Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & Atmos

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Freitag 22. September 2017, 16:08

Nubi hat geschrieben::) irgendwie muss ja die Kohle für's Hobby wieder reinkommen.

Deine Eindrücke bzgl Auro und DTS X entsprechen ja dann auch so dem, was Grobi in seinem Vergleichsvideo der 3D Tonformate herausgefunden hat, das bringt mich ein gutes Stück weiter.
Mir stellt sich halt die Frage, weil ich mir einen X4300 gekauft habe und nun mit mir "ringe" ob ich das Auro Update kaufen soll, oder nicht.

Viel Spaß noch mit dem tollen Stück


Welches Lautsprechersetup hast du denn?
DTS:X (dts Neutral:X) ist da schon flexibler bei der Lautsprecheraufstellung, soll ja mit beiden funktionieren.
Wie schon geschrieben gefällt mir persönlich die Atmos Aufstellung besser, weshalb ich persönlich wohl nicht mehr auf Auro 3D gehen würde (könnte ich es installieren).
Zudem scheint das Format für Filme tot zu sein, bei DTS kann man wenigsten noch auf native Filme hoffen.
Bei Musik sieht das ganze aber wieder anders aus.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Ewi » Freitag 22. September 2017, 16:30

Nubi hat geschrieben:Deine Eindrücke bzgl Auro und DTS X entsprechen ja dann auch so dem, was Grobi in seinem Vergleichsvideo der 3D Tonformate herausgefunden hat, das bringt mich ein gutes Stück weiter.
Mir stellt sich halt die Frage, weil ich mir einen X4300 gekauft habe und nun mit mir "ringe" ob ich das Auro Update kaufen soll, oder nicht.

Der Auro und DTS X Upmixer weisen jeweils einen anderen Klangcharakter auf, der vor allem bei Musik und Sprache ganz klar unterscheidbar ist. Was besser gefällt muss jeder selbst entscheiden :wink:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2705
Bilder: 768
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Nubi » Freitag 22. September 2017, 19:48

Hallo Tobias,

also mein momentanes Setup sieht so aus, dass ich zwar die RS54 (Relexionslautsprecher oder Direktstrahler/ je nach Schalterstellung) habe, aber noch nicht nutze, da ich noch keinen aktuellen AVR habe.

Atmos mit Direktstrahlern werde ich bei mir nicht verbauen können (Holzdecke).

Das heisst mir bleiben folgende Möglichkeiten:

(wobei ich a) schon fast ausschließe, weil ich das schon oft mit Rosa Rauschen etc getestet habe und mir keine Ortung von Oben gelingt)

A) 4x als Reflexionlautsprecher mit Dolby Atmos
B) 4x als Direktstrahler jeweils über den unteren Lautsprechern, direkt im Winkel zwischen Wand und Raumdecke montiert (wäre ja vom Aufbau quasi 100% Auro Vorgabe)
C) siehe B) , nur unter Nutzung von Atmos, mit quasi "falsch" aufgebauten Setup
D) siehe B) unter Nutzung von DTS X


Ps mir geht es da eigentlich um die jeweiligen Upmixer, weil ich eh nicht daran glaube, dass eine native 3D Tonspur auf den Discs Standart wird (Stichwort 7.1)
Gruß Christian
5.2.2Setup:2x RS54 auf 2 x NL 284 @ ATM284, 1 x NL CS 174, 2 x NL24, 2 x AW1100
Avr: Denon X4300H, 2 x Pioneer A50 als Endstufen
Video:: Benq W1070 , Denon DBT 3313

Dali Fazon Sat Mikro als Back Heights in Bestellung
Nubi
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: Freitag 6. November 2015, 21:35
Wohnort: Saarland

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Samstag 23. September 2017, 23:29

Warum geht das bei dir mit Holzdecke nicht? Trägt sie das Gewicht nicht?

Hatte anfangs ja auch nur die Auro-3D Aufstellung und habe damit Atmos gehört.
Es kommt zwar was von oben, aber nicht zu vergleichen mit der nativen Aufstellung.
Von daher lieber gleich richtig.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Samstag 23. September 2017, 23:39

Nun mal weiter mit dem Arcam.

Gestern war die Fernbedienung dran. Nach 3 Stunden habe ich rausbekommen wie die Codes in meine Fernbedienung zu integrieren sind. Leider funktionieren aber die Feedbacks noch nicht. Aber auch das sollte irgendwann funktionieren.

Bei der ganzen Arbeit ist mir aufgefallen, dass der Arcam im Gegensatz zu meinem Denon schon deutlich weniger Befehle und Sachen zum Einstellen hat. Würde sagen er konzentriert sich auf das wesentliche und ist nicht so verspielt, aber es fehlen schon ein paar Einstellungen die ich beim Denon toll fand. vielleicht sind sie aber beim Arcam auch nicht notwendig.
In den kommender Tagen wird sich das aber zeigen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Montag 25. September 2017, 08:29

Nach 5 Stunden des Testen habe ich es immer noch nicht geschafft Feedbacks aus dem Arcam auszulesen.
Es kommt zwar was aber leider immer nur das gleiche :thumbsdown:
Da muss ich sagen ist Denon dem Arcam weit voraus.

Jetzt habe ich erst mal eine email an Arcam geschrieben, vielleicht können die mir helfen. Oder vielleicht ist auch ein Bug in der Firmware :hmmm: .

Leider konnte ich nicht weiter den Höreindruck testen, da ich wieder einmal meinen Nebenjob ausführen musste und meine Frau noch einen Autounfall hatte :crazy:
(zum Glück aber nur einen Blechschaden).

Bis in 2 Tagen sollte ich mich dann entschieden haben ob er bleibt. Denke aber schon :yes:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 08:43

flinke flasche hat geschrieben:Nach 5 Stunden des Testen habe ich es immer noch nicht geschafft Feedbacks aus dem Arcam auszulesen.
Es kommt zwar was aber leider immer nur das gleiche :thumbsdown:
Da muss ich sagen ist Denon dem Arcam weit voraus.

Jetzt habe ich erst mal eine email an Arcam geschrieben, vielleicht können die mir helfen. Oder vielleicht ist auch ein Bug in der Firmware :hmmm: .

Leider konnte ich nicht weiter den Höreindruck testen, da ich wieder einmal meinen Nebenjob ausführen musste und meine Frau noch einen Autounfall hatte :crazy:
(zum Glück aber nur einen Blechschaden).

Bis in 2 Tagen sollte ich mich dann entschieden haben ob er bleibt. Denke aber schon :yes:


Drücke mal die Menütaste für ein paar Sekunden am Arcam dann kommst du ins Untermenü vielleicht hilft dir das weiter ...
techno1999
 
Beiträge: 171
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Montag 25. September 2017, 09:07

techno1999 hat geschrieben:Drücke mal die Menütaste für ein paar Sekunden am Arcam dann kommst du ins Untermenü vielleicht hilft dir das weiter ...


Das kenne ich. Da kann man den Arcam aber nur auf Werkseinstellungen zurücksetzen oder ein Backup machen.
Mehr geht da glaub nicht.

Ich hoffe, das Arcam da schnell antwortet, da es für mich ein wichtig ist über IP/RS232 zu steuern und auch Feedback zu bekommen, weil alle Geräte hinter mir sehen un ich mich nicht immer umdrehen will.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 09:13

flinke flasche hat geschrieben:
techno1999 hat geschrieben:Drücke mal die Menütaste für ein paar Sekunden am Arcam dann kommst du ins Untermenü vielleicht hilft dir das weiter ...


Das kenne ich. Da kann man den Arcam aber nur auf Werkseinstellungen zurücksetzen oder ein Backup machen.
Mehr geht da glaub nicht.

Ich hoffe, das Arcam da schnell antwortet, da es für mich ein wichtig ist über IP/RS232 zu steuern und auch Feedback zu bekommen, weil alle Geräte hinter mir sehen un ich mich nicht immer umdrehen will.

Ich steuere mein Arcam über die App das geht super von statten ...
techno1999
 
Beiträge: 171
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Montag 25. September 2017, 09:15

techno1999 hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:
techno1999 hat geschrieben:Drücke mal die Menütaste für ein paar Sekunden am Arcam dann kommst du ins Untermenü vielleicht hilft dir das weiter ...


Das kenne ich. Da kann man den Arcam aber nur auf Werkseinstellungen zurücksetzen oder ein Backup machen.
Mehr geht da glaub nicht.

Ich hoffe, das Arcam da schnell antwortet, da es für mich ein wichtig ist über IP/RS232 zu steuern und auch Feedback zu bekommen, weil alle Geräte hinter mir sehen un ich mich nicht immer umdrehen will.

Ich steuere mein Arcam über die App das geht super von statten ...


Die habe ich mir auch mal gezogen, allerdings möchte ich nicht für jedes Gerät eine eigene App nutzen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Montag 25. September 2017, 13:21

Hallo Tobias ,
rufe mal GP Acoustics an und verlange den Techniker vielleicht kann der weiterhelfen mit RS 232 / IP Steuerung ....
techno1999
 
Beiträge: 171
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 27. September 2017, 23:34

Auro 3D raus, DTS:X rein.
Der Arcam bleibt, der Denon muss gehen.

Wieder mal Danke an Papsi :beer2:

C3D506C4-39C5-4FCD-AEE8-0C089BF2C9DA.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Donnerstag 28. September 2017, 06:43

flinke flasche hat geschrieben:Auro 3D raus, DTS:X rein.
Der Arcam bleibt, der Denon muss gehen.

Wieder mal Danke an Papsi :beer2:

C3D506C4-39C5-4FCD-AEE8-0C089BF2C9DA.jpeg


:clap:
techno1999
 
Beiträge: 171
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 28. September 2017, 08:38

Gestern hatte ich mal wieder einen Frauenfreien Abend. Kinder im Bett, Frau bei Freundinnen, also ab in den Keller und etwas lauter getestet. :rock:

Hab etwas an Dirac rumgespielt :grin: um mal zu testen wie es sich auswirkt.
Dabei habe ich den Frequenzgang etwas gerader geschoben, so dass es nach hinten nicht abfällt.
Auch im Bass habe ich etwas rumgespielt :wow:
So habe ich meine Lautsprecher wirklich noch nie gehört. Die Subwoofer spielen meiner Meinung nach viel präziser.
Von hinten merkt man jetzt immer einen kalten Luftstoß wenn es ordentlich rumpelt :lol:
Auch die Kicker vorne schlagen mächtig zu.
Hab mir gleich ein paar Szenen Angeschaut bei denen man das gut testen kann
(Fast 5 -> im Zug die Prügelei, A World Beyond -> Racketenrucksacktest, Die Hard 4.0 -> Schießerei in der Wohnung)

So macht es Spaß.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Jessikai » Freitag 29. September 2017, 07:53

sehr schön :thumbsup:
Ade vom Bild

Member of --> H C M <-- Fraktion fun-free- Alien-zone
Benutzeravatar
Jessikai
 
Beiträge: 3653
Bilder: 1443
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 06:29

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 11. Oktober 2017, 09:40

Meine ARCAM 390 bekommt in den nächsten Tagen tatkräftige Unterstürtzung von diesem netten Gerät. :thumbsup:
Die Leistung sollte ausreichend sein.

Rotel RMB 1075.jpg

Bei so einem Preis konnte ich einfach nicht nein sagen. Später kommt irgendwann noch eine 2te dazu um alle 9 Kanäle zu befeuern.
Vorerst werden aber erst die Front und 2 Höhenkanäle damit bedient.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 11. Oktober 2017, 09:42

flinke flasche hat geschrieben:Meine ARCAM 390 bekommt in den nächsten Tagen tatkräftige Unterstürtzung von diesem netten Gerät. :thumbsup:
Die Leistung sollte ausreichend sein.

Rotel RMB 1075.jpg

Bei so einem Preis konnte ich einfach nicht nein sagen. Später kommt irgendwann noch eine 2te dazu um alle 9 Kanäle zu befeuern.
Vorerst werden aber erst die Front und 2 Höhenkanäle damit bedient.


Das ging aber schnell mit der Aufrüstung ... :rock:
techno1999
 
Beiträge: 171
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 11. Oktober 2017, 09:44

techno1999 hat geschrieben:Das ging aber schnell mit der Aufrüstung ...


Der Preis ist zu verführerisch, da konnte ich nicht nein sagen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Mittwoch 11. Oktober 2017, 09:50

was hast du bezahlt für die Rotel wenn man fragen darf ...
techno1999
 
Beiträge: 171
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 11. Oktober 2017, 09:55

techno1999 hat geschrieben:was hast du bezahlt für die Rotel wenn man fragen darf ...


PN
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2755
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste