Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Lounge"

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Sonntag 25. Dezember 2016, 14:29

So, heute gehts ans anschließen.
Neue HDMI Kabel sind gekommen und der neue Samsung 4K Player als Übergang ist auch schon da.

Dadurch mein 7009er Marantz ja das Signal nicht durchschleifen kann, gehe ich jetzt mit einem HDMI direkt in den Epson und mit dem zweiten Audio Out HDMi in den Marantz. Gut dass ich einen Vorschaumonitor habe, somit habe ich die ganzen Soundinfos dort zur Verfügung.
Saustall ist schon wieder beseitigt und jetzt gibts einen kleinen Weihnachtsfilm in UHD, Warcraft :rock:

Die ganzen Einstellungen werde ich die Tage einmal Schritt für Schritt probieren. Danke an Tobias für die Hilfe :beer2:

Meine XBox One S geht am Dienstag zurück, da sie bei mir im Kino (direkt hinter dem Kopf) bei UHD wie ein Triebwerk klingt. Ich habe ihr noch die Chance im Wohnzimmer gegeben aber auch hier ist das Geräusch für mich und Sandra zu laut, schade aber hilft nichts
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon flinke flasche » Sonntag 25. Dezember 2016, 15:12

SchaffiS3 hat geschrieben:Die ganzen Einstellungen werde ich die Tage einmal Schritt für Schritt probieren. Danke an Tobias für die Hilfe :beer2:

:thumbsup:
Bin heute Abend auch wieder am Einstellen und Testen, gibt einfach zu viel.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2756
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon spiderhouse » Montag 26. Dezember 2016, 10:52

Meine XBox One S geht am Dienstag zurück, da sie bei mir im Kino (direkt hinter dem Kopf) bei UHD wie ein Triebwerk klingt. Ich habe ihr noch die Chance im Wohnzimmer gegeben aber auch hier ist das Geräusch für mich und Sandra zu laut, schade aber hilft nichts

Soviel zur XBox, dasselbe Problem hatte ich damals mit der PS3, die Dinger sind einfach zu laut... :grant:
Benutzeravatar
spiderhouse
 
Beiträge: 84
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 15. Mai 2011, 18:44
Wohnort: Wesendorf

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Montag 26. Dezember 2016, 14:15

Ist wirklich ärgerlich, wäre ein super Teil aber naja..

Jetzt spiele ich mich gerade damit, die neuen Geräte auf die Nevo zu programmieren :coffee:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Freitag 30. Dezember 2016, 12:59

So, gestern war Tea-Time mit Gusi bei mir.
Geplant war eine Vorführung mit dem 9300er, naja, haben wir auch kurz gemacht mit YouTube 4K Material, welches auch über WLAN bei mir super läuft. Leider hatten wir aufgrund technischer Probleme dann keine Zeit mehr, UHD gegen Blu-Ray antreten zu lassen aber das wird nachgeholt. Kurz haben wir auch 3d ausprobiert, Sammys Abenteuer, bewerkstelligt der Epson super und kein Vergleich zum TV

Nun zur Problematik, nachdem vorgestern meine Nevo eingegangen ist, ist nun leider meine DCX fehlerhaft, Kanal 6 Tot und gespeicherte Programme lassen sich nicht aufrufen, so ein Mist, dann muss sie eingeschickt werden. Ich habe mir die LE Version gekauft, was ich nicht wusste, diese hat keine RS232 Schnittstelle, somit alles per Hand zum einstellen. Werde versuchen auf die Pro zu upgraden.
Auf jedenfall machen die 2 Stück 18er einen riiiiiesen Wums :thumbsup:


Danke nochmal an Gusi!!
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon gusi » Freitag 30. Dezember 2016, 13:10

SchaffiS3 hat geschrieben:Danke nochmal an Gusi!!

Kein Problem, hab ich gern gemacht. War eine gute Ablenkung von meinem derzeitigen Urlaubsstress :totlachen: . Und eine Fortsetzung wird es ja auch noch geben, immerhin gehört noch alles richtig eingestellt und eingemessen. Da werden wir noch viele Stunden Zeit "zum Spielen" haben :lol: .
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1035
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Samstag 4. Februar 2017, 20:26

So, jetzt ist vorne wieder alles zusammengebaut, die Subs wurden schön versteckt, jetzt brauch ich nur noch etwas, was ich auf das Podest legen kann, damit die Reflexion nicht stört :hmmm:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon Ashrak » Samstag 25. Februar 2017, 19:17

Hallo Christian,

danke nochmals für die Besuchsmöglichkeit am Freitag :flowers:

Sehr schönes Heimkino :bounce: Der Klang und die Subs waren super, auch wenn du jetzt sagt du musst die DCX noch einbauen und einstellen :bassdscho: Da wird doch hoffentlich gusi bald mal Zeit haben sich der Sache anzunehmen :hmmm: :grin:

Bin immer noch ganz erstaunt von deiner Akustik, ich selbst kenn das so noch nicht, dass der ganze Raum relativ gut bedämpft ist, aber es hört sich Klasse an .. wie im Kino ... wie es sein soll ... da hat JV & du gute Arbeit geleistet :beer2:
Immerhin hat mich das auch bestärkt, einen Barbereich auf jeden Fall außerhalb des Kinos zu bauen, da die Akustik im Kino selbst für den ein oder anderen etwas ungewohnt sein wird.

Auch wenn du die Atmos Speaker noch nicht angewinkelt hast bzw. die Speaker nicht die gleichen wie die Surrounds sind, hab ich das gar nicht gemerkt, hat sich in den Atmos Demos auf jeden Fall spitzenmäßig angehört :clap:

Hoffentlich kommen bald mehr Konzert-Blurays auf den Markt, denn die haben sich wirklich erstklassig angehört in 5.1/7.1 und sind dann selbst bei 35€/Stk. jeden Cent wert, als wäre man mittedrin :thumbsup:
FG, Markus
Benutzeravatar
Ashrak
 
Beiträge: 104
Bilder: 38
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 20:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Dienstag 28. Februar 2017, 09:51

Mich hat es auch sehr gefreut und jaaaaaaaaaaaa, ich jammere ab und zu auf hohem Niveau :rolleyes: aber wenn man weiß, dass es noch ein bisschen besser gehen könnte, ist es schwierig :king:

Danke nochmals für das super Geschenk, hat schon einen Platz gefunden :mml:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 28. Februar 2017, 10:08

Kannst ja deinen Epson mit einem LPE Filter optimieren :wink:
Kostet auch nicht so viel.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2756
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Dienstag 28. Februar 2017, 15:22

Schon mit Ekki in Kontakt :thumbsup:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Montag 17. April 2017, 16:14

So, eigentlich wollte ich ja meinen 500tsten Post meinem Kino widmen aber das habe ich übersehen :hit:

So, dadurch "leider" mein AVR im Wohnzimmer den Geist aufgegeben hat und meine First Lady ihre Serien ja unbedingt in 5.1 schauen möchte, habe ich mich einmal nach einem neuen umsehen müssen. Damit wir beide aber etwas davon haben, ist im Kino ein neuer eingezogen und der 7009er Marantz wandert ins Wohnzimmer.

Zur Auswahl standen Yamaha und Denon. Dadurch es die großen bei uns sowieso nirgends zum anhören gibt und diese sich alle beide bei der 2000er Marke befinden, bin ich nach Preis / Leistung gegangen und habe ein Top Angebot für den Denon X6300H bekommen. Das trifft sich für mich sehr gut, da dieser AVR 11 Endstufen verbaut hat, und ich meine 5 Kanal Endstufe für Atmos nicht mehr benötige. Das schöne ist auch, dass ich zwischen allen 3 3D Formaten hin und her schalten kann und nun sicher für die nächsten 3 Monate am neuesten Stand bin :totlachen:
Wie Grobi ja schon berichtet hat, gibts für diesen auch die Audysse App, ob diese was ist, wird Gusi und ich noch testen.
Schön ist auch der Zone 2 HDMI für den Saunaraum und Heos, wo ein Speaker nächste Woche gleich in die Sauna eingebaut wird.

Jetzt gehts einmal ans einstellen, jedoch muss ich sagen, dass DTS-X upmix schon richtig Spaß macht :thumbsup:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon dirk48 » Montag 17. April 2017, 22:34

Glückwunsch zum neuen Spielzeug Christian, bin gespannt welcher upmixer auf Dauer gewinnt bzw. Eingesetzt wird, mit Raum eq wäre ich aber vorsichtig
dirk48
 
Beiträge: 590
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon pebo_muc » Dienstag 18. April 2017, 07:17

"leider" :totlachen:

Immer schön wenn sich eine Möglichkeit für einen Update ergibt :grin:

Schaut klasse aus! Viel Spaß! :rock: :rock: :rock:
Grüße...
....Peter

Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313,SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1085
Bilder: 153
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 18. April 2017, 09:14

Du Glückspilz, meine interessiert der Sound nicht.
Glaube nicht mal, dass sie den Unterschied zu Mono wenn er auf beiden Lautsprechern ausgegeben wird hören würde :lol:

Die Audyssey App soll laut verschiedenen Leuten in Facebook sehr toll sein.
Ersetzt so in gewisser Weise das Pro Kit, leider aber ohne das geeichte Mikro.

Welche 5-Kanal Endstufe hast du noch mal? :grin:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2756
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Mein erstes Heimkino bzw. die Entstehung der "V.I.P Loun

Beitragvon SchaffiS3 » Dienstag 18. April 2017, 11:24

Danke Danke Danke, haben gestern schon Dr.Strange geschaut, TOP :thumbsup: (außer der Film :totlachen: )

Es ist die Sherwood AM 9080 5-Kanal-Endstufe in Silber, 32kg

Mono-Aufbau !

Vollalu-Kühlkörper , für jede Endstufe !


Ausgangsleistung 5 x 130 Watt an 8 Ohm
(20 - 20.000 Hz)
Ausgangsleistung 5 x 170 Watt an 4 Ohm (DIN)
Klirrfaktor (THD) (0,03 %)
Intermodulaton (IM) (0,01 %)
Dämpfungsfaktor: 140
Frequenzgang 5 bis 100.000 Hz
Eingang: 1.000 mV / 47 kOhm
Fremdspannungsabstand (100 dB)
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 524
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast