Anamorphot

Benutzeravatar
unluckymonkey
Beiträge: 237
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Anamorphot

Beitrag von unluckymonkey » Mittwoch 2. Mai 2018, 07:54

Danke Euch...Meine erstes kurzes Resume... Wunderbar :rock:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich

dirk48
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Anamorphot

Beitrag von dirk48 » Montag 10. September 2018, 15:14

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... qmuggKs9a0

Die 4k panamorph gibt es eine Woche lang für 5400 USD

Wolf352
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Anamorphot

Beitrag von Wolf352 » Mittwoch 12. September 2018, 14:23

Wo denn? War da ein Link beim video, ich finde nichts dazu, oder hast du einen Link zur Hand?

dirk48
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Anamorphot

Beitrag von dirk48 » Mittwoch 12. September 2018, 15:20


Wolf352
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Anamorphot

Beitrag von Wolf352 » Donnerstag 13. September 2018, 10:26

Lieben Dank!

Da wir gestern den Wanddurchbruch zur befeuerung einer 370cm LW gemacht haben überlege ich tatsächlich nun die Anschaffung eines Paladin.
Ok, mit Anamorphot hätte ich mir den Durchbruch sparen können, aber das Gerät auszulagern hat ja noch andere Vorteile.

Obwohl derzeit noch kein 4k Gerät mit 4096er Auflösung vorhanden ist, erwäge ich trotzdem die DCR Version anzuschaffen, unter der Annahme mittelfrsitig diese Auflösung zu Nutzen.

Mit dem Lumagen Radiance Pro sollte ich einen entsprechenden Stretch hinbekommen um das Bild wieder in den korrekten Proportionen auf die LW zu bekommen.

dirk48
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Anamorphot

Beitrag von dirk48 » Donnerstag 13. September 2018, 12:25

Durchbruch !
Sehr gut, ich habe mich damals nicht getraut, wäre auch ein offener Flur gewesen, Staub etc.
Der Sony 870 hat mit Extralinse 0,81 Throw, wenn der in 2-3 Jahren "billiger" wird, wäre das eine Option für einen Neuen Umbau... :weg:

Benutzeravatar
unluckymonkey
Beiträge: 237
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Anamorphot

Beitrag von unluckymonkey » Freitag 14. September 2018, 10:11

Moin,

Braucht man etwa für 4 K wieder ne andere Linse ?
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Anamorphot

Beitrag von wolfmunich » Freitag 14. September 2018, 10:29

unluckymonkey hat geschrieben:Moin,

Braucht man etwa für 4 K wieder ne andere Linse ?
Servus,

wieso sollte bei einer höheren Auflösung eine anderer Anamorphot erforderlich sein? Das hängt doch in erster Linie von der Größe der Projektion also Leinwand ab.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
unluckymonkey
Beiträge: 237
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Anamorphot

Beitrag von unluckymonkey » Freitag 14. September 2018, 12:24

wolfmunich hat geschrieben:
unluckymonkey hat geschrieben:Moin,

Braucht man etwa für 4 K wieder ne andere Linse ?
Servus,

wieso sollte bei einer höheren Auflösung eine anderer Anamorphot erforderlich sein? Das hängt doch in erster Linie von der Größe der Projektion also Leinwand ab.
Sers..Ja keine Ahnung :) Umso besser das dem NICHT so ist :rock:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich

Wolf352
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Anamorphot

Beitrag von Wolf352 » Sonntag 16. September 2018, 15:28

wenn wir davon ausgehen, dass bei 4k ein 4096 Pixel Panel zum Einsatz kommt, dann benötigst Du eine Linse mit einem anderen Faktor (1,25)
Allerdings nur wenn Du auch das volle Panel nutzt, was wiederum den Vorteil hat dass Du auch das volle Licht auf die LW bekommst.
Sonst nutzt Du ja nur 3840 Pixel und die "Rest Pixel" werden "geschwärzt" und landen ungenutzt in der Maskierung.

Nun hat jeder native 4k Projektor von SONY und JVC diese Panels und auch die Software Streckung auf die native Auflösung an Bord, daher macht eine passender Anamorphot Sinn.
Und damit ggfs auch ein Wechsel - um die "Reserven" auch wirklich komplett nutzen zu können.

Zudem proklamiert der Hersteller bei der Paladin Serie auch eine höhere Güte und somit auch dass sich der Auflösungsverlust reduziert ggü "günstigen" Anamorphoten.

Die realen Sichtungen rücken den theoretischen Lichtgewinn 30% Licht bei Faktor 1,33 und 38% bei Faktor 1,25 (native 4k Panels) ca in Richtung16% bzw 20% die an der LW ankommen.
Ist halt ne Menge Kohle für so ein schönes Teil, aber das relativiert sich über die Nutzungsdauer.

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Anamorphot

Beitrag von flinke flasche » Donnerstag 18. Oktober 2018, 08:44

Gibt mal wieder ne ISCO III XL in ebay.

US $3.719,00 und Preisvorschlag.
Ca. EUR 3.211,43 + 7% Zoll und 19% Einfuhrsteuer
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Anamorphot

Beitrag von flinke flasche » Mittwoch 28. November 2018, 14:07

Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Wolf352
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Anamorphot

Beitrag von Wolf352 » Sonntag 10. Februar 2019, 12:26

Schade, leider 1.33 Version.

Aber danke für den Hinweis, irgendwann kommt die passende fürs C4k Panel.

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Anamorphot

Beitrag von flinke flasche » Dienstag 12. Februar 2019, 08:42

Wolf352 hat geschrieben:Schade, leider 1.33 Version.
Aber danke für den Hinweis, irgendwann kommt die passende fürs C4k Panel.
Hab auf meine 4 Jahre gewartet :lol:
Wenn der Preis stimmt würde ich wohl auf die 1.33 Version gehen und die paar Pixel vernachlässigen.
Soviel Auswahl hat man ja nicht.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Anamorphot

Beitrag von flinke flasche » Montag 4. März 2019, 08:50

ISCO III ist immer noch da, preislich liegt sie jetzt bei 2970€.
Da sie jetzt schon so lange online ist geht der garantiert auch noch bis auf 2500€ runter.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Wolf352
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Anamorphot

Beitrag von Wolf352 » Montag 4. März 2019, 13:14

Jedesmal wenn Du hier im thread was postest, freue ich mich wie Bolle und denke "ja, ja JETZT!!!". :)

Aber ich will keinen Kompromiss und warte auf eine 1.25 Version, sonst kaufe ich zweimal und habe später eine rumliegen, evtl lange...

Vielelicht können Wolfgang und Frank aber kurz etwas dazu sagen:
Mein VW760 ist ca auf Oberkante LW montiert, eure mittig, oder?
Wie sehr wirkt sich meine Montagehöhe auf die Verzerrung aus?
Bei der Primsasonic war das gerade noch OK, Oberkante 1a Unterkante solala.

Wolf352
Beiträge: 56
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Anamorphot

Beitrag von Wolf352 » Montag 4. März 2019, 13:16

Ich stelle fest, dass ich tatsächlich die ISCO Versionen vergessen habe...

Die ISCO III ist das nun die Männerlinse oder war es die "XL"?
Zuletzt geändert von Wolf352 am Montag 4. März 2019, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Anamorphot

Beitrag von wolfmunich » Montag 4. März 2019, 13:28

Servus,
die 1:25 Linse hat kein Problem damit wenn der Beamer etwas höher hängt. Die Linse ist so groß das theoretisch der horizontale Lensshift reinpasst.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Anamorphot

Beitrag von flinke flasche » Montag 4. März 2019, 13:42

Wolf352 hat geschrieben:Jedesmal wenn Du hier im thread was postest, freue ich mich wie Bolle und denke "ja, ja JETZT!!!". :)

Aber ich will keinen Kompromiss und warte auf eine 1.25 Version, sonst kaufe ich zweimal und habe später eine rumliegen, evtl lange...

Vielelicht können Wolfgang und Frank aber kurz etwas dazu sagen:
Mein VW760 ist ca auf Oberkante LW montiert, eure mittig, oder?
Wie sehr wirkt sich meine Montagehöhe auf die Verzerrung aus?
Bei der Primsasonic war das gerade noch OK, Oberkante 1a Unterkante solala.
Das tut mir leid, dass ich ich noch keine 1.25 gefunden habe.
Leider sind diese sehr rar, da sie aus dem Kino stammen, und da dieses System nicht mehr verfolgt wird haben kaum noch Kinos diese Linsen.
Laut einem Techniker der unser Kino wartet, kennt er 1 Kino welches die Anamophoten noch verbaut hat.

Am besten ist es natürlich wenn du den Projektor mittig zur Leinwand postierst, je weiter du in den Randbereich der Linse kommst umso stärker ist die Kissenverzerrung.
Wolf352 hat geschrieben:Ich stelle fest, dass ich tatsächlich die ISCO Versionen vergessen habe...
Die ISCO III ist das nun die Männerlinse oder war die "XL"?
So wie ich das noch im Kopf habe gibt es 2 ISCO III die XL und die L.
Die XL hat vorne in den schwarzen Teilen Löcher drinnen und die L nicht, allerdings ist die L auch nicht so groß.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3286
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Anamorphot

Beitrag von flinke flasche » Montag 4. März 2019, 13:46

Der 1.25 Anamorphot wird aber so viel ich weiß auch nicht unter dem Namen ISCO vertrieben, sondern unter "Runco Cine Wide" oder "Runco WideVision".
Er wurde zwar von Schneider produziert aber dann eben an die Firmen weiter verkauft.
Zuletzt geändert von flinke flasche am Montag 4. März 2019, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Antworten