:20

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von techno1999 » Samstag 21. November 2020, 15:31

Um so etwas umzusetzen musste Madshi die Geschäftsbedingungen ändern da MadVR / HTPC eine Open Source Software ist . Ich bin auch der Meinung wenn jemand HTPC‘s verkauft bzw. anbietet der sollte auch Lizenzgebühren zahlen .

schnarcherstrasse
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 05:27

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von schnarcherstrasse » Montag 23. November 2020, 10:33

techno1999 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 22:12
Aber es gibt Leute die bedienen sich daran werden raffgierig und geben nix ab vom Gewinn
Und was möchtest du damit hier in diesem Thread speziell sagen ? Oder geht es dir nur um eine allgemeine Feststellung dass man auch eine Open Source Software von sich aus finanziell unterstützen sollte ?
Wäre nett eine konkrete Aussage zu lesen, danke !

Wenn jemand einen PC verkauft (Mediamarkt, Saturn, usw) kann man damit alles mögliche anstellen - eigentlich müsste jeder für alles was möglich ist zahlen wenn man deiner Logik folgt...

techno1999
Beiträge: 299
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 16:20

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von techno1999 » Montag 23. November 2020, 12:50

Moin ,
ich wollte nur damit darlegen wenn jemand ein HTPC / Madvr Gewerblich anbietet sollte er damit verpflichtet werden Lizenzgebühren abzuführen .
Ich wäre auch als Privatkunde bereit für die Software Geld zu bezahlen .

schnarcherstrasse
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 05:27

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von schnarcherstrasse » Montag 23. November 2020, 13:12

Ich kann mich nicht erinnern dass Michele MADVR gewerblich anbietet bzw. sich die Software bezahlen lässt - zumindest bei mir hat er es nicht - und wir sind ja hier in dem Thread zu seinen Mediacentern/HTPC.
Konkret haben wir um ein Beispiel zu nennen in meinem Fall gemeinsam die Hardware nach meinem Budget und meinen Anforderungen zusammengestellt und er hat den Zusammenbau und das Funktionieren der Teile untereinander sicherzustellen.
Einer meiner Anforderungen war so viele meiner Einzelkomponenten wie möglich in einem Gerät zu vereinen (BluRay UHD Mediaplayer Sat-TV Darbee Vision...) und das Teil an die Fähigkeiten des zukünftigen Projektors anzupassen.

Wenn er für mich die Installation freier Software (Open Source) wie Kodi oder MadVR übernimmt und ich mir die Arbeit spare sehe ich das als eine nette Geste an - auch wenn er sich die Mühe macht das Ding perfekt in meine Kette einzubinden und für mich die optimalen Einstellungen ermittelt, sowohl für das Bild als auch für den Ton.
Dass ich seine Anreise und seinen Aufwand extra entlohne ist selbstverständlich, immerhin MUSS er das nicht tun.

Wenn er zukünftig eine lizenzpflichtige Version einer Software einsetzen möchte gehe ich davon aus dass diese Software zugekauft wird bzw. Lizenzgebühren bezahlt werden.
Für eine Gratissoftware extra zu löhnen ist zwar nett aber Unsinn. Spenden kann man natürlich, aber das sollte jedem freistehen.

Daher finde ich dein Zitat unpassend. Zumindest hier in diesem Thread.

George Lucas
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:09

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von George Lucas » Dienstag 24. November 2020, 18:36

schnarcherstrasse hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 13:12
Ich kann mich nicht erinnern dass Michele MADVR gewerblich anbietet
Na, ich weiß nicht...
Ist madVR nicht ein Teil des Systems?
Würden die Leute über 6.000 Euro für einen fix und fertig konfigurierten Mediacenter bezahlen, wenn madVR nicht implementiert und einsetzbar ist?
________________________________
Gruß
Michael

George Lucas
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:09

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von George Lucas » Dienstag 24. November 2020, 18:44

schnarcherstrasse hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 10:33
Wenn jemand einen PC verkauft (Mediamarkt, Saturn, usw) kann man damit alles mögliche anstellen - eigentlich müsste jeder für alles was möglich ist zahlen wenn man deiner Logik folgt...
In diesem Fall sind alle Lizenzgebühren vom Verkäufer/Hersteller bezahlt worden für Windows, Intel und sonstige Hard/Software.
Wenn du anschließend Photoshop oder was auch immer legal aufspielst, hast Du für diese Programme bezahlt als Endanwender.

Madshi hat aber bislang kein Geld erhalten, so wie ich das verfolgt habe. Während Anna&Flo die Nutzung "ihrer" Softwere-Version unterbunden haben für den gewerbliche Nutzung (Herstellung) eines Media PC, hat Madshi jetzt mit neuen Nutzungsbedingungen reagiert.

Im Grunde doch ganz einfach. An Madshi wenden und eine Lizenzvereinbarung treffen. Fertig. Dürfte nicht die Welt kosten und wird anschließend halt auf den Verkaufspreis aufgeschlagen.
________________________________
Gruß
Michael

schnarcherstrasse
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 05:27

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von schnarcherstrasse » Mittwoch 25. November 2020, 06:25

Wie ich bereits geschrieben hatte - Michele hat mir den Zusammenbau eines Hochleistungscomputers in einem wohnzimmertauglichen Gehäuse verkauft welcher mir auch ermöglichen soll mich von einigen meiner Einzelkomponenten zu trennen.
Die oben erwähnte Raffgierigkeit/Gewinnmaximierung wäre mir nicht aufgefallen - viel mehr eine Servicebereitschaft die mir bisher nicht untergekommen ist.
Ich selbst habe weder Lust noch die Zeit mir das nötige technisch/fachliche Wissen welche PC-Hardware optimal miteinander zusammenarbeitet bzw. wie man die Teile untereinander optimal konfiguriert anzueignen um ein stabiles Endprodukt zu erhalten für welches man den Begriff "Plug and Play) verwenden kann.
Meine bisherigen Erfahrungen mit HTPCs war eher ernüchternd was die Stabilität und das Ergebnis angeht.

Schon der Einsatz von KODI oder einer ähnlichen (Mediaverwaltungs/Player) Gratissoftware macht einen PC zu einem HTPC oder Mediacenter.
But we don't want especially commercial HTPC builders to use madVR to build products which compete with Envy. Which should be obvious to anyone. The new license.pdf is very clear on this. The old one didn't allow commercial use of madVR, either, but the new one is just even more clear about it.
Im Gegensatz zu ENVY kann man man dieses Gerät natürlich auch für andere Dinge - Arbeiten, Internetsurfen, Games,...nutzen
Würden die Leute über 6.000 Euro für einen fix und fertig konfigurierten Mediacenter bezahlen, wenn madVR nicht implementiert und einsetzbar ist?
Wie auch immer du auf diesen Preis kommst - aber ich nehme an Hardcore Gamer geben sogar deutlich mehr für ihre Systeme aus - wie auch immer man die nennt.

Kurz zu MadVR
..musste Madshi die Geschäftsbedingungen ändern da MadVR / HTPC eine Open Source Software ist
Ich persönlich finde es großartig dass es diese Software gibt - aber solange diese unentgeltlich angeboten wird ist es legitim diese auch kostenfrei zu verwenden.

Wird diese Software für Gewerbetreibende kostenpflichtig und möchte man einen PC auf dem die kostenpflichtige MADVR-Version vorinstalliert ist verkaufen müssen natürlich Lizenzgebühren bezahlt werden.

ABER - wenn ich madVR als Privatpersonen nutzen möchte kann ich diese natürlich jederzeit weiterhin gratis installieren (lassen).
Of course I promise to create new test builds way before that. So again, should not be a big issue for you guys (I hope).

Benutzeravatar
bernhard.s
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 11:40
Kontaktdaten:

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von bernhard.s » Mittwoch 25. November 2020, 06:50

George Lucas hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 18:36
Würden die Leute über 6.000 Euro für einen fix und fertig konfigurierten Mediacenter bezahlen, wenn madVR nicht implementiert und einsetzbar ist?
Wo nimmst du immer diesen Mondpreis her.... :confused:

Sorry, aber das ständige Wiederholen von diesem Preis - und es wurde dir in anderen Foren schon öfter geschrieben, dass der viel zu hoch ist - hat irgendwie den Anstrich von Populismus..........lass es doch einfach.......!
Schönen Gruß

Bernd

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7637
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von wolfmunich » Mittwoch 25. November 2020, 09:40

Servus,

eine faire und sachliche Darstellung der Informationen wäre in jeder Hinsicht erforderlich. Ich vermisse dies in den letzten Beiträgen dieses Threads.
Sachlage ist, das madVR bis dato eine OpenSource Software ist die jederman ohne irgendwelche Gebühren nutzen kann. Eine lizenzpflichtige Version die wahrscheinlich ab 2021 veröffentlicht wird, ist von denjenigen die sie nutzen möchten auch zu bezahlen.
Jegliche Diskussion ob für Open Source freiwillig Lizenzen gezahlt werden sollten liegt in einem emotionalen Bereich der nicht Gegenstand hier sein sollte. Der Entwickler von madVR weiß sehr genau was er da tut und verfährt auch entsprechend.
Irgendwelche fadenscheinige Preise für Mediacenter hier zu posten die jegliche Kenntnis des Produkts vermissen lassen gehören ebenfalls nicht hierher. Da dies schon auf eine Diffamierung des Betreibers des Mediacenters hier abzielt würde ich mir wünschen das dies künftig unterlassen wird.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

schnarcherstrasse
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 23. September 2020, 05:27

Re: Mediacenter von Michele

Beitrag von schnarcherstrasse » Mittwoch 25. November 2020, 09:47

Danke - sehe ich genauso.
:clap:

Antworten