Konkurrenz für Sony?

Konkurrenz für Sony?

Beitragvon wolfmunich » Samstag 28. Mai 2016, 23:26

Servus,

ab Januar 2017 soll von Acer ein neuer nativer 4K-Beamer auf den Markt kommen. Mal schauen wie die Technik im Vergleich sein wird und was für ein Preis letztendlich zu zahlen ist.

Acer 4K
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7060
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Sonntag 29. Mai 2016, 03:02

Bin langsam gespannt, wann die anderen Anbieter (Epson etc.) mit auf den 4K Zug aufspringen. Wenn Acer den 2017 auf den Markt bringt, dann wird das Ganze wahrscheinlich auch bei den anderen ebenfalls in diesem Zeitraum losgehen... Ist ja noch ein bißchen Zeit bis dahin...

Soll mir nur Recht sein, da ich meinen eh noch 2,5 Jahre behalten möchte :)

PS: Und das müsste von Acer ein DLP sein?

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon pebo_muc » Sonntag 29. Mai 2016, 10:10

DLP ist zwar nichts für mich, aber mehr Angebot ist nie schlecht! Dann kommen sicher auch die Preise etwas runter... :clap:
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1230
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Sonntag 29. Mai 2016, 10:17

Mich würde interessieren, ob man bei 4K ebenfalls den DLP-Effekt hat?

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Der Pirat » Sonntag 29. Mai 2016, 10:34

Was ist ein DLP Effekt?

Meinst Du den Regenbogen Effekt ? Denn dieser hat eigentlich nichts mit DLP zu tun (auch wenn er hier meist durch die Sequenzielle Farberzeugung durch ein sich drehendes Farbrad erzeugt wird).

Ich hoffe aber das in Zukunft auch einmal ein bezahlbarer 3 Chip DLP Beamer auf den Markt kommt (warum das bis heute nicht passiert, ist mir sowieso ein Rätsel)

Gruß
Benutzeravatar
Der Pirat
 
Beiträge: 159
Bilder: 20
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 11:45
Wohnort: 91154 Roth

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Sonntag 29. Mai 2016, 10:50

Genau den meine ich...

Ist für mich ein absolutes Ausschlusskriterium. Ein Kumpel hatte mal einen und ich habe die ganze Zeit die 3 Farben gesehen...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon pebo_muc » Sonntag 29. Mai 2016, 11:04

Der Regenbogeneffekt hat ja nichts mit der Auflösung zu tun sondern nur mit derGeschwindigkeit des Farbrads...und der Acer hat ein Farbrad...ich sehe das auch und mich stört's, also faellt Ein-Chip-DLP für mich aus...
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1230
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Der Pirat » Sonntag 29. Mai 2016, 11:09

Ja, das kann echt nerven :catfight:

Aber aus eigener Erfahrung (ich hatte schon drei DLP Beamer) kann ich nur sagen das bei billig Geräten der Regenbogen Effekt mehr ausgeprägt war als bei hochwertigen Geräten.

Mein letzter DLP war ein Marantz VP 15/S1 (auch ein einchip DLP), der war derart gut das ich hier keinen Regenbogen Effekt bemerkt hatte.

Gruß Rüdiger
Benutzeravatar
Der Pirat
 
Beiträge: 159
Bilder: 20
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 11:45
Wohnort: 91154 Roth

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Sonntag 29. Mai 2016, 11:12

Dachte das durch die feinere Auflösung die Fabrstreifen ebenfalls feiner werden und somit weniger sichtbar...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon pebo_muc » Sonntag 29. Mai 2016, 12:04

das RGBRGB Farbrad ist wahrscheinlich besser als das RGBCYW...also könnte der Effekt dadurch natürlich minimal sein...muss man sich mal anschauen, denke ich... :hmmm:
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1230
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Donnerstag 9. Juni 2016, 13:24


Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon pebo_muc » Freitag 10. Juni 2016, 16:32

Joker82 hat geschrieben:Hier nochmal News zum Thema...

reduzierter Rainbow Effect :no:
http://www.insideci.co.uk/news/acer-announces-v9800-low-noise-4k-uhd-dlp-projector.aspx


Was meinst Du?

Hat Rainbow oder hat kein Rainbow?

Ich verstehe: Hat immer noch Rainbow
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1230
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Freitag 10. Juni 2016, 18:19

In der Review steht "verminderter" Regenbogeneffekt...

Sprich brauch kein Mensch... Bei 4K für mich ein NO GO...

Eigentlich schade, das keine wirkliche Konkurenz rauskommt....

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon GROBI_TV » Sonntag 12. Juni 2016, 09:29

ich glaube nicht, daß mit der derzeitigen dlp technik auch nur annähernd der reflektiven technik sxrd oder dila konkurrenz gemacht werden kann. ganz im gegenteil. je höher die native auflösung, umso schlechter der native kontrast. die kinos zeigen uns dies ja täglich. zusätzlich sind die bisherigen gezeigten dlp 4k lösungen - optoma und benq auf der ise - keine nativen 4k geräte gewesen. das sind lösungen auf ehshift basis. erschwerend kam dann noch die preisvorstellung von optoma - die haben dort eine neue led technik erstmalig verwendet - hinzu. sie lag irgendwo zwischen 5 und 10000 euro.

ich persönlich mache mir keine große hoffnung, daß wir mit der derzeitigen dlp technik eine ernsthafte konkurrenz zu den bisherigen anbietern bekommen.
GROBI_TV
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 18:04

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon GROBI_TV » Sonntag 12. Juni 2016, 10:22

GROBI_TV
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 18:04

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Der Pirat » Sonntag 12. Juni 2016, 12:15

GROBI_TV hat geschrieben:ich glaube nicht, daß mit der derzeitigen dlp technik auch nur annähernd der reflektiven technik sxrd oder dila konkurrenz gemacht werden kann. ganz im gegenteil. je höher die native auflösung, umso schlechter der native kontrast. die kinos zeigen uns dies ja täglich. zusätzlich sind die bisherigen gezeigten dlp 4k lösungen - optoma und benq auf der ise - keine nativen 4k geräte gewesen. das sind lösungen auf ehshift basis. erschwerend kam dann noch die preisvorstellung von optoma - die haben dort eine neue led technik erstmalig verwendet - hinzu. sie lag irgendwo zwischen 5 und 10000 euro.

ich persönlich mache mir keine große hoffnung, daß wir mit der derzeitigen dlp technik eine ernsthafte konkurrenz zu den bisherigen anbietern bekommen.


Hallo,

Ich finde man sollte die DLP Beamer nicht schlecht reden bevor man die selbst gesehen hat :no:

So schlecht sind die unter Umständen nicht :hit:

Ich selbst hatte einen Marantz VP 15/1 und etwas besseres hatte ich noch nicht, da kommt selbst heute mein Sony HW 65 nicht heran.

Auch der Regenbogen Effekt war bei diesem Beamer (für mich) nicht zu sehen.

Der größte Vorteil ist für mich jedoch die gleichbleibende ( über die gesamte Lebensdauer) Bildquallität.

Alle reflektierenden Lcd (DIla oder Sxrd) verändern sich im Laufe der Zeit ständig und die Bildqualität wird vom ersten Tag an immer schlechter.

Leider gibt es im bezahlbaren Bereich keine 3 Chip DLP Beamer (warum auch immer?), da gibt es keinen Regenbogen Effekt :cool1:
Wer jedoch schon einmal einen guten 3Chip DLP Beamer gesehen hat, ist meist begeistert davon.

Gruß Rüdiger

Pachtel: auch 3D ist bei DLP um einiges besser :coffee:
Benutzeravatar
Der Pirat
 
Beiträge: 159
Bilder: 20
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 11:45
Wohnort: 91154 Roth

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Joker82 » Sonntag 12. Juni 2016, 12:44

Dann gehörst Du zu den wenigen, die den Effekt nicht sehen...

Ein Kumpel von mir hatte auch erst einen DLP, bis er dann damals meinen damaligen Epson gesehen hat. Nachdem ich bei ihm war und die ganze Zeit den Regenbogen gesehen habe und es echt als unangenehm empfand, hat er dann genauer hingeschaut und es auch bemerkt. 4 Wochen später ist er umgestiegen...

Und zu diesem Thema muss ich echt sagen, das es sinniger ist, sich für das Geld dann einen anderen ordentlichen Projektor mit Full HD zu holen, als einen 4K mit "reduzierten" Regenbogen (günstig wird der Optoma ja wohl auch nicht).
Ich finde es auch schade, das auf dem Markt so wenig Bewegung ist, aber vielleicht kommen ja Epson oder JVC spätestens nächstes Jahr mit echten 4K Panels. Bis dahin muss halt jeder auf Sony setzen, wenn er echtes 4K möchte. Nach einem halben Jahr bin ich mit meinen Sony, bin ich mehr als zu frieden. Und der Umstieg war deutlich bemerkbar, selbst Freunde welche nun mal wieder einen Film schauen kommen bemerken den Unterschied...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1858
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Der Pirat » Sonntag 12. Juni 2016, 13:14

Joker82 hat geschrieben:Dann gehörst Du zu den wenigen, die den Effekt nicht sehen...

Ein Kumpel von mir hatte auch erst einen DLP, bis er dann damals meinen damaligen Epson gesehen hat. Nachdem ich bei ihm war und die ganze Zeit den Regenbogen gesehen habe und es echt als unangenehm empfand, hat er dann genauer hingeschaut und es auch bemerkt. 4 Wochen später ist er umgestiegen...

Und zu diesem Thema muss ich echt sagen, das es sinniger ist, sich für das Geld dann einen anderen ordentlichen Projektor mit Full HD zu holen, als einen 4K mit "reduzierten" Regenbogen (günstig wird der Optoma ja wohl auch nicht).
Ich finde es auch schade, das auf dem Markt so wenig Bewegung ist, aber vielleicht kommen ja Epson oder JVC spätestens nächstes Jahr mit echten 4K Panels. Bis dahin muss halt jeder auf Sony setzen, wenn er echtes 4K möchte. Nach einem halben Jahr bin ich mit meinen Sony, bin ich mehr als zu frieden. Und der Umstieg war deutlich bemerkbar, selbst Freunde welche nun mal wieder einen Film schauen kommen bemerken den Unterschied...


Hi,

verstehe mich nicht falsch :blink:

Auch ich hatte schon mehrere DLP Beamer im günstigen Preissegment (z.B. Sharp plv Z201 oder BenQ W5000), bei diesen 1Chip DLP Beamern konnte auch ich den Regenbogen Effekt sehen (hat mich jedoch nicht genervt).
Jedoch war das beim Marantz Beamer nicht der Fall :thumbsup:

Was ich sagen möchte ist, dass wenn die Hersteller ihre Aufgaben verstehen, muss es diesen Regenbogen Effekt nicht geben und wenn es endlich 3Chip DLP geben würde, würde es den Regenbogen Effekt sowieso nicht geben.

Gruß Rüdiger
Benutzeravatar
Der Pirat
 
Beiträge: 159
Bilder: 20
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 11:45
Wohnort: 91154 Roth

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon GROBI_TV » Sonntag 12. Juni 2016, 21:42

DerPIRAT: ich habe einen teil der neuen geräte gesehen und offen gesagt kann der hersteller aus dieser dlp technik kaum mehr rausholen, als ti reinsteckt. die dlp technik hat sich nun einmal im gegensatz zu anderen technologien in den letzten jahren kaum weiterentwickelt. die dlp chips sind kleiner geworden und ich kann die dinger nun in das handy oder tablet einbauen, aber im projektorenbereich gibt es nun eimal die anforderung "schwarzwert / kontrast" und hier sieht es weiterhin mau aus.

was meinst du, warum es bei den 4k dlp projektoren einen schlechteren nativen kontrast als bei den 2k dlp projektoren gibt? das ist alles nicht so einfach zu lösen. und dein marantz in allen ehren. ich habe jahrelang die geräte auch verkauft und war begeistert. nur die kombination aus tiefem schwarz und hoher helligkeit wird er im vergleich zu einem 65er nicht haben. ansonsten kaufe ich dir den marantz sofort ab ;-)

schauen wir mal, was da noch alles kommen wird. die hoffnung stirbt zuletzt.
GROBI_TV
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 18:04

Re: Konkurrenz für Sony?

Beitragvon Der Pirat » Sonntag 12. Juni 2016, 22:12

Hallo Grobi :lol:

Ja der HW65 ist heller und hat (noch) das bessere Schwarz und kann sehr gut 3D.

Deswegen habe ich ihn ja auch :mml:

Das was mir jedoch sehr aufgefallen ist, ist das der Marantz seine sehr gute Quallität immer gleichbleibend behalten hatte,
meine Sony Beamer jedoch vom erstem Tage an, an Bildquallität verloren hatten.

Mein HW 50 hatte nach zwei Jahren Benutzung (ca. 800 Std.) nicht mehr die Bildqualität eines 5 Jahre alten Marantz :hmmm:

Gruß Rüdiger
Benutzeravatar
Der Pirat
 
Beiträge: 159
Bilder: 20
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 11:45
Wohnort: 91154 Roth

Nächste

Zurück zu Das schöne Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast