BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon haves » Mittwoch 11. September 2013, 15:03

hellglassy hat geschrieben:Es geht wieder etwas weiter.

...

Somit sind fast alle Lautsprecher vorhanden. Bei den Subwoofern besteht die Überlegung den vorhandenen SVS PB-12 NSD mit einem zweiten zu ergänzen oder diesen zu verkaufen und auf zwei Klipsch SW115 zu setzten.

Hat hier jemand eine Meinung zu dieser Idee?
...


Hallo,

Ein Kumpel von mir hat seinen Klipsch SW112 aus seinem 28 qm Kino verbannt, weil der Sub so dermaßen tief und druckvoll spielte! Es war ihm zu anstrengend obwohl er ziemlich bassverrückt ist!

Ich stelle mir gerade vor, wie es mit 2 SW115 auf 15 qm knallt! :rock:

Mfg Andreas
Benutzeravatar
haves
 
Beiträge: 164
Bilder: 11
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 10:43
Wohnort: NRW

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 11. September 2013, 15:11

haves hat geschrieben:Hallo,

Ein Kumpel von mir hat seinen Klipsch SW112 aus seinem 28 qm Kino verbannt, weil der Sub so dermaßen tief und druckvoll spielte! Es war ihm zu anstrengend obwohl er ziemlich bassverrückt ist!

Ich stelle mir gerade vor, wie es mit 2 SW115 auf 15 qm knallt! :rock:

Mfg Andreas


Servus,

ich hab auch ca 28 m² Kinogrundfläche und insges. 6 Subs verbaut und da ist gar nix anstrengend. Dein Freund hat da sicher ein anderes Problem.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7265
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Mittwoch 11. September 2013, 15:38

Es soll auch knallen, aber präzise und sauber :w000t:

Der SVS PB-12 NSD macht ordentlich Druck, aber es fehlt ihm ein wenig an Präzision, da erhoffe ich mir vom SW-115 etwas mehr.

Jemand einen Alternativvorschlag zu den beiden Subs :confused:
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon z3000 » Mittwoch 11. September 2013, 15:55

hellglassy hat geschrieben:Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Aber sicher nicht für 2400€ sondern für die 3199€ lt. Homepage, oder?


nein habe weniger bezahlt aber dafür meinen alten jvc in zahlung gegeben.

ruf doch einfach mal bei grobi an und frag nach dem aktuellen preis .
z3000
 
Beiträge: 711
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Mittwoch 11. September 2013, 15:59

z3000 hat geschrieben:
hellglassy hat geschrieben:Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Aber sicher nicht für 2400€ sondern für die 3199€ lt. Homepage, oder?


nein habe weniger bezahlt aber dafür meinen alten jvc in zahlung gegeben.

ruf doch einfach mal bei grobi an und frag nach dem aktuellen preis .


Habe bereits eine E-Mail geschrieben :wink: Danke
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Mittwoch 11. September 2013, 16:45

So, mein Budget ist aufgebraucht und der Sony HW50 bestellt incl. 3 Optoma Funkbrillen.

Freue mich wie ein Schnitzel auf das Gerät :grin: :clap: :bounce:
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon haves » Mittwoch 11. September 2013, 17:22

wolfmunich hat geschrieben:
haves hat geschrieben:Hallo,

Ein Kumpel von mir hat seinen Klipsch SW112 aus seinem 28 qm Kino verbannt, weil der Sub so dermaßen tief und druckvoll spielte! Es war ihm zu anstrengend obwohl er ziemlich bassverrückt ist!

Ich stelle mir gerade vor, wie es mit 2 SW115 auf 15 qm knallt! :rock:

Mfg Andreas


Servus,

ich hab auch ca 28 m² Kinogrundfläche und insges. 6 Subs verbaut und da ist gar nix anstrengend. Dein Freund hat da sicher ein anderes Problem.


Das ist mit Sicherheit so, weil die RaumOptimierung nur nach Gefühl und Optik durchgeführt wurde.
Der Klipsch wurde als 4. Sub im Kino installiert. Dadurch wurde der Druck sehr viel höher und man spürte den Bass im ganzen Haus.

Jetzt hat er 2 Teufel und 4 Selbstbau Subs im Keller und der Klang ist trocken und druckvoll ohne großartig zu dröhnen!

Und jetzt steht der SW112 bei mir und verärgert die Nachbarn! :rock: :mml:

Mfg Andreas
Benutzeravatar
haves
 
Beiträge: 164
Bilder: 11
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 10:43
Wohnort: NRW

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Montag 16. September 2013, 15:03

Nochmal zum Thema Selbstbau. Der K13 ist ja als Kicker zu bezeichnen. Momentan würde ich aber nicht mehr als zwei Subwoofer installieren. Somit fällt derzeit die Option weg mit den Brachialen und den K13 zu arbeiten.

Wären zwei Klipsch SW115 für den Anfang doch eine Option um dann später durch Selbstbau umzusteigen? Zweimal 15" auf 16qm sollte doch mehr als ausreichend sein, wenn nicht sogar zuviel des guten.

Oder gibt es eine Selbstbaualternative die den gesamten Frequenzbereich abdeckt?
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon Kreuzi » Montag 16. September 2013, 15:13

Servus,

nö, der K13 ist ein normaler Woofer, der den gesamten Bereich abdeckt.
Wenn Du jetzt einen normalen K13 baust und später auf einen 2-Wege-Bass umdaten willst, dann könntest Du einen Brachialen bauen und das Chassie vom K13 in ein anderes Gehäuse stecken um aus den K13 einen Kicker zu machen. :rock:

LG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4752
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon wolfmunich » Montag 16. September 2013, 15:21

hellglassy hat geschrieben:Nochmal zum Thema Selbstbau. Der K13 ist ja als Kicker zu bezeichnen. Momentan würde ich aber nicht mehr als zwei Subwoofer installieren. Somit fällt derzeit die Option weg mit den Brachialen und den K13 zu arbeiten.

Wären zwei Klipsch SW115 für den Anfang doch eine Option um dann später durch Selbstbau umzusteigen? Zweimal 15" auf 16qm sollte doch mehr als ausreichend sein, wenn nicht sogar zuviel des guten.

Oder gibt es eine Selbstbaualternative die den gesamten Frequenzbereich abdeckt?


Servus,

der K13 mit seinem eigentlichen Gehäuse von um die 120l ist kein Kicker sondern ein Heimkinoallrounder. Ich habe bei meinen K13 ein spezielles Gehäuse mit entsprechender BR-Abstimmung um sie ausnahmslos als Kicker zu verwenden.
Natürlich kannst du deine Klipsch fürs Erste verwenden, warum auch nicht. Zuviel kann man nie haben :grin: . Bei mir sind es 4 x 12 Zoll und 2 x 18 Zoll - das passt so optimal für mein Kino.
Die meisten kommerziellen Subwoofer decken theoretisch mehr oder weniger den gesamten Bassfrequenzbereich ab, :grin: meiner Meinung nach aber nicht effizient genug deswegen die 2-Wege Bassvariation.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7265
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Montag 16. September 2013, 15:34

Wunderbar, jetzt habe ich es verstanden. Danke

Mein Antimode kann ich mit dem K13 aber vergessen, das bedeutet Endstufe selber einstellen. Da sehe ich die größten Probleme, da ich davon wirklich keine Ahnung habe.
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon wolfmunich » Montag 16. September 2013, 15:38

hellglassy hat geschrieben:Wunderbar, jetzt habe ich es verstanden. Danke

Mein Antimode kann ich mit dem K13 aber vergessen, das bedeutet Endstufe selber einstellen. Da sehe ich die größten Probleme, da ich davon wirklich keine Ahnung habe.


Das würde ich prinzipiell nicht so sagen. K13 mittels entsprechender Endstufe und einem Pegelmessgerät auf die erforderlichen db einstellen und anschließend das Antimode einschleifen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7265
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Montag 16. September 2013, 15:43

Interessant, mache mir mal weiter Gedanken :coffee:
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon z3000 » Montag 16. September 2013, 16:05

hellglassy hat geschrieben:So, mein Budget ist aufgebraucht und der Sony HW50 bestellt incl. 3 Optoma Funkbrillen.

Freue mich wie ein Schnitzel auf das Gerät :grin: :clap: :bounce:

da hast du bald einen feinen beamer , ich bin mit dem sony auch sehr zufrieden.

gruß stefan
z3000
 
Beiträge: 711
Bilder: 0
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Dienstag 17. September 2013, 11:47

@z3000

Danke, hoffe ich schaffe es ihn mal am WE in Betrieb zu nehmen.

@Subwoofer Spezialisten :grin:

Habe nochmal gemessen und überlegt. Es könnte gut sein das ich bei meiner Raumhöhe von 2,20M in Verbindung mit den Klipsch SW115, die eine Höhe von 50.2 cm haben, und einer 16:9 Leinwand größer als 2,70M Probleme bekomme.

Die Leinwand würde dann fast unter der Decke kleben.

Kann man die K13 in ein Gehäuse bauen bei dem der BR-Kanal nach vorne geht und das nicht viel Höher ist als der Lautsprecher selber, also mehr in die Breite gezogen ist?

Welche Endstufen wären zu empfehlen für die K13 und wie vielen sind nötig?
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 17. September 2013, 12:06

Servus,

wäre vielleicht eine 21:9 Leinwand mit vertikaler Maskierung auf 16:9 eine Option für dich? Kommt natürlich auf deine Sehgewohnheiten an.

Die Standartgehäuse der K13 aus dem audio-video-forum sind natürlich in gewissen Grenzen flexibel. Du kannst aber die Gehäuse auch seitlich liegend verwenden, kommt halt darauf an vieviel Platz vorhanden ist.
Beim Selbstbau kannst du natürlich auf deine Gegebenheiten vor Ort Rücksicht nehmen indem du die Gehäuse auch unter Zuhilfenahme des Zollerforums und dem "Meister Zoller" selbst, individuell größenmäßig gestaltest.

M.Zoller empfiehlt immer die Stereo-TAmp s150 von Thomann - pro Kanal ein Subwoofer. Frequenzweiche entweder über den Receiver mit Bassmanagment oder externe Frequenzweiche von Behringer CX2310.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7265
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Dienstag 17. September 2013, 13:46

21:9 kommt eher nicht in Frage, da ich gerne mal zocke oder Serien im 16:9 Format anschaue.

Erstelle jetzt zeitnah den Testaufbau und messe dann mal wieviel Platz mir unter der Leinwand bleibt.
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon AndiTimer » Dienstag 17. September 2013, 14:26

Irgendwie habe ich es noch nicht verstanden :hmmm:

Die Leinwand wird eine Centerstage XD (Schalldurchlässig).


Somit wären die LS und auch die Woofer hinter der LW oder? Dann würde die Höhe doch keine Rolle spielen.
Bühne würde ich keine bauen...

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon hellglassy » Dienstag 17. September 2013, 14:36

Das Problem ist die Raumtiefe. Wenn ich alles hinter die Leinwand packe dann verliere ich ca. 70cm. Packe ich nur die Klipsch RB-81 hinter die Leinwand und stelle die Subwoofer darunter gewinne ich ca. 30cm.

Wollte nicht unter 2,70M Leinwandbreite gehen, was ich dann aber wohl müsste wenn alles hinter der Leinwand steht.
Benutzeravatar
hellglassy
 
Beiträge: 699
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: 15,5qm - Ein neues Heimkino soll entstehen.

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 17. September 2013, 14:55

hellglassy hat geschrieben:@Subwoofer Spezialisten :grin:

Habe nochmal gemessen und überlegt. Es könnte gut sein das ich bei meiner Raumhöhe von 2,20M in Verbindung mit den Klipsch SW115, die eine Höhe von 50.2 cm haben, und einer 16:9 Leinwand größer als 2,70M Probleme bekomme.

Die Leinwand würde dann fast unter der Decke kleben.

Kann man die K13 in ein Gehäuse bauen bei dem der BR-Kanal nach vorne geht und das nicht viel Höher ist als der Lautsprecher selber, also mehr in die Breite gezogen ist?


Die Standardgehäuse der K13 haben eine Breite von 40 cm, kleiner würde ich sie nicht machen, da ansonsten zuwenig Material für die Befestigung der Chassis bereitsteht. Das Gehäuse dann auf die Seite legen um in den Genuß der 40 cm Höhe zu kommen.
Hier mal ein Link zu dem Gehäuse: KLICK MICH
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7265
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast