„THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Joker82 » Donnerstag 28. Dezember 2017, 11:07

hellglassy hat geschrieben:Glückwunsch, ein mega Gerät :thumbsup:

Der Wechsel von der Lyngdorf zur Trinnov war nur logisch, denn schon mein Opa hat immer gesagt, wer billig kauft, kauft zweimal :lol: :lol: :lol:

:totlachen: :totlachen: :totlachen:

Keine Ahnung warum der Kreuzi immer soviel Elektroschrott kauft :hmmm:
Und diese billigen Plastikfiguren sammelt er ja auch noch :weg:
Und die Sitze sollen in seinem Kino auch hin und her schauklen...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1885
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon HighEndHarry » Donnerstag 28. Dezember 2017, 23:22

Na das ist doch mal ein gelungenes Weihnachtsgeschenk :clap: . Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit.

Mich würde bei Gelegenheit mal Deine Einschätzung interessieren ob die Trinnov auch Sinn macht wenn man diese ganze Raumeinmessung eigentlich nicht braucht. Denke aktuell auch über eine Atmos Aufrüstung nach und bräuchte dafür eine geeignete Vorstufe. Mein Setup ist aber eigentlich über das Genelec interne GLM System durch Jochen mittlerweile sehr gut justiert - denke ich.

Viele Grüße,

Harry
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx
Benutzeravatar
HighEndHarry
 
Beiträge: 382
Bilder: 13
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 19:31
Wohnort: Chiemgau

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Kreuzi » Freitag 29. Dezember 2017, 07:44

Servus Harry,

HighEndHarry hat geschrieben:......
Mich würde bei Gelegenheit mal Deine Einschätzung interessieren ob die Trinnov auch Sinn macht wenn man diese ganze Raumeinmessung eigentlich nicht braucht. Denke aktuell auch über eine Atmos Aufrüstung nach und bräuchte dafür eine geeignete Vorstufe. Mein Setup ist aber eigentlich über das Genelec interne GLM System durch Jochen mittlerweile sehr gut justiert - denke ich.

Viele Grüße,

Harry


hmmm, das ist natürlich sehr schwierig zu sagen, da ich Deinen Raum und Deine Lautsprecher nicht kenne und ich die Trinnov jetzt nur als fertig eingemessen kenne.
Die Stärken der Trinnov sind ja die Einmessung und vor allem auch die Eingreifmöglichkeiten. Filter da, Filter dort etc. bla bla - diesbezüglich ist die Trinnov in Kombi mit einem der das auch richtig einstellen kann die reinste Waffe. Das jedoch hat ja der Jochen bei Dir mit Hilfe der Genelecs schon erledigt.
Ich komme ja von der Lexicon MC 12, welche den Dienst aus Altersschwäche irgendwann versagt hat. Dann haben wir bei einem kleinen Event bei mir die Anthem gegen die Lyngdorf MP-50 antreten lassen. Die Anthem, von welcher sehr viele begeistert sind (sie ist ja auch wirklich nicht schlecht) sah gegen die Lyngdorf dann IMHO nicht wiklich gut aus. Ich persönlich sehe von der Lex zur Lyngdorf MP-50 auch eine Verbesserung. Das Einmessprogramm "Roomperfect" war bei mir im Experience auf AUS, da ich es nicht wirklich gut fand und mir es ohne Roomperfect deutlich besser gefallen hat. Von der Lyngdorf zur Trinnov sehe ich jetzt nochmals eine Steigerung, wobei bei der Trinnov jetzt die Korrekturprogramme aktiv sind.
Sorry Harry, ich kann Dir Deine Frage wirklich nicht beantworten. Ich kann Dir anbieten bei mir Probe zu hören, was jedoch dann wieder nicht auf Deinen Raum samt Lautsprecher anwendbar ist. Du wirst es einfach testen müssen.

grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4682
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Holger » Freitag 29. Dezember 2017, 09:19

Glückwunsch zum klasse Gerät - die Trinnov ist schon der Rolls Royce unter den AV-Gerätschaften miit automatischem Einmesssystem.

Und bislang hat man wirklich nur gutes gehört. Habe mir das Ding vor 4 Wochen mal näher bringen lassen von einem Redakteur von Low Beats, der die Trinnov zuhause in seinem Kino betreibt. Hat sich schon alles verdammt gut angehört. :thumbsup:
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 155
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Desperado » Freitag 29. Dezember 2017, 12:43

Congratulations, ein Hammer Teil fuer ein tolles Heimkino.

Am Besten noch mal das GROBI team einladen, damit wir das umgebaute Kino bewundern koennen.

Finde den Auro Upmixer auch am Besten, einige native Atmos Tonspuren scheinen ja sehr enttäuschend zu sein. Wie ist deine Erfahrung diesbezüglich?

Gruß
Frank
Desperado
 
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 9. April 2017, 00:30

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon HomerJS » Freitag 29. Dezember 2017, 13:25

Glückwunsch zur neuen Vorstufe, die ist definitiv :bassdscho: :clap:
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 532
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Kreuzi » Freitag 29. Dezember 2017, 13:28

Servus,

Desperado hat geschrieben:.....
Finde den Auro Upmixer auch am Besten, einige native Atmos Tonspuren scheinen ja sehr enttäuschend zu sein. Wie ist deine Erfahrung diesbezüglich?
.......


ja, das sehe ich auch so, es gibt Atmos-Tracks, welche wirklich schlecht abgemischt sind und sich dann mit dem Auroupmixer besser anhören.



@ all

Danke
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4682
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon HighEndHarry » Freitag 29. Dezember 2017, 22:14

Alles klar, trotzdem ganz herzlichen Dank für Deine Einschätzung und Dein Angebot. Da würde ich vielleicht zu gegebener Zeit tatsächlich drauf zurückkommen. Natürlich kannst Du auch gern mal bei mir vorbeischauen wenn Du mal in der Nähe vom Chiemsee unterwegs bist und Interesse besteht.

Einstweilen ganz viel Spaß und Rock‘n Roll mit der neuen Technik :rock:.

An guaden Rutsch!
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx
Benutzeravatar
HighEndHarry
 
Beiträge: 382
Bilder: 13
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 19:31
Wohnort: Chiemgau

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Ashrak » Samstag 30. Dezember 2017, 00:46

Hey so alt war die Lyngdorf noch garnicht und schwups hast du das Teil schon wieder ausgetauscht :totlachen:

Schade das die Lyngdorf bis dato die versprochenen Erwartungen nicht erfüllen konnte. Aber ich verstehs natürlich, wenn das Ding derart teuer ist, aber leider trotz allem doch irgendwie noch nicht ganz ausgereift war.
Da du ja nun die perfekte Vorstufe, die perfekten Lautsprecher und perfekte Leinwand hast, fehlt eigentlich nur noch das Update auf einen Sony VW-760ES :clap:
FG, Markus
Benutzeravatar
Ashrak
 
Beiträge: 137
Bilder: 57
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 20:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Snake Plissken » Samstag 30. Dezember 2017, 12:16

...ein großes Update für den 1100er wäre aber
der 5000er Sony :lol:
Gruß Snake Plissken

"Nennen Sie mich Snake"
Benutzeravatar
Snake Plissken
 
Beiträge: 583
Bilder: 0
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 00:19
Wohnort: im Schwobaländle

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon dirk48 » Mittwoch 3. Januar 2018, 18:13

Hallo Frank,

mein Weihnachtswunsch zu Euren Berichten zu den 3D Vorstufen wurde erhört und das gleich mit einem weiteren Gerät.
Bei den wenigen Berichten im Netz, liest immer nur Gutes zum RP.
Ich würde das auf Dein akustisch optimiertes Kino zurück führen, aber warum macht es dann jetzt das Trinnovsystem soviel besser.
Eventuell passt die Vorstufe einfach besser zu Deiner 2 x 3 Front LCR Anordnung ?
Damit würde Trinnov die These wider legen, das man eine gute Raumakustik nicht mit Elektronik allein hin bekommen kann .Oder ?
Der von Dir extra beschriebene Bass, war in Deinem Kino doch schon vorher sehr gut...

Neben dem Preis, bleibt nach Deinem Bericht noch der Eindruck zurück, das selbst wenn man das Teil irgendwann mal bei erscheinen des Nachnachchfolgegerät mal gebraucht bekommt, man ohne das Knowhow ,nicht mal ansatzweise das Potenziel aus dem Gerät heraus holen kann, was man zur Verfügung hat.

Nicht genau ersichtlich ist, ob man wie bei der MP 50, auch die Möglichkeit von Frontwide r/l hat.

So und jetzt viel Spass beim alle Lieblingsfilme neu gucken...fliegt das DH4 Handy eigentlich seit dem 28.12. immer noch ?

P.S.
@Snake und Wolfgang schreibt doch bitte Eure mal ein Impressionen Eurer Datasat/MP 50
Zuletzt geändert von dirk48 am Dienstag 9. Januar 2018, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
dirk48
 
Beiträge: 660
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Theoden » Dienstag 9. Januar 2018, 15:36

Hi Kreuzi,

ich würde Dich gerne noch mal etwas fragen, da unser Bauvborhaben zwar langsam - aber scheinbar doch unaufhaltsam :lol: - voranschreitet.

Du schriebst:

Die Leitungen ins Kino sind für Zu und Abluft je DN 150 mit jeweils zwei Rohrschalldämpfern, damit über die Lüftung sich kein Schall ins Haus ausbreitet. Die Leitungen sind quasi Aufputz unter der Decke verlegt und mit Rigips abgekoffert.


Bedeutet das dass es reicht die Leitungen für Zu- und Abluft die AUSSERHALB des Kinos liegen mit Rigips abzukoffern?
Diese laufen bei mir durch einen Waschkeller in einen weiterne Keller wo dann die separate Lüftungsanlage fürs Kino hängt.

Eigentlich will ich ja nur verhindern dass über die Zu- und Abluft der Bohrungen in der Wand zum Kino der Schall ins restliche Haus - bzw. auc hnach draussen über die Zu- und Abluft kommt.
Ich meine auf FotosDeines Kinos sehen zu können das Du im Kino Wickelfalzrohre verlegt hast die nicht verkleidet sind die hinter der Leinwand herauskommen.
Es sei denn Du hast schon wieder umgebaut :yes: .

Mein Plan wäre also folgender: im Kino Sonoflex Schläche verlegen - auch aufgrund der Flexibilitat (biegsam etc.) die ich einfach hinter der Deckenverkleidungen etc. versteckt unterzubringe - so wie benötigt.
Dafür würde ich die Leitungen die ausserhalb des Kinos liegen und quer unter der Decke durch einen ca. 4 Meter langen Waschkeller gehen als Wickelfalzrohre (oder besser auch als Sonoflex Schläuche???) ausbilden, diese jeweils dann mit 2 Rohrschalldämpfern in Reihe zu versehen und das ganze dann mit Mineralwolle ummanteln und mit Rigips abzukoffern und damit so zuverkleiden.

Meinst Du das passt so, oder müssem die komplette Leitungen die im Kino selbst laufen auch noch mit Rigips komplett ummantelt werden?
Das ist bei einem Raum in ca. Deiner Größenordnung ja ein nicht unerheblicher Aufwand und würde bedeuteten jede der 4 Raumlängen in den Ecken oben Kinoraum innen oben mit einem solchen Kasten zu versehen.

Was meisnt Du?

Ansonsten weiter so und ich hoffe auf einen weitern baldigen Umbau und spannende Infos :bounce: .
Lese hier gerne regelmäßig hinein :clap: .

Viele Grüße
Theoden
Theoden
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 11:01

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Kreuzi » Dienstag 9. Januar 2018, 15:58

Servus,

hier kannst Du sehen wo meine Abluftleitung von Hinten nache Vorn verlegt wurde. Zusätzliche Abkofferungen etc. habe ich nicht gemacht, ist auch nicht nötig.

Kreuzi hat geschrieben:Bild

Bild

Bild


Du musst halt auf die Querschnitte der Rohre achten, dass die Strömungsgeschwindigkeit nicht zu hoch wird und somit dann auch Strömungsgeräusche verursacht.

Wenn deine Lüftungsanlage eh nur fürs Kino ist, dann hast Du auch keine Telephonieschallproblem.

Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4682
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Theoden » Mittwoch 10. Januar 2018, 00:09

Hi Frank,

super, danke für die schnelle Info :)
Ich plane dann mal 15 cm Innendurchmesser ein für die Zuleitungen ins Kino wie bei Dir, damit sollte das dann gut passen hoffe ich.

Viele Grüße
Theoden
Theoden
 
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 23. Juni 2016, 11:01

Re: „THE EXPERIENCE“ - Bauthread

Beitragvon Kreuzi » Mittwoch 10. Januar 2018, 06:34

Theoden hat geschrieben:Hi Frank,

super, danke für die schnelle Info :)
Ich plane dann mal 15 cm Innendurchmesser ein für die Zuleitungen ins Kino wie bei Dir, damit sollte das dann gut passen hoffe ich.

Viele Grüße
Theoden


15cm sind optimal :bassdscho:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4682
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast