Arcam AVR 390 Vorstufe , AV Receiver

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon Mockingjay » Samstag 23. September 2017, 13:28

techno1999 hat geschrieben:So gestern Abend habe ich die Frequenzen ab 700 kHz - 20 kHz nach unten korrigiert und jetzt hört sich besser an bin total begeistert ... :rock: :rock: :rock:


... ein echter Schenkelklopfer! :totlachen:
Mockingjay
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon flinke flasche » Samstag 23. September 2017, 13:36

techno1999 hat geschrieben:So gestern Abend habe ich die Frequenzen ab 700 kHz - 20 kHz nach unten korrigiert und jetzt hört sich besser an bin total begeistert ... :rock: :rock: :rock:


Kannst du evtl mal mit Bildern beschreiben was du genau bei Dirac so einstellst.
Finde mich ja auch erst gerade da ein. Am besten vielleicht in einem "Dirac Thread"
Wäre echt spitze :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Samstag 23. September 2017, 14:34

Hallo Tobias ,
Würde ich gerne machen nur ich kann keine Bilder einstellen .
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon flinke flasche » Samstag 23. September 2017, 15:40

techno1999 hat geschrieben:Hallo Tobias ,
Würde ich gerne machen nur ich kann keine Bilder einstellen .



gibts bei dir keine Reiter unten mit "Dateianhang hochladen".
Sollte bei dir doch schon freigeschalten sein.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Samstag 23. September 2017, 18:01

Habe ich entdeckt werde morgen was dazu schreiben inkl. Bilder ...
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon flinke flasche » Samstag 23. September 2017, 18:06

techno1999 hat geschrieben:Habe ich entdeckt werde morgen was dazu schreiben inkl. Bilder ...


:thumbsup: Danke
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Sonntag 24. September 2017, 09:40

IMG_1321.JPG

IMG_1322.JPG

IMG_1323.JPG


Hallo Tobias ,
bei der Dirac Software musst du dein Preset hochladen danach klickst du Filter an und danach kannst du korrigieren habe bei 20000 kHz war bei mir die kurve ziemlich weit unten habe dann die Kurve angehoben und ab 700 kHz - 20 kHz nach unten korrigiert und dann war der Ton ob bei Film oder Musik ein bisschen griffiger ... Wenn man die Einstellung Auto Target wählt wird alles wieder zurückgesetzt wie es eingemessen wurde dann muss man nicht mehr neu Einmessen spart Zeit und kann wieder von vorne an beginnen mit der Bearbeitung der Filter .. :thumbsup:
Werde aber noch weiter testen was sich bei mir am besten anhört ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 07:45

Nachdem letzten Wochenende ist mir wirklich klar geworden der kleine Arcam ist sehr sehr gut ,
eine sehr klare Tonausgabe er trifft perfekt den Hoch und Mittelton präzise Bässe habe noch den Bass bei Dirac um 5 db erhöht das war zu viel da fegte der Bass durch mein Wohnzimmer das war schon sehr derbe abgrundtief so kenne ich gar nicht mein Sub. Das Delay zwischen LS und Sub ist perfekt abgestimmt bei Dirac , ein Bug hat Dirac wenn der Sub ein Room EQ hat muss man den Ausschalten sonst misst Dirac fast gar nichts ansonsten eine sehr runde Sache macht richtig spass an den Filtern zu spielen . :thumbsup:

Werde mir noch ein Preset nur für Musik anlegen weil das ziemlich kompliziert ist für Film - u. Musikton das perfekte Preset zu finden weil da sind meine Ansprüche sehr hoch wenn es um Musikton geht . :grin:
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon flinke flasche » Montag 25. September 2017, 08:19

Danke dir,
muss ich mich kommendes langes Wochenende mal drum kümmern.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 10:33

Interessant wäre es auch zu wissen wie Dirac mit Aktivlautsprechern funktioniert. Theoretisch bräuchte man dann einen aktiven Zwei-Wege Lautsprecher lediglich mit einer externen Frequenzweiche zwischen Tief/Mitel- und Hochtöner zu trennen und dann ohne vorherigen Einsatz von parametrischen EQ Dirac darüber laufen lassen. Das sollte doch den Frequenzgang dann geradebiegen. Dirac sieht ja nur den gesamten Lautsprecher. Da würde man sich viel Einmessen ersparen. Oder habe ich hier einen Denkfehler?
schmz
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon flinke flasche » Montag 25. September 2017, 10:44

Vielleicht habe ich auch einen Denkfehler, weil ich keine Aktivboxen habe, aber wieso möchtest du eine externe Frequenzweiche da dazwischen schalten?
Aktive Boxen an den PreOut der Arcam und dann mir Dirac messen lassen. Weiß jetzt nicht was du alles an deinen Aktiven Boxen einstellen kannst, würde aber erst mal alles ausstellen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 10:48

Hab mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Meinte selbst entworfene Aktivboxen. Da müssen ja die Ungleichmäßigkeiten der Chasis (Tief/Mittel und Hochton) ausgegleichen werden. In der Regel macht man das über eine DSP mit paramtrischen EQ. Das sollte dann doch wegfallen, da ja Dirac den Frequenzgang glättet.
schmz
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon Mockingjay » Montag 25. September 2017, 12:19

schmz hat geschrieben:Interessant wäre es auch zu wissen wie Dirac mit Aktivlautsprechern funktioniert. Theoretisch bräuchte man dann einen aktiven Zwei-Wege Lautsprecher lediglich mit einer externen Frequenzweiche zwischen Tief/Mitel- und Hochtöner zu trennen .....


... du benötigst eigentlich so etwas:

http://deqx.com/
Mockingjay
 
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 12:34

Nö, brauch ich nicht. Habe einen DSP. Mir gehts lediglich darum, ob ich vorher über meinen DSP den Frequenzgang mit dem par. EQ anpassen soll oder ob ich das alles über die Dirac Einmessung machen kann.
schmz
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 13:18

schmz hat geschrieben:Nö, brauch ich nicht. Habe einen DSP. Mir gehts lediglich darum, ob ich vorher über meinen DSP den Frequenzgang mit dem par. EQ anpassen soll oder ob ich das alles über die Dirac Einmessung machen kann.



Möchtest du Stereo oder Mehrkanal hören ? wenn ja bist du hier falsch da gehts um das Heimkino / Dirac und Arcam AVR 390
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 13:28

Danke für den Hinweis, aber ich weiß, daß das ein Heimkinoforum ist. :) Habe auch sieben Aktivboxen und zwei Sub, falls mich das qualifiziert. Habe halt angenommen, daß mir hier vielleicht wer weiterhelfen kann.
schmz
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 13:35

schmz hat geschrieben:Danke für den Hinweis, aber ich weiß, daß das ein Heimkinoforum ist. :) Habe auch sieben Aktivboxen und zwei Sub, falls mich das qualifiziert. Habe halt angenommen, daß mir hier vielleicht wer weiterhelfen kann.

kommt halt drauf an was du wirklich machen möchtest , ich kenne an sich nur das Dirac vom Arcam AVR das mit 48 kHz auflöst ...
Ich weiß ja nicht ob du dir ein Arcam AVR zulegen möchtest....
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 13:40

Der Arcam ist eine mögliche Option. Gibt aber auch andere nette Sachem mit Dirac für 7.1 u.a von minidsp zum Einschleifen. Hoffe ich darf das hier verlinken. https://www.minidsp.com/products/dirac-series/ddrc-88a
schmz
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 13:53

Aber das ist für uns hier im Thread Arcam AVR 390 total uninteressant das MiniDSP weil der Arcam ja schon Dirac hat und mit so einem MiniDSP habe ich keine Erfahrung gemacht bisher , ich weiß ja nicht auf was du hinaus möchtest ob dich der Arcam überhaupt interessiert :unsure:
techno1999
 
Beiträge: 229
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Arcam AVR 390 + 7 Kanal Endstufe

Beitragvon schmz » Montag 25. September 2017, 14:28

Habe ja schon geschrieben um was es mir geht. Aber wenn das hier total uninteressant ist bitte ich die Störung zu entschuldigen. Dachte es geht hier auch um Dirac.
schmz
 
Beiträge: 19
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2011, 14:33
Wohnort: Freilassing

VorherigeNächste

Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste