Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Hier kann man eine kurze Fragen an den HCM stellen.

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 13. April 2016, 11:14

ich sehe nur einen halben Keller :no:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 13. April 2016, 11:17

Servus,

spontan würde ich Fitnessraum und Heimkino raumtechnisch tauschen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 13. April 2016, 11:23

wolfmunich hat geschrieben:Servus,

spontan würde ich Fitnessraum und Heimkino raumtechnisch tauschen.


Der Fitnessraum hat richtige Fenster, die würde ich nicht gegen Lichtschachtfenster tauschen ;)

Problem ist und bleibt der komische Aufzug, der versaut den ganzen Grundriss.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Papsi » Mittwoch 13. April 2016, 11:25

Alles bisschen verbaut...

Meine Idee:
Fitnessraum und Kino tauschen
Den Miniraum mit Kamin drin weg, damit Kino neu keine zusätzlichen Ecken hat.


Anmerkungen :wink:
Sauna hat keine Tür
Warum nicht den "Inhalt" vom HWR in Technikraum rein?
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2215
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Mittwoch 13. April 2016, 11:29

Ja, hatte vergessen das Bild zu verkleinern. Mein Fehler.

Ja das habe ich mir auch schon überlegt Heimkino und Fitness zu tauschen. Da steigt mir meine Frau aufs Dach. Aber ich werde das Thema heute Abend mal ansprechen. Also wenn ihr Morgen nichts mehr von mir hört, dann hat sie mich um die Ecke gebracht :hit: :grin:

Vielleicht hat Frank oder du noch eine Lösung.

Gruß

Norman
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 13. April 2016, 11:30

Es ist eine Hanghaus, oder?
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Mittwoch 13. April 2016, 12:01

Ja stimm der Aufzug ist ein Problem.

Ja, ist alles nach vielen Bedürfnissen geplant. Wenn man Hang baut muss man sich etwas für seine Frau mit Kindern nach einem großen Einkauf einfallen lassen. Das Haus noch größer zu bauen hätte irgendwann meinem Rahmen gesprengt.

Ich glaube am Ende müssen wir mit dem jetzigen Raum klar kommen. Die Technik könnte ich in den Hauswirtschaftsraum einplanen. Die Sauna hat noch keine Wand, da kommt nachträglich eine Wand mit Milchglas hin. Wollte es nur für euch anschaulich machen.

Frank ja du hast recht mit den Fenstern im Fitness. Es sind sogar Türen. Siehe Bild

Bild
Zuletzt geändert von Stormann23 am Mittwoch 13. April 2016, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Mittwoch 13. April 2016, 12:02

ja Frank du hast recht.
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 13. April 2016, 12:12

Der Aufzug wird in der Garage beschickt und dann in der Küche wieder entleert, oder?
Sprich - im Heimkino muss ich nicht mehr an den Aufzug ran. Sehe ich das so richtig?
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Mittwoch 13. April 2016, 12:16

Vollkommen richtig Frank, der Aufzug wird im Treppenhaus von Garage und UG beladen und dann in der Küche entladen.
Im Heimkino gibt es keine Be-& Entladestation.
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 13. April 2016, 13:00

Servus,

bin zwar kein Architekt aber würde sowas vielleicht passen? HWS in Technikraum. Leinwand rechts, links Sitzreihe und dahinter extra TEchnikraum fürs HK. Den hinteren Raum für die HK-Technik könnte man auch halbhoch ausführen um z.B. eine rückwärtige Bar zu integrieren.

grundriss-UG.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 13. April 2016, 13:26

Genau das war mein Gedankengang, wobei der Vorplatz vor dem Technikraum zu klein ist und wir den nun notwendigen Unterzug einplanen müssen, da die 17er Mauer vermutlich eine Tragwand ist.
Nun kommt es noch auf die Spannrichtung der Decke an, dann könnte man evtl. (wenn das EG noch nicht gemauert ist) den Unterzug vergessen und mit einer Wanscheibe im EG lösen.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Mittwoch 13. April 2016, 13:48

Hi Wolfgang,

so sieht der Raum auf jeden Fall schonmal größer aus. Versuche das heute Abend mal meiner Frau zu erklären :wink:

Wünscht mir Glück....zund falls ihr nichts mehr von mir hört, dann wurde ich einen Kopf kürzer gemacht :wavecry: hahaha
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 13. April 2016, 17:35

Servus,
wenn man wüsste was alles in den Technikraum rein sollte und was im HWR passieren sollte, könnte man evtl. noch andere Lösungen finden, damit der HWR erhalten bleibt.

Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Freitag 15. April 2016, 12:07

Hallo Männer,

entschuldigt das lange warten auf eine Antwort. Kam leider gestern nicht dazu.

Frank zu deiner Frage: Ich denke in den Technikraum sollte alle Zuspieler, Verstärker bzw. Vorverstärker sein und vielleicht noch ein Bluray-Regal. Ob der Beamer reinkommt, hängt von der Lage des Raumes ab. Aber ich lasse mich da gerne von Euch beraten :thumbsup:

Ich hatte mit meiner Frau gesprochen und sie meinte den HWR möchte sie eigentlich schon gerne behalten. Aber ich könnte schon diesen auch als Technikbereich mitbenutzen. Vieleicht mit einer kleine Abtrennung. Muss mir dann mal Gedanken darüber machen.


Habe gestern Abend bzw. Nacht mal bei Sketchup 3 Versionen gebastelt. Leider bin ich in Sketchup noch nicht so drin. Sieht also alles ein bissel komisch aus. Papsi hat mich mit seinen Zeichnungen inspiriert.

Version 1

Bild

Version 2

Bild

Version 3

Bild

Bei Version 2 hat man die möglichkeit eine größere Leinwand zu bekommen. Was ja nicht schlecht wäre.

Weiß nicht ob es eine passende Option gebe, den Technikraum auszulagern um somit einen größeren Raum zu haben um somit noch größer mit Leinwand zu werden.

Liebe Grüße

Norman :)
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon wolfmunich » Freitag 15. April 2016, 12:54

Servus,

Ich würde Version 1 nehmen da am meisten kinolike. Version 3 würde für mich aus akustischer und optischer Sicht rausfallen. Version 2 ist so eine Art Mittelding.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Kreuzi » Freitag 15. April 2016, 14:14

Mein Vorschlag.

HWR-Mauer ca 50cm verschieben. Der HWR-Raum wir etwas kleiner
Das Kino gegenüber Deiner V2 um 180° drehen.
Die Eingangstüre zum Technikraum verschieben.

....siehe Skizze....

Vorschlag.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4760
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon wolfmunich » Freitag 15. April 2016, 14:43

Servus,

der Kinoraum ist dann halt so gut wie quadratisch. Akustisch gesehen wird er dann um ein DBA fast nicht herumkommen. Andererseits spart er sich dadurch auch aufwendige Bassabsorption.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon Stormann23 » Freitag 15. April 2016, 15:07

Hallo Wolfgang, danke dir.
Das war ja auch dein erster Vorschlag. :)

Bei Version 1 hätte ich einen Blick oder Hörabstand zur Leinwand von ca 3.60m - 4.20m kommt drauf an wo man die Sitze postioniert. Die Leinwand ist in diesem Bild mit 2700x1517 groß.

Geht das noch optisch in Ordnung?
Benutzeravatar
Stormann23
 
Beiträge: 35
Registriert: Montag 11. April 2016, 14:35

Re: Hilfe beim Heimkinobau bzw. Planung

Beitragvon wolfmunich » Freitag 15. April 2016, 15:20

Stormann23 hat geschrieben:Hallo Wolfgang, danke dir.
Das war ja auch dein erster Vorschlag. :)

Bei Version 1 hätte ich einen Blick oder Hörabstand zur Leinwand von ca 3.60m - 4.20m kommt drauf an wo man die Sitze postioniert. Die Leinwand ist in diesem Bild mit 2700x1517 groß.

Geht das noch optisch in Ordnung?


Sitze sollten optimalerweise nicht direkt an der Rückwand stehen, besser ca. 1m nach vorne rücken. Bei 4k kannst du ruhig ein Verhältnis 1:1 Leinwandbreite zu Sehabstand nehmen. Ich würde die Leinwand 2,9m breit machen bei einer Raumbreite von 3,09m.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7284
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

VorherigeNächste

Zurück zu Ich habe da mal eine kurze Frage...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron