2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 07:06

starcat hat geschrieben:Hmm. Ganz am Anfang habe ich geschrieben, dass ich keine Anamorphe Linse haben will. Sie löst zwar das Problem mit dem zoomen und behält die volle vertikale *optische* Auflösung aber das Signal selbst wird beim "Anamorph"-Umschalten im Projektor skaliert, da es eigntlich keine anamorphe Stauchung auf der BD gibt. Und dafür 8000 EUR zu verlangen (mit CineSlide), also ich weiß nicht, ist meiner Meinung nach deutlich zu viel. Und sie reduziert die Helligkeit um ca. 10% (ist aber vielleicht nicht so wichtig, wenn der Beamer Hell genug ist).


Du hast eher einen Lichtgewinn von 20-25%, denn ohne Linse würdest du zoomen und dir gehen insgesamt 280 Pixel in der Höhe flöten.
16:9 = 1920 x 1080 px , 21:9 = 1920 x 800 px.
Mit Anamorphot hast du die volle Auflösung, also auch viel mehr Pixel die leuchten und mehr Helligkeit. Das bringt dir fast ⅓ mehr Helligkeit.
Jetzt noch die ca. 5% Lichtverlust durch die ISCO III. Also bist du schon um einiges heller bei 21:9 mit Anamorphot wie bei der Zoom Lösung.

Ich habe 4 Jahre lang gesucht, weil ich die Preise auch nicht zahlen wollte, und habe meine ISCO III dann für 1250€ aus Hong Kong bekommen :rock:
Natürlich ist das ein super Schnäppchen, allerdings verkaufen immer mal wieder welche die ISCO III im AV Forum (nicht AVS Forum) für 2000- 2500€.


wolfmunich hat geschrieben:Warum sollte in 4K Zeiten eine anamorphe Linse ausgedient haben? Erklär mir das bitte.
Bei mir bleibt die Linse immer im Lichtweg, dadurch grundsätzlich immer die gleiche Helligkeit egal welches Format.


Das stimmt nicht. Wenn bei dir die Linse im Lichtweg bleibt musst du bei 16:9 stauchen was dir links und rechts Pixel wegnimmt und du Helligkeit verlierst.
Würdest du ihn aus dem Weg nehmen, hättest du immer die gleiche Helligkeit.
Ich lasse meine aber auch immer davor.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 16. August 2018, 10:23

flinke flasche hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Wenn bei dir die Linse im Lichtweg bleibt musst du bei 16:9 stauchen was dir links und rechts Pixel wegnimmt und du Helligkeit verlierst.
Würdest du ihn aus dem Weg nehmen, hättest du immer die gleiche Helligkeit.
Ich lasse meine aber auch immer davor.


Ich bin bisher immer davon ausgegangen das bei 16:9 Material wenn die Linse im Lichtweg ist die Helligkeit gleich bleibt nur bei Wegnahme der Linse die Helligkeit erhöht wird. Ist aber letztendlich wurscht da hauptsächlich Scopeformat geschaut wird.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 10:30

wolfmunich hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Wenn bei dir die Linse im Lichtweg bleibt musst du bei 16:9 stauchen was dir links und rechts Pixel wegnimmt und du Helligkeit verlierst.
Würdest du ihn aus dem Weg nehmen, hättest du immer die gleiche Helligkeit.
Ich lasse meine aber auch immer davor.


Ich bin bisher immer davon ausgegangen das bei 16:9 Material wenn die Linse im Lichtweg ist die Helligkeit gleich bleibt nur bei Wegnahme der Linse die Helligkeit erhöht wird. Ist aber letztendlich wurscht da hauptsächlich Scopeformat geschaut wird.


Nee, da du ja dann horizontal stauchen musst um das richtige 16:9 Formal zu bekommen.

Da es wirklich sehr wenig 16:9 Filme gibt nehme ich das Übel auch in kauf :lol:
Teilweise kann man die Filme aber auch in 21:9 schauen, da das wichtigste sich in dem 21:9 Bereich abspielt :wink:
21:9 ist einfach viel geiler. Auch IMAX finde ich nicht so toll :no:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 16. August 2018, 12:32

Servus,

Ne ne, das 16:9 durch die Linse ist genau so hell wie das 21:9 durch die Linse.
16:9 wird zwar gestaucht, aber dafür wird ja auch das Bild kleiner.

Wenn ich die Linse raus nehme, dann brauche ich nicht stauchen und kann das ganze 16:9-Panel nutzen, dann geht die Sonne auf. :grin:

Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 16. August 2018, 12:41

Kreuzi hat geschrieben:Servus,

Ne ne, das 16:9 durch die Linse ist genau so hell wie das 21:9 durch die Linse.
16:9 wird zwar gestaucht, aber dafür wird ja auch das Bild kleiner.

Wenn ich die Linse raus nehme, dann brauche ich nicht stauchen und kann das ganze 16:9-Panel nutzen, dann geht die Sonne auf. :grin:

Grüße
Frank


Hab ich also doch Recht. Danke für die Aufklärung.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 14:09

Kreuzi hat geschrieben:Servus,

Ne ne, das 16:9 durch die Linse ist genau so hell wie das 21:9 durch die Linse.
16:9 wird zwar gestaucht, aber dafür wird ja auch das Bild kleiner.

Wenn ich die Linse raus nehme, dann brauche ich nicht stauchen und kann das ganze 16:9-Panel nutzen, dann geht die Sonne auf. :grin:

Grüße
Frank



Wenn du ein (komplettes voll belegtes) 16:9 Signal durch die Linse jagst kommt ein 21:9 Bild raus.
So machen wir es ja mit 21:9. Wir skalieren das Bild auf die volle Höhe (schwarze Balken weg) und entzerren es mit der Linse.

Um ein 16:9 Bild mit Linse zu bekommen musst du es seitlich auf 4:3 stauchen um dann mit der Linse zu strecken, also nimmst du seitlich Pixel weg, deshalb fehlt die Helligkeit dieser Pixel.
Wenn du die Linse aus dem Weg nimmst geht bei 16:9 wieder die Sonne auf da du seitlich nicht stauchen musst.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 16. August 2018, 14:17

Es fehlt zwar die Helligkeit dieser Pixel, es ist jedoch immer noch genau so hell wie das 21:9 Bild. Die Helligkeit wird in Bezug auf die Fläche angegeben :wink:
Das Bild auf der LW ist ja dann auch gestaucht.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 15:42

Kreuzi hat geschrieben:Es fehlt zwar die Helligkeit dieser Pixel, es ist jedoch immer noch genau so hell wie das 21:9 Bild. Die Helligkeit wird in Bezug auf die Fläche angegeben :wink:
Das Bild auf der LW ist ja dann auch gestaucht.


Jetzt verstehe ich wie ihr das meint :hit: .
Ihr meint ein 16:9 Bild ist mit und ohne Anamorphot gleich hell, da es die gleiche Fläche ausleuchtet.

Meiner Meinung stimmt das aber trotzdem nicht :hmmm:
oder ich hab zu viele :hit: von euch bekommen, denn die volle Helligkeit bekomme ich ja nur wenn ich alle Pixel ansteuere oder durchleuchte.
Nicht genutzte Pixel verkleinern ja die Fläche durch die das Licht kommt und es bleibt mehr im Gehäuse zurück.
Das gleiche kann ich mit meiner Adaptiven Iris (nicht automatische Blende) im Epson einstellen. Je kleiner ich den Wert mache desto dunkler wird das Bild.

Wenn ich eine Fläche von 160 x 90 cm mit 100 Lampen je 1 Watt beleuchte ist die Fläche heller wie
wenn ich eine Fläche von 160 x 90 cm mit 50 Lampen je 1 Watt beleuchte.

Hier noch was sehr interessantes zum Lesen über das ganze Thema
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 16. August 2018, 16:28

flinke flasche hat geschrieben:
Jetzt verstehe ich wie ihr das meint :hit: .
Ihr meint ein 16:9 Bild ist mit und ohne Anamorphot gleich hell, da es die gleiche Fläche ausleuchtet.



Nein.

Das 16:9 Bild durch die Linse ist genau so hell wie das 21:9 Bild durch die Linse.

Stell Dir mal eine 16:9-LW vor.
Auf diese LW wirfst Du jetzt ein leinwandfüllendes Bild. Nun schiebst Du die Linse davor und das Bild wird breiter; in unseren Fall fällt das dann über die Leinwand raus. Jetzt aktivierst Du die Stauchung für ein 16:9-Bild, das Bild wird wieder schmaler, da einige Pixel nicht genutzt werden------ aber uns fällt das nicht auf, weil die ungenutzen Pixel ausserhalb der LW sind. Auf unsere LW leuchten jetzt genau so viele Pixelchen wie beim 21:9 Bild welches wir über die LW hinausprojezieren lassen.
Gleich viel Pixel = gleiche Helligkeit.

Das 16:9 OHNE Linse auf die gleiche Fläche ist dann heller als das 16: MIT Linse, da, wie Du ja richtig schreibst, bei OHNE Linse mehr Pixel aktiv sind und Du dann die MEHRPixel wieder zooem musst.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 16:52

Stell Dir mal eine 16:9-LW vor.

ok

Auf diese LW wirfst Du jetzt ein leinwandfüllendes Bild.

ok

Nun schiebst Du die Linse davor und das Bild wird breiter; in unseren Fall fällt das dann über die Leinwand raus.

ok

Jetzt aktivierst Du die Stauchung für ein 16:9-Bild, das Bild wird wieder schmaler, da einige Pixel nicht genutzt werden
------ aber uns fällt das nicht auf, weil die ungenutzen Pixel ausserhalb der LW sind.

ok

Auf unsere LW leuchten jetzt genau so viele Pixelchen wie beim 21:9 Bild welches wir über die LW hinausprojezieren lassen.

nein, da wir das Bild stauchen. Das heißt der Scaler nimmt in der horizontalen 33% der Pixel weg bzw. schaltet sie ab,
weshalb ein 16:9 Bild mit Linse und 21:9 Bild mit Linse nicht gleich viele Pixel ansteuert um ein korrektes Bild anzuzeigen.

Gleich viel Pixel = gleiche Helligkeit.

Sind aber nicht gleich viele Pixel. :no:
Gleich viele Pixel sind es nur 16:9 ohne Linse & 21:9 mit Linse.


Das 16:9 OHNE Linse auf die gleiche Fläche ist dann heller als das 16: MIT Linse, da, wie Du ja richtig schreibst, bei OHNE Linse mehr Pixel aktiv sind und Du dann die MEHRPixel wieder zooem musst.


Aber hier schreibst du ja genau das was ich sage, 16:9 ist mit Linse nicht so hell wie ohne Linse.
16:9 ohne Linse = volle Auflösung (1920 x 1080) = 100% Helligkeit
21:9 ohne Linse = nicht volle Auflösung, da schwarze Balken (ca. 280 weniger Pixel in der Höhe) = 67% Helligkeit (-33% der Stauchung)
21:9 mit Linse = volle Auflösung (1920 x 1080) = 100% Helligkeit
16:9 mit Linse = nicht volle Auflösung (ca. 1280 x 1080) = 67% Helligkeit (-33% der Stauchung)


Es ging doch darum, das 16:9 mit Linse und 21:9 mit Linse Gleich hell sind - oder eben nicht.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon dirk48 » Donnerstag 16. August 2018, 16:55

Das ist doch mal eine erhellender Fred !
Bei den 4k Sony Panels gibt es noch mehr Pixel abzuholen....da SIe von Kinoprojektoren "abstammen" 4096 x 2160p,wird es um einige % heller, wenn man die 3840 x 2160p UHD scaliert.
Sehe ich zwar nicht bei mir, beruhigt aber ungemein :weg:


P.S. Was ganz trauriges, was gar nicht hier her passt,mich aber gerade umtreibt:
Aretha Franklin ist heute im Alter von 76 verstorben
dirk48
 
Beiträge: 778
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 16:58

dirk48 hat geschrieben:Das ist doch mal eine erhellender Fred !

Wie siehst du das mit der Helligkeit, hast doch auch ne ISCO III oder nicht ?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon dirk48 » Donnerstag 16. August 2018, 17:04

Nein ich habe wie Frank und Wolfgang eine 1,25. mit Sony Panel und dem Lumagen Scaler 4096 x 2160p.
Wegen meiner AT LW wollte ich jede Möglichkeit nutzen, sehen tue ich den Unterschied aber nicht---sind ja auch nur lumpige 256 Pixel :totlachen:
dirk48
 
Beiträge: 778
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon starcat » Donnerstag 16. August 2018, 22:09

flinke flasche hat geschrieben:Wenn du ein (komplettes voll belegtes) 16:9 Signal durch die Linse jagst kommt ein 21:9 Bild raus.
So machen wir es ja mit 21:9. Wir skalieren das Bild auf die volle Höhe (schwarze Balken weg) und entzerren es mit der Linse.

Um ein 16:9 Bild mit Linse zu bekommen musst du es seitlich auf 4:3 stauchen um dann mit der Linse zu strecken, also nimmst du seitlich Pixel weg, deshalb fehlt die Helligkeit dieser Pixel.
Wenn du die Linse aus dem Weg nimmst geht bei 16:9 wieder die Sonne auf da du seitlich nicht stauchen musst.


Genau so ist es, wie Tobbias schreibt!
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon starcat » Donnerstag 16. August 2018, 22:27

Hmm, so vie ich die Sache sehe bin ich zum Entschluss gekommen beides zu kombinieren, d.h.

a) 320 x 180 in 16:9 (mehr geht wegen der Raumhöhe nicht)
b) 350 x 149 in 2.35:1 (CIH)

ich mache eine 350 x 180 AT Leinwand (flach und nicht Curved) mit 4-Wege Maskierung. Damit wäre ich am flexibelsten und nutze die Wand komplett aus. Ich könnte dann auf 350x149 maskiert 21:9 gucken und gleichzeitig die volle Höhe von 180cm für 4:3 oder 16:9 nutzen. Gleichzeitig könnte ich daraus auch jederzeit, nach Lust und Laune eine CIH machen in dem ich nur die seitliche Maskierung bewege und dann entweder zoomen oder mit einer ISCO III im Lichtweg projezieren.

Da kommt etwas mehr Tuch zusammen und zwei Somfy Motoren mehr aber darauf kommt es nicht unbedingt an. Das RS485 interface kann sowieso 4x Somfy ILT2. Und meine L/R Lautsprecher kommen auch weiter auseinander.

Vielen Dank nochmals für die vielen Anregungen.

Sagt bitte, was ist da genau der Unterschied zwischen ISCO III und IIIL, L steht für Large glaube ich, wie sind die Abmessungen genau und brauche ich für das VPL-VW1100ES die L oder nur III ohne L, weiß das jemand?
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 16. August 2018, 23:08

Bild
Hier mal der Unterschied der ISCO III & ISCO III L
Für den Sony auf jeden Fall die größere.

Du kannst aber auch eine Runco mit 1:25 Streckungsfaktor für den Sony nutzen.
Die hießen Runco CineWinde oder Teilweise auch CineVision.
Die wäre dann noch größer als die ISCO III L
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3249
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon dirk48 » Donnerstag 16. August 2018, 23:27

Guter Kompromiss.
Zumal viele Serien bei Netflix in 1:2.0 laufen, das dürfte dann 90% füllen
dirk48
 
Beiträge: 778
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon starcat » Donnerstag 16. August 2018, 23:30

Danke, Tobbias.
Kannst du mal die Durchmesser der Linsen ISCO III & ISCO III L posten?
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon starcat » Donnerstag 16. August 2018, 23:31

dirk48 hat geschrieben:Guter Kompromiss.
Zumal viele Serien bei Netflix in 1:2.0 laufen, das dürfte dann 90% füllen

Ja, genau :-) Daran habe ich auch gedacht. Und meine Lieblinge sind die gemischten mit CS und IMAX...
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: 2.35:1 oder 1.78:1 (16:9) Leinwand?

Beitragvon starcat » Donnerstag 16. August 2018, 23:38

Noch eine Frage, ich lese ab und zu, dass für den Anamorphoten unbedingt eine Curved LW her muss, stimmt das, wie sind da eure Erfahrungen?
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

VorherigeNächste

Zurück zu Das schöne Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast