Das Sterben der Videotheken

Dies und das...

Das Sterben der Videotheken

Beitragvon z3000 » Dienstag 14. März 2017, 03:54

Hallo ,

Immer mehr Videotheken sind vor dem aus betroffenen oder haben aufgegeben und geschlossen . Bei uns in der Gegend gab es vor paar Jahren noch einige Videotheken und davon sind nur noch zwei übrig . Eine davon wird dieses Jahr auch schließen und dann haben wir nur noch eine Anlaufstelle in unsere Gegend um Filme in relativ guter Bild und Ton Qualität zu auszuleihen.

Wenn die letzte Videothek auch irgendwann schließen sollte bleibt wohl nur noch die Online Videothek übrig um seine Bluray Filme dort auszuleihen. Da der Trent dorthin aber irgendwann hinauslauft Filme zu streamen denke ich mal das die Qualität der Filme darunter leiden wird hauptsächlich in der Tonqualität.

Sehe ich das falsch ,,,?,, Wie denkt ihr darüber ,,,?,,
z3000
 
Beiträge: 690
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 14. März 2017, 07:54

z3000 hat geschrieben:Hallo ,

Immer mehr Videotheken sind vor dem aus betroffenen oder haben aufgegeben und geschlossen . Bei uns in der Gegend gab es vor paar Jahren noch einige Videotheken und davon sind nur noch zwei übrig . Eine davon wird dieses Jahr auch schließen und dann haben wir nur noch eine Anlaufstelle in unsere Gegend um Filme in relativ guter Bild und Ton Qualität zu auszuleihen.

Wenn die letzte Videothek auch irgendwann schließen sollte bleibt wohl nur noch die Online Videothek übrig um seine Bluray Filme dort auszuleihen. Da der Trent dorthin aber irgendwann hinauslauft Filme zu streamen denke ich mal das die Qualität der Filme darunter leiden wird hauptsächlich in der Tonqualität.

Sehe ich das falsch ,,,?,, Wie denkt ihr darüber ,,,?,,


Servus,

so lange die Industrie mit den physischen Ton- und Bildträgern Geld verdienen kann wird es sie geben.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7023
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon heidax » Dienstag 14. März 2017, 08:14

Hier in Schwelm ist die Videothek eine Katasthrophe. So dermassen unfreundliches Personal. Hoffe, die werden echt bald dicht gemacht.

Da bleib ich lieber bei lovefilm....oder amazon Instant Video. Bei letzterem ist der Ton aber häufig sehr schlecht....k.A. wieso eigentlich? 5.1 kommt da auch an. Klingt aber irgendwie komprimiert.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1200
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 14. März 2017, 08:20

In unserem Nest gibt es schon gar keine mehr.
Irgendwie schon traurig, da ich es früher schon immer ganz toll fand in die Videotheken zu gehen.

Durch das Streaming bleibt bestimmt die Qualität auf der Strecke.
Wer denn noch eine schlechte Verbindung hat schaut dumm in die Röhre.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2894
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon HighEndHarry » Dienstag 14. März 2017, 10:38

Bei mir in der Gegend gab's noch nie eine Videothek, insofern vermisse ich die Präsenz nicht. Ich habe früher lovefilm genutzt und bin aktuell mit videobuster sehr zufrieden. Bei Serien muss ich aber auch sagen, dass für mich Bild- u. Tonqualität eine eher untergeordnete Rolle spielen und ich eher den Komfort des streamens schätze.

Der Trend besteht ja schon seit Jahrzehnten, dass nicht die beste Qualität das Rennen macht: VHS vs. BetaMax, CD vs. MP3, Blu-ray vs. Videostreaming.

Der Markt liefert das, was der Kunde nachfragt.


Viele Grüße,

Harry
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx
Benutzeravatar
HighEndHarry
 
Beiträge: 370
Bilder: 13
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 19:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon z3000 » Dienstag 14. März 2017, 18:27

Es gibt ja auch zb Videobuster zum Filme leihen ,dort kann man sich die Blurays per Post zukommen lassen .
Hat jemand Erfahrungen mit solchen Anbietern ?
z3000
 
Beiträge: 690
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon Didi » Mittwoch 15. März 2017, 00:05

Servus.
Lovefilm funktioniert, haben aber nicht mehr den Service von früher.
Keine FSK 18 Filme mehr.

Videobuster funktioniert sehr gut, ja nach dem welches Abo man wählt.
Gibt's auch noch FSK 18 Filme.

Gibt auch noch verleihshop aber ziemlich kostspielig.

Ich nutze aktuell lovefilm und Videobuster.

MfG Didi
Didi
 
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon pebo_muc » Mittwoch 15. März 2017, 07:40

Ich nutze auch Lovefilm.....finde ich eigentlich sehr gut das Konzept.....Service ist auch gut. Mal hing eine bluray wegen kratzer o.ä. online bemängelt....da haben sie mir gleich zwei Filme von meiner Liste geschickt...normalerweise kann man bei meinem Abo immer nur einen Film zuhause haben.
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1191
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon z3000 » Donnerstag 16. März 2017, 01:27

Ich hoffe mal das bei uns die Videothek noch lange erhalten bleibt . Wenn nicht dann würde ich auch auf zb Videobuster zurückgreifen und mir da die Bluray Filme ausleihen um an einen unkkompromierten Filmton zu kommen .
z3000
 
Beiträge: 690
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon z3000 » Samstag 25. November 2017, 02:56

Jetzt ist es bald soweit , als ich diese Woche meine Videothek besuchte waren überall an den Regalen Schilder angebracht.
Räumungsverkauf jede Bluray 5 Euro,,,5 blurays 20 Euro. Unsere letzte Videothek wird am 31.12.17 leider schließen.

Die frage an den Chef der Videothek warum er schließen wird lautete , kaum Umsatz . Fasst alle ziehen aus dem Internet oder nutzen Sky als Quelle für Filme . Selbst das Angebot 2 mal im Monat für 5 Euro 3 Filme für 3 Tage zu leihen konnte den Untergang der Videothek nicht stoppen.

Es gibt wohl zu wenige Heimkino verrückte wie wir die wert auf gute Bild und Ton Qualität legen .

Jetzt bleibt wohl nur die Online Videothek übrig um Blurays zu leihen . Für mich im Moment aber absolutes Neuland und habe keine Erfahrung damit .
z3000
 
Beiträge: 690
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon wolfmunich » Samstag 25. November 2017, 08:59

z3000 hat geschrieben:Jetzt ist es bald soweit , als ich diese Woche meine Videothek besuchte waren überall an den Regalen Schilder angebracht.
Räumungsverkauf jede Bluray 5 Euro,,,5 blurays 20 Euro. Unsere letzte Videothek wird am 31.12.17 leider schließen.

Die frage an den Chef der Videothek warum er schließen wird lautete , kaum Umsatz . Fasst alle ziehen aus dem Internet oder nutzen Sky als Quelle für Filme . Selbst das Angebot 2 mal im Monat für 5 Euro 3 Filme für 3 Tage zu leihen konnte den Untergang der Videothek nicht stoppen.
Es gibt wohl zu wenige Heimkino verrückte wie wir die wert auf gute Bild und Ton Qualität legen .
Jetzt bleibt wohl nur die Online Videothek übrig um Blurays zu leihen . Für mich im Moment aber absolutes Neuland und habe keine Erfahrung damit .



Servus,

Verleihvideotheken übers Internet sterben auch. :grant: Siehe am Beispiel von Amazons Lovevideo. Alles zugunsten des Streamings. Hier zählt allein der Kosten- Nutzenfaktor. Aber wie du schon sagtest gibt es zuwenig von uns Enthusiasten.
Momentan gibt es "nur" noch Videobuster und Verleihshop, wobei letzterer sehr teuer ist dafür aber nahezu sofortigen Zugriff auf aktuelle Blockbuster bietet.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7023
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon z3000 » Sonntag 26. November 2017, 23:25

wolfmunich hat geschrieben:
z3000 hat geschrieben:Jetzt ist es bald soweit , als ich diese Woche meine Videothek besuchte waren überall an den Regalen Schilder angebracht.
Räumungsverkauf jede Bluray 5 Euro,,,5 blurays 20 Euro. Unsere letzte Videothek wird am 31.12.17 leider schließen.

Die frage an den Chef der Videothek warum er schließen wird lautete , kaum Umsatz . Fasst alle ziehen aus dem Internet oder nutzen Sky als Quelle für Filme . Selbst das Angebot 2 mal im Monat für 5 Euro 3 Filme für 3 Tage zu leihen konnte den Untergang der Videothek nicht stoppen.
Es gibt wohl zu wenige Heimkino verrückte wie wir die wert auf gute Bild und Ton Qualität legen .
Jetzt bleibt wohl nur die Online Videothek übrig um Blurays zu leihen . Für mich im Moment aber absolutes Neuland und habe keine Erfahrung damit .



Servus,

Verleihvideotheken übers Internet sterben auch. :grant: Siehe am Beispiel von Amazons Lovevideo. Alles zugunsten des Streamings. Hier zählt allein der Kosten- Nutzenfaktor. Aber wie du schon sagtest gibt es zuwenig von uns Enthusiasten.
Momentan gibt es "nur" noch Videobuster und Verleihshop, wobei letzterer sehr teuer ist dafür aber nahezu sofortigen Zugriff auf aktuelle Blockbuster bietet.



Wolfgang da hast du recht . Neuerscheinungen sind recht teuer im Verleih 3,90 Euro plus Versand ist nicht grad billig wenn man regelmäßig viele neue Filme schauen möchte . Ältere Filme kosten hingegen oft nur 1,99 Euro.

Aber man könnte ja Abhilfe schaffen,,,grinzzzz

Wenn wir uns jetzt 3 Monate lang keine neuen Filme mehr anschauen würden könnten wir uns ja nach den 3 Monaten
die älteren Neuerscheinungen für 1,99 Euro ausleihen und haben dann fasst die Hälfte Leihgebühr gespart .
z3000
 
Beiträge: 690
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon Smack » Montag 27. November 2017, 09:19

Also Videobuster ist okay? Bin auch am überlegen mir eine Online-Videothek zu suchen. Dauernd kaufen ist einfach zu teuer :(
Benutzeravatar
Smack
 
Beiträge: 366
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 13:37

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon Didi » Montag 27. November 2017, 09:56

Habe Videobuster, funktioniert reibungslos. Zwar nicht ganz so günstig wie Lovefilm, gibt auch eine Leihliste mit Priorität (Hoch, Mittel, Niedrig). Und es kann natürlich auch passieren, daß man Filme auf Hoch hat und Mittel oder Niedrig bekommt.

MfG Didi
Didi
 
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon heidax » Montag 27. November 2017, 13:29

Hi,

ich hatte ja auch Lovefilm, aber da gab es so gut wie nie Filme mit der Prio "hoch"....ist das bei Videobuster besser? Ich brauche nun auch was neues....
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1200
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon unluckymonkey » Montag 27. November 2017, 14:13

Find ich sehr schade das Videotheken Sterben..Ich war Damals bei der Geburt meiner Stammvideothek im Alter von 6 Jahren dabei...und vor 2 ( mit 37 ) Jahren bei der Beerdigung auch :cry: :cry: :cry: :cry: Hab die Mitliedskarte meines Dads mit 18 jahren dann übernommen...hatte die Nummer 11.

Was hab ich da Geld ausgegeben....RIP ...
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 162
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon dirk48 » Montag 27. November 2017, 17:06

Videobuster verleiht auch UHD's !

Wir werden aber davon ausgehen müssen, das die Preise der Onlinevideotheken anziehen wenn es bald keine Läden mehr gibt
dirk48
 
Beiträge: 610
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon Didi » Montag 27. November 2017, 18:02

Unterschiedlich man bekommt schon mal Filme mit Prio Hoch!
Didi
 
Beiträge: 60
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon Bölling » Mittwoch 29. November 2017, 08:43

Ich habe den switch von Lovefilm auf Videobuster bereits hinter mir.
Muss sagen das die nix besser sind als Loveilm. Ich schaffe es auf jeden Fall nicht mehr 2 Film pro Woche zu leihen.
Und die Prioliste wird auch nicht bedient wie es gewünscht ist. Vielleicht liegt es daran das viele Leute gewechselt haben und im Hintergrund der ganze Laden "überlastet" ist.
Evtl. hat ja jemand der schon länger bei Videobuster ist auch das gleiche erlebt!?
Grüße
Benutzeravatar
Bölling
 
Beiträge: 329
Bilder: 1
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:22
Wohnort: Münster

Re: Das Sterben der Videotheken

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 29. November 2017, 09:09

Bölling hat geschrieben:Ich habe den switch von Lovefilm auf Videobuster bereits hinter mir.
Muss sagen das die nix besser sind als Loveilm. Ich schaffe es auf jeden Fall nicht mehr 2 Film pro Woche zu leihen.
Und die Prioliste wird auch nicht bedient wie es gewünscht ist. Vielleicht liegt es daran das viele Leute gewechselt haben und im Hintergrund der ganze Laden "überlastet" ist.
Evtl. hat ja jemand der schon länger bei Videobuster ist auch das gleiche erlebt!?


Ich glaube nicht an eine "Überlastung". Das ist einzig und allein Kosten und Gewinnoptimierung. Selbst bei einer "Flat" darfst du nicht erwarten Filme ohne Ende geliefert zu bekommen, Videobuster wie auch früher Amazon überprüfen die Häufigkeit deiner Ausleihe und passen diese an um die Schere zwischen deiner Beitragssumme und den Kosten seitens des Verleihers nicht zu groß werden zu lassen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7023
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Nächste

Zurück zu Cafe "Schwätzchen"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste