Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 26. April 2016, 14:18

CineSnack hat geschrieben:Oh je, da muss ich mein komplettes Konzept überdenken :coffee:

Aber jetzt mal Hand aufs Herz, gibt es denn wirklich drastische Vorteile gegenüber einem AV-Receiver ? Ich könnte mir schon Vorstellen das es mit PA-Endstufen keine "Verzehrungen" gibt da es einfach sauberer getrennt wird ?, aber hört man das wirklich im Normalbetrieb ? :)


Was ist schon Normalbetrieb. :wink:
Für einen nicht optimierten Wohnzimmerbetrieb funktioniert das tadellos, aber je mehr du in raumakustische Maßnahmen investierst umso mehr werden deine Lautsprecher gefordert. Eine saubere und ausreichende Befeuerung seitens der Endstufen ist da schon Pflicht.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon Kreuzi » Dienstag 26. April 2016, 14:24

CineSnack hat geschrieben:...... gibt es denn wirklich drastische Vorteile gegenüber einem AV-Receiver ? .......


Ja :headphones:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4733
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon CineSnack » Dienstag 26. April 2016, 14:27

wolfmunich hat geschrieben:
CineSnack hat geschrieben:Oh je, da muss ich mein komplettes Konzept überdenken :coffee:

Aber jetzt mal Hand aufs Herz, gibt es denn wirklich drastische Vorteile gegenüber einem AV-Receiver ? Ich könnte mir schon Vorstellen das es mit PA-Endstufen keine "Verzehrungen" gibt da es einfach sauberer getrennt wird ?, aber hört man das wirklich im Normalbetrieb ? :)


Was ist schon Normalbetrieb. :wink:
Für einen nicht optimierten Wohnzimmerbetrieb funktioniert das tadellos, aber je mehr du in raumakustische Maßnahmen investierst umso mehr werden deine Lautsprecher gefordert. Eine saubere und ausreichende Befeuerung seitens der Endstufen ist da schon Pflicht.


Das ist Plausibel, vielen Dank! :rolleyes: Nein, ein Wohnzimmerbetrieb soll es eigentlich nicht werden. I :lol: Ich lasse mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen. Danke aber schonmal für die vielen Tipps!
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 11.2, Epson TW9000LPE, Pioneer SC LX79, Behringer A500, Teufel Theater 8 THX 5.2, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 2x Buttkicker LFE inkl. Amp.
Benutzeravatar
CineSnack
 
Beiträge: 263
Bilder: 0
Registriert: Montag 14. März 2016, 12:03
Wohnort: Lich

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon AndiTimer » Dienstag 26. April 2016, 15:52

Also die Geräte auszulagern kann ich Dir nur wärmstens empfehlen und ein Marmitek funktioniert gut / einfach und kostet nicht viel, damit geht IR ohne Probleme.

Vorteile:
- Keine Lüfter im Kino hörbar
- Keine LEDs sichtbar
- Geräte heizen das Kino nicht auf
- Wenn der Gerätepark größer wird ist das auch oft ein Problem.
- Im 19 Zoll Schrank im Flur / Nebenraum kommt man gut an die Geräte auch von hinten ran
usw...

Eine Vor- Endstufe ist ne feine Angelegenheit, wenn es kein Atoms etc. sein muss kommen ja auch Gebrauchtgeräte in Frage (gleiches gilt auch für Endstufen).

Grüße
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon z3000 » Mittwoch 27. April 2016, 01:35

Hatte auch mal das Teufel Theater 8 Je mehr Saft desto besser klingt es .
z3000
 
Beiträge: 709
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon jonesy » Mittwoch 27. April 2016, 09:02

Moin,
Vorteil von Vor - Endkombis ist in der Regel das jeder Bereich eigene Netzteile ein gebaut hat was vor allem der Vorstufe zu gute kommt !
Bei PA und Konsumer Geräten kann es aber auch passieren das es in den Lautsprechern rauscht weil Konsumer Geräte weniger ausgangspegel haben.

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2354
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon Holger » Mittwoch 27. April 2016, 09:43

Ich habe bei mir nur eine billige Nakamichi-Vorstufe und 3 PA-Endstufen für das DBA und die 5 Lautsprecher - und Leistung ohne Ende auch ohne Rauschen. :rock:

Damit spielt man quasi alle normalen AVR´s egal in welcher Preisregion förmlich an die Wand - für zusammen gerade mal 1.200-1.500 Euro.

Weiterer Vorteil:

Wenn man mal die Vorstufe wechselt (4k, HDR, neue Tonformate, Langeweile oder whatever), dann kann man die Endstufen einfach weiter betreiben => unterm Strich wird so eine Menge Geld gespart.

Und das mit dem THX ist doch nur ein Marketing-Gag - ein teurer Aufkleber für irgendein sinnloses Zertifikat. Als wenn sehr gute Non-THX-Lautsprecher oder Non-THX-AVR´s irgendetwas schlechter könnten als ein billiges THX-Set oder billige THX-AVR´s. :wink:
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon CineSnack » Mittwoch 27. April 2016, 11:58

Holger hat geschrieben:Ich habe bei mir nur eine billige Nakamichi-Vorstufe und 3 PA-Endstufen für das DBA und die 5 Lautsprecher - und Leistung ohne Ende auch ohne Rauschen. :rock:

Damit spielt man quasi alle normalen AVR´s egal in welcher Preisregion förmlich an die Wand - für zusammen gerade mal 1.200-1.500 Euro.

Weiterer Vorteil:

Wenn man mal die Vorstufe wechselt (4k, HDR, neue Tonformate, Langeweile oder whatever), dann kann man die Endstufen einfach weiter betreiben => unterm Strich wird so eine Menge Geld gespart.

Und das mit dem THX ist doch nur ein Marketing-Gag - ein teurer Aufkleber für irgendein sinnloses Zertifikat. Als wenn sehr gute Non-THX-Lautsprecher oder Non-THX-AVR´s irgendetwas schlechter könnten als ein billiges THX-Set oder billige THX-AVR´s. :wink:



Naja, ich bin eigentlich jetzt schon etwas Stolz auf mein Teufel Theater 8 :wink: und Billig war es jetzt auch nicht gerade... Habe mir gestern mal den Raum 1:4 aufgezeichnet (wurde 2:00Uhr morgens.. :blink: ) und dabei festgestellt, das ein extra Raum aufgrund der Größe nicht in Frage kommt...(Werde demnächst mal ein paar Bilder hochladen) Ich hätte den Raum jetzt auch nicht anders Planen bzw. bauen lassen können, denn 4,02 Meter x 5,33 Meter ist das maximale was geht (Ohne Innenausbau und da geht noch einiges ab).

Ich konnte mir gestern bei einem Hifi-Händler in der nähe den Pioneer SC-LX89 anhören und war wirklich angetan von dem Sound, mit seinen 9x 260Watt hat er wirklich Kraft. :headphones: Er sagte, dass ich mir den Receiver gerne mal ausleihen könnte um Ihn im Kino zu testen, denke das macht Sinn.
Ich muss mir das ganze generell nochmal überlegen, von der Vor- und Endstufenlösung bin ich eigentlich schon angetan, aber wenn ich 3 dieser 4 Kanal Endstufen mit LEDs und Lüfter im Kinoraum unterbringen müsste habe ich bzgl. Lautstärke und geblinke wirklich meine bedenken.... :confused:
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 11.2, Epson TW9000LPE, Pioneer SC LX79, Behringer A500, Teufel Theater 8 THX 5.2, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 2x Buttkicker LFE inkl. Amp.
Benutzeravatar
CineSnack
 
Beiträge: 263
Bilder: 0
Registriert: Montag 14. März 2016, 12:03
Wohnort: Lich

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon unluckymonkey » Mittwoch 27. April 2016, 12:06

Dazu kann ich sagen das ich das T8 mit dem Onkyo Tx NR 5009 Jahrelang betrieben habe, da war Richtig Dampf dahinter, seit ich mein Kellerkino Einsatzbereit habe, ist dieser nun als Vorstufe eingesetzt !

Das T8 hab ich immer noch im Wohnzimmer stehen, jetzt aber mit einem Onkyo 636, man merkt schon das dieser bei Pegel an seine Grenzen kommt, aber das ist bei mir relativ egal, da wenn ich
volles Rohr gehen will, einfach in Keller gehe :rock:

Ich kann von mir aus Sagen das sich das T8 mit dem 5009 besser angehört hat, aber mit dem 636 ist es auch nicht schlecht, aber anderes halt :)
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 208
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon CineSnack » Mittwoch 27. April 2016, 12:14

unluckymonkey hat geschrieben:Dazu kann ich sagen das ich das T8 mit dem Onkyo Tx NR 5009 Jahrelang betrieben habe, da war Richtig Dampf dahinter, seit ich mein Kellerkino Einsatzbereit habe, ist dieser nun als Vorstufe eingesetzt !

Das T8 hab ich immer noch im Wohnzimmer stehen, jetzt aber mit einem Onkyo 636, man merkt schon das dieser bei Pegel an seine Grenzen kommt, aber das ist bei mir relativ egal, da wenn ich
volles Rohr gehen will, einfach in Keller gehe :rock:

Ich kann von mir aus Sagen das sich das T8 mit dem 5009 besser angehört hat, aber mit dem 636 ist es auch nicht schlecht, aber anderes halt :)



Na das macht mir doch Hoffnung : :beer2:

Onkyo TX NR 5009 - 220 W/Kanal an 6 Ohm, 1 kHz, IEC (1 Kanal ausgesteuert)
Pioneer SC-LX 89 - 260 W/ch (4 ohms, 1 kHz, THD 1.0 %, 1ch Driven)
220 W/ch (6 ohms, 1 kHz, THD 1.0 %, 1ch Driven


Von dem THX - Gedanken bin ich jetzt auch abgekommen, danke euch für die Infos :wink:
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 11.2, Epson TW9000LPE, Pioneer SC LX79, Behringer A500, Teufel Theater 8 THX 5.2, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 2x Buttkicker LFE inkl. Amp.
Benutzeravatar
CineSnack
 
Beiträge: 263
Bilder: 0
Registriert: Montag 14. März 2016, 12:03
Wohnort: Lich

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 27. April 2016, 12:33

Servus,

ich hatte mal einen Onkyo 875 in Kombi mit dem Teufel 10 in 7.2-Aufstellung. Nachdem ich dann die Akustik im Kino saniert hatte wurde soviel absorbiert, dass der 875 an seine Grenzen kam. Sogar wenn man sehr leise hörte (ich sag mal normale Zimmerlautstärke als würde man sich mit der Famile vorm TV setzen und nebenbei auch noch quatschen) und Ton auf allen 7 Speakern kam war man plötzlich im Dunklen, da die Sicherungen flogen :wink:

Ach ja, der Onkyo ist jetzt im Wohnzimmer und befeuert Brüllwürfel :grin: Dazu taugt er.

Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4733
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon unluckymonkey » Mittwoch 27. April 2016, 12:43

Ok...Mein Wohnzimmer war Natur...Nix wurde da Absorbiert, nicht bewusst jedenfalls :)
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 208
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon Mockingjay » Mittwoch 27. April 2016, 12:46

Kreuzi hat geschrieben:..... und Ton auf allen 7 Speakern kam war man plötzlich im Dunklen, da die Sicherungen flogen :wink:

...

... wenn bei 870 Watt Leistungsaufnahme die Sicherung rausfliegt, solltest du den Elektriker kommen lassen! :hmm:
Mockingjay
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 27. April 2016, 12:48

Mockingjay hat geschrieben:
Kreuzi hat geschrieben:..... und Ton auf allen 7 Speakern kam war man plötzlich im Dunklen, da die Sicherungen flogen :wink:

...

... wenn bei 870 Watt Leistungsaufnahme die Sicherung rausfliegt, solltest du den Elektriker kommen lassen! :hmm:


Oder den Onkyo rausschmeissen :wink:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4733
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon unluckymonkey » Mittwoch 27. April 2016, 12:49

Kreuzi hat geschrieben:
Mockingjay hat geschrieben:
Kreuzi hat geschrieben:..... und Ton auf allen 7 Speakern kam war man plötzlich im Dunklen, da die Sicherungen flogen :wink:

...

... wenn bei 870 Watt Leistungsaufnahme die Sicherung rausfliegt, solltest du den Elektriker kommen lassen! :hmm:


Oder den Onkyo rausschmeissen :wink:

:totlachen: :totlachen: :rock:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 208
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon CineSnack » Mittwoch 27. April 2016, 12:53

Ok,Akustik kommt auch irgendwann noch auf jedenfall! Aber zu Anfang geht leider nicht alles,nach und nach :clap:
Ich brauch erstmal noch zusätzlich sitze,Ausbaumaterial,lüftungsanlage,Teppich,Kabel,Strom mit sicherungskasten,Raum verputzen etc.... :w000t:
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 11.2, Epson TW9000LPE, Pioneer SC LX79, Behringer A500, Teufel Theater 8 THX 5.2, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 2x Buttkicker LFE inkl. Amp.
Benutzeravatar
CineSnack
 
Beiträge: 263
Bilder: 0
Registriert: Montag 14. März 2016, 12:03
Wohnort: Lich

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon unluckymonkey » Mittwoch 27. April 2016, 13:02

CineSnack hat geschrieben:Ok,Akustik kommt auch irgendwann noch auf jedenfall! Aber zu Anfang geht leider nicht alles,nach und nach :clap:
Ich brauch erstmal noch zusätzlich sitze,Ausbaumaterial,lüftungsanlage,Teppich,Kabel,Strom mit sicherungskasten,Raum verputzen etc.... :w000t:



Zum Glück hab ich das alles hinter mir...muss nur noch die Diffusoren und mein Reflektor bauen...dann bin ich vorerst mal fertig :rock:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 208
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon Holger » Mittwoch 27. April 2016, 16:55

CineSnack hat geschrieben:Ok,Akustik kommt auch irgendwann noch auf jedenfall! Aber zu Anfang geht leider nicht alles,nach und nach :clap:
Ich brauch erstmal noch zusätzlich sitze,Ausbaumaterial,lüftungsanlage,Teppich,Kabel,Strom mit sicherungskasten,Raum verputzen etc.... :w000t:


Falsche Reihenfolge und Priorität... :hmmm:

Du wärst nicht der erste, der sein Kino fertig baut, dann irgendwann merkt dass die Akustik nicht so toll ist, dann die Akustik optimiert, dann merkt dass da noch viel mehr geht, dann das Kino wieder komplett auseinander reisst und dann neu baut. Dazu gibt es auch hier im Forum (und in anderen) zahllose Beispiele.

Wenn du von Beginn an die Raumakustik richtig mit einplanst und dein Kino quasi nach dem Akustikkonzept baust, dann sparst du zum einen viel Zeit, Geld und Nerven und brauchst zum anderen das Kino hinterher nicht mehr umbauen.

Ist nur ein gut gemeinter Ratschlag - letztendlich ist es dein Kino. :beer2:
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon CineSnack » Donnerstag 28. April 2016, 11:21

Holger hat geschrieben:
CineSnack hat geschrieben:Ok,Akustik kommt auch irgendwann noch auf jedenfall! Aber zu Anfang geht leider nicht alles,nach und nach :clap:
Ich brauch erstmal noch zusätzlich sitze,Ausbaumaterial,lüftungsanlage,Teppich,Kabel,Strom mit sicherungskasten,Raum verputzen etc.... :w000t:


Falsche Reihenfolge und Priorität... :hmmm:

Du wärst nicht der erste, der sein Kino fertig baut, dann irgendwann merkt dass die Akustik nicht so toll ist, dann die Akustik optimiert, dann merkt dass da noch viel mehr geht, dann das Kino wieder komplett auseinander reisst und dann neu baut. Dazu gibt es auch hier im Forum (und in anderen) zahllose Beispiele.

Wenn du von Beginn an die Raumakustik richtig mit einplanst und dein Kino quasi nach dem Akustikkonzept baust, dann sparst du zum einen viel Zeit, Geld und Nerven und brauchst zum anderen das Kino hinterher nicht mehr umbauen.

Ist nur ein gut gemeinter Ratschlag - letztendlich ist es dein Kino. :beer2:



Da hast du wahrscheinlich Recht ... :hmmm: Mein Problem ist nur wie ich hier vorgehen muss/soll, ich bin auf diesem Gebiet absoluter Anfänger :blush:

Der Wandaufbau wird folgendermaßen sein: Mauerwerk aus 24er Porenbeton -> RigiTherm MW ->Vorbauwand mit OSB (Belüftet) und Akkustikstoffbespannung, wie ich diese allerdring anbringe ist noch die Frage.
Die Decke möchte ich auch gerne Dämmen, allerdings vorher eine Holzbalkenkostruktion anlegen wo die Dämmung rein kommt. (Dann entweder Rigips oder OSB damit ich die Deckenlautsprecher unterbringen kann.

Einwände, Vorschläge ? :beer2:
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 11.2, Epson TW9000LPE, Pioneer SC LX79, Behringer A500, Teufel Theater 8 THX 5.2, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 2x Buttkicker LFE inkl. Amp.
Benutzeravatar
CineSnack
 
Beiträge: 263
Bilder: 0
Registriert: Montag 14. März 2016, 12:03
Wohnort: Lich

Re: Verstärker Empfehlung für Theufel Theater 8 THX

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 28. April 2016, 14:49

CineSnack hat geschrieben:

Der Wandaufbau wird folgendermaßen sein: Mauerwerk aus 24er Porenbeton -> RigiTherm MW ->Vorbauwand mit OSB (Belüftet) und Akkustikstoffbespannung, wie ich diese allerdring anbringe ist noch die Frage.

Einwände, Vorschläge ? :beer2:


Servus,

verfolgst du mit deinem geplanten Wandaufbau etwas besonderes?
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7222
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

VorherigeNächste

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast