Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 18. Mai 2017, 15:20

Bölling hat geschrieben:Woher hast du die schwarzen Kabelkanäle? Im Baumarkt bekomme ich nur hell grau oder braune...


Danke,

bei uns gibt's auch nur die Farben, aber unser Baumarkt hat noch Sprühdosen :wink:
Hab einfach weiße schwarz angesprüht. :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Bölling » Donnerstag 18. Mai 2017, 15:22

flinke flasche hat geschrieben:
Bölling hat geschrieben:Woher hast du die schwarzen Kabelkanäle? Im Baumarkt bekomme ich nur hell grau oder braune...


Danke,

bei uns gibt's auch nur die Farben, aber unser Baumarkt hat noch Sprühdosen :wink:
Hab einfach weiße schwarz angesprüht. :thumbsup:



:wall: japp , die Büchse geht auch..
Grüße
Benutzeravatar
Bölling
 
Beiträge: 329
Bilder: 1
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:22
Wohnort: Münster

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Freitag 19. Mai 2017, 09:08

Passend zu meinem neuen Upgrade hat doch tatsächlich jemand im Kino ein passendes Poster liegen lassen :lol:

gsc dolby.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Joker82 » Freitag 19. Mai 2017, 10:22

:bassdscho: :rock: :bassdscho:

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(124")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1777
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Papsi » Samstag 27. Mai 2017, 17:42

Prototyp bald fertig :wink:

image.jpeg


image.jpeg


Innenleben ist geheim :tease:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2155
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 27. Mai 2017, 17:45

:flowers:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 8. Juni 2017, 00:50

Es ist vollbracht. Nach langem quatschen habe ich nun auch Dolby Atmos nativ bei mir installiert.
Von nun an kann ich Auro-3D und Dolby Atmos genießen.

IMG_8636.jpg



Mit diesem nette Umschalter
kann ich zwischen Atmos und Auro 3D hin und her schalten.
(Danke an Papsi für die Umsetzung inkl 3D-Druck :drunk: )

IMG_8778.jpg



Einen ersten Test (ohne Audyssey Einmessung) konnte ich auch schon machen. Und ich muss sagen Atmos ist geil :rock:
Dabei ist mir aufgefallen, dass zu starkes Anwinkeln auf den Hörplatz nicht gut ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon pebo_muc » Samstag 10. Juni 2017, 08:26

Hi Tobi!

Gibt es einen neuen Verstärker? :wink: Welchen denn??? :rock: :rock: :rock: :rock:
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1189
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon wolfmunich » Samstag 10. Juni 2017, 08:40

flinke flasche hat geschrieben:Dabei ist mir aufgefallen, dass zu starkes Anwinkeln auf den Hörplatz nicht gut ist.


Kannst du das näher erläutern? Richte ich den Höchtöner nun auf den Referenzplatz aus oder wie stellst du dir das vor? Mit welchem Filmtitel hast du getestet?
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7023
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 10. Juni 2017, 12:47

pebo_muc hat geschrieben:Hi Tobi!

Gibt es einen neuen Verstärker? :wink: Welchen denn??? :rock: :rock: :rock: :rock:


Mal schauen, kommt drauf an obs jemand haben möchte.
Ein Interessenten gibt's schon. Aber das werde in bzw. nach meinem Urlaub entscheiden.

Evtl den Denon 6300.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 10. Juni 2017, 12:52

wolfmunich hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:Dabei ist mir aufgefallen, dass zu starkes Anwinkeln auf den Hörplatz nicht gut ist.


Kannst du das näher erläutern? Richte ich den Höchtöner nun auf den Referenzplatz aus oder wie stellst du dir das vor? Mit welchem Filmtitel hast du getestet?


Ich habe sie nur ein ganz wenig zum Referenzplatz angewinkelt. Der Sound von oben wirkt dadurch breiter und nicht nur ein einen Punkt fixiert. Habe es mit dem Hubschrauber Rundflug der Dolby Atmos Demodisk 2 getestet.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon wolfmunich » Samstag 10. Juni 2017, 12:55

flinke flasche hat geschrieben:
Ich habe sie nur ein ganz wenig zum Referenzplatz angewinkelt. Der Sound von oben wirkt dadurch breiter und nicht nur ein einen Punkt fixiert. Habe es mit dem Hubschrauber Rundflug der Dolby Atmos Demodisk 2 getestet.


Danke, dann deckt sich meine Meinung dazu obwohl ein mir bekannter Akustiker meinte bei Nichtanwinkelung bestrahlst du nur den Teppich.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7023
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 10. Juni 2017, 13:28

Denke das kommt auch auf den Raum drauf an und wie weit die Boxen auseinander sind.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon pebo_muc » Sonntag 11. Juni 2017, 08:58

Ich finde die Lösung sehr gut, weil Du ja so sehr flexibel bist und die Boxen nach Deinem Geschmack einstellen kannst. Jetzt brauchst Du nur noch einen Motor an jeder Box, damit Du den Winkel per Fernbedienung verändern kannst :wink:
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1189
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Sonntag 11. Juni 2017, 09:27

pebo_muc hat geschrieben:Ich finde die Lösung sehr gut, weil Du ja so sehr flexibel bist und die Boxen nach Deinem Geschmack einstellen kannst. Jetzt brauchst Du nur noch einen Motor an jeder Box, damit Du den Winkel per Fernbedienung verändern kannst :wink:


So automatisiert muss es gar nicht sein :lol:
Das wären ja 16 Motoren bei 8 Boxen.

Reicht ja ein mal richtig eingestellt. Danach sind ja die Boxen fix und werden nicht mehr verändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Joker82 » Sonntag 11. Juni 2017, 11:46

:bassdscho: :rock: :bassdscho:

Und genieß die Sonne im Urlaub :beer2:

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(124")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1777
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Sonntag 11. Juni 2017, 11:46

Endlich Urlaub in Kroatien. Nach dem Dolby Atmos Umbau hab ich mir das aber auch verdient. :grin:
Hab natürlich meine Panoramaausrüstung mitgenommen.
Das Haus in der Mitte ist unseres für die nächsten beiden Wochen :thumbsup:

3-Auf-den-Steinen_klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Didi » Sonntag 11. Juni 2017, 13:21

Servus Tobi.

Sind gerade auch in Kroatien, Appartment-Haus mit kleinem Pool.
Aber bei dir schaut das nicht ganz schlecht aus! :wow:

Schöne Tage noch.

Didi
Didi
 
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 1. Juli 2017, 10:47

Gestern bin nochmals dazu gekommen mein Dolby Atmos einzurichten und zu testen :rock: .

Im Moment bin ich zwar immer noch am überlegen mir einen neuen AV (Denon AVR X6300H) zu holen,
allerdings ist die Tatsache, dass der Denon AVR X4100 so alt ist und nicht alle 3D-Sounds nur durch einen Wechsel der Soundmodi umgeschaltet werden kann ein Vorteil.
Von daher werde ich mal abwarten, da der Denon AVR X6400 in den Startlöchern steht und wohl 13.2 Kanäle mit einer zusätzlichen Endstufe verarbeiten kann.
Vielleicht kommt da auch Dolby Atmos in 7.2.6 :hmmm:

Natürlich wäre es toll wenn mein AV 4K, HDMI 2.0 und HDCP 2.2 verarbeiten könnte, aber so sehr wichtig ist es noch nicht.

Nun mal zu dem Vorteil des Denon AVR X4100W:
Um von Auro 3D auf Dolby Atmos zu wechseln reicht es bei meinem AV nicht einfach aus den Soundmodi zu wechseln indem man auf die Rote Taste (Movie) drückt und Auro 3D bzw. Atmos auswählt. Es geht zwar, aber auf Grund von Lizenzrechten wurden in der Serie nur die vorderen beiden Kanäle dann bei Atmos bedient.
Stattdessen muss man im Menü die Endstufen von Auro 3D auf Atmos 5.1.4 stellen und genau da liegt der Vorteil, denn zu jeder Endstufeneinstellung speichert der AV Pegel, Abstände, Übernahmefrequenz usw. ab :thumbsup: . Da ich ja für jedes System native (verschiedene) Boxen habe ist das ein enormer Vorteil. Zwar funktioniert die Audyssey Raumkorrektur nicht* , aber das was ich gehört habe gefällt mir schon sehr gut.
Leider kann man die Endstufen nicht mit einem direkten Befehl über RS232 umschalten.

* Wenn man mit dem Graphic EQ arbeitet könnte man aber auch die Audyssey Werte da rein übertragen und man hätte diese Korrekturen.
(Habe ich in einem anderen Thread beschrieben wie das geht)

Ich muss echt zugeben, dass mir Atmos (nativ) im Moment sehr viel besser gefällt als Auro 3D, da hier die Boxen wirklich an der Decke installiert sind und ich mehr mitten drinnen bin. Habe es aber auch nur mit den Demo Disks getestet. Die Auromatic ist da aber ein anderes Thema, habe sie aber noch nicht auf den Atmosboxen getestet (nicht, dass ich umsonst beide Systeme installiert habe :hit: ).
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 27. Juli 2017, 11:32

So langsam weiß ich nicht was ich in meinem Heimkino verbessern soll :hmmm: .
Natürlich könnte man die Technik tauschen, aber im Moment bin ich eigentlich so zufrieden.

Also hab ich mal neue Panoramen gemacht
(21:9, 16:9, Vorhang halb zu & Vorhang zu - oben links kann man sich durchklicken)


Neu ist die native Auro-3D & Dolby Atmos Installation :mml: .
Bild
(Klick ins Bild)
Zuletzt geändert von flinke flasche am Donnerstag 27. Juli 2017, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2892
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Movie_Junkie2015 und 2 Gäste