new BluelineCinema - a world in motion

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon gusi » Donnerstag 29. März 2018, 14:17

Dir muss echt fad sein :grin: .... ich hätt' noch a bissl a Arbeit (Atmos und so). Kannst ned schnell mal vorbeikommen :weg: :) ?

Welchen Minibeamer hast Du da verwendet? Und könnte man den auch in einem halbwegs abgedunkelten Büro verwenden oder ist die Lichtausbeute zu gering, wenn's ned vollständig finster ist?

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1083
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 29. März 2018, 14:52

gusi hat geschrieben:Dir muss echt fad sein :grin: .... ich hätt' noch a bissl a Arbeit (Atmos und so). Kannst ned schnell mal vorbeikommen :weg: :) ?

Welchen Minibeamer hast Du da verwendet? Und könnte man den auch in einem halbwegs abgedunkelten Büro verwenden oder ist die Lichtausbeute zu gering, wenn's ned vollständig finster ist?

Ciao,
Christian.


Servus Christian :grin: :grin: :grin:

ich hab diesen hier: https://www.amazon.de/gp/product/B01N63 ... UTF8&psc=1

Schärfeeinstellung ist etwas fummelig und für Bilddiagonalen bis 1m durchaus geeignet was die Helligkeit anbelangt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7189
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon heidax » Donnerstag 29. März 2018, 16:24

Hi Wolfgang,

du brauchst mal noch ein weiteres (anderes) Hobby, sonst hast du bald in jedem Zimmer ein Kino und musst ein Gewerbe anmelden :weg:

Kino 2 ist jedenfalls ein Kracher, hatte ich noch gar nichts zu geschrieben....

gruss, uli
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon DarthWerna » Donnerstag 29. März 2018, 16:49

Naja solange der Kellerschacht kein Atmos System bekommt ist ja alles noch OK ;-)
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 29. März 2018, 16:51

DarthWerna hat geschrieben:Naja solange der Kellerschacht kein Atmos System bekommt ist ja alles noch OK ;-)


:grin: :grin: :grin: Sicher nicht.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7189
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Snake Plissken » Samstag 31. März 2018, 18:25

Hallo,

letzten Sonntag war ich bei Wolfgang eingeladen, um
1. Kuchen zu essen :lol:
2. die neueTrinnov Vorstufe zu hören und
3. die von Heimkinopartner Stuttgart durchgeführte HDR und SDR Kalibrierung in Zusammenhang mit dem
von ihnen zusammengestellten Media-Centers anzusehen.

Ich habe ja dieses Media Center mit Kodi und Madvr schon eine Weile in Gebrauch, und es war okay, aber was
Michele von Heimkinopartner Stuttgart in mühevoller, stundenlanger Arbeit da noch rausgeholt hat, war für mich einfach atemraubend,
deshalb habe ich es schon vor einiger Zeit Wolfgang empfohlen.

Wolfgang stand dem aber eher kritisch entgegen und meinte, das er sich nicht vorstellen könne,
das dies vom Bild deutlich besser als sein Oppo 203 sein könne.

.....doch er wurde mehr als überzeugt :wink: :rock:
Doch dazu darf Wolfgang natürlich persönlich etwas dazu sagen.

Ich war einige Wochen zuvor auch schon bei Wolfgang als sein neuer 760er Einzug hielt.
Das Bild ist seit dem Update mit HDR/SDR Kalibrierung und dem Media-Center locker mindestens 1-2 Stufen besser als zuvor,
obwohl es schon da wirklich gut war. Aber jetzt, für mich absoluter Hammer.
Da kommt meiner Meinung nach kein Himedia, Vero 4K, Dune, Oppo auch nur annähernd hin.
Selbst normale HD Aufnahmen haben eine Schärfe und Tiefe die seinesgleichen sucht :wow:

Als Wolfgang dann seine eigenen UHD Aufnahmen spielte, war das Bild einfach unfassbar :w000t:

In Zusammenspiel mit der Trinnov( von RTFS Herrn Shalawandian super eingestellt) :thumbsup: )
die unglaublich gut auflöste und obwohl das Bassmanagement
noch nicht final eingestellt ist brachial und mehr als souverän klang, ist Wolfgang im
7. Heimkinohimmel angekommen.
Ich kann mir nicht vorstellen, das es bild- und tontechnisch besser gehen kann.
ABOLUTES REFERENZNIVEAU

Wolfgang, du bist definitiv angekommen.
Meinen absoluten Glückwunsch :handshake: :beer2:

PS. Auch der erste oben aufgeführte Punkt hat sehr gut geschmeckt
Danke auch an Annette die eine perfekte Gastgeberin war :flowers:
Gruß Snake Plissken

"Nennen Sie mich Snake"
Benutzeravatar
Snake Plissken
 
Beiträge: 592
Bilder: 0
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 00:19
Wohnort: im Schwobaländle

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Wern » Samstag 31. März 2018, 21:38

Hallo Wolfgang,
jetzt bin ich aber echt gespannt. Kannst Du bitte etwas mehr zum erwähnten Media Center schreiben? Was macht das so besonders? Besten Dank im Voraus.
Gruß
Frank
Benutzeravatar
Wern
 
Beiträge: 53
Registriert: Samstag 12. Oktober 2013, 17:36
Wohnort: Wermelskirchen

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Joker82 » Samstag 31. März 2018, 21:59

Sorry, aber das einzige was MADVR macht ist das originsle Bild der Disc verfälschen...

Das beste Beipiel ist die 4K Disc „Unser Erde 2“. Dort werdet Ihr feststellen, das sämtliche Farben im HDR Modus super knallig und bonbonfarben sind. Im Anschluss nehmt einen x-beliebigen Film mit „guten Bild“. Ihr werdet sehen, am gleichen Gerät sind die Farben blasser, verwaschener etc...
MADVR verkünstelt das Bild in diesem Fall nur und das Bild hat danach nichts mehr mit dem originalen Film zu tun. Wenn man damit natürlich leben kann und nicht das vom Regisseur bestimmte Bild sehen will „OK“. Aber das Bild hat in diesem Moment nichts mehr mit der zum Film ausgedachten Bildsprache zu tun. Ich kann verstehen, das Leute gerne mehr HDR Effekte sehen wollen, aber sind diese nicht im Film vorhanden bringt es auch nichts sie künstlich zu erschaffen...
MADVR macht mit FullHD Material tolle Sachen und man kann eine Menge rausholen, aber im 4K Bereich liegt da noch eine Menge Arbeit vor der Community! Selbst die Filmstudios steigern momentan langsam anscheinen Ihr Wissen. Ein gutes Beispiel sind die Releases der letzten 6 Monate. Es ist ein kontinuierlicher Anstieg der Bitrate der Filme zu beobachten. Momentan liegt die maximale Durchschbittsbitrate bei ca 75Mbit... Sprich es sind noch ca 40-50Mbit nach Oben frei...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1932
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Kreuzi » Sonntag 1. April 2018, 07:52

Ich glaub ich muss mal wieder zum Guggen kommen :grin:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4720
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 1. April 2018, 07:56

Servus,

Ich sehe das nicht so. Wenn man unüberlegt an die Sache herangeht mag Patrick durchaus recht haben. Bei Einsatz von madVR mit einer gleichzeitigen Kalibrierung vor Ort schaut die Sache schon wieder ganz anders aus.
Wer möchte kann sich gerne bei mir davon überzeugen. Bei mir gibt es auch keine knalligen Bonbonfarben da ich das auch nicht mag.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7189
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Joker82 » Sonntag 1. April 2018, 08:34

Eine Vorortkalibrierung ist ja auch gut!

Aber MADVR ist im Bereich 4K einfach noch nicht so weit! Selbst Kodi als Plattform selber bekommt erst mit Leia richtige 4K Unterstützung. In Leia wurde die komplete Softwarestruktur dafür überarbeitet, wodurch auch der Einsatz auf der Xbox wieder ermöglicht wurde...

MADVR war und ist ein guter Scaler im FullHD Umfeld. Aber in einer 4K Umgebung verfälscht es nir das Bild. Es liegen hier digitale Daten vor mit 0 und 1... Es gibt hier keine 0,7 oder ähnliches.
In MADVR wird mit Renderern gearbeitet die das Bild nach einen Logarythmus pimpen, mehr nicht. Hab mich mit diesem Thema schon vor einem halben Jahr beschäftigt und es gibt viele Vergleiche im Netz zu finden. Aber zu versuchen aus einen starren Farbbereich einen dynamischen zu machen, verfälschen nur das originale Bild.
In sämtlichen Vergleichen wird davon geschwärmt, wie Bilder bonbonfarbener werden, aber wollte das der Regiesseur vielleicht gar nicht? An meinen Oben genannten Beispiel, kann man das super als Vergleich nehmen und wird überrascht sein wie bunt HDR sein kann. Auch ohne MADVR, denn hier wollte man das Bild auch so.
Nur mal so als Frage, warum setzen manche Filme auf gefaktes Filmkorn? Kann man mit genug Power auch wegrechnen...

Einerseitz wird darüber diskutiert, das sämtliche Kompressionsverfahren, das originale Bild verfälschen, obwohl diese ausgereifter sind als ein noch komplett in den Anfängen steckender Logarythmus von MADVR. Hinzu kommt noch, dass die Community von MADVR relativ klein ist und eine Entwicklung im Vergleich zu anderen Open Source Projekten nur langsam voran schreitet. Im übrigen wird es mit den offiziellen Wechsel zu Leia auch noch einmal deutliche Veränderungen in Sachen HDR und Farbräumen geben. Es wird zur Zeit nich mit Hochdruck daran vom Koditeam gearbeitet.

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1932
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Snake Plissken » Sonntag 1. April 2018, 11:34

Die perfekte Vor Ort Kalibrierung ist der Schlüssel.
Ohne diese macht es wenig Sinn. So war es bei mir ebenso

Wolfgangs Bild war ja im Auslieferungszustand schon vom Profi kalibriert,
aber die jetzige hat mit der vorigen, nichts mehr zu tun.

Schau es dir bei Wolfgang an und beurteile dann sein Bild.
Da sind perfekte Farben und zu knallig ist da nichts.

Auch sein 300er im Wohnzimmer mit HDR/SDR Kalibrierung hat deutlich
mit dem Media Center dazu gewonnen.

Also anschauen, und wenn es dann mit Leila noch besser wird, umso besser.
Ich habe meinen Oppo wieder abbestellt.

Wolfgang hat ja seinen noch. Er kann die beiden Player ja, wie er es ja schon gemacht
hat :wink: gegeneinander im Shootout laufen lassen
Ich war begeistert, und ich denke Wolfgang ebenso
Gruß Snake Plissken

"Nennen Sie mich Snake"
Benutzeravatar
Snake Plissken
 
Beiträge: 592
Bilder: 0
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 00:19
Wohnort: im Schwobaländle

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Snake Plissken » Sonntag 1. April 2018, 11:56

Ich möchte hier auch keine Grundsatzdiskussion über Kodi, Madvr oder Oppo etc auslösen,
sondern nur sagen, dass das Bild und auch der Ton bei Wolfgang jetzt REFERENZ ist.
Ein deutlicher Sprung zum vorigen Setup (und das war ja schon sehr gut)
Da sieht man was perfekte Einstellung beim Ton sowie auch beim Bild ausmacht.

Schöne Ostern
Gruß Snake Plissken

"Nennen Sie mich Snake"
Benutzeravatar
Snake Plissken
 
Beiträge: 592
Bilder: 0
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 00:19
Wohnort: im Schwobaländle

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon dirk48 » Sonntag 1. April 2018, 18:12

Das wichtigste ist doch das es Wolfgang ,oder jedem anderen Kinobesitzer, so gefällt finde ich.

Das Ganze Thema 2020/HDR ist einerseits ein großer Sprung nach vorn, andererseits extrem komplex und kompliziert.
Dazu kommt das wie üblich jeder versucht seine Markanteile zu sicher und uns versucht mit dem vermeintlich besseren auf jede Seite zu ziehen.

Das neue Bild ist wirklich anders,ich hätte hier damals schon etwas dazu geschrieben als Wolfgang den 760 neu hatte.
Manchmal finde ich es gut , manchmal nicht. Auf den neuen Hightech TV's, fehlt mir z.B. trotz der besseren technischen Daten und des sichtbar besseren schwarz und Spitzenlichter, wirkt das Bild gerade zu künstlich, so das man schwer in die Filmhandlung eintauchen kann.
Die Hauptsache ist aber, das es kein wirkliches Idealbild gibt, an dem sich alle orientieren können, Fotos davon im Internet zu vergleichen ist Irreführend.

Wenn man, wie Wolfgang, einen Kalibrator findet, der einem seine Kette optimal auf HDR und 2020 anpasst, hat man schon eine Weile Ruhe und eine gute Ausgangslage um die Vorteile zu geniessen.Auf der ISE 18, wurden zum ersten Mal Prototypen von Displays gezeigt, die bald in Lage sein werden bis 10000nits darzustellen, die sind auf den UHDS drauf....nur sehen kann man Sie bis jetzt noch nicht.

In Deutschland gibt es nur eine Hand voll Leute die sich mit dem Thema beschäftigen und die verfolgen teilweise andere Wege zum Ziel.
Ekki von Cine4home arbeitet z.B. mit einem Filtertuning.
JVC Besitzer schwören auf das Arve Tool.
Oppo hat Besitzern älterer Projektoren mit der HDR zu SDR Konvertierung auch ein Werkzeug mit 4 Set ups zur Verfügung gestellt um möglichst viele Vorteile der UHD schon jetzt, auch ohne Kalibrator auf Ihren Geräten zu nutzen.

Da Sony den VW 1100 nicht HDR fähig machen wollte, habe ich mir nach Monatelangen Versuchen, letztes Jahr einen Lumagen Pro geholt, dieser nützt aber gar nix, wenn man keinen Kalibrator dafür hat.Mit Oliver Klohs habe ich jemanden der das o.g. beherrscht und mir das umgesetzt hat. Der Pro hat für das o.g. ein Feature entwickelt, das sich Intensity Tone Mapping nennt, Sie haben es seit Ende Mai letzten Jahres weiter entwickelt und es läuft stabil, das Ergebnis sieht sehr gut aus und ich bin damit sehr zufrieden. Es gibt bei manchen Filmen, auch Szenen die mir nicht gefallen, z.b. Hauttöne in Flimen die in 4000 Nits gemastert wurden...die komplette Firmware des Pro ist , nach 3 Jahren,immer noch BETA und wird ständig weiterentwickelt.Sie arbeiten zur Zeit an eigenen Bild für Bild Anpassung für HDR und im März gäbe es ein HLG Update.

Wie gesagt das ist eine der vielen Arten das Beste raus zu holen und eine von vielen!
Ich genieße bzw. freue jedenfalls über die Vorteile
dirk48
 
Beiträge: 724
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Wolf352 » Sonntag 1. April 2018, 20:57

dirk48 hat geschrieben:Da Sony den VW 1100 nicht HDR fähig machen wollte, habe ich mir nach Monatelangen Versuchen, letztes Jahr einen Lumagen Pro geholt, dieser nützt aber gar nix, wenn man keinen Kalibrator dafür hat.Mit Oliver Klohs habe ich jemanden der das o.g. beherrscht und mir das umgesetzt hat. Der Pro hat für das o.g. ein Feature entwickelt, das sich Intensity Tone Mapping nennt, Sie haben es seit Ende Mai letzten Jahres weiter entwickelt und es läuft stabil, das Ergebnis sieht sehr gut aus und ich bin damit sehr zufrieden. Es gibt bei manchen Filmen, auch Szenen die mir nicht gefallen, z.b. Hauttöne in Flimen die in 4000 Nits gemastert wurden...die komplette Firmware des Pro ist , nach 3 Jahren,immer noch BETA und wird ständig weiterentwickelt.Sie arbeiten zur Zeit an eigenen Bild für Bild Anpassung für HDR und im März gäbe es ein HLG Update.

Wie gesagt das ist eine der vielen Arten das Beste raus zu holen und eine von vielen!
Ich genieße bzw. freue jedenfalls über die Vorteile


Ich habe auch den Radiance Pro und selbst mit Ligstspace usw den 3DLUT zum Colorspacemapping (nicht Tonemapping! - das geht anders) generiert, auch mehrere, um mit den verschiedenen Algorythmen zu spielen (Peak- , Fit Chroma usw).
Probleme mit Hautfarben habe ich aber bei keinem Masteringlevel festgestellt, hast Du mal ein Beispiel?

Am Rande habe letztens noch eine Diskussion mitbekommen (ich habe mit dem OLED und X7000 per Lumagen den Jungs Material zugeliefert) ob ggfs ein Tonemapping von MadVR misslingt - bis nachgewiesen wurde das es bereits im Master begründet lag - im speziellen ging es um ein Spitzlicht was vermeintlich falsch (blau) abgebildet wird.
Das betraf dann sowohl die HDR als auch die DolbyVision Wiedergabe.
Wolf352
 
Beiträge: 37
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon flinke flasche » Sonntag 1. April 2018, 21:12

Dann schaut aber, dass ihr alle automatischen Updates ausschaltet, denn sonst kommt irgendwann das böse Erwachen. Liest man sehr oft in den Facebook Gruppen. Und dann wird’s wieder teuer. KODI ist und bleibt einfach eine Spielwiese bei der man sich auf die Entwickler verlassen muss und selbst schon sehr stark einarbeiten sollte.
Erfahre das gerade am eigenen Leib und wenn man sich dann nicht viel mit KODI, SSH usw. auskennt wird es sehr schnell frustrierend.

Mal sehen wie schnell MADVR in Leia integriert wird.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3169
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon dirk48 » Montag 2. April 2018, 13:05

Nur ganz kurz, ich möchte Wolfgangs Thread nicht zu trollen, ich hatte das nur auf die Reaktion des Joker geschrieben,da das Thema so komplex ist, leider so lang...Wolf schön das Du auch einen Pro hast, meiner ist von Oli mit 3LUT etc. auf meinen VW 1100 abgestimmt und mit 4 pre Sets für HDR versehen worden.

Ich nutze dann nur das HDR Instensity Mapping , maximal ändere ich mit Tastendruck das Transition Level.
Wie gesagt ,arbeitet es wirklich ausgezeichnet,kleine Fehler sieht man selten bei Filmen, die mit 4000nits gemastert sind,
zuletzt bei der UHD "die Brücke am River Kwai"

@tobias es gibt kein Autoupdate beim Pro, das muss immer extra als Datei geladen werden, das mache ich,aller,paar Monate und nur wenn es ,wichtige Änderungen betrifft,die notwendig sind.Durch die ständige Weiterentwicklung der Firmware entstehen mal Fehler, die schnell beseitigt werden. Zuletzt bei der Umstellung auf 18gbs HDMI Ausgänge, die ich aber nicht nutze, da mein Sony nur bis 10.2gbs annimmt
dirk48
 
Beiträge: 724
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon flinke flasche » Montag 2. April 2018, 23:07

@dirk48
so wie ich das rausgelesen habe hat Wolfgang ein HTPC mit KODI und MadVR am laufen. Das hat nichts mit einem Lumagen zu tun. Autoupdate sollte man hier abstellen, wenn man kleine böse Überraschung haben möchte.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3169
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon Joker82 » Dienstag 3. April 2018, 10:22

Und mir ging es dsbei auch nicht darum die Vorort Kalibrierung in Frage zu stellen. Diese sehe ich auch als gute Entscheidung.
Aber MADVR ist in Sachen 4K eine Bastelkiste mehr nicht und ist auch vonder Qualität eines Lumagen weit entfernt. Und erschreckend ist auch das Händler nun an Open Source Projekten anscheinend Geld verdienen... Das ist nur Copy & Paste, wenn man einmal die Einstellung für die verwendete Hardware hat....
Bin jetzt such raus aus dem Thema. Hoffe nur die Hardware für den Mediaplayer hat nicht soviel gekostet, wie ich vermute... MADVR ist gut um FullHD in 4K hochzuscalen, HDready in FullHD...Aber 4K hochscalen ist nich komplett am Anfang und die Decoder auch sehr unzuverlässig bzw. in einen experimentellen Zustand (Nightlie -> gibt täglich Updates)
Zuletzt geändert von Joker82 am Dienstag 3. April 2018, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1932
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: new BluelineCinema - a world in motion

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 3. April 2018, 10:48

Joker82 hat geschrieben:Und mir ging es dsbei auch nicht darum die Vorort Kalibrierung in Frage zu stellen. Diese sehe ich auch als gute Entscheidung.
Aber MADVR ist in Sachen 4K eine Bastelkiste mehr nicht und ist auch vonder Qualität eines Lumagen weit entfernt. Und erschreckend ist auch das Händler nun an Open Source Projekten anscheinend Geld verdienen... Das ist nur Copy & Paste, wenn man einmal die Einstellung für die verwendete Hardware hat....
Bin jetzt such raus aus dem Thema. Hoffe nur die Hardware für den Mediaplayer hat nicht soviel gekostet, wie ich vermute... MADVR ist gut um FullHD in 4K hochzuscalen, HDready in FullHD...Aber 4K hochscalen ist nich komplett am Anfang und die Decoder auch sehr unzuverlässig bzw. in einen experimentellen Zustand


Servus,

Lumagen ist von der Handhabung sehr gewöhnungsbedürftig und bedarf sicher auch die Hand eines Fachmanns - alles andere ist auch eine Bastelkiste. Vom Preisgefüge eines Lumagen will ich erst garnicht reden.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7189
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast