Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon danny_aux » Montag 12. März 2018, 18:38

Hallo an alle,

Ich bin gerade am „Gedanken jonglieren“.

Mein Heimkino ist zwar im Aufbau (und das wird es noch eine weile weil das Hobby ja nicht grad das billigste ist), und trotzdem mache ich mir gerade ein Par Gedanken. Bringt es etwas meine Focal Chorus (726er) befeuern zu lassen von Crown XLS Amps?

Ich habe jetzt in letzter Zeit viel gelesen, und auch bei anderen hier im Forum und auch in anderen HK Foren bemerkt das immer mehr auf
Amps aus dem Profi Bereich gehen. Macht ja auch durchaus Sinn da in Professionellen Bereich ja auch so gearbeitet wird.

Ich erhoffe mir hiervon das als allerersten natürlich der AVR entlastet wird. Aber ich muss auch klar sagen das es fein wäre einen besseren Klang zu erzielen.

Was muss ich bedenken ? Wo kann ich mich mehr Informieren über das Thema? Oder ist das totaler Unsinn über den ich mir hier den kopf ein wenig zerbreche ? :wacko:

Vielleicht gibt der eine oder andere auch seine Erfahrungen zum besten.

Danke euch !
Viele Grüße

"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem." Captain Jack Sparrow
Benutzeravatar
danny_aux
 
Beiträge: 24
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 13:14
Wohnort: Augsburg

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Montag 12. März 2018, 19:08

Hallo,
Frage ist ja in welchen Hemisphären willst du dB technisch unterwegs sein.
Wenn du den X4000 immer an die 0dB Grenze bringst und darüber hinaus um glücklich zu sein könnte man da drüber nachdenken.
Kenne die focal Lautsprecher nicht wie die vom Wirkungsgrad sind, bin auch gerade zu faul zu googeln aber der x4000 hat schon recht viel Power.

Obs Klangverbesserung gibt muss man selber testen, ist ja immer Personen abhängig.
Grüße
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 384
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon danny_aux » Montag 12. März 2018, 20:40

Um dB geht es mir erst mal nicht. Aber um klang definitiv.
Viele Grüße

"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem." Captain Jack Sparrow
Benutzeravatar
danny_aux
 
Beiträge: 24
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 13:14
Wohnort: Augsburg

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Montag 12. März 2018, 21:07

Dann glaube ich nicht das du hier mit den Crowns was anfangen kannst.
Die sind gut, keine Frage. Habe selber 3 stk in Nutzung aber an tieftönern. Eine XLS602 auch mal so an top teilen glaube nicht an den Unterschied bzw an Klangverbesserung mit diesen Amps anstatt der internen am x4000
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 384
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Montag 12. März 2018, 21:11

danny_aux hat geschrieben:Ich erhoffe mir hiervon das als allerersten natürlich der AVR entlastet wird. Aber ich muss auch klar sagen das es fein wäre einen besseren Klang zu erzielen.


Warum schreibst du deine x4000 entlasten zu wollen wenns nicht um Pegel geht??
Unangestrengt brauchst du keine externen PA Amps.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 384
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon Kreuzi » Montag 12. März 2018, 21:17

Servus,

also ich finde schon, dass "externe" Endstufen einen erheblichen Klangvorteil bringen.

Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4739
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon danny_aux » Montag 12. März 2018, 21:20

@Kreuzi

Kannst du das noch genauer ausführen warum Du dieser Meinung bist ?

Gruß
Viele Grüße

"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem." Captain Jack Sparrow
Benutzeravatar
danny_aux
 
Beiträge: 24
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 13:14
Wohnort: Augsburg

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon Kreuzi » Montag 12. März 2018, 21:26

Servus,

man hört einfach mehr. Es wird sauberer und klarer wiedergegeben.
Ein AVR ist mit 5 - 7 oder sogar 11 Lautsprechern einfach überfordert.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4739
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon z3000 » Dienstag 13. März 2018, 01:51

Mit wieviel dB auf deiner AV Skala genießt und hörst deine Filme ?
z3000
 
Beiträge: 710
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon danny_aux » Dienstag 13. März 2018, 11:40

Mei, das kommt ja auf den Film letztendlich an wie er abgemischt wurde. Mal lauter, mal leiser.

Meist bewege ich mich im -20 bis -10 dB Bereich.

Allerdings verstehe ich immer noch nicht was das mit Klang zu tun haben soll. Mir ist klar das Endstufen eigentlich nicht gesoundet sind. Sondern einfach das Signal verstärken sollen. Aber es ist doch einfach auch was anderes wenn das für fünf LS interne AMPs eines Denon, Marantz, Arcam oder sonst welche Geräte bewerkstelligen müssen als wenn das ausgelagert wird.

Ich weiss aus Erfahrung eines. Ich war im HK Laden hier um die Ecke mal. Zu der Zeit war ich noch auf LS Suche. Ich hatte mir die Focal Chorus (die ich jetzt auch besitze) in zwei Kanal angehört. Dran gehangen war ein Stereo Vollverstärker von Schneider (die sind ja BTW. Wieder voll im rennen so wie ich mitbekommen habe). Und das hat man deutlich gemerkt gegenüber meines jetzigen AVR (Denon X4000). Der Händler hatte mir damals erklärt das jeder AVR gegen einen VollAMP das nachsehen hat bedingt wegen des internen Aufbaus. Und irgendwie ist das ja auch als Leie nachvollziehbar.

Was sagen denn die Profis hier im Forum ? Mich interessiert das ganze deshalb so sehr weil ich LERNEN möchte :beer2:


Gruß
Viele Grüße

"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem." Captain Jack Sparrow
Benutzeravatar
danny_aux
 
Beiträge: 24
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 13:14
Wohnort: Augsburg

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Dienstag 13. März 2018, 13:02

Ein letztes mal noch dann schreib ich hierzu nichts mehr.
Hier kommen 2 Meinungen aufeinander die sehr speziell personenabhängig sind. Meine nachfolgende Meinung ist meine Meinung und kein Gesetz. Bitte nicht falsch verstehen.

Ich behaupte schon das das eine was mit dem anderen zu tun hat.
Ich kann keinen hifi vollverstärker (Preis Leistung für 2 Kanäle) der für nichts anderes konzipiert ist als guten Klang zu erzeugen mit PA Endstufen vergleichen und dies beides auch nicht vergleichen mit den internen einfachen 5,7,9,11 Amps aus einem AVR vergleichen der scheinbar bei dir bei einer Abhörlautstärke -20 bis -10dB liegt. Hier kommt die Amp an Ihre Grenzen, was natürlich umgekehrt deinen Wunsch nach einer externen Amp erklärt.

Demnach müsstest du für dich entscheiden was du willst, mehr Power für entspannteres abspielen oder mehr Qualität und Power.

Ich würde hier sagen das solltest du beides testen was dir mehr bringt. Man beachte ja auch den Preis pro Kanal den du dann investieren musst.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 384
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon rumpeli » Mittwoch 14. März 2018, 11:10

PA Geräte haben oft ein höheres Grundrauschen als Hifi Geräte, weil sie auf Aussteuerungsreserve optimiert sind. Bei reinen Subwoofern ist das in der Praxis kein Nachteil weil nicht hörbar. Werden auch Frequenzen über 120 Hz übertragen kann der Schuss im Einzelfall nach hinten losgehen. Das Grundrauschen der Crown XLS im speziellen kenne ich nicht.

Für Heimkinoanwendungen sind große Standlautsprecher nicht optimal. Mindestens einen Subwoofer braucht man trotzdem und dann bietet es sich an wegen der Raummoden die Fronts auf Small laufen zu lassen. Der Nachteil der eingeschränkten Positionierung wegen der Größe der Standlautsprecher bleibt trotzdem.

In deinem Fall würde ich von einem Endstufenupgrade vorerst abraten. Steck die Kohle lieber in 2 oder 4 Subwoofer, damit entlastest du den AVR auch. Als nächstes würde ich die Raumakustik optimieren und die Front gegen kleinere 2 Wege Boxen tauschen. Für den Preis deiner Focal hättest du aktive Studiomonitore bekommen, bei denen die passenden Endstufen schon eingebaut sind. Für Heimkino im avisierten Preisbereich aus meiner Sicht optimal. Ich selbst habe alle 9 Satellitenlautsprecher aktiv.

Gruß
rumpeli
Benutzeravatar
rumpeli
 
Beiträge: 47
Registriert: Montag 17. August 2015, 10:56

Re: Denon X4000 an Crown XLS o.ä. ?

Beitragvon danny_aux » Mittwoch 11. April 2018, 17:41

rumpeli hat geschrieben:PA Geräte haben oft ein höheres Grundrauschen als Hifi Geräte, weil sie auf Aussteuerungsreserve optimiert sind. Bei reinen Subwoofern ist das in der Praxis kein Nachteil weil nicht hörbar. Werden auch Frequenzen über 120 Hz übertragen kann der Schuss im Einzelfall nach hinten losgehen. Das Grundrauschen der Crown XLS im speziellen kenne ich nicht.

Für Heimkinoanwendungen sind große Standlautsprecher nicht optimal. Mindestens einen Subwoofer braucht man trotzdem und dann bietet es sich an wegen der Raummoden die Fronts auf Small laufen zu lassen. Der Nachteil der eingeschränkten Positionierung wegen der Größe der Standlautsprecher bleibt trotzdem.

In deinem Fall würde ich von einem Endstufenupgrade vorerst abraten. Steck die Kohle lieber in 2 oder 4 Subwoofer, damit entlastest du den AVR auch. Als nächstes würde ich die Raumakustik optimieren und die Front gegen kleinere 2 Wege Boxen tauschen. Für den Preis deiner Focal hättest du aktive Studiomonitore bekommen, bei denen die passenden Endstufen schon eingebaut sind. Für Heimkino im avisierten Preisbereich aus meiner Sicht optimal. Ich selbst habe alle 9 Satellitenlautsprecher aktiv.

Gruß
rumpeli



Servus rumpeli!

Sorry das ich erst jetzt antworte. Aber Danke dafür !

Ehrlich gesagt spiele ich schon länger mit genau diesen Gedanken, du sprichst mir quasi aus dem Herzen :yes:

Ich überlege schon ganze Zeit hin und her wieder auf kompaktere LS zu wechseln, auch angesichts des evtl. Späteren Eigenheimes und der dadurch resultierenden flexiblität für ein echtes HK.

Ich mach mir mal Gedanken ...

Gruß :beer2:
Viele Grüße

"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zu dem Problem." Captain Jack Sparrow
Benutzeravatar
danny_aux
 
Beiträge: 24
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 13:14
Wohnort: Augsburg


Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron