Auro 3d will nicht so anlaufen

Re: Auro 3d will nicht so anlaufen

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 25. Januar 2018, 15:58

dirk48 hat geschrieben:Fast alle Leute die etwas über den Deckensound schreiben, das der Auro Upmixer vorn ist, da viele nativen Atmosspuren nur im Original verliegen, finde ich es schon generell wichtig, wenn man wie ich bald aufkohlen will.

Aber weder die Emotiva noch die NAD oder andere Vorstufen, die zu meinem Budget passen haben AURO an Board :hit:


Fand den jetzt nicht so weit vorne gegenüber DTS:X. Bei Auro-3D kannst du halt die Intensivität noch höher stellen wieviel du oben haben möchtest.
Ich gebe dir den guten Rat dich nicht auf Auro zu versteifen nur weil der Upmixer so gepusht wurde, das heißt nicht das er schlecht ist, aber auch nicht das DTS:X soviel schlechter ist.

Suche dir lieber den AV aus den du möchtest und schau ob es dir gefällt.
Was du nicht kennst kannst du nicht vermissen :grin:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3218
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Auro 3d will nicht so anlaufen

Beitragvon heidax » Donnerstag 25. Januar 2018, 17:44

Ich find es viel wichtiger, dass man einen AVR erstmal richtig auf seinen Raum eingemessen bekommt, denn die wenigsten haben jetzt die perfekte Raumakustik. Und da ist Yamaha einfach vorn und extrem vielseitig. Den ganzen Auto Einmessungen würd ich nur bedingt vertrauen.

Auro hat der zwar nicht, aber genügend andere DSPs die einen vergleichbaren Job machen. Ist halt etwas aufwändiger zu installieren aber das Ergebnis lohnt den Aufwand.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1234
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Vorherige

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste