Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 14:36

ja eigentlich schon aber nur in Verbindung mit dem Arcam sonst wäre das ja ein reiner Dirac Thread wollte das nur mitteilen ... Das war jetzt nicht böse gemeint ...
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 14:46

Passt scho :beer2:
schmz
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Dienstag 26. September 2017, 17:59

techno1999 hat geschrieben:habe jetzt beim letzten Einmessen alle LS auf Small gestellt und auf 80 HZ getrennt jetzt hört sich das richtig gut an also sehr gut einfach Atemberaubend , laut Arcam sollte man 2 LS auf Large stellen hört sich nach meiner Meinung nicht so gut an wegen dem Sub da fehlt der letzte Schub aber bei dem oben genannten Setup Wahnsinn musst du aber austesten ( rumspielen ) ... :)


Habe heute mit einem Techniker von GP Acoustics gesprochen er bestätigt meine Aussage alle LS auf Small und bei 80 HZ trennen und Einmessen mit Dirac , das was Arcam vorgibt ist totaler Schwachsinn die vorderen LS auf Large einzustellen und die restlichen LS auf Small das funktioniert nicht da läuft der Sub nicht richtig mit so wie es sein soll ... :thumbsup:
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon Mockingjay » Dienstag 26. September 2017, 18:09

techno1999 hat geschrieben:......
Habe heute mit einem Techniker von GP Acoustics gesprochen er bestätigt meine Aussage alle LS auf Small und bei 80 HZ trennen und Einmessen mit Dirac , das was Arcam vorgibt ist totaler Schwachsinn die vorderen LS auf Large einzustellen und die restlichen LS auf Small das funktioniert nicht da läuft der Sub nicht richtig mit so wie es sein soll ... :thumbsup:


... worauf begründet sich denn der tolle Ruf von Arcam?

Das mit den Front-LS auf Large kann trotzdem gut sein, denn wenn bei Stereobetrieb die Front LS auf Small stehen, und der SW deaktiviert wird, hast du Küchenradioklang.

Vielleicht taugt das Bassmanagement von Arcam nichts: Meine Front-LS stehen auf Small; wenn ich auf Direkt oder Pure Direkt im Stereobetrieb schalte, werden die SW deaktiviert und die Front-LS automatisch auf Large geschaltet. :party:
Mockingjay
 
Beiträge: 215
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Dienstag 26. September 2017, 19:33

Mockingjay hat geschrieben:
techno1999 hat geschrieben:......
Habe heute mit einem Techniker von GP Acoustics gesprochen er bestätigt meine Aussage alle LS auf Small und bei 80 HZ trennen und Einmessen mit Dirac , das was Arcam vorgibt ist totaler Schwachsinn die vorderen LS auf Large einzustellen und die restlichen LS auf Small das funktioniert nicht da läuft der Sub nicht richtig mit so wie es sein soll ... :thumbsup:


... worauf begründet sich denn der tolle Ruf von Arcam?

Das mit den Front-LS auf Large kann trotzdem gut sein, denn wenn bei Stereobetrieb die Front LS auf Small stehen, und der SW deaktiviert wird, hast du Küchenradioklang.

Vielleicht taugt das Bassmanagement von Arcam nichts: Meine Front-LS stehen auf Small; wenn ich auf Direkt oder Pure Direkt im Stereobetrieb schalte, werden die SW deaktiviert und die Front-LS automatisch auf Large geschaltet. :party:


schätze mal das Arcam auch die Stereo Fraktion berücksichtigt anders kann ich mir das nicht erklären höre eh zum Großteil meine SACD´s in Mehrkanal an ...
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon Mockingjay » Dienstag 26. September 2017, 19:50

.... mein AVR hat einen DAC, der auch DSD direkt kann, also DSD nativ. :party:
Mockingjay
 
Beiträge: 215
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 27. September 2017, 05:44

Über den Bass kann ich mich nicht beschweren denn musste ich schon ein wenig rausnehmen weil der echt heftig war gerade bei Blu Ray Filmen und DTS X Neural ....
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 27. September 2017, 08:33

@techno1999
vielleicht müsstest du den Titel des Threads mal ändern, da es ja nicht wirklich hier um eine Endstufe geht :wink:


Hab gestern noch mal die Zeit gehabt ein wenig zu testen und zu hören.
Als erstes habe ich UHD Player, Beamer und den ARCAM neu verkabelt. Mein Denon hatte ja keine HDMI 2.0 mit HDCP 2.2 Unterstützung und somit musste ich direkt verbinden.
Jetzt läuft alles über den ARCAM. Dabei ist mir leider aber etwas negatives aufgefallen was sie hoffentlich mit einem Firmwareupdate mal nachbessern.

Und zwar habe ich 2 HDMI Verbindungen zum Epson gehabt. Der Hintergrund dabei ist, dass mein Epson wohl nicht automatisch den erweiterten Farbmodus (HDMI-Farbmodus erweitert, nicht BT2020, das erkennt er) umschaltet und so bin ich mit meinem Samsung UHD Player an die HDMI 1 Buchse des Epson und vom AV in die HDMI 2 Buchse. Somit musste ich nicht jedes mal dran denken den erweiterten HDMI Farbmodus umzustellen. Leider kann das der ARCAM nicht :no: .
Da mein Epson am HDMI 2 kein 10 Bit verarbeiten kann nimmt nun der ARCAM den kleinsten gemeinsamen Nenner, also 4K mit rec709 mit 8 bit :weep:

Warum macht man denn so eine Abhängigkeit von den HDMI Ports?

Nachdem ich das endlich rausbekommen habe an was das liegt konnte ich ein bisschen Film schauen (ab 23:30 Uhr).
Habe mir mal den Passengers in Atmos eingelegt, da er ja wohl nicht so gut sein soll und kaum Effekte von oben hat (nicht meine Aussage) wollte ich das mal testen.
Zugegeben hat er nicht die brutalen Soundeffekte wie ein Aktionfilm, aber das braucht er auch gar nicht, ist ja auch kein Aktionfilm. Der Sound löst sich sehr gut von den Lautsprechern und findet sehr gut räumlich statt. Hier steckt der ARCAM den Denon locker in die Tasche.
Generell habe ich das Gefühl alles ist räumlicher. So macht 3D-Sound noch mehr Spaß.
Heute Abend gehts weiter, Sturmfrei, also auch etwas lauter :clap:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2762
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 27. September 2017, 08:56

flinke flasche hat geschrieben:@techno1999
vielleicht müsstest du den Titel des Threads mal ändern, da es ja nicht wirklich hier um eine Endstufe geht :wink:


Hab gestern noch mal die Zeit gehabt ein wenig zu testen und zu hören.
Als erstes habe ich UHD Player, Beamer und den ARCAM neu verkabelt. Mein Denon hatte ja keine HDMI 2.0 mit HDCP 2.2 Unterstützung und somit musste ich direkt verbinden.
Jetzt läuft alles über den ARCAM. Dabei ist mir leider aber etwas negatives aufgefallen was sie hoffentlich mit einem Firmwareupdate mal nachbessern.

Und zwar habe ich 2 HDMI Verbindungen zum Epson gehabt. Der Hintergrund dabei ist, dass mein Epson wohl nicht automatisch den erweiterten Farbmodus (HDMI-Farbmodus erweitert, nicht BT2020, das erkennt er) umschaltet und so bin ich mit meinem Samsung UHD Player an die HDMI 1 Buchse des Epson und vom AV in die HDMI 2 Buchse. Somit musste ich nicht jedes mal dran denken den erweiterten HDMI Farbmodus umzustellen. Leider kann das der ARCAM nicht :no: .
Da mein Epson am HDMI 2 kein 10 Bit verarbeiten kann nimmt nun der ARCAM den kleinsten gemeinsamen Nenner, also 4K mit rec709 mit 8 bit :weep:

Warum macht man denn so eine Abhängigkeit von den HDMI Ports?

Nachdem ich das endlich rausbekommen habe an was das liegt konnte ich ein bisschen Film schauen (ab 23:30 Uhr).
Habe mir mal den Passengers in Atmos eingelegt, da er ja wohl nicht so gut sein soll und kaum Effekte von oben hat (nicht meine Aussage) wollte ich das mal testen.
Zugegeben hat er nicht die brutalen Soundeffekte wie ein Aktionfilm, aber das braucht er auch gar nicht, ist ja auch kein Aktionfilm. Der Sound löst sich sehr gut von den Lautsprechern und findet sehr gut räumlich statt. Hier steckt der ARCAM den Denon locker in die Tasche.
Generell habe ich das Gefühl alles ist räumlicher. So macht 3D-Sound noch mehr Spaß.
Heute Abend gehts weiter, Sturmfrei, also auch etwas lauter :clap:


Hallo Tobias ,
da ich den Arcam als Audiozentrale nutze sprich den HDMI Port für die Tonausgabe nutze kann ich dazu nichts sagen , aber ansonsten stimme ich dir voll und ganz zu man wird von dem Sound förmlich eingehüllt ( Räumlich ) das ist echt der Wahnsinn im Moment wird der Arcam bei mir zuhause richtig genötigt ich schaue sehr viele Filme , höre Musik soviel Freude hatte ich schon lange nicht mehr ... Freue mich auch schon auf mein 3 D Sound habe schon so ein paar Filme mit Dolby ATMOS :thumbsup:
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 27. September 2017, 09:24

Was ich mittlerweile gelernt habe,
Dirac ist sehr fein einzustellen was man da in den Filtern mit + / - 0,1db erreichen bzw. heraus holen kann ist totaler Wahnsinn ... :)
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Donnerstag 28. September 2017, 13:51

Dirac - Projekt jetzt vollständig abgeschlossen hatte diese Woche nochmal ein bisschen gegoogelt und habe bemerkt das ich bei der Einmessung der verschiedene Messpunkte ein paar kleine Fehler gemacht habe kurzerhand neu Eingemessen , Filter angepasst und fertig alles so wie es sein soll jetzt bin ich richtig happy .... :thumbsup:
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon flinke flasche » Freitag 29. September 2017, 15:26

So, jetzt habe ich mir heute noch schnell das UMIK-1 und ein Stativ bestellt.
Bin mal gespannt was durch das Mikro noch so geht.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2762
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Freitag 29. September 2017, 19:01

Das Mikro ist auf jeden fall besser wie das von Arcam misst genauer die Frequenzen aus ( Linearer ) .. :)
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon flinke flasche » Samstag 30. September 2017, 14:51

UMIK-1 ist angekommen. Leider aber nicht das richtige Stativ.
Schade, dann eben am Montag.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2762
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Samstag 30. September 2017, 17:12

flinke flasche hat geschrieben:UMIK-1 ist angekommen. Leider aber nicht das richtige Stativ.
Schade, dann eben am Montag.


:thumbsup:
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Samstag 30. September 2017, 17:14

Meine USB Soundkarte hat den geist aufgegeben :evilmad:
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 4. Oktober 2017, 08:29

flinke flasche hat geschrieben:So, jetzt habe ich mir heute noch schnell das UMIK-1 und ein Stativ bestellt.
Bin mal gespannt was durch das Mikro noch so geht.

wie ist es gelaufen mit dem Umik 1 ...
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 4. Oktober 2017, 08:35

techno1999 hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:So, jetzt habe ich mir heute noch schnell das UMIK-1 und ein Stativ bestellt.
Bin mal gespannt was durch das Mikro noch so geht.

wie ist es gelaufen mit dem Umik 1 ...


Das Stativ kam leider nicht am Montag an.
Kommt vermutlich heute. Komme diese Woche vermutlich aber nicht dazu.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2762
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon flinke flasche » Montag 9. Oktober 2017, 10:22

Übers Wochenende hab ich nun mal den Arcam 390 mit dem UMIK-1 eingemessen.
Das Messergebnis ist etwas feiner, allerdings finde ich nicht, dass es einen großen Unterschied zum normalen mitgelieferten Mickro gemacht hat.
Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich Dirac richtig verwendet habe :hmmm:
Also hab ich mich im Netz etwas umgesehen ob es nicht irgendwo eine Anleitung gibt und habe diese hier gefunden.




Natürlich hab ich es gestern Abend noch so versucht, allerdings habe ich es mit den falschen High Boxen gemessen
Anstatt meine Atmos Lautsprecher zu messen habe ich meine Auro 3D-DTS:X Lautsprecher gemessen :hit:
Bei dieser Variante ist mir aufgefallen, dass er sehr viel lauter eingemessen hat.

Wenn meine Frauen heute Abend im Bett sind werde ich es nochmals Einmessen, morgen hab ich glücklicherweise frei. :yes:


Negativ am Arcam ist mir aufgefallen, dass er oft abschmiert und ich ihn dann nicht mehr bedienen kann, was aber vermutlich mit meiner IP Steuerung zu tun hat.
Der Arcam lässt nur einen gleichzeitigen Zugriff zu, wenn ich nur Dirac Live starte will der PC auch auf den Arcam zugreifen und schon gibt es einen Konflikt.
Bis sich das normalisiert hat dauert es komischerweise sehr lange, einfach Strom geht irgendwie nicht :angry:

Nachtrag:
Fazit zum Video: Nicht so machen
Zuletzt geändert von flinke flasche am Mittwoch 11. Oktober 2017, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2762
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Beitragvon techno1999 » Dienstag 10. Oktober 2017, 16:02

So wie das Kerlchen das macht bei diesem Video ist echt wie ein Bauer vor allen Dingen das Output vom Receiver so hoch zu drehen bei einer Einmessung mit Dirac da werden die LS richtig vergewaltigt reichen schon die Mitte vom Output als Lautstärke und dann das Mikro auf Impedanz mittig nein nein so funktioniert das nicht wirklich da wird nur ganz grob gemessen und nicht genau und auch das Mikro sollte zur Decke zeigen bei 90 Grad und nicht direkt zu den LS zeigen da klingt das ganze nur Flach keine Höhen und gar nichts ... :hit:
techno1999
 
Beiträge: 174
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

VorherigeNächste

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste