Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
Benutzeravatar
Papsi
Beiträge: 2231
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg
Kontaktdaten:

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von Papsi » Montag 9. Februar 2015, 05:11

Guten morgen,

In der Car-Hifi-Szene gibts so selbstklebende Bitumen Matten.

Und da es in den Autos im Sommer auch locker 60Grad am Lack hat, sollten die doch halten.

Evtl. kann Dominic da was zu schreiben, er war früher in der Szene unterwegs.

Gruss
Papsi

PS
:thumbsup: :clap: :thumbsup:
Gerippe steht schon fast - an der Front gehts gut weiter
:flowers:
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut

Benutzeravatar
KevinLomax
Beiträge: 373
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 09:25
Wohnort: Geisenfeld
Kontaktdaten:

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von KevinLomax » Montag 9. Februar 2015, 06:07

Keine Bitumenmatten bitte! Außer Du stehts auf Teergeruch... ;)
Viel besser geeignet (schon alleine wegen der Verarbeitung) sind Alubutylmatten, wie z.B. hier: http://www.hifi-music.de/shop/Alubutyl
Solltest Du diesen Weg gehen wollen, kann ich meinen Bekannten mal fragen, was er mir für einen Preis macht.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate

Benutzeravatar
heidax
Beiträge: 1237
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von heidax » Montag 9. Februar 2015, 08:47

Moin Stefan,

wie ist das denn mit der Heizung hinter der Leinwand? Gibt es da Einbussen beim Heizen wenn die Leinwand davor hängt oder merkst da keinen Unterschied?

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von jonesy » Montag 9. Februar 2015, 08:55

Moin,
wird das jetzt ein Wettrennen hier :grin:

Deine Hauptkanäle R + L bleiben die so tief stehen ?

Eckart

Benutzeravatar
hellglassy
Beiträge: 703
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 16:31
Wohnort: Münchner Westen

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von hellglassy » Montag 9. Februar 2015, 09:08

Super Stefan, jetzt geht was vorwärts :clap:

Benutzeravatar
AndiTimer
Beiträge: 3039
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:33

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von AndiTimer » Montag 9. Februar 2015, 09:38

The Jedi of Bass hat geschrieben: Die Front ist eingerichtet, in die Luecken kommt spaeter mal Basotec:
Ich würde versuchen die Fron r + L noch weiter auseinander zu ziehen, damit die Kicker nicht nur auf 1/4 Raumbreite sondern auch je 1/4 Raumhöhe kommen. Dazu würde
ich die Fron r + L mal höher testen, damit der Unterschied zum Center geringer ausfällt oder hast Du das schon probiert?

Wenn mit Basotec aufgefüllt ist, kommen dann noch Platten drauf (Baffel Wall)?

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"

Benutzeravatar
Papsi
Beiträge: 2231
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg
Kontaktdaten:

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von Papsi » Montag 9. Februar 2015, 21:59

Mir kommen die Mains R/L auch etwas tief vor. Plane meine auf Ohrhöhe(Hochtöner).
Hast Du das schon so getestet?

Und

Wie machst Du das bei der Maskierung?
Sind die Heights dann nicht verdeckt?
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2905
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von Ewi » Dienstag 10. Februar 2015, 00:38

Es geht voran :rock:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

dirk48
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von dirk48 » Mittwoch 11. Februar 2015, 14:17

Hallo Stefan,

ich habe mir mit großem (Eigen)Interesse Deinen Bericht auf Lautsprecherbau durch gelesen.
Bei meiner nächsten Leinwand werde ich wenig Platz zur Rückwand zu haben, deshalb die Frage könnte man die MTM noch in der Tiefe reduzieren und dafür breiter/höher bauen?
Oder bist Du mit 200mm schon an der Untergrenze ?

Viele Grüße Dirk

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4839
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 11. Februar 2015, 14:33

dirk48 hat geschrieben:Hallo Stefan,

ich habe mir mit großem (Eigen)Interesse Deinen Bericht auf Lautsprecherbau durch gelesen.
Bei meiner nächsten Leinwand werde ich wenig Platz zur Rückwand zu haben, deshalb die Frage könnte man die MTM noch in der Tiefe reduzieren und dafür breiter/höher bauen?
Oder bist Du mit 200mm schon an der Untergrenze ?

Viele Grüße Dirk
Da darf jetzt ich antworten. Ich habe eine Ultraflachversion mit nur ca. 13cm Tiefe geplant. Das Konzept ist von Daniel Emont, der Entwickler der Satorique MTM, bereits abgesegnet worden.

VG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

dirk48
Beiträge: 823
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von dirk48 » Mittwoch 11. Februar 2015, 15:34

Danke Frank...und Stefan, das wollte ich lesen.
UHD und Ultraflach macht Sinn.

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von The Jedi of Bass » Donnerstag 12. Februar 2015, 19:50

Auro3d laeuft in 9.1 bei mir nun.
Am ersten Testabend hat mir gerade der hintere Surriundbereich sehr gut gefallen, vorne noch nicht so.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von The Jedi of Bass » Dienstag 17. Februar 2015, 23:17

Ich habe mir einen Uebergangsbeamer Epson tw9200 geholt, weil billig, hell und gut in 3D.

Avengers lief dann auch gleich in 3D und mit Auromatic, sehr cool :rock:

Das 3D Bild hat auf meinen 3m Leinwand echt Spass gemacht :bounce:

Ich muss noch viel einstellen, habe gerade wenig Zeit, kommt dann in den naechsten Wochen noch.

Auch beim Thema Lautsprecheraufstellung wird noch nicht das letzte Wort gesprochen worden sein...
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von The Jedi of Bass » Dienstag 17. Februar 2015, 23:17

Ich habe mir einen Uebergangsbeamer Epson tw9200 geholt, weil billig, hell und gut in 3D.

Avengers lief dann auch gleich in 3D und mit Auromatic, sehr cool :rock:

Das 3D Bild hat auf meinen 3m Leinwand echt Spass gemacht :bounce:

Ich muss noch viel einstellen, habe gerade wenig Zeit, kommt dann in den naechsten Wochen noch.

Auch beim Thema Lautsprecheraufstellung wird noch nicht das letzte Wort gesprochen worden sein...
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4839
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 18. Februar 2015, 04:09

Nach Männerprojektor und Mädchenprojektor kommt
The Jedi of Bass hat geschrieben:... Uebergangsbeamer.......
:) :) :thumbsup:

Für Bastis Beamer haben wir noch nichts :)
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von The Jedi of Bass » Donnerstag 19. Februar 2015, 21:12

Expendables3 mit deutscher Atmos Spur geschaut: ich fand es gut, der Höhenkanal ist ein Mehrwert für mich. Sicher eher was für Experten, die den Unterschied hören können. Evtl verliert hier die Atmos Spur auch deswegen das explizite hören von oben, weil ich Atmos mit einem Auro LS Setup höre. Aber für alle anderen einfach eine gute Tonspur die Spass macht.

Der Beamer Epson 9200 macht mir in 2D auch mehr Spass als gedacht. Mal die Zonen Konvergenz Einstellung benutzt, gibt doch gleich ein viel schöneres Bild. Wenn man nicht sucht sondern einfach den Film genießt, stört mich im Moment zumindest das LCD Raster nicht, ist echt besser geworden im Vergleich zum Epson 5000.

Nun mal wieder zur Bewertung der Marantz 7702: derzeit läuft mein HTPC per HDMI in die Marantz und die Marantz schickt das Signal zum Beamer.
Ich habe immer noch das Fiepen, was mich verrückt macht und ich habe mich heute auf die Suche gemacht. Am Hochtöner (1mm davor mit einem Standardpegelmessgerät) gemessen komme ich auf 60dB! Jetzt weiß ich, warum ich hier die ganze Zeit genervt bin vom Hochton. Den Ton höre ich halt die ganze Zeit, ist nahe an der Grenze, wo ich noch hören kann, ich schätze mal 14kHz oder so.
Nach ausführlicher Analyse habe ich Folgendes rausgefunden: sobald ich den HDMI Stecker von HTPC zum Receiver verbinde, gibt es unabhängig von der Lautstärke am Receiver dieses Fiepen. Leider habe ich noch keine Idee, wie ich das löse, evtl probiere ich mal ein HDMI Kabel mit Mantelstromfilter aus? Aber Mantelstromfilter sind ja mehr gegen Brummen und nicht gegen Fiepen, oder?

Hat jemand eine Idee?
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von The Jedi of Bass » Donnerstag 19. Februar 2015, 21:35

The Jedi of Bass hat geschrieben:Nun mal wieder zur Bewertung der Marantz 7702: derzeit läuft mein HTPC per HDMI in die Marantz und die Marantz schickt das Signal zum Beamer.
Ich habe immer noch das Fiepen, was mich verrückt macht und ich habe mich heute auf die Suche gemacht. Am Hochtöner (1mm davor mit einem Standardpegelmessgerät) gemessen komme ich auf 60dB! Jetzt weiß ich, warum ich hier die ganze Zeit genervt bin vom Hochton. Den Ton höre ich halt die ganze Zeit, ist nahe an der Grenze, wo ich noch hören kann, ich schätze mal 14kHz oder so.
Nach ausführlicher Analyse habe ich Folgendes rausgefunden: sobald ich den HDMI Stecker von HTPC zum Receiver verbinde, gibt es unabhängig von der Lautstärke am Receiver dieses Fiepen. Leider habe ich noch keine Idee, wie ich das löse, evtl probiere ich mal ein HDMI Kabel mit Mantelstromfilter aus? Aber Mantelstromfilter sind ja mehr gegen Brummen und nicht gegen Fiepen, oder?

Hat jemand eine Idee?
Update: Selbst wenn der PC aus ist, dann ist das Fiepen da, sobald das HDMI Kabel eingesteckt wird. Ich habe dann wieder das HDMI Kabel rausgenommen und mal die Massen verbunden von Receiver (Anschluss hinten) und HTPC Gehäuse => Fiepen.
Mein HTPC ist da irgendwie schlecht gebaut, weiß nur nicht an welcher Stelle genau.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Papsi
Beiträge: 2231
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg
Kontaktdaten:

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von Papsi » Donnerstag 19. Februar 2015, 21:48

Bei mir macht es aber auch leise komische Geräusche, wenn der PC an ist.
Hatte es bei meiner Einweihungsparty mit Anditimer kurz besprochen - weis nicht ob Du dabei warst.

Habe erst die Ton - Coax Verbindung vermutet und gegen optisch getauscht. Trotzdem immer gleiches Geräusch.
Nur wenn der PC aus ist, dann ist Ruhe.

Evtl. mal ne ganz andere Steckdose mit anderer Phase testen oder den Schutzleutrr zum testen abkleben.
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1116
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von gusi » Donnerstag 19. Februar 2015, 21:49

Hallöchen!

Ich hab zwar momentan keine Idee, was dieses Fielen auslöst, aber ich hab eine Idee, wie du rausfinden kannst, um welche Frequenz es sich handelt. Hol einfach mal das Messmikro raus, wirf REW an und starte die RTA, schalte dort auf Aufnahme und dann wirst du fündig werden.

Vielleicht hilft es ja weiter, wenn wir die genaue Frequenz wissen?

Ciao,
Christian

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Des Jedis Tempel: Bass Attack Plan- & Baufred

Beitrag von The Jedi of Bass » Donnerstag 19. Februar 2015, 22:51

Papsi hat geschrieben:Evtl. mal ne ganz andere Steckdose mit anderer Phase testen oder den Schutzleutrr zum testen abkleben.
Ich habe den Receiver an einer anderen Phase und auch Steckerdrehungen getestet ohne Unterschied.
Wenn ich sogar den Netzstecker vom PC ziehe, dann fiept es trotzdem, sobald die HDMI Verbindung gesteckt wird. Das ist doch sehr seltsam, oder?

Eine galavanische Trennung ist mir aber zu teuer: http://www.amazon.de/dp/B007RYDRRU
Außerdem gibt es das wieder ein Lag, was ich als Gamer nicht mag.

Dann habe ich mal meinen alten HD DVD Player angeschlossen per HDMI => absolute Ruhe.
Also ist mein HTPC Schuld.

Gehäuse oder neues Netzteil?
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Antworten