Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon michael67 » Mittwoch 10. August 2016, 18:17

:bassdscho: :bassdscho: ...saubere Arbeit :thumbsup:
-------------------------------------------------------------------------------------------------
LG,
Michael
Benutzeravatar
michael67
 
Beiträge: 392
Bilder: 18
Registriert: Montag 26. Oktober 2015, 10:57

Endspurt...

Beitragvon Herm » Donnerstag 2. März 2017, 00:55

Nun wird's ernst... Am 15.02. ist ein Paket gekommen :w000t:
Paket.jpg


Nach dem GROBI-Besuch des HCM (bei dem ich ja leider nicht persönlich dabei sein konnte) hab' ich nochmals die Kommentare zwischen dem Epson 9300 und dem JVC X5000 quergelesen und schließlich zugeschlagen. Nachdem ich das Bild vom X5000 nun schon mehrmals sehen konnte und die FI des Epson nun wirklich nicht mein Ding ist, hab' ich ein paar Euro mehr investiert und auf den JVC gesetzt. Da aufgrund meiner Raumdimensionen der Projektor in der Lounge hängen muss hat es mich auch nicht gestört, dass es nur noch ein weißes Model auf Lager gab. Anschließend hab' ich nochmal hin- und her überlegt welchen Blu-Ray Player ich denn jetzt für die Kombination JVC/Lexicon wähle - und dann wirklich spontan für den Oppo 203 entschieden...

Aber erst mal - was ist denn in den letzten Monaten passiert?

Nun - die "offensichtlichste" Arbeit war das Fertigstellen der Stoffbespannungen für alle Absorber, die Verkleidung und die Decke. In den Weihnachtsferien hat mir dann Peter ( :flowers: )geholfen die Deckenpanele (die ja immerhin einfache Rahmen mit 3m "Spannweite" sind) an der Decke zu befestigen. Ein paar Kleinigkeiten (wie z.B. die Randleisten am Übergang von Kino zu Lounge-Bereich, ausrichten der Absorber) muss ich jetzt noch fertigstellen, aber ansonsten sieht das Ganze schon mal nach Kino aus.
Decke_fertig.jpg


Weiterhin hab' ich die Motorisierung meines Leinwand-Podests nochmal überarbeitet. Jetzt kann ich auch per Fernbedienung das Podest um ca. 1m ausfahren. Da die Fehlersuche extrem nervend war, hab' ich gleich die Platine auch nochmal neu aufgebaut:
Platine_Schublade.jpg


Um die komplette Leinwandbreite auszuleuchten, muss der Projektor leider in den Lounge-Bereich "verbannt" werden. Ansonsten klappt das mit dem Zoom nicht. Das hatte ich natürlich vor 5 Jahren, als ich mit dem Bau begonnen hatte, nicht bedacht. Zwischen Kino und Lounge-Bereich waren ja die Führungsschienen für die Schiebetüren verbaut und die Kabel für Strom, HDMI, etc. mussten durchgeführt werden. Ich musste also nochmal alles umbauen, damit diese durchgeführt werden konnten.

Bei meinem letzten Besuch bei Wolfgang ist mir dann der optische Vorteil einer Leinwand aufgefallen, die von einer Raumseite zur anderen geht. Ich wollte also die Leinwand möglichst groß bekommen - aber dazu musste ich nochmal meine Maskierungs-Idee überdenken und "schmaler" bauen. Hier das Ergebnis:
Maskierung_Test.jpg

Maskierung_Platine.jpg


Auf 3cm breite bewegt sich ein kugelgelagerter Schlitten auf einer Gewindestange. Als Antrieb hab' ich einen kleinen Gleichstrommotor gewählt mit ca. 300 Umdrehungen/Minute. Die Umdrehungen des Motors werden "gezählt" durch einen einfachen Magneten und einem sogenannten "Hall-Sensor" (ähnlich wie bei einem Fahrrad-Tacho). Die Steuerplatine kann insgesamt alle vier Motoren gleichzeitig steuern und verschiedene Positionen speichern. Mit einer Geschwindigkeit von ca. 1-2cm Vorschub pro Sekunde dauert ein Wechsel von 16:9 auf 21:9 Maskierung ungefähr 10-15 Sekunden. Das ist zwar nicht ganz so schnell wie die "klassische" Lösung mit Rolladenmotoren, aber immer noch akzeptabel. In die Steuerplatine hab' ich auch noch vier Sensoren zur "Lichterkennung" eingebaut, die in die Führungsschiene für die eigentliche Maskierung eingebaut werden. Ich kann also (bei einem hellen Bild) eine automatische Maskierung auf das richtige Format per Knopfdruck vornehmen.
Da die Leinwand nun 3m Breite im 16:9 Format hat, kann ich nicht einfach Maskierungsbretter verwenden, da der Abstand zur Deckenbespannung zu knapp wäre. Ich werde hier auf schwarzen Bühnensamt setzen, der hinter der Leinwand leicht gespannt wird und durch die Motoren gleichmäßig in den Bildbereich gezogen wird. Ich hoffe mal, dass das alles klappen wird, aber die Motoren bewegen sich extrem gleichmäßig - insofern sollte das eigentlich klappen. :hmmm:
Natürlich musste ich durch diese "Planänderung" nochmal den Leinwandrahmen ein wenig modifizieren, damit ich noch Platz für die Maskierungsmechanik hinter der Leinwand habe.

Nachdem dann der Test der Maskierungs-Steuerung geklappt hat und die vier Motoren montiert und verkabelt waren, konnte schließlich die Leinwand bezogen werden. Ich muss zugeben - ich hatte viel Respekt vor dem Schritt. Wenn das nicht geklappt hätte, dann wäre alles umsonst gewesen. Bei der Montage des Backing ist beim ersten "festen Anziehen" gleich mal der Nesselstoff eingerissen. Glücklicherweise nicht zu viel - also als Tipp für alle die noch eine Leinwand bauen: Nicht zu fest ziehen...
backing.jpg

backing_fertig.jpg


Nachdem ich das Backing straff auf dem Rahmen festgetackert hatte, ging es dann an das Leinwandtuch. Ich hab' bereits vor ca. einem Jahr ein gebrauchtes Cheap-Trick Tuch gekauft und dieses sollte nun auf den Rahmen gespannt werden. Nach dem ausrollen hatte ich allerdings viele Falten - und nur durch ziehen sind diese nicht wirklich weggegangen. Selbst nach einer Woche waren noch Falten im Tuch vorhanden :grant:. Leicht verzweifelt hab' ich dann überlegt wie ich die Falten aus dem Tuch rausbekomme ohne die Leinwand zu ruinieren. Ein kurzer Test an einem Eck des Tuchs mit einem Bügeleisen brachte den Stoff relativ schnell zum schmelzen. Also: Kein Bügeleisen für Cheap Trick Leinwände.
Mit einem Föhn wurden die Falten "besser", aber sie waren durchaus noch sichtbar. Ich hab' mich dann entschlossen das Tuch erst mal (mit relativ wenigen Tackernadeln) aufzuziehen um zu sehen wie "schlimm" das Ergebnis ist.
Wie schon vermutet waren noch viele Falten zu sehen nachdem ich den Rahmen bespannt hatte - ABER: durch die leichte Spannung durch das Festspannen sind diese nun mit einem Föhn leicht zu entfernen. Tipp für alle: Nicht ZU fest bespannen, sondern nach dem Befestigen mit einem Föhn die Falten rausblasen.

Eigentlich wollte ich ja am letzten Wochenende noch die Verkabelung für den Beamer fertigmachen und die Deckenhalterung fertigstellen, aber ich hab' dann erst mal die Leinwand provisorisch aufgestellt (noch nicht mal hingehängt), den Beamer und Player aufgebaut und erst mal einen Film auf den Gartenstühlen angeschaut :w000t:. Ach ja - der erste Film war Rock of Ages und dann gleich noch Ghostbusters...

Über den JVC muss man ja nicht mehr viel schreiben - der Schwarzwert ist wirklich super. Eigentlich bräuchte ich kaum eine Maskierung... Der Projektor kam mir allerdings relativ laut vor - aber ich saß auch genau neben dem Luftauslass. Ich hoffe das das Lüftergeräusch geringer ist, wenn er letztlich an der Decke hängt. Am Bild konnte ich nicht meckern. Ich hab' dann aus Spaß mal eine DVD eingelegt um zu sehen was der Oppo daraus macht, aber ich hab' (warum auch immer) ein Handshake Problem bekommen. Im Detail hab' ich mich jetzt noch nicht darum gekümmert warum das nicht klappt, und auch die Lautsprecher müssen noch korrekt eingepegelt werden. Aber die Kombination Oppo/Lexicon/JVC macht schon extrem Sppass - und das wird noch besser werden in den nächsten Wochen. :rock:

Jetzt schaun' wir mal was alles schiefgeht in den nächsten paar Wochen...

Viele Grüße,
Herm

PS: Morgen wird wieder was geliefert
Sessel.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Herm
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Papsi » Donnerstag 2. März 2017, 01:09

Der Hermes hat ein Beamer :thumbsup:
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 2. März 2017, 06:45

Papsi hat geschrieben:Der Hermes hat ein Beamer :thumbsup:


Glaub ich nicht. Der hat irgendein Bild im www geklaut und verarscht uns jetzt damit :hit:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4743
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 2. März 2017, 07:01

Der zweite mit seniler Bettflucht sagt dazu Hermes endlich ist es geschafft - :clap:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7242
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon gusi » Donnerstag 2. März 2017, 08:33

Gratuliere zum X5000 :clap: ! Wegen der Lüfterlautstärke: hast Du ihn im Eco Modus betrieben? Im normalen Lampenmodus ist mir der auch zu laut, aber im Eco passt es bei mir. Sobald ich einen Film starte, fällt mir das Geräusch nimma auf. Aber ich sitz auch gut 2 m vom X5000 entfernt.

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1098
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Joker82 » Donnerstag 2. März 2017, 09:04

:rock: :rock: :rock: :rock: :rock:

Gut Ding will Weile haben :clap:


:bassdscho: :bassdscho: :bassdscho:

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Spass mit dem neuen Projektor.

Wann kommt das :hcmtv: Update? Gab ja leider schon lange kein neues Video mehr :)

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1939
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Muhlack » Donnerstag 2. März 2017, 09:30

Auch von mir herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Projektor ich wäre auch für ein neues Video
:hcmtv: :hcmtv: :hcmtv: :hcmtv:
Muhlack
 
Beiträge: 121
Bilder: 7
Registriert: Samstag 2. August 2014, 00:25
Wohnort: Rosenheim

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon hellglassy » Donnerstag 2. März 2017, 09:31

Gratuliere zum Projektor Hermes, der JVC macht schon Spaß.

Das Problem mit dem Handshake kommt durch den neuen Oppo 203, da gibt es wohl noch einige Probleme. Das wird aber sicher durch eines der nächsten Updates behoben.
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Herm » Donnerstag 2. März 2017, 16:11

hellglassy hat geschrieben:Gratuliere zum Projektor Hermes, der JVC macht schon Spaß.

Das Problem mit dem Handshake kommt durch den neuen Oppo 203, da gibt es wohl noch einige Probleme. Das wird aber sicher durch eines der nächsten Updates behoben.


Vielen Dank :)...

Ich muss mal schaun welcher Patch-Level momentan auf dem Oppo ist. Kann aber auch sein, dass es einfach am Kabel oder den Projektor-Einstellungen lag. Ich hab' einfach mal verkabelt und dann Film geschaut ohne mich durch irgendwelche Menüs zu kämpfen. Heute sind die Sessel geliefert worden. Am Wochenende werde ich sicherlich nochmal länger dransitzen :mml:
Benutzeravatar
Herm
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Herm » Donnerstag 2. März 2017, 16:13

gusi hat geschrieben:Gratuliere zum X5000 :clap: ! Wegen der Lüfterlautstärke: hast Du ihn im Eco Modus betrieben? Im normalen Lampenmodus ist mir der auch zu laut, aber im Eco passt es bei mir. Sobald ich einen Film starte, fällt mir das Geräusch nimma auf. Aber ich sitz auch gut 2 m vom X5000 entfernt.

Ciao,
Christian.


Ja - ich glaub der Projektor war auf Eco. Ich bin aber wirklich ca. 30cm. vom Luftauslass entfernt gesessen. Ich denke auch, wenn ich den Projektor an der Decke habe sollte es passen. Wenn nicht - dann bauen wir eben eine Hush-Box... Ich hab' ja Zeit :grin:
Benutzeravatar
Herm
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Herm » Donnerstag 2. März 2017, 16:14

Muhlack hat geschrieben:Auch von mir herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Projektor ich wäre auch für ein neues Video
:hcmtv: :hcmtv: :hcmtv: :hcmtv:


Es fehlen ja auch noch die "Outtakes" unserer letzten Tour...
Benutzeravatar
Herm
 
Beiträge: 288
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon pebo_muc » Donnerstag 2. März 2017, 16:58

Servus Hermes!

Viel Spaß mit dem neuen Beamer! Nimm halt anstatt des SCART-Kabels einfach ein HDMI :totlachen:

Bin schon gespannt auf die erste Vorführung :rock: :rock: :rock:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1314
Bilder: 165
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 2. März 2017, 17:25

Glückwunsch zur neuen Technik :thumbsup: .
Der JVC hat doch grundsätzlich Probleme mit dem Handshake.
Was ich so im Netz lese kann das ab und zu bis zur 1 Minute dauern.

So langsam wäre auch auch Zeit für eine 360° Panoramaansicht :yes:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3222
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Jessikai » Donnerstag 2. März 2017, 20:14

Servus Hermes

toller Beamer :clap: Glückwunsch und viel Spaß mit der Combo :bassdscho:
Ade vom Bild

Member of --> H C M
Benutzeravatar
Jessikai
 
Beiträge: 3749
Bilder: 1498
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 06:29

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon michael67 » Donnerstag 2. März 2017, 23:53

Glückwunsch zum neuen Beamer :thumbsup:
-------------------------------------------------------------------------------------------------
LG,
Michael
Benutzeravatar
michael67
 
Beiträge: 392
Bilder: 18
Registriert: Montag 26. Oktober 2015, 10:57

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Ewi » Freitag 3. März 2017, 00:11

Gratulation Hermes, guter Kauf :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2806
Bilder: 793
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon SchaffiS3 » Samstag 4. März 2017, 10:36

Super, das Ende ist in Sicht :thumbsup:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 555
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon pebo_muc » Sonntag 5. März 2017, 12:54

Guten Morgen Hermes!

Ist die Leinwand jetzt faltenfrei? Hatte ja ein paar Tage Zeit sich zu strecken :wink:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1314
Bilder: 165
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein neues Hobby... oder wie ich zum Handwerker wurde

Beitragvon Silent » Sonntag 14. Januar 2018, 19:15

Hallo Nachbar :)
Ganz klares Abo :king: …. Eigentlich solltest du dich in Daniel Düsentrieb umbenennen, deine genialen Lösungen haben eindeutig Patent Charakter!

Viele Grüße Harry
Benutzeravatar
Silent
 
Beiträge: 20
Bilder: 26
Registriert: Sonntag 12. November 2017, 13:09

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron