Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon Smack » Montag 16. Mai 2016, 11:33

Hab noch folgenden Tip bekommen:

"Ich würde an Deiner Stelle auch auf 5.1 gehen.
Bei 7.1 würden die Surround-Back ja direkt in den Kopf blasen
Die Surrounds gehören seitlich kurz hinter den Hörplatz ... ca 110 Grad....also Surrond1
Die TOPs sind bei dir ja keine TOPs sondern Highs (wg AURO und DTSX) ... und die würde ich hinten gegenüber den Front-LS anbringen....also in Deiner Zeichnung TOP2."

Das doofe ist nur das ich die Surrounds nicht hinter den Hörplatz machen kann. Ich schaffe es gerade mal das die Seitlich direkt liegen .... :(

Das mit dem Surround Array werde ich denke ich mal machen. Und die Highs müssen also in gleicher Linie hängen wie die Front LS? Wie sieht es denn dann vorne aus? Dort müssen die High LS auch in gleicher Linie sein wie die Front LS aber hinten an die Wand?
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 406
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon wolfmunich » Montag 16. Mai 2016, 12:23

Smack hat geschrieben:Hab noch folgenden Tip bekommen:

"Ich würde an Deiner Stelle auch auf 5.1 gehen.
Bei 7.1 würden die Surround-Back ja direkt in den Kopf blasen


Für die hintere Sitzreihe stimme ich dem zu, was aber ist mit der ersten Reihe?

Smack hat geschrieben:Die Surrounds gehören seitlich kurz hinter den Hörplatz ... ca 110 Grad....also Surrond1


Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Surrounds KÖNNEN im Bereich bis 110 Grad aufgestellt werden. Das ist eine Empfehlung und kein Muss.

Smack hat geschrieben:Das doofe ist nur das ich die Surrounds nicht hinter den Hörplatz machen kann. Ich schaffe es gerade mal das die Seitlich direkt liegen .... :(


Wie schon gesagt seitliche Aufhängung bei 90 Grad geht durchaus.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon Smack » Montag 16. Mai 2016, 12:43

Ich schau es mir mal an wie es klappt ;)

Löcher sind ja eh schon da.... Da mach ich eine Abdeckung rein und gut is... Dann kann ich immer noch LS anschließen wenn es soweit ist ;)

Dann noch ne Frage Wolfgang....

Mit dem Array und dem gesplitteten Signal. Wie verhält es sich denn dann mit den Laufzeiten der LS? Die hinteren sind ja weiter weg als die vorderen, aber der Kanal ist ja der gleiche....

und wie sieht es mit der frage aus: "Und die Highs müssen also in gleicher Linie hängen wie die Front LS? Wie sieht es denn dann vorne aus? Dort müssen die High LS auch in gleicher Linie sein wie die Front LS aber hinten an die Wand?"??

Passt das so??
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 406
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon wolfmunich » Montag 16. Mai 2016, 12:55

Smack hat geschrieben:Ich schau es mir mal an wie es klappt ;)

Löcher sind ja eh schon da.... Da mach ich eine Abdeckung rein und gut is... Dann kann ich immer noch LS anschließen wenn es soweit ist ;)

Dann noch ne Frage Wolfgang....

Mit dem Array und dem gesplitteten Signal. Wie verhält es sich denn dann mit den Laufzeiten der LS? Die hinteren sind ja weiter weg als die vorderen, aber der Kanal ist ja der gleiche....

und wie sieht es mit der frage aus: "Und die Highs müssen also in gleicher Linie hängen wie die Front LS? Wie sieht es denn dann vorne aus? Dort müssen die High LS auch in gleicher Linie sein wie die Front LS aber hinten an die Wand?"??

Passt das so??


Das mit den Laufzeiten ist eine berechtigte Frage. Bei mir ist das aber in keiner Weise negativ aufgefallen. Wenn du es allerdings ganz genau haben möchtest benötigst du für die Surroundkanäle eine externe Frequenzweiche.
Mit einer Anordnung Front und Back High LS kann ich persönlich nichts anfangen. Entweder klassisch 5.1 (ein Surroundarray ist davon nicht betroffen) oder Atmos/Auro3D. Alles andere ist irgendein Algorithmus eines Herstellers der mit einem nativen Soundformat nichts zu tun hat. Allerdings gibt es von dieser Regel auch Ausnahmen. Letztendlich entscheidet dein persönlicher Geschmack.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon Smack » Montag 16. Mai 2016, 13:30

Aber Auro gibt es doch als 9.1 Konstellation, und folglich muss ich doch dann Front High haben, oder?
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 406
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon wolfmunich » Montag 16. Mai 2016, 13:35

Smack hat geschrieben:Aber Auro gibt es doch als 9.1 Konstellation, und folglich muss ich doch dann Front High haben, oder?


Das ist natürlich schon richtig. Es wird aber auf lange Sicht keine nativen Auro 3D Filme geben. Bei einer Auro 3D Lautsprecheraufstellung läuft das dann wieder auf die genannten Algorithmen hinaus, wobei die von Auro 3D ja nicht schlecht sein soll. Allerdings funktioniert so ein System bei Atmos (da wird es wesentlich mehr Filme geben) nicht, da dort Deckenlautsprecher gefordert sind.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon Smack » Montag 16. Mai 2016, 13:42

Da hast du natürlich recht :) Aber da ich mir keine neuen LS kaufen will für die Deckenmontage muss nun eine Auro Aufstellung her welche ja auch ziemlich gut mit DTS:X funktionieren sollte ;)

Also der Zeitversatz bei Deiner Konstellation (Surround Array) ist zu vernachlässigen? Sind ja im Endeffekt nur knapp 1,50 Meter unterschied.....

Und müsste ich dann die High LS auch auf beide Arrays anbringen (also die vorderen Surrounds und die hinteren Surrounds, also Surround 1+2 in meinem Bild)?? oder kommen die Hights wirklich nur in die gleiche Linie wie die Front LS (also insgesamt mit den vorderen Hights 4 LS)?
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 406
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: Auro und ATMOS und DTS:X machbar mit der Konfi?

Beitragvon wolfmunich » Montag 16. Mai 2016, 14:47

Smack hat geschrieben:Da hast du natürlich recht :) Aber da ich mir keine neuen LS kaufen will für die Deckenmontage muss nun eine Auro Aufstellung her welche ja auch ziemlich gut mit DTS:X funktionieren sollte ;)

Also der Zeitversatz bei Deiner Konstellation (Surround Array) ist zu vernachlässigen? Sind ja im Endeffekt nur knapp 1,50 Meter unterschied.....

Und müsste ich dann die High LS auch auf beide Arrays anbringen (also die vorderen Surrounds und die hinteren Surrounds, also Surround 1+2 in meinem Bild)?? oder kommen die Hights wirklich nur in die gleiche Linie wie die Front LS (also insgesamt mit den vorderen Hights 4 LS)?


Surround hat mit den High LS nichts zu tun. Die High LS müssten wohl in der gleichen Linie wie die Front HighLS sein.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Vorherige

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast