Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Freitag 13. September 2013, 17:52

Servus miteinander!

In meiner Vorstellung hatte ich ja schon angesprochen, dass bei mir leider die Wohnung nicht allzu viel Raum für Heimkinomaßnahmen hergibt und ich meinen Spieltrieb dadurch anderweitig verlagern muss.
Glücklicherweise hat meinen Eltern mein kleines Wohnkino so gut gefallen, dass sie mir grünes Licht gaben, mich in einem wenig genutzten Kellerraum meines Elternhauses (in gewissen Grenzen) auszutoben und ihnen auch ein Kino einzurichten.
Seitdem wird immer, wenn ich mal wieder zuhause bin, irgendwo im Keller rumgeschraubt, gemessen oder auch mal ein Film geschaut... :wink:

Zum Raum:
Es handelt sich um einen ca. 27m² großen und 2,5m hohen Kellerraum.
An Technik wurde dann erstmal ein Wharfedale Crystal 3, ein kleiner Denon AVR und ein Panasonic Bluray-Player angeschaft, die einen relativ betagten Panasonic HD-Ready-Beamer ergänzen. Letzterer wird nach der in der Hinsicht enttäuschenden IFA wohl demnächst durch einen X35 ausgetauscht.

Hier mal eine Skizze vom Anfang meiner "Bautätigkeit":
Kinoraum.JPG

Bei dem "Bett" vorne handelt es sich um eine zusammengeklapptes Sofa ohne Lehne, da das Zimmer auch noch als Zufluchtsort für Gäste dienen soll. Meistens schläft darauf aber jetzt der Center... :grin:

Die Couch ist mitlerweile etwas nach hinten gewandert und dafür die Leinwand etwas größer geworden als ursprünglich geplant (erstreckt sich nun mit ca. 3,5m sichtbarer Breite in 21:9 bis ins linke Eck).
Das Regal an der Seite musste Akustikmaßnahmen weichen und die Aufbauten an der Rückwand wurden bis auf 1m Höhe reduziert und beherbergen neben AVR etc. einen meiner beiden 30cm Selbstbau-Subs.


So sieht die Front heute aus:
Front Web.jpg


Hier sieht man schonmal die Erstreflexionsabsorber an der Seite und an der Decke. Die Positionierung wurde grob per Spiegelmethode und dann nochmal genauer mittels ETC-Messung durchgeführt.

Hier mal stellvertretend die Messung des FL-Kanals im vorher/Nachher-Vergleich, die Erstreflexionen bis ca. 15ms wurden schön abgeschwächt:

fl ohne abs final.jpg
fl mit abs final.jpg


Der Sub vorne wird natürlich noch schwarz lackiert... :wink:
generell hat sich das Bassempfinden durch den zweiten Subwoofer stark verbessert, die vormals doch recht großen Frequenzlöcher sind einigermaßen gestopft. Allerdings wird durch die Bedämpfung der Mitten/Höhen durch die Erstreflexionsabsorber noch deutlicher, dass im Bassbereich viel zu machen ist. Im Waterfall sieht man das sehr deutlich, ab 300Hz wirds düster...

waterfall gesamt.jpg


In diesem Punkt könnt ich euren Rat gebrauchen:
Am simpelsten wären wohl erstmal poröse Eckabsorber. Nur sind leider 2 Ecken durch Türen blockiert und die dritte durch die Leinwand, wodurch noch eine übrig bleibt. Da kann ich dann auch ne Topfpflanze hinstellen, bringt wohl genauso viel...
Da die Türe im hinteren Eck an der Seitenwand ist und bis an die Rückwand geht, kann ich auch nicht einfach einen halben Meter Absorbermaterial an die Rückwand klatschen, egal wie einfach und effektiv das wäre.
Hier setzen ja einige auf Folienschwinger, jedoch stell ich mir die optische Integration aus o.g. Grund schwierig vor. In meinen Plänen jedoch trotzdem ziemlich weit vorne vertreten.
Etwas einfacher wären aufgrund der geringen Tiefe vllt. VPRs, das gibt jedoch das begrenzte Budget nicht her und die DIY-Varianten sind oft nicht ganz so überzeugend (und immer noch ziemlich teuer...).
Hätte jemand noch andere Vorschläge?
Allzu große bauliche Veränderungen werden leider nicht genehmigt, Türen versetzen, Wände einreißen und Haus neu bauen sind also wohl eher nicht drin. :no:


Zusammengefasst steht auch ansonsten noch (in halbwegs chronologischer Reihenfolge) an:
-seitliche Maskierung für 16:9
-1 Sub fertig schleifen und lackieren
-Neue Beamerhalterung bauen
-Neuer Beamer
-Bassoptimierung
-Neue Couch/Sessel mit Kopflehne
-Wände dunkler streichen (wenn ich mal vieeel Zeit habe, Maßgabe von oben: keine Gruft)
-ein größerer Sub.... :weg:


Soviel mal in aller Kürze von mir, über Feedback und Anregungen würde ich mich sehr freuen! :wave:

Viele Grüße,
Daniel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon AndiTimer » Freitag 13. September 2013, 19:06

Hallo Daniel

kannst Du mal noch Fotos von der Rückseite des Raumes einstellen?

Danke
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Freitag 13. September 2013, 20:05

Hi Andi,

auch wenn die Rückansicht noch nicht so wirklich vorzeigbar ist:
DSC_0629.JPG


das wunderschöne Kästchen ist bis auf den Beamer Leergeräumt und wird nachdem ich die Beamerhalterung fertig habe (Plan war heute :hit: ) rausgeworfen.
Dann wird auch die Verkabelung etwas eleganter gestaltet und auch die Subwoofer-Endstufe wird entsprechend verstaut, nachdem die Lüftermodifikation nun endlich erledigt ist... :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon wolfmunich » Freitag 13. September 2013, 20:09

Servus Daniel,

sehr schönes Projekt. Das hat Potential. :wink:
Problem Bass - komplette Rückwand Folienabsorber - besser geht nicht. :wink:

Tiefe der Folienabsorber nicht mehr als 15cm, das müßte doch passen, oder?
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Freitag 13. September 2013, 20:13

wolfmunich hat geschrieben:Servus Daniel,

sehr schönes Projekt. Das hat Potential. :wink:
Problem Bass - komplette Rückwand Folienabsorber - besser geht nicht. :wink:

Danke! :blush:
bzg. Folienabsorber ist halt wie auf dem Foto oben zu sehen das Problem, dass die Eingangstür direkt an die Rückwand aufgeht...
Bin aber auch schon die ganze Zeit am überlegen, wie ich das (auch optisch) hinbekommen könnte!
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon wolfmunich » Freitag 13. September 2013, 20:17

Servus Daniel,

kannst du nicht die Zarge umbauen sodaß die Türe nach außen aufgeht.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon haves » Freitag 13. September 2013, 20:49

Hallo,

Deine Front sieht ja schon vielversprechend aus!
Bin schon sehr auf das fertige Kino gespannt.

Auf dem Foto sieht es nach einer 860 mm Eingangstür aus. Kannst du die gegen eine 735 mm tauschen, um mehr Abstand zur Rückwand zu bekommen?

Mfg Andreas
Benutzeravatar
haves
 
Beiträge: 164
Bilder: 11
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 10:43
Wohnort: NRW

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Samstag 14. September 2013, 09:41

haves hat geschrieben:Auf dem Foto sieht es nach einer 860 mm Eingangstür aus. Kannst du die gegen eine 735 mm tauschen, um mehr Abstand zur Rückwand zu bekommen?

Mfg Andreas

Gut gesehen!
Darauf bin ich noch gar nicht gekommen, aber dafür wären vermutlich größere Änderungen an Türstock/Zarge notwendig, oder?

Bzgl. Drehung der Tür hab ich nämlich schon bedenken, dass das mit der Genehmigung schwierig werden könnte...

Mal sehen ob ich das theoretisch verkaufen könnte, momentan höre ich bei jedem Vorschlag immer "ist doch eh schon super wies ist!" ... :wacko:
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon wolfmunich » Samstag 14. September 2013, 09:48

Servus Daniel,

eine Türzarge "umzudrehen" damit die Türe sich in die andere Richtung öffnet und schließt ist keine so große Sache. Wir können das gerne heute auf dem Stammtisch näher erörtern.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Samstag 14. September 2013, 12:28

Servus Wolfgang,
Sehr gerne, ich freu mich auf später! :)
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon haves » Sonntag 15. September 2013, 09:18

HomerJS hat geschrieben:
haves hat geschrieben:Auf dem Foto sieht es nach einer 860 mm Eingangstür aus. Kannst du die gegen eine 735 mm tauschen, um mehr Abstand zur Rückwand zu bekommen?

Mfg Andreas

Gut gesehen!
Darauf bin ich noch gar nicht gekommen, aber dafür wären vermutlich größere Änderungen an Türstock/Zarge notwendig, oder?

Bzgl. Drehung der Tür hab ich nämlich schon bedenken, dass das mit der Genehmigung schwierig werden könnte...

Mal sehen ob ich das theoretisch verkaufen könnte, momentan höre ich bei jedem Vorschlag immer "ist doch eh schon super wies ist!" ... :wacko:



Hallo,

Wenn du auf eine 735 Tür wechseln möchtest, dann muß die alte raus und zum Sperrmüll, anschließend das Türloch auf 78cm verkleinern und eine neue Tür einbauen.

Die Aktion wäre also mit etwas Aufwand verbunden. :hmmm:

Wenn du die vorhandene Tür drehst, sitzen die Lichtschalter vom Flur dann noch gut zugänglich?
Benutzeravatar
haves
 
Beiträge: 164
Bilder: 11
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 10:43
Wohnort: NRW

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon AndiTimer » Sonntag 15. September 2013, 10:09

HomerJS hat geschrieben:Hi Andi,

auch wenn die Rückansicht noch nicht so wirklich vorzeigbar ist:
DSC_0629.JPG


das wunderschöne Kästchen ist bis auf den Beamer Leergeräumt und wird nachdem ich die Beamerhalterung fertig habe (Plan war heute :hit: ) rausgeworfen.
Dann wird auch die Verkabelung etwas eleganter gestaltet und auch die Subwoofer-Endstufe wird entsprechend verstaut, nachdem die Lüftermodifikation nun endlich erledigt ist... :wink:


Also ich würde die ganze Rückwand frei machen, zwei Backsurrounds anbringen (gleiche Höhe wie die Surrounds, auf 1/4 Raumbreite) und den Rest soweit mit Folienresonatoren versehen. Den Bereich
an der Tür zur Not eben auslassen und nur optisch an die Rückwand anpassen. Wieviel Platz ist den da wenn man die Tür zu 90 Grad oder etwas mehr aufmacht zur Rückwand?

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3039
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Sonntag 15. September 2013, 11:25

AndiTimer hat geschrieben:Wieviel Platz ist den da wenn man die Tür zu 90 Grad oder etwas mehr aufmacht zur Rückwand?

Hm, da die tür direkt an der Rückwand ist geht die gar nicht sehr viel mehr als 90 Grad auf. Die verbleibende Raumbreite beträgt dann noch etwas weniger als 4 Meter.
Surround Backs sind nochmal ne andere Baustelle, für den Moment reicht aber erstmal 5.2. die SB werde ich aber bei der Planung der Rückwand auf jeden Fall berücksichtigen, Danke!

@Haves: das hab ich schon befürchtet, dass das etwas aufwändiger werden würde... Das wäre warscheinlich in meiner Situation der Königsweg, wird aber schwierig, das zu verkaufen...

Aber bis es soweit ist, wird eh noch etwas Wasser die Isar runter fließen, da ich mir auch noch ein bisschen was über Folienresonatoren anlesen will/muss und ja auch noch so einiges anderes ansteht!
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon Fregl » Sonntag 15. September 2013, 14:41

Hi Daniel,

wenn Du an der Rückwand auf beiden Seiten (der Symmetrie wegen) 50cm frei lässt und erst dann mit den Absorbern anfängst, hat die Tür noch einen Öffnungswinkel von ca. 80°, wenn die Absorber nicht tiefer als 20cm werden. Sollte reichen zum rein- und rausgehen.
LG Marko
Benutzeravatar
Fregl
 
Beiträge: 137
Bilder: 36
Registriert: Donnerstag 4. April 2013, 13:53
Wohnort: Nähe Donauwörth

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Sonntag 15. September 2013, 15:57

Da hast du eigentlich nicht ganz unrecht, dann würde auch das kaschieren einfacher werden...
Das probier ich auch mal aus wenn ich genaueres weiß!

Eine andere Frage, bei der ihr als versierte Kinobauer mir vllt helfen könntet:
für die Beamerhalterung wollte ich in Brett hängend an der Decke befestigen. Dazu hätte ich Metallrohre mit einem Innengewinde in der Größenordnung M8 gesucht, um dort die Schrauben zu verankern.
Nun brauche ich aber zwischen Decke und Brett einen Abstand von mind. 20 cm.
In solcher Länge hab ich aber sowas noch nirgends gefunden. Gibts das wirklich nicht, oder hättet ihr eine Idee wo ich das herbekommen könnte?
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 15. September 2013, 16:07

HomerJS hat geschrieben:Da hast du eigentlich nicht ganz unrecht, dann würde auch das kaschieren einfacher werden...
Das probier ich auch mal aus wenn ich genaueres weiß!

Eine andere Frage, bei der ihr als versierte Kinobauer mir vllt helfen könntet:
für die Beamerhalterung wollte ich in Brett hängend an der Decke befestigen. Dazu hätte ich Metallrohre mit einem Innengewinde in der Größenordnung M8 gesucht, um dort die Schrauben zu verankern.
Nun brauche ich aber zwischen Decke und Brett einen Abstand von mind. 20 cm.
In solcher Länge hab ich aber sowas noch nirgends gefunden. Gibts das wirklich nicht, oder hättet ihr eine Idee wo ich das herbekommen könnte?



Servus,

vielleicht könnte ein schraubbarer Möbelfuß helfen. Im Baumarkt gibt es auch diese Möbelfüße oder auch Tischbeine in verschiedenen Längen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon haves » Sonntag 15. September 2013, 16:17

Du kannst auch Gewindestangen auf daß gewünschte Maß kürzen und mit passenden Ankern in der Decke befestigen und dann ein Alurohr über die Gewindestange schieben.
In das Brett durchgehende Bohrungen und von unten mit Muttern festschrauben.

Mfg Andreas
Benutzeravatar
haves
 
Beiträge: 164
Bilder: 11
Registriert: Sonntag 20. Mai 2012, 10:43
Wohnort: NRW

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon Jessikai » Sonntag 15. September 2013, 16:25

haves hat geschrieben:Du kannst auch Gewindestangen auf daß gewünschte Maß kürzen und mit passenden Ankern in der Decke befestigen und dann ein Alurohr über die Gewindestange schieben.
In das Brett durchgehende Bohrungen und von unten mit Muttern festschrauben.

Mfg Andreas




:yes:
2654 so hatte ich es beim alten Beamer gemacht .
Ade vom Bild

Member of --> H C M
Benutzeravatar
Jessikai
 
Beiträge: 3740
Bilder: 1471
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 06:29

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Sonntag 15. September 2013, 20:48

Möbelfüße sind eine Idee! Nur sind die ja eigentlich für Druck- und nicht für Zuglasten ausgelegt, hoffentlich kracht mir dann der Beamer nicht irgendwann runter...
Ich werd mal schaun, was sich da bei unserem Baumarkt finden lässt! :wink:

@Andreas: ja, an diese Lösung hab ich auch schon gedacht, das kaschieren einer durchlaufenden Gewindestange ist warscheinlich das einfachste. Bisher abgehalten hat mich, dass da dann auch ja nichts klappert und dass es mich ärgert, dass ich nicht das finde was ich suche... :lol:

Der große vorteil an der Verschraubung mit Muttern von unten ist für mich, dass ich es sehr leicht ausgleichen kann, wenn Decke oder Leinwand nicht ganz gerade sein sollten.
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Kinoprojekt Vol. II - jetzt wird ausgelagert!

Beitragvon HomerJS » Sonntag 6. Oktober 2013, 12:05

Servus,
in kleinen Schritten gehts vorwärts...

Die Beamerhalterung hängt endlich!
Beamerhalterung.jpg

Momentan ist nur die Grundierung drauf, die endgültige Farbe kommt erst, wenn die Deckenfarbe feststeht. Dann werden auch die 2 überzähligen Löcher zugemacht, da ich wohl immernoch zu blöd bin einen Meterstab zu benutzen... :hit:
Von der Größe her ist die Halterung für die aktuellen Beamer der Klasse X35 o.ä. ausgelegt, spätestens gegen Weihnachten wird dann der alte ausgetauscht.

Der zweite Sub
Sub2.jpg
konnte sich auch etwas einspielen, was die Performance zumindest Subjektiv noch gesteigert hat, und auch der Sub an der Front ist nun endlich abgeschliffen und schwarz.

Jetzt wird es zweitlich wohl nochmal etwas schwieriger, aber in den nächsten Wochen will ich die Maskierung für 16:9 erledigt bekommen, bevors dann irgenwann mit der Raumakustik weitergeht.
Als Vorhangschiene werd ich mir wohl die hier bestellen und die der Optik wegen über die ganze Frontwand verlegen. Zwar nicht ganz billig, aber diesmal wenigstens das wonach ich suche. :wink:
Stoffbreite ist auch schon abgemessen, da mach ich mich jetz auf die Suche nach einem halbwegs ansehnlichen schwarzen Stoff!

Soviel in aller Kürze, hoffentlich kann ich bald Neues vermelden!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 559
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Nächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste