OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergleich

OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergleich

Beitragvon DukeFelix » Mittwoch 11. Januar 2012, 11:21

Moin.
Im Anschluss hab ich mal meinen Vergleich hier auch mal eingestellt, da ja einige den Beitrag bei beisammen nicht mit Bildern
sehen konnten. Vielleicht ist´s ja für den ein oder anderen interessant. Evtl. verfahre ich mit allen meinen neueren Beiträgen so
und stell sie pö a pö ein, wenn Ihr Bock habt.

Ich vermute, das man die Ergebnisse auch durchaus für den Panasonic BDT 310 anwenden kann, da ich gehört habe, das die Technik die gleiche ist
und nur das Gehäuse und Laufwerk (noch) billiger verarbeitet ist.

Technik: JVC X7, Cadre No1 270cm 16:9, dunkler Heimkinokeller,

Und los gehts:

Nachdem sich heraus gestellt hat, das ich einer Fehlinfo bzgl. der
Einstellmöglichkeiten 3D/QDEO beim Oppo vertraute, war der gedachte Vorteil
gegenüber meinem ehemaligen Panasonic-Testsieger erstmal dahin.

Also habe ich die 2-D Bildwiedergabe intensiv mit dem Panasonic BDT300
verglichen, um mich danach zu entscheiden: Behalten oder zurück senden?

Der einzige Vorteil erschien mir zunächst der QDEO Chip zu sein, der für sich gesehen ein wirklich sehr crispes
Bild auf die Leinwand zaubert.

Als Vergleichsszenen habe ich u.a. die Stadt-Panorama Aufnahme aus Batman, Dark Knight (etwa Min31)
benutzt. Ein Flug mit dem Helikopter über eine super ausgeleuchtete Skyline mit etlichen Stolperfallen für einen Bildprozessor...

Bild


Die vielen Details in den Hochhäusern neigen ja ganz schnell zum flimmern, wenn man es mit der
Videosignalbearbeitung übertreibt.

Besonderes Augenmerk legte ich auf dieses Gebäude:


Bild

In den Zwischenräumen der Fenster-Fassade fängt es an zu flimmern, sobald man es mit
dem EQ übertreibt.

Solange exakt diese Fassade nach einem Tuning-Schritt stabil abgebildet wird, ohne
das es darin "fisselt" "jaggied" oder flimmert, kommt es bisher auch bei keiner anderen,
schwierigen Szene zu Problemen!

Schickt man beim OPPO oder beim Panasonic das Bild 1:1 und "clean" ohne jegliche Bildbeeinflussung an den Projektor (JVC X7)
erkenne ich auf Auge keinerlei Unterschiede in der Bildkomposition. Beide liefern die Szene in hervorragender Qualität ab.

- Gleichstand bei unbehandelter Bildausgabe (subjektiver Eindruck)

Oppo BD93:

Den Schärferegler im Videosetup sollte man mit Bedacht nutzen! Bei Stellungen höher(!) als +2 kam es bei meinen Gerät bei Testbildern in filigranen
Bereichen zur "Ausdickung" zBsp. fizzeliger Buchstaben und 1-pixelgroßer Bereiche. Sterne (AVATAR; ANFANG) zb. werden dann weniger differenziert dargestellt.
Viele normalerweise unterschiedlich helle und unterschiedlich große Sterne werden dann gerne auf einem Level dargestellt; viele Sterne scheinen dann auf einer einzigen Tiefenebene zu existieren, wo man zuvor noch
optisch einschätzen konnte, ob sich bestimmte Sterne weiter hinten oder weiter vorne befinden. Das ist aber Nörgeln auf hohem Niveau.

Auch bei der Flugszene in Batman fängt die Fassade des Hochhauses (2. Flugszene nach Umschnitt von Landung M. Freeman auf Dach) an, digital zu flimmern.
Mit dem Schärferegler max auf +2 wird ein hervorragendes, nachbearbeitetes Bild auf die Leinwand geworfen!
Kontrastverstärkung (mögliche 4 Stufen) habe ich nicht genutzt.

Beim 3D-Vergleichstest mit AVATAR erkannte ich keine direkt auffälligen Unterschiede bei der Wiedergabe.
Im Rahmen der Möglichkeiten kann man beiden Playern nichts vorwerfen. Enormer Tiefeneindruck.
Könnte aber sein, das der Oppo letztendlich etwas mehr Tiefe ins 3D-Bild bringt. Das war nur so ein Eindruck,
den ich aber nicht an einer Szene irgendwie greifbar oder nachvollziehbar festmachen konnte. Kann auch sein, das es nur Einbildung war.


Panasonic BDT 300:

Zunächst einmal: Der Panasonic hat einen wesentlich umfangreicheren Videoprozessor als der OPPO.
Nur hab ich den zuvor noch nie genutzt, weil ich immer ein Verfechter des "reinen" 2D-Bildes war.
Sein Name: UniPHIER

Am Wochenende habe ich wegen des Vergleiches das erste mal stundenlang mit dem Prozessor rumgespielt
und war erstaunt, das man dem Bild einen echten "Schliff" geben kann, ohne das man (auf Auge) den Eindruck hat digital etwas
zu "verbiegen"!

Ich habe dann solange an den Einstellungen rumprobiert bis ich ein Bild hatte, wo keine sichtbaren Artefakte den Genuss trüben
das Bild aber merklich besser als im Original-unbehandelt-Modus ausschaut.

Bei der Flugszene aus Batman war der Panasonic eindeutig der Sieger.
Wahrscheinlich sind die einstellbaren Stufen des Video-EQ wesentlich filigraner abgestimmt.

An das messerscharfe, detailverbesserte Bild ohne jegliche Flimmerkanten oder sonstiger, wahrnehmbarer Artefkate
kam der Oppo dann nicht mehr ganz heran.

Bei Nutzung der Videoequalizer beider Maschinen hatte der Panasonic für meinen Geschmack die Nase vorn.
Dennoch sollte man auch hier mit viel Gefühl vorgehen, da zuviel des Guten sofort auf der Leinwand sichtbar wird.

Nun musste ich mich also entscheiden.

Da ich nur Bluray Discs mit einem BD Player anschaue und keine einzige der Zusatzfunktionen
nutze, war auch die Stärke des OPPO als Mediaplayer für mich uninteressant.

Ein kurzer Test der Mediawiedergabe verlief gut. Die Wiedergabe vom Urlaubs-HD-MKV war quasi perfekt.
An den Funktionsumfang und Komfort eines DUNE kommt er aber noch nicht ansatzweise heran.
Ausser Ordnerstrukturen wird hier nix angezeigt. Da bin ich verwöhnt.

Bleibt noch der Player selbst. Ist schon klasse verarbeitet.
Hatte selten einen Player hier, der so schick aussieht und die Metallfront mit Ihrer passgenauen Verarbeitung
der Bedienelemente macht echt was her.

OPPO BD93 mit QDEO-Chip:

+ Optik, Haptik, Wertigkeit
+ Standart Bluray-Bild erstklassig
+ Bluray Bild nachbehandelt: Note 1- (im direkten Vergleich)
+ vollwertige, umfangreiche Mediawiedergabe
+ beleuchtete, echt coole Fernbedienung
+ 2 HDMI Ausgänge
+ Lüfterfrei und superleise
+ superschnelle Reaktion/Navigation
+ dimmbares Display (auch AUS!)
+ Bilddiagonale des Displays einstellbar (evtl. Vorteil bei 3D?)
+ Firmwaresupport, wohl mit immer neuen Features
+ SACD Wiedergabe

- Video-EQ nicht feinstufig genug;
- nur Ton über HDMI 2 nicht möglich
- Mediafiles nur in einfacher Ordnerstruktur darstellbar
- HDMI2 ohne QDEO Ausgabe


Panasonic BDT300 mit UniPHIER Chip:

+ Standart Bluray Bild erstklassig
+ Bluray Bild nachbehandelt: Note 1+
+ effektiverer Video-EQ mit hervorragenden Resultaten
+ 2 HDMI Ausgänge:
+ die gleichwertige Bildausgabe via UniPHIER-Chip bieten
+ nur Ton über HDMI 2 möglich
+ Ton-EQ (diverse Programme-HDMI, für meinen Geschmack auch brauchbar)

- Optik, Haptik zweitklassig, "billig"
- keine vernünftigen Mediaplayerfähigkeiten
- langsame Bedienreaktionen
- Lüfter
- klobige, billig wirkende Fernbedienung ohne Licht
- Display dimmbar, aber nicht abschaltbar
- Firmwaresupport; dient nur der Komp. neuer Filme; Keine Funktionserweiterungen
- kein SACD


Mein FAZIT:

Da es zuletzt ja nur noch um den Vergleich beider Geräte als reiner 2D Bluray-Player ging, war die Entscheidung letztendlich einfach
und wirtschaftlich sinnvoll. Der Oppo geht zurück.

Als reiner Bluray-Player macht der Panasonic BDT300 seinen Job in meinen Augen besser, wenn man gerne mal am Bild rumschraubt
um das letzte Quentchen Punch und Tiefenwirkung rauszuholen ohne das das Bild digital verbogen wirkt oder seine Natürlichkeit verliert!
Für Medien nutze ich eh den DUNE HD MAX, der die Medienwiedergabe besser/komfortabler handelt (Dafür muss man aber bei BD-Wiedergabe Abstriche machen).

Der Oppo ist jedem zu empfehlen, der zusätzlich noch einen Mediaplayer anschaffen will, der alles frisst und auch bei der BD-Wiedergabe auf ein Referenzbild
nicht verzichten will. Der Video-EQ sollte etwas filigraner einzustellen sein (zb Schärfe - mögliche Stufen: 16, nutzbare Stufen ohne Nachteile: 2).
Vielleicht gibts da ja mal ein Firmwareupdate.

Wer also momentan einen guten Testsieger BR-Player sein eigen nennt, muss nicht zwingend tauschen, wenn vorwiegend nur 2D-BR´s geschaut werden
und alles andere keine Relevanz hat. Für 3D-Einsteiger mit "altem" 1.3 Reciever ist der Oppo dank 2er HDMI Ausgänge die beste Empfehlung bei einem Neukauf.

Der OPPO ist schon ein optisches Sahneschnittchen und macht im Rack richtig was her.
Und das schöne: Er ist kein Blender und bietet Wiedergabe auf Referenz-Niveau.

Da kommt die Plastik-"Rappelkiste" von Panasonic im biederen Zweckmäßigkeitslook nicht annähernd ran...
Aber in meinem Kino its´s ja eh stockduster :grin:

Soweit meine Eindrücke.
Grüssle nach Munich!

GLG
Felix
Zuletzt geändert von DukeFelix am Mittwoch 11. Januar 2012, 11:46, insgesamt 3-mal geändert.
Streite niemals mit Idioten! Sie ziehen Dich auf Ihr Level und schlagen Dich dort mit Ihrer Erfahrung.
Benutzeravatar
DukeFelix
 
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:30
Wohnort: Westerwald

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300 - Subjektiver 2D-Vergleic

Beitragvon Ewi » Mittwoch 11. Januar 2012, 11:36

Servus Felix

Toller Bericht :clap: vor allem interessant da ich einen Oppo 93 habe :yes:

Hoffe auf mehr deiner Berichte :mml:

P.S. Wie erstellst du die Screenshots vom Leinwandbild?
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2793
Bilder: 793
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon DukeFelix » Mittwoch 11. Januar 2012, 11:43

Danke Dir :hug: Wenn ich gesundheitlich wieder auf der Höhe bin, werde ich mich eh bissel mehr einbringen. :beer2:

Die Screenshots mache ich mit meiner normalen Ricoh-Digi-Cam.
Fotografiere die einfach ab. Haben also keinen großen Aussagewert bzgl. Farben etc...
Geht ja nur um die Illustration.
Streite niemals mit Idioten! Sie ziehen Dich auf Ihr Level und schlagen Dich dort mit Ihrer Erfahrung.
Benutzeravatar
DukeFelix
 
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:30
Wohnort: Westerwald

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 11. Januar 2012, 12:02

Servus Felix,

ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Klasse Bericht, bitte weiter so. Vielen Dank für dein Engagement.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon heidax » Mittwoch 11. Januar 2012, 12:35

Hallo Duke,

danke für den interessanten Bericht. Der kommt genau zur richtigen Zeit, da ich gedanklich gerade mit dem Oppo spiele.
Hast Du zufällig Harry Potter 7.2 da und könntest berichten, ob es da Ruckelprobleme mit dem Oppo gibt? Mein Philips hat bei dem Film massive Probleme zB.

gruss, heidax
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 11. Januar 2012, 12:37

Servus,

schöner Bericht, Dank Dir recht schön dafür.

heidax hat geschrieben:Hast Du zufällig Harry Potter 7.2 da und könntest berichten, ob es da Ruckelprobleme mit dem Oppo gibt?

DukeFelix hat geschrieben:Mein FAZIT:

Da es zuletzt ja nur noch um den Vergleich beider Geräte als reiner 2D Bluray-Player ging, war die Entscheidung letztendlich einfach
und wirtschaftlich sinnvoll. Der Oppo geht zurück.


Viele Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4733
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon heidax » Mittwoch 11. Januar 2012, 12:39

Vielleicht hat er ihn ja noch nicht abgeschickt... :grin:
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon DukeFelix » Mittwoch 11. Januar 2012, 13:18

Doch Doch :rolleyes:

Der ist bereits wieder "zuhaus".

Wegen des Films wird aber sicherlich ein Update kommen....
Streite niemals mit Idioten! Sie ziehen Dich auf Ihr Level und schlagen Dich dort mit Ihrer Erfahrung.
Benutzeravatar
DukeFelix
 
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:30
Wohnort: Westerwald

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon The Jedi of Bass » Mittwoch 11. Januar 2012, 18:47

Ich bin ja Oppo95 User. Bin auch sehr zufrieden.
Aber ich stimme zu, dass man recht wenig am Bild fummeln kann (zumindestens sinnvoll).
Wo ich mir ein bischen mehr versprochen hatte auf Grund der ganzen "offiziellen" Tests, ist das Upscaling von DVD auf Full HD. Da ist ein Lumagen Scaler immer noch eine ganz andere Liga imo.

Aber bzgl Gesamtperformance (besonders analoge Tonwiedergabe) kenne ich derzeit kein besseres Gerät für meine Ansprüche (eben auch SACD und DVD-Audio).
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4251
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: OPPO BDP-93 & Panasonic BDT300/310 -Subjektiver 2D-Vergl

Beitragvon DukeFelix » Donnerstag 12. Januar 2012, 11:57

Wo ich mir ein bischen mehr versprochen hatte auf Grund der ganzen "offiziellen" Tests, ist das Upscaling von DVD auf Full HD


Das hatte ich gar nicht ausprobiert, weil ich ja den Denon DVD 3930 mit angeblichem Super-Chip (jedenfalls war´s Anno 2007 so) habe.

Aber: Ich habe vor einigen Tagen zur Ablenkung vom Psychoterror-Tinnitus mal die DVD-Wiedergabe des Panasonic dem Denon gegenüber gestellt.
Ich war geschockt, das das hochgerechnete Bild des Panasonic besser(!) aussah als das des 3930!

Zuvor hatte sich die Frage nie gestellt, da ich felsenfest davon überzeugt war, kein Player hätte eine Chance gegen
das Teil. Hier wurde ich eines besseren belehrt. :cool1:

Auch uns The_Matrix Stevie war ganz überrascht...

Episode III wirkte ohne direkten Vergleich wie HD.

Ich muss unbedingt mal wieder mehr rumtesten.

GLG
Streite niemals mit Idioten! Sie ziehen Dich auf Ihr Level und schlagen Dich dort mit Ihrer Erfahrung.
Benutzeravatar
DukeFelix
 
Beiträge: 26
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:30
Wohnort: Westerwald


Zurück zu Das schöne Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast