Einlesen ins Thema Frequenz-/Signaltrennung?

Einlesen ins Thema Frequenz-/Signaltrennung?

Beitragvon Miro » Sonntag 16. September 2018, 23:44

Hallo,

ich würde mich gerne in das Thema Frequenz-/Signaltrennung einlesen. Viele von Euch nutzen ja eine Lexicon. Das wäre aktuell etwas too much.
Für den Anfang würde es mir reichen, wenn ich mir etwas im Bereich Bass-Management, "Signalauftrennung" für Kicker und Tiefbass zum lesen hätte.
Könnt ihr mir Tips geben?

Danke

Maik
Benutzeravatar
Miro
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 16. November 2015, 19:21

Re: Einlesen ins Thema Frequenz-/Signaltrennung?

Beitragvon gusi » Montag 17. September 2018, 11:16

Hallöchen!

Wichtig ist, dass Du beim Trennen (z.B. bei 80 Hz) des Signals beachten musst, dass die Lautsprecher bei diesem Punkt nicht aufhören zu spielen, sprich der Subwoofer, der von z.B. 20 bis 80 Hz spielen soll, wird auch noch bei 81, 82 usw. Hz spielen, nur etwas leiser. Und umgekehrt spielt der Mitteltöner dann auch nicht ab genau 80 Hz sondern fängt schon viel früher an zu spielen. Daraus folgt, dass sich diese beiden Signale dann addieren, weil eben beide Lautsprecher gleichzeitig aktiv sind. Im Idealfall ergänzen sie sich und Du hast einen schönen gleichmäßigen Signalverlauf über den gesamten Frequenzbereich. Zur Trennung des Signals verwendet man sogenannte Hochpass- und Tiefpassfilter, und diese haben eben einen Einfluß auf die Signale. Diese Filter kann man mit ein paar Bauteilen (Widerstände, Spulen, Kondensatoren, Lötzinn und Lötkolben) selbst bauen, oder man benutzt elektronische Hilfsmittel wie z.B. die beliebte DCX 2496.

Am besten ist, Du suchst Dir ein paar Seiten über Boxenbau. Ich hab jetzt keine Links parat, aber Tante google hilft Dir sicher gerne weiter. Bei Sengpielaudio findest Du sehr viel Theorie was z.B. das Addieren von Signalen mehrerer Lautsprecher betrifft.

Ich kann Dir auch dieses Buch empfehlen. Das habe ich mir vor ein paar Jahren gekauft. Es geht da zwar primär um den Bau von Boxen, aber es ist da auch viel Theorie drin, die Dir die eine oder andere Frage beantworten kann.

Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter!

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1098
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Einlesen ins Thema Frequenz-/Signaltrennung?

Beitragvon Miro » Montag 17. September 2018, 22:38

Ich habe jetzt, meine ich, einige Suchbegriffe gefunden, die mich weitergebracht haben.
Ich benötige z.B. einen miniDSP und einen inuke als Verstäker oder eben eine Kombination aus beiden z.B. einen inuke 3000 DSP, richtig?
Dann kann ich die Satelliten über den Receiver ansteuern und das Bassmanagement (Kicker und Tiefbass) über o.g. Kombi betreiben?
Benutzeravatar
Miro
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 16. November 2015, 19:21


Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste