Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 2. März 2016, 10:28

flinke flasche hat geschrieben:Werde ich später mal direkt anschließen.
Dann sehe ich ja in Echtzeit die Veränderungen.

Welche Filter empfindet du? Butterworth mit 48db?


Das kommt darauf an was du vorhast. Bei z.B. der Anwendung eines Subsonic Filters (wobei da die DCX nur suboptimal ist da nur einstellbar bis 20 Hz), solltest du je nach Bauart/Qualität des Subs beim HP Filter den But 48 verwenden. Bei allen anderen Frequenzen oberhalb würde ich persönlich nicht so steil trennen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 11:15

wolfmunich hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:Werde ich später mal direkt anschließen.
Dann sehe ich ja in Echtzeit die Veränderungen.

Welche Filter empfindet du? Butterworth mit 48db?


Das kommt darauf an was du vorhast. Bei z.B. der Anwendung eines Subsonic Filters (wobei da die DCX nur suboptimal ist da nur einstellbar bis 20 Hz), solltest du je nach Bauart/Qualität des Subs beim HP Filter den But 48 verwenden. Bei allen anderen Frequenzen oberhalb würde ich persönlich nicht so steil trennen.



Hätte bei den Subwoofern für den Tiefbass den Butterworth mit 48db bei so 25-30Hz genommen,
Nicht das er was spielen soll was er nicht kann.
Bei ca. 60Hz hätte ich ihn nicht so steil abfallen lassen.

Die Kicker hätte ich ab ca. 60Hz auch steil kommen lassen, so das der kick schön einsetzt.
Bei 100HZ hätte ich sie auch steil abfallen lassen.

Das war meine bisherige Überlegung.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 2. März 2016, 11:18

flinke flasche hat geschrieben:

Hätte bei den Subwoofern für den Tiefbass den Butterworth mit 48db bei so 25-30Hz genommen,
Nicht das er was spielen soll was er nicht kann.
Bei ca. 60Hz hätte ich ihn nicht so steil abfallen lassen.

Die Kicker hätte ich ab ca. 60Hz auch steil kommen lassen, so das der kick schön einsetzt.
Bei 100HZ hätte ich sie auch steil abfallen lassen.

Das war meine bisherige Überlegung.


Einfach ausprobieren. Deine Werte müssten soweit passen. Ich hab bei mir mittlerweile noch einen zusätzlichen dynamischen EQ gesetzt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 11:44

wolfmunich hat geschrieben:Einfach ausprobieren. Deine Werte müssten soweit passen. Ich hab bei mir mittlerweile noch einen zusätzlichen dynamischen EQ gesetzt.


Das kommt vielleicht noch wenn alles mal läuft.
Hab mir gerade erst noch die 2te Endstufe bestellt.
Hoffe die ist morgen da.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 16:58

Hatte jetzt nun die DCX am Laptop hängen.
Denke mal das ich es einigermaßen verstanden habe.

Die Einstellungen werden ja sofort übernommen. Möchte ich manuel synchronisieren gibt er mir aber einen Fehler aus.
Liegt vielleicht an der Virtuellen Maschine mit Win10 und das der RS232 -> USB Wandler nur mit einem alten treiben für WinXP funktioniert.

Wie kann ich die Ausgänge 5 & 6 ausschalten so das ich die nicht Routen muss, oder geht das nicht?
Die Eingangslämpchen an der DCX leuchten schon mal wenn ein Signal anliegt :thumbsup: , allerdings hatte ich noch keine Endstufen angeschlossen.
Ob am Input B was ankam habe ich noch nicht getestet, da ich den Sub2 im AV noch nicht zugeschalten habe.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 17:23

Hier mal meine ersten ersten Einstellungen.
Subwoofer geht von 27-80Hz, und die Kicker von 50-120Hz.
Ein bisschen überlagen sich die Subwoofer so das ich kein Bassloch habe.
So wie es in WinISD simuliert wurde sah es auch in der DCX Software aus.

WinISD.jpg


Aber vermutlich werde ich da noch was am Sub anpassen, so das er nur bis 60-70Hz geht.
War ja jetzt erst mal zu testen.

Hier mal die einzelnen Reiter:

Display:
Display.jpg


Setup:
Setup.jpg


Routing:
Routing.jpg


X-Over:
X-Over-subs.jpg

X-over-kicker.jpg


EQ am Eingang A für Subwoofer:
EQ-sub.eingang.jpg


EQ am Eingang B für Kicker:
EQ-kicker-eingang.jpg


An den restlichen Reitern habe ich noch nichts gemacht.
Aber vermutlich werde ich da das Delay noch einstellen wenn der AV das nicht machen sollte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Mittwoch 2. März 2016, 19:30

Frage in die Runde, wenn du beim Sub und Kicker so eine breitbandige Überlagerung hast, ergibt das nicht dann in Summe eine Überhöhung an dB´s in dem Bereich?

Das mit dem Delay ist auch so ne Sache, im AVR einstellen und da lassen oder im AVR auf 0 setzen und dann in der DCX die Werte in ms eintragen, Fragen über Fragen :)

René
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 383
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 2. März 2016, 20:09

Servus,

danke Tobias für deine Screenshots, damt fällt das Erklären etwas leichter. Deine EQ Einstellungen am Input bringen dir momentan eher weniger. Die Überlagerungen im X-Over sollten so gering wie möglich sein was du anhand der Screenshots ganz gut gelöst hast.
Als nächstes solltest du aber erst einmal die Frontsubs "einphasen". Dazu brauchst in erster Linie ein Pegelmessgerät und du solltest alle Parameter im AVR bezügl. LFE und Sub auf 0 stellen. Am besten du beginnst mit dem vorderen linken Sub (alle anderen muten). Das Pegelmessgerät am Hörplatz positionieren und einen Sinuston in Höhe der Übernahmefrequenz des AVR mit ca. 80db abspielen (kannst in der Downloadsektion hier im Forum downloaden) mit allen LS und dem einen Sub.
In der DCX-Software beim Reiter Long Delay das Output Delay des einen Subs langsam steigern bis du die höchste Lautstärke mit dem Pegelmessgerät erreicht hast. Als nächstes den zweiten Sub rechts dazuschalten und den Reiter Short Delay auswählen und dort die Phase des zweiten Subs langsam steigern bis auch dort die höchste Gesamtlautstärke am Pegelmessgerät entsteht.
Die hinteren subs machen wir dann das nächste Mal.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 20:11

Movie_Junkie2015 hat geschrieben:Frage in die Runde, wenn du beim Sub und Kicker so eine breitbandige Überlagerung hast, ergibt das nicht dann in Summe eine Überhöhung an dB´s in dem Bereich?

Das mit dem Delay ist auch so ne Sache, im AVR einstellen und da lassen oder im AVR auf 0 setzen und dann in der DCX die Werte in ms eintragen, Fragen über Fragen :)

René


Das habe ich mir auch schon überlegt wie das sich auswirkt. Aber ganz bekomme ich das ja nicht weg ohne ein Bassloch zu bekommen.
Mit einem Butterworth 48db Filter würde ich es noch steiler bekommen und weniger Überlagerung.

Wenn mein AV das mit dem Delay nicht hinbekommt mache ich das an der DCX.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 20:22

wolfmunich hat geschrieben:Servus,

danke Tobias für deine Screenshots, damt fällt das Erklären etwas leichter. Deine EQ Einstellungen am Input bringen dir momentan eher weniger. Die Überlagerungen im X-Over sollten so gering wie möglich sein was du anhand der Screenshots ganz gut gelöst hast.
Als nächstes solltest du aber erst einmal die Frontsubs "einphasen". Dazu brauchst in erster Linie ein Pegelmessgerät und du solltest alle Parameter im AVR bezügl. LFE und Sub auf 0 stellen. Am besten du beginnst mit dem vorderen linken Sub (alle anderen muten). Das Pegelmessgerät am Hörplatz positionieren und einen Sinuston in Höhe der Übernahmefrequenz des AVR mit ca. 80db abspielen (kannst in der Downloadsektion hier im Forum downloaden) mit allen LS und dem einen Sub.
In der DCX-Software beim Reiter Long Delay das Output Delay des einen Subs langsam steigern bis du die höchste Lautstärke mit dem Pegelmessgerät erreicht hast. Als nächstes den zweiten Sub rechts dazuschalten und den Reiter Short Delay auswählen und dort die Phase des zweiten Subs langsam steigern bis auch dort die höchste Gesamtlautstärke am Pegelmessgerät entsteht.
Die hinteren subs machen wir dann das nächste Mal.



Super, danke Wolfgang :thumbsup:
würdest du dann den EQ eher auf die Ausgänge legen?
--> Jetzt hab ich gesehen, dass wenn ich die EQ auf den Ausgang lege ich dies im Display angezeigt bekomme.

Ein Pegelmessgerät habe ich gerade leider nicht zur Hand :hit: . Sollte ich mir mal zulegen.

An den Lautsprechern Front L+R muss ich ja auch noch die Übernahmefrequenz im AV ändern, sonst kommt da ja auch noch der Sinuston mit raus, oder lasst ihr die ein bisschen mitlaufen?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 2. März 2016, 20:33

flinke flasche hat geschrieben:

Super, danke Wolfgang :thumbsup:
würdest du dann den EQ eher auf die Ausgänge legen?
--> Jetzt hab ich gesehen, dass wenn ich die EQ auf den Ausgang lege ich dies im Display angezeigt bekomme.

Ein Pegelmessgerät habe ich gerade leider nicht zur Hand :hit: . Sollte ich mir mal zulegen.

An den Lautsprechern Front L+R muss ich ja auch noch die Übernahmefrequenz im AV ändern, oder lasst ihr die ein bisschen mitlaufen?


Ja eher auf die Ausgänge aber da dann dynamisch, wie ich das gmacht habe sage ich dir dann später.
Pegelmessgerät ist nie verkehrt. Ich hab mir dieses gekauft.

Im AVR musst du die Übernahmefrequenz zu den Subs für LCR vornehmen, also die Frontspeaker auf small stellen und die Übernahmefrequenz eingeben.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon jonesy » Mittwoch 2. März 2016, 20:38

Nabend,
ein Überlagerung von 30Hz halte ich für zuviel und warum stellst du so starke Filter (48DB) ein ?

Du soltest auch bedenken das sehr steile Filter Fasendrehungen verursachen können und Butterworth Filter erzeugen eine Art Buckel bevor sie abfallen, du müßtest eigentlich eine Pegelüberhöhung in dem Bereich haben, so wie du die Eckfrequenzen eingestellt hast.

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2354
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 20:46

jonesy hat geschrieben:Nabend,
ein Überlagerung von 30Hz halte ich für zuviel und warum stellst du so starke Filter (48DB) ein ?

Du soltest auch bedenken das sehr steile Filter Fasendrehungen verursachen können und Butterworth Filter erzeugen eine Art Buckel bevor sie abfallen, du müßtest eigentlich eine Pegelüberhöhung in dem Bereich haben, so wie du die Eckfrequenzen eingestellt hast.

Eckart



Was wäre denn sinnvoll deiner Meinung nach? Wie geschrieben teste ich gerade erst das Programm was so geht.
Im Moment bin nich bei 15Hz Überlagerung angekommen.

Steile Filter wollte ich beim Kicker haben, das diese kickmäßig einsetzen - ist das falsch gedacht?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 2. März 2016, 20:47

flinke flasche hat geschrieben:
Steile Filter wollte ich beim Kicker haben, das diese kickmäßig einsetzen - ist das falsch gedacht?


Eigentlich schon. :wink:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 21:02

wolfmunich hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:
Steile Filter wollte ich beim Kicker haben, das diese kickmäßig einsetzen - ist das falsch gedacht?


Eigentlich schon. :wink:



OK, nochmal drüber nachgedacht :hmmm: . und ich glaube das Falsch gedachte erkannt zu haben.
Wann würde so ein But 48db Filter denn Sinn machen?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 2. März 2016, 21:09

Als Subsonic Ersatz max.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 2. März 2016, 21:43

Das ganze ist wohl doch etwas komplexer.
Gibts da ne Seite zum nachlesen was die einzelnen Filter alle bewirken?

Der But 24 ist aber ok, wenn ich den einsetzte?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 3. März 2016, 09:56

Vielleicht möchte mal jemand über meine DCX Config drüberschauen und mir meine Fehler erläutern :grin:
Den EQ hätte ich erst mal ausgelassen. und später getestet. Oder evtl. einen dyn. EQ hinzugefügt.

https://www.dropbox.com/s/1q14vdqcaw594 ... r.xpc?dl=0

Vielleicht stellt auch jemand anders mal seine rein, dass ich es mir anschauen kann. :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 3. März 2016, 11:11

flinke flasche hat geschrieben:Vielleicht möchte mal jemand über meine DCX Config drüberschauen und mir meine Fehler erläutern :grin:
Den EQ hätte ich erst mal ausgelassen. und später getestet. Oder evtl. einen dyn. EQ hinzugefügt.

https://www.dropbox.com/s/1q14vdqcaw594 ... r.xpc?dl=0

Vielleicht stellt auch jemand anders mal seine rein, dass ich es mir anschauen kann. :thumbsup:


Servus Tobias,

wie lang ist dein Raum im Rohmass?
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Hilfe Thread

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 3. März 2016, 11:19

3,5 x 4,5 x 2,2 m (B x L x H)
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3203
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

VorherigeNächste

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast