Audyssey Pro Installation Kit

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 17. September 2015, 20:38

Papsi hat geschrieben:Wer die Möglichkeit hat, dann unbedingt mit dem Pro Kit einmessen lassen.

So sehe ich das auch.
Leider wird das Kit nicht billiger seitens audyssey. So teuer sind die Komponenten ja nicht.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3224
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 08:14

Also ich würde inzwischen sogar dafür bezahlen um mir das Kit mal ausleihen zu dürfen für ein WE.
Ich bin mir sicher dass das Set bessere Ergebnisse liefert. Die letzte Einmessung hat bei mir ganz komische Werte ergeben :cry:
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon flinke flasche » Montag 19. Oktober 2015, 08:35

DonKuahn hat geschrieben:Ich bin mir sicher dass das Set bessere Ergebnisse liefert. Die letzte Einmessung hat bei mir ganz komische Werte ergeben

Was meinst du mit ganz komische Werte?

DonKuahn hat geschrieben:Also ich würde inzwischen sogar dafür bezahlen um mir das Kit mal ausleihen zu dürfen für ein WE.

Das bekommen wir schon irgendwie hin. Vielleicht kann man es auch mit dem Stammtisch verbinden (Vormittags messen) da du ja auch in München wohnst.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3224
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 08:55

Was meinst du mit ganz komische Werte?

http://www.heimkinoclub-muc.de/viewtopic.php?f=12&t=2463
Also ich habe das Gefühl das mein Micro spinnt!

Das bekommen wir schon irgendwie hin. Vielleicht kann man es auch mit dem Stammtisch verbinden (Vormittags messen) da du ja auch in München wohnst.

Das wäre echt super :fun:
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon Mockingjay » Montag 19. Oktober 2015, 10:48

Hi, mMn wird Audyssey überbewertet; mein AVR kann auch Audyssey, da ich aber Atmos 5.2.4 habe, Audyssey grundsätzlich Probleme mit dem SW hat und bei Atmos mit den Höhen-LS nicht klar kommt, habe ich meine Anlage manuell konfiguriert.

Da ich 3 Monate lang mit dem SW nicht klar kam, sollte Anti Mode ins Spiel kommen. Und was steht im Manual? Je schlechter ich meinen SW aufstelle, desto besser wirkt Antimode.

Ich habe dann mit Test-CD und Pegelmesser ein Diagramm erstellt und danach den Equalizer im AVR moderat eingestellt. Am Ende waren es nur 3 Frequenzen, die ich im Dolby Klangmodus um 0.5 dB zurück nehmen musste.

Damit habe ich natürlich keinen Vorher/Nachher-Effekt.

Als ich dann Trough the Never abspielte, dröhnten die SW noch mächtig. Ich habe dann eher zufällig eine Hand auf einen SW gelegt und spürte starke Vibrationen. Dann drehte ich den Pegel soweit zurück, bis die Vibrationen weg waren. Gleiche Prozedur am 2. SW. und auf einmal war der Klang der Metallica-Blu-ray wie aus einem Guss.

Jetzt passten die Bässe auch super bei Stereo, und sie dröhnen nicht mehr durch das ganze Haus. Zur Freude meiner Frau.

Die SW - downfire - dürfen < 80 Hz ran und sind im Verbund besser als die BR-Stand-LS allein.
Mockingjay
 
Beiträge: 261
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 11:18

Hast du dann alle Frequenzen für jede einzelne Box manuell eingestellt :blink:
Also ich trau mir zu hier und da mal einen Kanal um ein paar db rauf oder runter zu stellen, aber den kompletten Frequenzgang für jeden Lautsprecher per Hand?!
Audyssey nimmt man ja her damit der Raum sauber analysiert wird und die mMn nicht gerade einfach zu optimierenden Frequenzgänge sauber automatisch zu optimieren.

Die Frage ob Audyssey die Probleme mit dem SW hat, da wäre ich mir gar nicht so sicher. Meiner Meinung nach versucht Audyssey den Sub homogen ins Gesamtbild der Anlage zu integrieren. Meistens ist dies aber sehr gedrosselt. Also ich habe das letztens meinen Sub mal selber versucht ein bisschen einzustellen ohne Audyssey Unterstützung -> http://www.heimkinoclub-muc.de/viewtopic.php?f=12&t=2463 und da hatte ich echt nen brutalen Bass. Aber vielleicht ist ja genau das nicht gewollt, vielleicht greift genau da Audyssey ein und sagt "Kumpel das ist hier nicht die Loveparade, machmal bissl lower den Bass".
Aber das ist nur eine Vermutung, was da eigentlich passiert kann ich derzeit noch gar nicht so richtig nachvollziehen.
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon wolfmunich » Montag 19. Oktober 2015, 11:23

DonKuahn hat geschrieben:Hast du dann alle Frequenzen für jede einzelne Box manuell eingestellt :blink:
Also ich trau mir zu hier und da mal einen Kanal um ein paar db rauf oder runter zu stellen, aber den kompletten Frequenzgang für jeden Lautsprecher per Hand?!
Audyssey nimmt man ja her damit der Raum sauber analysiert wird und die mMn nicht gerade einfach zu optimierenden Frequenzgänge sauber automatisch zu optimieren.

Die Frage ob Audyssey die Probleme mit dem SW hat, da wäre ich mir gar nicht so sicher. Meiner Meinung nach versucht Audyssey den Sub homogen ins Gesamtbild der Anlage zu integrieren. Meistens ist dies aber sehr gedrosselt. Also ich habe das letztens meinen Sub mal selber versucht ein bisschen einzustellen ohne Audyssey Unterstützung -> http://www.heimkinoclub-muc.de/viewtopic.php?f=12&t=2463 und da hatte ich echt nen brutalen Bass. Aber vielleicht ist ja genau das nicht gewollt, vielleicht greift genau da Audyssey ein und sagt "Kumpel das ist hier nicht die Loveparade, machmal bissl lower den Bass".
Aber das ist nur eine Vermutung, was da eigentlich passiert kann ich derzeit noch gar nicht so richtig nachvollziehen.



Audyssey versucht einen linearen Frequenzgang aller angeschlossenen Lautsprecher zu realisieren dazu gehört nunmal auch der Subwoofer. Für den Spasslevel benötigst du aber keinen linearen Frequenzgang im Bassbereich sondern musst hier nachträglich Hand anlegen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7265
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 11:30

Also am besten dann den SW aus der Messung rausnehmen und selber nachträglich einstellen?
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon flinke flasche » Montag 19. Oktober 2015, 11:43

DonKuahn hat geschrieben:Also am besten dann den SW aus der Messung rausnehmen und selber nachträglich einstellen?


Ich lasse ihn schon mit einrechnen, allerdings verstelle ich danach noch den Pegel und die Übernahmefrequenzen,
da Audyssey ja auch die Standlautsprecher immer auf Large einmisst.

Hab beim Einmessen keine Probleme mit dem SUB gehabt.

Viele sagen ja das die Einmessung mit dem Audyssey Multi EQ XT32 einen Antimode überflüssig macht und haben daher Ihren Antimode verkauft.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3224
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon pebo_muc » Montag 19. Oktober 2015, 13:07

Ich würde auch ohne Zwischengeräte einmessen...sonst wäre es ja irgendwie doppelt gemoppelt...
Kann man denn nach dem Einmessen dann noch manuell mit dem Grafik-EQ die einzelnen LS einstellen und trotzdem FLAT- oder Referenz-Kurve auswählen?

Habe hier meine Messergebnisse gepostet!
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1316
Bilder: 165
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 13:24

Also der Grafik-EQ ist nur verfügbar wenn der XT Soundchip in den "Surround-Parametern" auf "Aus" ist.

Dann kann man die "Flat" Kurve im Grafik-EQ reinkopieren (oder man lässt es) und kann dann entweder "Alle LS", "Paare LS" oder "Einzelne LS" einstellen.

@pebo
Danke für die Messergebnisse, aber ich bekomme den Room-EQ nicht unter Kontrolle, da fehlt mir einfach die Erfahrung wie was eingestellt werden muss.
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon pebo_muc » Montag 19. Oktober 2015, 13:31

DonKuahn hat geschrieben:@pebo
Danke für die Messergebnisse, aber ich bekomme den Room-EQ nicht unter Kontrolle, da fehlt mir einfach die Erfahrung wie was eingestellt werden muss.


Wie gesagt, ich hab's mit dem Audyssey Mic gemessen....einfach an MIC in angeschlossen und die Lautstärke so ungefähr kalibriert, daß es funktioniert. Wenn der Raum leise ist sollte es so 30-40db anzeigen (bei mir) und wenn der Test-Ton ordentlich laut ist, darf es gerade so nicht übersteuern....probier's mal! Ist sicher nicht perfekt, aber man bekommt schon eine ganz gute Idee! Man misst dann zwar die Lautstärke der einzelnen Frequenzen falsch, das aber linear. Die Unterschiede zwischen den Frequenzen kann man gut erkennen!
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1316
Bilder: 165
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 13:39

Jetzt warten wir mal ab, vielleicht hat der Tobi ja mal Zeit mit seinem Pro Kit vorbei zu schauen :thumbsup:
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon pebo_muc » Montag 19. Oktober 2015, 13:44

Trotzdem ist es ganz interessant den Raum mal mit REW zu messen...gibt ja auch noch Nachhall....Da nützt auch Audyssey nix!
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1316
Bilder: 165
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 13:53

Muss man dann eigentlich die Audyssey Pro Lizenz noch kaufen wenn man mit dem Pro Kit einmisst??
Steht jetzt garnix in der Anleitung von meinem X5200W
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon flinke flasche » Montag 19. Oktober 2015, 14:06

pebo_muc hat geschrieben:Trotzdem ist es ganz interessant den Raum mal mit REW zu messen...gibt ja auch noch Nachhall....Da nützt auch Audyssey nix!


Hast du dafür ne kleine Schritt-für Schritt-Anleitung :grin:
Habe bisher REW nur installiert zu mehr hats noch nicht gereicht.

Ich könnte ja mein Audyssey Micro mal kalibrieren lassen.
Wo schickt man denn so ein Micro und Vorverstärker zum kalibrieren hin?

Stellt Audyssey nicht auch irgendwelche Filter für den Nachhall ein :hmmm:
Natürlich bedarf es dazu der Raumakustischen Optimierung, aber ein bisschen geht da doch bestimmt.
Hast du den Nachhall mit und ohne Audyssey gemessen?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3224
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon flinke flasche » Montag 19. Oktober 2015, 14:14

DonKuahn hat geschrieben:Jetzt warten wir mal ab, vielleicht hat der Tobi ja mal Zeit mit seinem Pro Kit vorbei zu schauen :thumbsup:

Das bekommen wir bestimmt hin.

DonKuahn hat geschrieben:Muss man dann eigentlich die Audyssey Pro Lizenz noch kaufen wenn man mit dem Pro Kit einmisst??
Steht jetzt garnix in der Anleitung von meinem X5200W

Ja, die Lizenz kostet $ 150 und ist an deinen AV gebunden. Kaufst du dir einen neuen AV so brauchst du auch einen neue Lizenz.
Allerdings ist die Lizenz an meinen Audyssey Installer Account (Login Account bei Audyssey) aber nicht an das Kit gebunden.
Nach 4 Wochen erlischt der Key (braucht man zum Einmessen), den man im Installer Account erstellt wird und man muss ihn neu generieren (das kann dann nur ich)
Sollte ich das Kit verkaufen, müsste der Nachbesitzer deinen Key erneuern oder du kaufst eine neue Lizenz.
Alles ein wenig verwirrend wie das Audyssey handhabt. Verkaufen werde ich es wohl erst wenn ich mein Hobby aufgeben.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3224
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon Papsi » Montag 19. Oktober 2015, 14:19

flinke flasche hat geschrieben:Hast du dafür ne kleine Schritt-für Schritt-Anleitung :grin:
Habe bisher REW nur installiert zu mehr hats noch nicht gereicht.


Hier ganz gut erklärt:
http://recording.de/Community/Forum/Rec ... 04318.html
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2208
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon flinke flasche » Montag 19. Oktober 2015, 14:25

Cool, danke. :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3224
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Audyssey Pro Installation Kit

Beitragvon DonKuahn » Montag 19. Oktober 2015, 14:27

flinke flasche hat geschrieben:
DonKuahn hat geschrieben:Muss man dann eigentlich die Audyssey Pro Lizenz noch kaufen wenn man mit dem Pro Kit einmisst??
Steht jetzt garnix in der Anleitung von meinem X5200W

Ja, die Lizenz kostet $ 150 und ist an deinen AV gebunden. Kaufst du dir einen neuen AV so brauchst du auch einen neue Lizenz.
Allerdings ist die Lizenz an meinen Audyssey Installer Account (Login Account bei Audyssey) aber nicht an das Kit gebunden.
Nach 4 Wochen erlischt der Key (braucht man zum Einmessen), den man im Installer Account erstellt wird und man muss ihn neu generieren (das kann dann nur ich).


Ist ja kein Ding wenn du vorbeikommst kauf ich halt eine Lizenz für meinen AVR.
LG
Andreas
Benutzeravatar
DonKuahn
 
Beiträge: 230
Bilder: 95
Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 18:51
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron