BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
Movie_Junkie2015
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 19:50

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von Movie_Junkie2015 » Montag 6. März 2017, 20:23

Der Kellerabgang ist Hammer.

Ganz dickes :bassdscho:

Rene
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Dienstag 7. März 2017, 10:16

Vielen Dank für den Zuspruch, so viele :bassdscho: motivieren ungemein, daher ging es gestern gleich weiter.

Hier ein paar Fotos wie die Tür aufgebaut ist, falls das mal jemand nachbauen möchte :wink:

Zuerst wird der Rahmen innen mit einer Maurerschnur verspannt, damit das SSP2 vorne nicht rauskommt.
DSC06068_k.jpg
DSC06069_k.jpg
Jetzt habe ich alle Schraublöcher geschliffen, genauso wie die Übergänge der einzelnen Bretter, und die Kanten abgerundet.
DSC06070_k.jpg
Danach wurde die Tür mit 10cm SSP2 befüllt.
DSC06071_k.jpg
Anschließend kommt als Rieselschutz ein Gartenflies auf die ganze Tür.
DSC06072_k.jpg
So sieht es dann wieder montiert aus.
DSC06073_k.jpg
Am Mittwoch kommt der blaue Stoff vorne drauf. Dann geht es direkt mit den nächsten beiden Rahmen weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Papsi
Beiträge: 2229
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg
Kontaktdaten:

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von Papsi » Dienstag 7. März 2017, 12:26

Sehr schön geworden der Kellerabgang :thumbsup:

Und bei den Rahmen und Schnürren ganz wichtig - nie mit Tackernadeln sparen :grin:
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Dienstag 7. März 2017, 13:08

Im ganzen Kino sind schon einige Tausend Takkernadeln verschossen worden. Viel hilft viel :grin:

Benutzeravatar
AndiTimer
Beiträge: 3039
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:33

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von AndiTimer » Dienstag 7. März 2017, 14:35

Tolle Arbeit :thumbsup:

Hoffen wir mal für Dich dass Du auf jeden Fall StarWars Fan bleiben wirst :wink:

Grüße
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4806
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von Kreuzi » Dienstag 7. März 2017, 14:38

AndiTimer hat geschrieben:Tolle Arbeit :thumbsup:

Hoffen wir mal für Dich dass Du auf jeden Fall StarWars Fan bleiben wirst :wink:

Grüße
Andi
Ein Eimer Farbe ist schnell verteilt :rolleyes:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Dienstag 7. März 2017, 14:44

AndiTimer hat geschrieben:Tolle Arbeit :thumbsup:

Hoffen wir mal für Dich dass Du auf jeden Fall StarWars Fan bleiben wirst :wink:

Grüße
Andi
Nachdem ich mit den Filmen aufgewachsen bin glaube ich nicht das sich was daran ändert. Wenn doch hatte Kreuzi die passende Idee :wink:

Benutzeravatar
pixelflicker
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:37

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von pixelflicker » Mittwoch 8. März 2017, 10:33

Ja, was in letzter Zeit bei Star Wars passiert, lässt das Fan-Herz nicht gerade höher schlagen.
Da bin ich dann doch froh, mehr Trekkie zu sein. ;-)

MichiLB
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von MichiLB » Mittwoch 8. März 2017, 16:50

Kellerabgang :w000t:

Wirklich der Hammer!
Super geworden. :rock:

LG
Michi

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Donnerstag 23. März 2017, 11:09

Servus zusammen,

bin kurz vor dem Finale und habe ein kleines Problem. Meine seitlichen Lautsprecher (Klipsch RS-52 II) ragen ziemlich weit in den Raum, so dass ich mich jedes Mal "verbiegen" muss um an den Sesseln vorbei nach hinten zu meiner Technik zu kommen. Da bei den Klipsch RS-52 II das Bassreflexrohr seitlich sitz kann ich diese auch nicht hinten an die Wand setzen und den Rahmen direkt daneben bauen, da sonst die Bassreflexrohre an der Seite verschlossen wären.

Jetzt kommt kurzfristig die Idee auf, die seitlichen Lautsprecher gegen flachere auszutauschen. Eigentlich wollte ich bei Klipsch bleiben, aber das wird schwierig das Klipsch keine flachen Lautsprecher anbietet.

Bei der Suche bin ich auf die hier gestoßen:

http://www.nubert.de/nuline-ws-14/p1290/?category=3

Was meint Ihr, wie würde sich das klanglich auswirken, wenn ich vorne die Klipsch Hochtöner hinter der Leinwand hätte und mir als Rear vier von den Nubert Nuline WS 14 holen würde. Wäre das klanglich ein Desaster oder könnten die sich ganz gut einfügen?
Würde die hinteren Rearspeaker auch mein jeweiliges Rack setzen und zum Hörplatz hin anwinkeln.

Oder habt ihr andere Vorschläge oder Ideen?

Maximal sollen die Lautsprecher 10cm tief sein.

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7353
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von wolfmunich » Donnerstag 23. März 2017, 11:25

hellglassy hat geschrieben:Servus zusammen,

bin kurz vor dem Finale und habe ein kleines Problem. Meine seitlichen Lautsprecher (Klipsch RS-52 II) ragen ziemlich weit in den Raum, so dass ich mich jedes Mal "verbiegen" muss um an den Sesseln vorbei nach hinten zu meiner Technik zu kommen. Da bei den Klipsch RS-52 II das Bassreflexrohr seitlich sitz kann ich diese auch nicht hinten an die Wand setzen und den Rahmen direkt daneben bauen, da sonst die Bassreflexrohre an der Seite verschlossen wären.

Jetzt kommt kurzfristig die Idee auf, die seitlichen Lautsprecher gegen flachere auszutauschen. Eigentlich wollte ich bei Klipsch bleiben, aber das wird schwierig das Klipsch keine flachen Lautsprecher anbietet.

Bei der Suche bin ich auf die hier gestoßen:

http://www.nubert.de/nuline-ws-14/p1290/?category=3

Was meint Ihr, wie würde sich das klanglich auswirken, wenn ich vorne die Klipsch Hochtöner hinter der Leinwand hätte und mir als Rear vier von den Nubert Nuline WS 14 holen würde. Wäre das klanglich ein Desaster oder könnten die sich ganz gut einfügen?
Würde die hinteren Rearspeaker auch mein jeweiliges Rack setzen und zum Hörplatz hin anwinkeln.

Oder habt ihr andere Vorschläge oder Ideen?

Maximal sollen die Lautsprecher 10cm tief sein.
Servus Basti,

könntest du die seitl. Rahmen nicht so akustisch durchlässig bearbeiten damit das Problem des BR keines mehr ist?
Falls du dich für einen anderen Hersteller entscheidest wäre eine klangliche Änderung durchaus bemerkbar, ob das allerdings bei Effekten wie bei Filmsound arg ins Gewicht fällt kann man glaube ich nur durch Probehören herausfinden.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Donnerstag 23. März 2017, 11:47

Servus Wolfgang,

baulich ist es diesmal fast nicht zu lösen. Ich müsste die Klipsch soweit nach vorne setzen, dass das Bassreflexrohr am Rahmen vorbei geht.

Gibt es noch einen Alternativvorschlag zu den Nubert?

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4806
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von Kreuzi » Donnerstag 23. März 2017, 11:51

hellglassy hat geschrieben:Servus Wolfgang,

baulich ist es diesmal fast nicht zu lösen. Ich müsste die Klipsch soweit nach vorne setzen, dass das Bassreflexrohr am Rahmen vorbei geht.

Gibt es noch einen Alternativvorschlag zu den Nubert?
Das Problem ist, wie Wolfgang schon sagt, du brauchst Lautsprecher, die zu deinen Klipsch passen. Ich denke die Nubis tun das nicht.
Lösung wäre evtl. für Deine bestehenden Klipsch ein neues Gehäuse zu bauen.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Donnerstag 23. März 2017, 12:05

Das befürchte ich auch. An einen Umbau der Klipsch traue ich micht nicht ran. Eigentlich sollte am Samstag fast alles fertig werden.

Ich werde mir jetzt vier WS14 kommen lassen und hoffe das ich sie schon morgen testen kann. Mal sehen wie sie sich mit den Klipsch zusammen in der Front machen. Je nach Ergebnis könnte ich dann bei Gelegenheit die Klipsch in der Front austauschen oder ich quetsche doch die Klipsch an die Wand :wink:

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Donnerstag 23. März 2017, 12:36

Es sind jetzt noch vier XTZ Spirit 2 dazu gekommen. Ich werde also einen kleinen Lautsprechertest im Bluemaxx machen, bin gespannt auf das Ergebnis.

Hatte im übrigen ein sehr gutes Beratungsgespräch bei XTZ.

https://xtz-de.worldsecuresystems.com/produkte/spirit-2

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3289
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von flinke flasche » Donnerstag 23. März 2017, 13:42

Da ich gerade auch für mein Atmos schmale Deckenlautsprecher suche wäre diese von SAXX evtl. für dich interessant.
Den Link habe ich auch von Andi bekommen.

Hier noch ein Test von AreaDVD
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Donnerstag 23. März 2017, 14:03

Hören sich auch nicht schlecht an. Die 4 Ohm machen meiner 8 Ohm Rotel Endstufe nichts? Die Frage gilt für alle Laussprecher die ich testen möchte.

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3289
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von flinke flasche » Donnerstag 23. März 2017, 14:10

Laut dem Bild nicht. Sollte aber auch in der Anleitung stehen.
Min. 4 Ohm
Bildschirmfoto 2017-03-23 um 14.08.41.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von hellglassy » Donnerstag 23. März 2017, 14:25

Super Tobi, danke.

Habe jetzt auch noch vier mal die Saxx bestellt. Kannst gerne zum probehören kommen. Das gilt natürlich auch für andere hier die evtl. daran interessiert sind.

Zusammengefasst sind jetzt im Rennen:

Front: Bleiben beim Test 3x Klipsch RB-81 II

Surround:

Jeweils 4x

Nubert Nuline WS-14
XTZ Spirit 2
Saxx coolSOUND CX 25
Klipsch RS-52 II

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3289
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: BlueMaXX - Die Entstehung meines Heimkino

Beitrag von flinke flasche » Donnerstag 23. März 2017, 14:44

Da kommt ja ne ganze Menge Spielzeug auf dich zu :rock:
Leider keine Zeit um mal schnell vorbei zu kommen,
aber wenn du fertig bist können wir mal eine Aktualisierung der 360° Panorama in Angriff nehmen.

Ich würde vermutlich auf die Nubert gehen, die hab ich mir auch schon für mein Atmos überlegt :hmmm:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Antworten