Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Bizzy » Samstag 21. Juli 2012, 12:59

Hallo zusammen, derzeit habe ich den Optoma HD33 im Einsatz und überlege, ob der Panasonic PT-AT5000E eine SINNVOLLE Erneuerung für mein Heimkino ist.
Kennt den Beamer jemand näher? Die Kritiken im Internet sind ja eigentlich sehr positiv.
Bizzy
 
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2012, 01:20

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon AndiTimer » Samstag 21. Juli 2012, 16:15

Warum willst Du wechseln? Der Optoma macht doch auch FullHD und 3D...

Ein Projektor ist so ne Sache, da spielt auch viel die persönlichen Vorlieben eine Rolle. Dazu kommen technische Details wie Breite der Leinwand, Gain etc...
Ich bin eher ein Fan von SXRD oder DILA, mit LCD Projektoren werde ich weniger "warm". Panasonic Beamer sind sicherlich sehr gut, sehr scharfes Bild, aber
zumindest von den Daten liest sich der Optoma doch auch gut :hmmm:

Was versprichst Du Dir durch den Tausch?

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Bizzy » Samstag 21. Juli 2012, 18:24

Der Optoma ist schon gut soweit, bin damit zufrieden. Lens-Shift fehlt mir leider und der Optoma hat halt echt "garkeine" Einstellmöglichkeiten um das Bild zu verändern. Da ist der Pana laut Testberichten ja ganz stark.
Insgesamt kamen mir die Farben beim Pana einfach viel echter vor, als mit dem Optoma. :)
Bizzy
 
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2012, 01:20

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon AndiTimer » Sonntag 22. Juli 2012, 12:57

Persönlich würde ich eher zum Sony HW-30 ode JVC X30 greifen, wenn man weniger Wert auf 3D legt, kann man auch die Vorgänger gebraucht zu guten Preisen bekommen,
man sollte dann noch den Preis einer Ersatzlampe mit einplanen.

Kennst Du den Thread? Vielleicht hilft der auch etwas weiter bzgl. der Übersicht.

Andererseits musst Du die Kriterien festlegen, Helligkeit, Abstand, Lensshift, Farbmanagment und Dir da Geräte vergleichen und bewerten. Ideal ist sicher ein Test zuhause,
der zeigt dann ob es wirklich passt.

Weiter Möglichkeit, Du behältst den Projektor und schaltets ein Gerät für das Farbmanagment dazwischen, wie vom Hersteller Lumagen, damit hast Du sehr viele Möglichkeiten
das Bild korrekt zu kalibieren, aber immer noch keinen Lensshift...

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Kreuzi » Sonntag 22. Juli 2012, 13:11

Servus,

was hast Du eigentlich für eine LW?
Größe?
Breite?
Gain?
....
....


LG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4733
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Bizzy » Sonntag 22. Juli 2012, 13:45

Bizzy
 
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2012, 01:20

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Bizzy » Sonntag 22. Juli 2012, 13:56

AndiTimer hat geschrieben:
Weiter Möglichkeit, Du behältst den Projektor und schaltets ein Gerät für das Farbmanagment dazwischen, wie vom Hersteller Lumagen, damit hast Du sehr viele Möglichkeiten
das Bild korrekt zu kalibieren, aber immer noch keinen Lensshift...

Gruss
Andi


Ok, auf Lensshift kann ich theoretisch verzichten, da der Beamer ja eh schon ausgerichtet ist.
Dieses Lumagen-Teil sagt mir garnichts :-) Macht es Sinn, sowas zu kaufen? Anstelle eines neuen Beamers?
Wo bekommt man sowas, was kostet das?

Gruß
Markus
Bizzy
 
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2012, 01:20

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon AndiTimer » Sonntag 22. Juli 2012, 15:02

hm ok, also eine 16:9 LW mit 2,4m breite und das Tuch hat einen Gain von 1,2 wenn ich das richtig gesehen habe.

Auf der Seite kannst Du sehr gut die in Frage kommenden Modelle vergleichen, hier auch die Daten wie LW Breite und Gain mit eingeben,
hilft sicher zur Orientierung.

Ok, auf Lensshift kann ich theoretisch verzichten, da der Beamer ja eh schon ausgerichtet ist.
Dieses Lumagen-Teil sagt mir garnichts :-) Macht es Sinn, sowas zu kaufen? Anstelle eines neuen Beamers?
Wo bekommt man sowas, was kostet das?

Über einen Lumagen kannst Du ein komplettes Farbmanagement realisieren, was sonst meist nur teure Projektoren hinbekommen. Allerdings sollte man sich auskennen
bzw. die Bereitschaft haben sich ein zuarbeiten und im Idealfall mit Messhardware loslegen (entweder kennt man jemand oder kann solche Geräte evtl. leihen). Die aktuelle Radiance Reihe ist nicht gerade
günstig, hin und wieder findet man den mini-3d gebraucht in der Bucht (meist USA). Es gibt natürlich auch ältere Modelle, die dann aber meist kein HDMI verwenden, sondern DVI.

Ich habe gute Erfahrungen beim Neukauf (pipro) gemacht , da wurde der Projektor "vorkalibriert",
ideal macht man das natürlich zuhause aber das bildet dann schon eine gute Grundlage. Hier gibt es aber wohl große Unterschiede.

Aber nochmals zum Beamer. Im Moment würde ich nach dem Sony HW 30 schauen oder nach dem JVC X30. Vom Sony kommt zur IFA wohl auch der Nachfolger, so dass die Preise
für das 30er Modell evtl. noch sinken werden.

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Kreuzi » Sonntag 22. Juli 2012, 17:27

Servus,

meine Favoriten sind die JVC's (Ausgenommen den 1000er Sony). In diesem Falle ein X30 wenn es mit 3D sein sollte. Wenn Du nur 2D schaust, dann würde ich lieber den 350er nehmen (älter - billiger - m.E. besser)

schönen Gruß
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4733
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Optoma HD33 vs. Panasonic PT-AT5000E

Beitragvon Jessikai » Sonntag 22. Juli 2012, 19:28

Servus
Kreuzi hat geschrieben:meine Favoriten sind die JVC's


ich würde wie der Kreuzi auch die JVC's bevorzugen . Hatte den Panasonic PT2000 bevor ich zu den JVC HD 350 wechselte .Alleine wegen den Staubschutz (da haben/hatten :confused: die Panasonic doch arge Probleme .)

hier einmal von Cine4home zum Thema Staubschutz JVC HD 350
Da es sich bei D-ILA um ein reflketives System handelt, sprich die einzelnen LCDs nicht durchleuchtet werden, sondern das Licht wie ein Spiegel zurückwerfen, reicht eine Kühlung der Rückseite. Dies erhöht den Staubschutz signifikant, da keine Kühlluft in den eigentlichen Lichtweg gelangt. Tatsächlich sind D-ILA Projektoren die staubsichersten am Markt, so gut wie nie gibt es Reklamationen wegen Staubkörnern im Bild.
Ade vom Bild

Member of --> H C M
Benutzeravatar
Jessikai
 
Beiträge: 3745
Bilder: 1498
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 06:29


Zurück zu Das schöne Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast