Steuerparadies 2.3D

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon Papsi » Dienstag 5. Juli 2016, 23:53

Kaum sind die ersten Pläne fertig, ist die alte Leinwand auch schon fast verkauft :wink:


Trotzdem wird erst frühestens im Herbst/Winter umgebaut.
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 6. Juli 2016, 12:02

Anamorphot auch in Planung oder wird gezoomt?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3223
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon dirk48 » Mittwoch 6. Juli 2016, 12:41

Hallo Daniel,

da geht ja schnell...Ihr wart doch erst vor wenigen Tagen bei Nils.
Welche Krümmung, mit welchem Tuch planst Du aktuell ?
Ich überlege von 10%/ 38cm bis auf 15% /55cm zu gehen, dazu ist aber zwingend eine 4k Geobox nötig.

In dem Zusammenhang warte ich gerade auf Samples aus Norwegen von dem neuen Dreamscreen tuch V6.
Bin schon eine Weile mit Ihnen in Kontakt undEende Juli wird das neue Tuch nun in Serie gehen.
Das ist leider wesentlich teurer als das XD aber man kann dafür auch näher als 3m ran gehen ohne die Struktur zu sehen...da wohl keine da ist.
Die grosse Frage ist, ob man das gewebte Tuch für den Keder abnähen kann???

Viele Grüße Dirk
Zuletzt geändert von dirk48 am Donnerstag 7. Juli 2016, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
dirk48
 
Beiträge: 767
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 6. Juli 2016, 13:05

Sind 55cm von der Tiefenschärfe überhaupt möglich (mit oder ohne Anamorphot)?
Die geobox manipuliert ja nicht die Schärfe?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3223
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon jonesy » Mittwoch 6. Juli 2016, 13:16

dirk48 hat geschrieben:Hallo Daniel,

da geht ja schnell...Ihr wart doch erst vor wenigen Tagen bei Nils.
Welche Krümmung planst
Mit welchem Tuch planst Du aktuell ? Welche Krümmung planst Du ?
Ich überlege von 10%/ 38cm bis auf 15% /55cm zu gehen, dazu ist aber zwingend eine 4k Geobox nötig.

In dem Zusammenhang warte ich gerade auf Samples aus Norwegen von dem neuen Dreamscreen tuch V6.
Bin schon eine Weile mit Ihnen in Kontakt und ende Juli wird das neue Tuch nun in Serie gehen.
Das ist leider wesentlich teurer als das XD aber man dafür auch näher als 3m ran gehen ohne die Struktur zu sehen...da wohl keine da ist.
Die grosse Frage ist ob man das gewebte Tuch für den Keder abnähen kann???

Viele Grüße Dirk


Ist das Tuch akustisch transparent?
Wie willst du bei der starken Krümmung gegen die Beule anarbeit?

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2364
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 6. Juli 2016, 13:27

Eine Beule entsetzt ja nur wenn man es an 4 Seiten befestigt und spannt.
Werden oben und unten Kederschienen benutzt sollte es keine Beule geben,
Da das Tuch ja nur hängt.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3223
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon dirk48 » Mittwoch 6. Juli 2016, 17:09

ich möchte Daniels Thread nicht zu trollen, hatte es nur geschrieben, da er gerade neu plant.
Das V6 kostet auch das 2,5-3 fache des XD.
Geobox hat nur die Geometrie korrigiert, bei mir waren es ca. 3-4cm in der mitte bei 372cm Breite.
Mit dem VW1100/ XD in 10% + Männerlinse war das Bild bei 38cm scharf bis zu den Aussenseiten.
Selbst wenn es bei 55cm minimal unscharf wird, würde es wahrscheinlich dem Bildeindruck "opfern".
15% deshalb, da es ca. der Krümmung der Cineramabildwände nahe kommt, wobei die nicht durchgängig gleich, sondern an den Seiten anders gekrümmt sind/waren.
bei Bedarf hier wird hier weiter gekrümmt viewtopic.php?f=7&t=1866
dirk48
 
Beiträge: 767
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon Papsi » Donnerstag 7. Juli 2016, 03:53

Tja - da habe ich ein Problem... :crazy:

16:9 Leinwand wird zu hoch, wenn ich komplett Raumfüllend plane.
21:9 geht zwar, müsste dann die schwarzen Balken oben und unten in den schwarzen Umrandungen verschwinden lassen.
Wenn jetzt aber 16:9 Bild zugespielt wird, dann passt es nicht in die Leinwand.

Da ich doch noch 16:9 Material zuspiele(TV oder PS4) wird das wohl nix...

Ne ISCO war eigentlich nicht geplant. Passt vom Platz nicht vor dem Beamer und war auch im Umbaubudget nicht mit geplant.

Schit... :no:


Wobei - Nils(Follgott) hat doch auch keine Linse und 16:9 Material war zwar kleiner auf der Leinwand zu sehen aber nicht übers Bild hinaus. Denke er hat das über den HTPC gelöst.
Evtl. liest Nils hier mal und kann was zu schreiben :thumbsup:
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 7. Juli 2016, 06:48

Hat der Sony Lens Memory? Dann würde es ja gehen dein 16:9 Bild in die 21:9 Leinwand zu skalieren.
Bräuchtest dann halt eine seitliche Kaschierung wie ich sie habe.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3223
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon wolfmunich » Donnerstag 7. Juli 2016, 07:36

Papsi hat geschrieben:Tja - da habe ich ein Problem... :crazy:

16:9 Leinwand wird zu hoch, wenn ich komplett Raumfüllend plane.
21:9 geht zwar, müsste dann die schwarzen Balken oben und unten in den schwarzen Umrandungen verschwinden lassen.
Wenn jetzt aber 16:9 Bild zugespielt wird, dann passt es nicht in die Leinwand.

Da ich doch noch 16:9 Material zuspiele(TV oder PS4) wird das wohl nix...



Servus Daniel, bei einer 21:9 Screen wird das 16:9 Bild über die Zoom Funktion deines Beamers seitl. eingepasst, sprich du hast dann links und rechts einen scharzen Rand den du kaschieren müßtest. Eine zusätzliche Optik ist nicht zwingend erforderlich. Wenn dich bei einer Curved Screen allerdings der Kissenverzug (je nach Krümmungsgrad) stört ist eine Geobox wie sie Nils nutzt vonnöten.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7243
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon Papsi » Donnerstag 7. Juli 2016, 15:56

Eine Geobox war eh geplant.
Mein Beamer hat aber kein Lens Memory. Und jedesmal per Hand verstellen ist schlecht, da ja alles hinter den Verkleidungen verbaut ist.

Seitliche Maskierung wäre nicht das Problem. Da würde ich mir was basteln.
Ich kann das jetzige 16:9 Bild aber nicht breiter machen, da ich schon an der MAX Raumhöhe bin.
Also würde eine Curved in 16:9 auch nicht breiter werden.

Wenn ich auf 21:9 Leinwand gehe, dann habe ich wieder das Zoom Problem bei 16:9 Material.

Keine Ahnung ob die Geobox da was bringt...
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 7. Juli 2016, 16:06

Papsi hat geschrieben:Eine Geobox war eh geplant.
Mein Beamer hat aber kein Lens Memory. Und jedesmal per Hand verstellen ist schlecht, da ja alles hinter den Verkleidungen verbaut ist.

Seitliche Maskierung wäre nicht das Problem. Da würde ich mir was basteln.
Ich kann das jetzige 16:9 Bild aber nicht breiter machen, da ich schon an der MAX Raumhöhe bin.
Also würde eine Curved in 16:9 auch nicht breiter werden.

Wenn ich auf 21:9 Leinwand gehe, dann habe ich wieder das Zoom Problem bei 16:9 Material.

Keine Ahnung ob die Geobox da was bringt...



Dann müsstest du dir einen Aufsteckkasten bauen der oben auf die Drehregler kommt und dann mit Steppermotoren bewegt wird :hmmm: :lol:
Natürlich mit Funk steuerbar.

Deine jetzige Breite wird zum 21:9 Bild (oben und unten müsstest du dann schwarz Kaschieren), dein 16:9 Bild passt du dann in der Höhe der 21:9 Leinwand an (wird also kleiner).
Glaub die Geobox kann nicht skalieren nur verzerren. Dafür bräuchtest du einen extrener Scaler der mehr drauf hat wie der Beamer, verschenkst aber dann Pixel.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3223
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon FoLLgoTT » Donnerstag 7. Juli 2016, 16:23

Schön zu sehen, dass du eine gekrümmte Leinwand baust! :beer2:

Papsi hat geschrieben:Wobei - Nils(Follgott) hat doch auch keine Linse und 16:9 Material war zwar kleiner auf der Leinwand zu sehen aber nicht übers Bild hinaus. Denke er hat das über den HTPC gelöst.
Evtl. liest Nils hier mal und kann was zu schreiben :thumbsup:


Ja, ich skaliere mit dem PC runter. Das heißt, ein 16:9-Bild wird bei mir mit 75% der Originalauflösung projiziert. Das ist natürlich nur ein schlechter Kompromiss und alles andere als ideal. Irgendwann muss dafür wohl ein Anamorphot her. Ich merke aber auch, dass ich deutlich mehr Cinemascope schaue, seitdem meine Leinwand dieses Format hat. :wink:
Wenn der Projektor 4k besitzt, dann hat man bei 16:9-1080p-Material zumindest keinen Auflösungsverlust. Es wird eben nur nicht die gesamte Helligkeit ausgenutzt, da alles drumherum von der Kaschierung geschluckt wird.

Zur Geobox: es gibt leider immer noch keine 4k-Version. Mein letzter Stand war, dass sie Ende des Jahres HDMI-Chips bekommen sollen. Aber das haben sie letztes Jahr auch schon gesagt. :angry:

Wie stark willst du deine Leinwand krümmen?
Benutzeravatar
FoLLgoTT
 
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 16. April 2014, 16:20
Wohnort: Hannover

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 7. Juli 2016, 16:49

FoLLgoTT hat geschrieben: Ich merke aber auch, dass ich deutlich mehr Cinemascope schaue, seitdem meine Leinwand dieses Format hat.

min. 70% aller Filme werden ja nur noch in CS gefilmt.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3223
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon Papsi » Donnerstag 7. Juli 2016, 17:21

Hatte so an 10 11% Krümmungen gedacht. Würde von den Maßen so am besten passen.
Bei 21:9 und 3,6m Breite
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon 1Leo2 » Sonntag 14. August 2016, 06:12

Sind Ihre Imagination 1 im flachen Gehäuse mit einer modifizierten Frequenzweiche ausgestattet und welche Maße haben sie?

Wo ist der Unterschied zwischen Imagination 1 mit 2 Hochtönern und der flachen Variante ? (ist es ein Bi- oder Dipol?)

schon mal im voraus ein Dankeschön für eine Antwort :flowers:
1Leo2
 
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 14. November 2015, 20:39
Wohnort: Berlin

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon FrankTheTank » Sonntag 16. Oktober 2016, 16:38

Hi Papsi

ich habe zwei Fragen bezüglich Deiner Maskierung:

Wie hast Du den Molton an den Kartätschen festgeklebt?
Und wie hast Du den Molton auf der Rolladenrolle befestigt?

Danke
Frank
Benutzeravatar
FrankTheTank
 
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2016, 12:13

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon Papsi » Sonntag 16. Oktober 2016, 16:40

Ganz einfach - jeweils nur Klebeband.
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon CrankAndy » Sonntag 30. Oktober 2016, 21:21

Hallo Papsi,

ich bin neu hier im Forum und hab mich schon ein wenig in dem einen oder anderen Beitrag festgelesen. Dein Heimkino hat es mir ganz besonders angetan, da mir das ganze Konzept wirklich sehr gut gefällt.

Ich habe selber ein Wohnzimmerheimkino, dem ich in nächster Zeit ein paar akustische Maßnahmen nach deinem Vorbild verpassen möchte. Vielleicht könntest du mir mit ein paar kleinen Ratschlägen weiterhelfen.
Gerade bin ich dabei mir im vorderen Bereich ein Deckensegel und für die Erstreflektionen seitliche Absorber zu planen. Da auf sämtlichen Bildern in deinem Heimkino die roten Absorberrahmen rundherum
zu sehen sind, würde ich gerne wissen ob die Rahmen auch rundherum mit Absorber befüllt sind.

Gruß
Andreas
CrankAndy
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 14:42

Re: Steuerparadies 2.3D

Beitragvon Papsi » Dienstag 1. November 2016, 20:48

Hallo,

Je Seite sind nur hinter den vorderen 4 Bordeauxfarbenen Elementen 5cm SSP2 verbaut und davor 5cm Basotect.
Hinten sind die Verkleidungen alle leer.
Die restlichen schwarzen sind teilweise leer(in Boden und Deckennähe) oder nur 5cm TP1 verbaut.

Zu viel darf man auh nicht verbauen, da der Raum so zu Schalltod wird und es "muffig" klingt.

Gruss
Papsi
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2207
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste