Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Donnerstag 11. April 2013, 11:51

So aus dem Neuvorstellungsthread hierher verschoben:


Hier also meeiiiin Schaaatttzzz.

Ich weiß nicht ob man noch etwas verbessern kann :hmmm: ?
Das Themenrichtung ist mir auch noch nicht klar, zu vielschichtig ist momentan die Einrichtung :grin: .

HK.JPG



Ok nun im Ernst:

der Raum ist 4,30 x 3,80 x 2,20m. An drei Wänden ist eine Vorwandmontage Aluprofile/GKP installiert. Das ganze schwingt aktuell zu stark. Ich will erstmal versuchen punktuell mit Bauschaum zu hinterspritzen und eine zweite Lage GKP aufzubringen.
Wenn das nicht reicht, muss ich wohl alles noch einmal rausreißen und mit Holzunterbau neu bauen.
Da wir öftermal mehr Besuch haben, wäre ein zweites Gästezimmer von Vorteil, deshalb wird es eine Kompromisslösung geben, ein "Gästekino" sozusagen :hmmm: .
Von meinen ursprünglichen Vorstellungen bin nach stundenlangem lesen hier, schon etwas abgekommen. Es sollte beispielsweise eine Motorleinwand 2,60m werden, aber ihr verwendet alle Rahmenleinwände. Liegt die Begründung darin, dass es
schlichtweg keinen Bedarf gab, da es ja in den meisten Fällen ein reines Kino ist, oder liegt es vieleicht an visuellen Problemen (Wellenbildung etc.).
Beim den Audiokomponenten hatte ich eignetlich für den Anfang das Theater 500 Mk2 "5.1-Set Cinema" im Blick. Habe aber auch keine Skrupel mich an einen Selbstbau zu wagen, da ich eigentlich ein gutes Verhältnis zu meinen Werkzeugen habe :cool2: .
Beim Beamer bin gerade an einem Panasonic PT AT6000 E/U hängen geblieben, aber auch hier bin ich nicht beratungsresistent.
Soweit erstmal genug Text, liest ja sonst keiner mehr :no: .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 11. April 2013, 12:48

Servus Marko,

wenn du in deinem zukünftigen Kino eh an die Beplankung ran mußt würde ich die gleich entsorgen. Gipsbeplankung neigt zum resonieren wie du selbst bereits geschrieben hast.
Überleg mal eine Stoffbespannung (Akustikstoff, Molton o.ä.) ist erstens optisch ansprechender und du hast die Möglichkeit dahinter Akustikmaßnahmen für Erstreflektionen, Kabel und sonstiges zu verstauen.

Eine Rahmenleinwand neigt wie du auch festgestellt hast nicht zur Wellenbildung und ist leicht selbst herzustellen und auch günstiger da kein Motor bzw. nötige Technik gebraucht wird.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Donnerstag 11. April 2013, 14:12

Danke für Deine Antwort.

Auf Gipskarton kann ich leider nicht verzichten, da ich hier sonst wieder Feuchtigkeitsprobleme bekomme.
Sollte aber nicht das Problem sein, da es auch Akkustikdecken und Wände auf GK-Basis gibt.
Ich hatte vor, viel mit Naturstein, Holz und groben Strukturputz zu arbeiten.

Erachtest Du /Ihr eine Rolloleinwand als absolutes no go?
Ich möchte ja wie schon vorab geschrieben kein reines Kino bauen.

Hier mal das Bild welches mich eigentlich überhaupt auf die Idee gebracht hat.
Vieleicht kennt ihr das Bild ja. Hoffe ich verletze hier keine Rechte???
.
Homecinema.jpg


So möchte ich es bauen. Und hinter die Rolloleinwand sollte ein Kamin.

Die Bühne, oder wie heißt es fachmannisch, wollte ich anheben und die Krachmacher darunter verstecken
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 11. April 2013, 14:24

Servus Marko,

schönes Foto mit einem tollen Wohnkino. Steinverblender sind natürlich auch eine Möglichkeit ein diffuses Klangbild zu verwirklichen. Du solltest aber bedenken das Reflektionen der Lautsprecher von den Seitenwänden durchaus einen negativen Effekt erzielen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 11. April 2013, 14:38

Servus,

Fregl hat geschrieben:....

Erachtest Du /Ihr eine Rolloleinwand als absolutes no go?
Ich möchte ja wie schon vorab geschrieben kein reines Kino bauen.

....


Wenn es ein Gästekino werden sollte kannst Du natürlich auch eine RollLW verwenden. Da solltest Du jedoch eine mit seitlicher Seilspannung nehmen um die Wellenbildung zu minimieren. Natürlich können die manchmal auch noch Wellen "werfen", jedoch ist es bei diesen "flachen"Wellen sehr schwierig diese im Bild auszumachen.

Viele Grüße
Kreuzi
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4722
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Donnerstag 11. April 2013, 14:52

wolfmunich hat geschrieben:Servus Marko,

Du solltest aber bedenken das Reflektionen der Lautsprecher von den Seitenwänden durchaus einen negativen Effekt erzielen.


Da könnte ich Absorber einarbeiten. Große glatte Flächen >4m² wird es aber eh nicht geben, da ich die Säulenoptik mit den Natursteinen im gesamten Raum umsetzen möchte.
Meinst Du es reicht wenn aller zwei Meter so eine 40cm breite Säule steht oder sind Absorber besser. Die würde ich dann in die Wand einarbeiten raumhoch und auch 50cm breit.
Beides kann ich nicht realisieren, sonst wird es von der Optik her zu viel.
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 11. April 2013, 16:24

Fregl hat geschrieben:
Da könnte ich Absorber einarbeiten. Große glatte Flächen >4m² wird es aber eh nicht geben, da ich die Säulenoptik mit den Natursteinen im gesamten Raum umsetzen möchte.
Meinst Du es reicht wenn aller zwei Meter so eine 40cm breite Säule steht oder sind Absorber besser. Die würde ich dann in die Wand einarbeiten raumhoch und auch 50cm breit.
Beides kann ich nicht realisieren, sonst wird es von der Optik her zu viel.


Wieviel Säulen du einbaust ergibt sich zwangsläufig nach deinem Geschmack. Die Zwischenräume kannst du mit Absorbern auffüllen aber nicht raumhoch. Es reicht bis auf ungefähr Ohrhöhe. Als Absorber mit mind. 10cm Stärke benötigst du im Selbstbau absorbierende Mineralwolle z.b. SSP2 von Isover .
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon The Jedi of Bass » Donnerstag 11. April 2013, 21:08

Fregl hat geschrieben:Da wir öftermal mehr Besuch haben, wäre ein zweites Gästezimmer von Vorteil, deshalb wird es eine Kompromisslösung geben, ein Gästekino sozusagen :hmmm: .

Ich habe quasi auch ein Gästekino, aber ohne festes Bett. Die Sitzgelegenheiten auf meinem Podest sind mobil. Bei Gästen ziehe ich :wink: mich dann ins Kino auf eine Matratze zurück, kann mir gar nicht besseres vorstellen :lol:

Fregl hat geschrieben:Vieleicht kennt ihr das Bild ja. Hoffe ich verletze hier keine Rechte???.

Blöderweise ja. Vielleicht kannst Du einfach einen Link reinsetzen, wo das Bild zu finden ist. Danke :thumbsup:

Ansonsten herzlich willkommen hier beim :hcm_logo:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4250
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Mittwoch 17. April 2013, 13:39

Hallo Stefan,

sorry, habe das Bild vor Jahren irgendwo im Netz aufgestöbert und seit dem auf meiner Platte zur Inspiration liegen.
Soll heißen, einen Link habe ich nicht zur Verfügung. Ich kann es aber auch wieder aus dem Beitrag löschen?
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon user » Dienstag 21. Mai 2013, 22:49

Fregl hat geschrieben:Danke für Deine Antwort.

Auf Gipskarton kann ich leider nicht verzichten, da ich hier sonst wieder Feuchtigkeitsprobleme bekomme.
Sollte aber nicht das Problem sein, da es auch Akkustikdecken und Wände auf GK-Basis gibt.
Ich hatte vor, viel mit Naturstein, Holz und groben Strukturputz zu arbeiten.

Erachtest Du /Ihr eine Rolloleinwand als absolutes no go?
Ich möchte ja wie schon vorab geschrieben kein reines Kino bauen.

Hier mal das Bild welches mich eigentlich überhaupt auf die Idee gebracht hat.
Vieleicht kennt ihr das Bild ja. Hoffe ich verletze hier keine Rechte???
.
Homecinema.jpg


So möchte ich es bauen. Und hinter die Rolloleinwand sollte ein Kamin.

Die Bühne, oder wie heißt es fachmannisch, wollte ich anheben und die Krachmacher darunter verstecken


Ein Traum! Bi dahin wird es vermutlich noch ne ganze Weile dauern!:-(
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Benutzeravatar
user
 
Beiträge: 9
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:44
Wohnort: berlin

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Dienstag 13. August 2013, 21:47

Guten Abend,
so den ersten Arbeiteinsatz habe ich hinter mir. Habe den Raum komplett entkernt, was mir auch Wolfgang geraten hatte und angefangen die Wandunterkonstruktion neu zu bauen. Und wie ich zum Feierabend so auf meinem zukünftigen Hörplatz saß kamen mir schon ein paar Fragen.
Eigentlich habe ich mir ein 7.1/7.2-System mit Dipolen eingebildet, aber wie auf der Skizze ersichtlich ist, kann ich die seitlichen LS nur mindesten 1,30m vor dem Hörplatz installieren (2), oder rechte und linke Seite um 50cm versetzt montieren (1).
Wie würdet Ihr die Anordnung vornehmen?

Vielen Dank schon mal.

1376423089590.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 13. August 2013, 22:08

Servus Marko,

Version 1 hat den Nachtei dass die LS zu nah an der Rückwand wären. Ich würde eher zu Variante 2 tendieren. Ideal wäre entweder den Hörplatz etwas nach vorne zu verlagern oder die LS etwas nach hinten. Für das Fenster gäbe es sicher auch eine Möglichkeit den LS mobil anzubringen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Mittwoch 14. August 2013, 09:15

Guten Morgen Wolfgang,

Danke für Deine schnelle Antwort. Mit mobil meinst Du so eine schwenkbare Halterung? Das ist eine tolle Idee. :thumbsup: . Findest Du das Vorhaben mit Dipolen bei dieser Raumkonstellation richtig, oder sollten es Direktstrahler sein?
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 14. August 2013, 09:35

Fregl hat geschrieben:Guten Morgen Wolfgang,

Danke für Deine schnelle Antwort. Mit mobil meinst Du so eine schwenkbare Halterung? Das ist eine tolle Idee. :thumbsup: . Findest Du das Vorhaben mit Dipolen bei dieser Raumkonstellation richtig, oder sollten es Direktstrahler sein?


Servus Marko,

das ist eher eine Geschmacks- und/oder Glaubensfrage. Ich persönlich setze mehr auf das difuse Klangbild von Dipolen, was aber nicht heißen muss dass Direktstrahler schlechter wären.
Hier wäre es am besten wenn man diese Konstellation ausprobieren könnte. Ich weiß, das ist nicht unbedingt hilfreich für dein Ansinnen, aber hier hilft nur ausprobieren.
Dipole kannst Du bei mir probehören. Idealer Zeitpunkt wäre im Vorfeld zu unserem Stammtisch. Dort könntest du auch andere Meinungen zu dem Thema erörtern.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Mittwoch 14. August 2013, 11:09

Danke für Dein Angebot, ich komme bestimmt darauf zurück :mml: . Leider sind wir am 31.08. bereits im Urlaub.
Mir geht es momentan darum, die Kabel, Lieferung kam heute von Thomann, dahin zu legen, wo ich sie später auch brauchen kann. Dass das im ersten Schuss nicht gleich die 100%-Lösung wird ist mir klar, aber größere Nacharbeitsmaßnahmen wollte ich im Vorfeld minnimieren.
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 15. August 2013, 10:24

Fregl hat geschrieben:Guten Morgen Wolfgang,

Danke für Deine schnelle Antwort. Mit mobil meinst Du so eine schwenkbare Halterung? Das ist eine tolle Idee. :thumbsup: .


Servus Marko,

Hast Du schon eine Vorstellung wie Du eventl. das machen möchtest?
Ich hatte es bis vor kurzem noch einen schwenkbaren Dipol in meiner abgehängten Decke . Es gibt aber auch andere Möglichkeiten.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Freitag 16. August 2013, 08:01

Guten Morgen,

ein schönes Gimmick, aber bei meiner Raumhöhe von 2,20m leider nicht zu realisieren :hmmm:
Ich werde mir was einfallen lassen.
Hast Du unter Deiner Akustikdecke noch eine Zweite, oder war das während einer Umbauphase?
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon wolfmunich » Freitag 16. August 2013, 08:12

Fregl hat geschrieben:Guten Morgen,

ein schönes Gimmick, aber bei meiner Raumhöhe von 2,20m leider nicht zu realisieren :hmmm:
Ich werde mir was einfallen lassen.
Hast Du unter Deiner Akustikdecke noch eine Zweite, oder war das während einer Umbauphase?


Servus,

An dieser Stelle gibt es tatsächlich eine zweite abgehängte Decke. Als ich seinerzeit auf Deckenprojektion umgestiegen bin mußte ich auch eine Hushbox kreieren und mit einer zweiten tiefer hängenden Akustikdecke optisch kaschieren.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon jonesy » Freitag 16. August 2013, 22:00

Fregl hat geschrieben:Guten Abend,
so den ersten Arbeiteinsatz habe ich hinter mir. Habe den Raum komplett entkernt, was mir auch Wolfgang geraten hatte und angefangen die Wandunterkonstruktion neu zu bauen. Und wie ich zum Feierabend so auf meinem zukünftigen Hörplatz saß kamen mir schon ein paar Fragen.
Eigentlich habe ich mir ein 7.1/7.2-System mit Dipolen eingebildet, aber wie auf der Skizze ersichtlich ist, kann ich die seitlichen LS nur mindesten 1,30m vor dem Hörplatz installieren (2), oder rechte und linke Seite um 50cm versetzt montieren (1).
Wie würdet Ihr die Anordnung vornehmen?

Vielen Dank schon mal.

1376423089590.jpg


Nabend,
wie ist deine Planung der Wände im Surround Bereich, falls ich es überlesen habe bitte nochmal um Aufklärung :)
Bei den Side Surrounds, wenn Dipole, kann man probieren sie unter die Decke zu hängen.

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2352
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Planungs-/ Bauthread "Gästekino"

Beitragvon Fregl » Montag 19. August 2013, 21:19

Hallo zusammen,

nachdem heute kein Badewetter war, habe ich mal wieder einige Zeit "untertage" verbracht.
Die Bohrarbeiten für die Unterkonstruktion sind soweit durch, jetzt wird nur noch geschraubt und gesägt :) .
Für etwas Atmosphäre habe ich auch schon gesorgt :whistle: , das Auge baut ja schließlich mit.

3697

Entgegen meinen zwischenzeitlichen Entscheidungen, werde ich nun doch eine Bühne bauen, da ich mir den Thread mit Kreuzis Kickern noch einmal zu Gemüte geführt habe. Mann weiß ja nie was der Virus mit einem macht, und falls er doch vollends zuschlagen sollte, möchte man ja vorbereitet sein :crazy:

Jochen Veith habe ich auch schon kontaktiert, um mal kurz mein Vorhaben zu besprechen, aber er hat momentan zu viel zu tun, nächste freie Termine ab Oktober. Bis dahin wollte ich schon fertig sein :confused: .
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Nächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron