Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Freitag 8. September 2017, 09:40

Joker82 hat geschrieben::rock:

Da geht bestimmt was :clap:


Ja, bin mal gespannt.


Keine Ahnung warum die weggeschmissen werden sollten.
Funktionieren wohl laut dem Kollegen der sie auseinander gebaut hat ohne Probleme.
Neupreis ist ca. 2000€

Zu viel Geld :hmmm:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 14. September 2017, 13:48

Arcam 390 ist zum Testen bestellt. Bin mal gespannt :Clan:

ARCAM-AVR-390.jpg

arcamavr390back.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Bölling » Donnerstag 14. September 2017, 15:49

Bin gespannt auf das Ergebnis :rock:
Grüße
Benutzeravatar
Bölling
 
Beiträge: 324
Bilder: 1
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:22
Wohnort: Münster

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 14. September 2017, 16:27

Bölling hat geschrieben:Bin gespannt auf das Ergebnis :rock:

Werde auf jeden Fall berichten.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 14. September 2017, 18:33

Hab mal den Subwoofer aufgebaut.
Ist schon ein Monster. Weiß gar nicht ob ich den bei mir im Heimkino unter bekomme :hmmm: .
Muss mir mal überlegen ob ich den behalte?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon pebo_muc » Freitag 15. September 2017, 08:34

klar behalten!! :hit: Was für eine Frage! :rock: :rock: :rock:
Grüße...
....Peter
Kellerkino: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1163
Bilder: 160
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Freitag 15. September 2017, 08:43

pebo_muc hat geschrieben:klar behalten!! :hit: Was für eine Frage! :rock: :rock: :rock:


Bin mit meinen schon zufrieden.
Müsste dann sehr viel umbauen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 19. September 2017, 15:27

Versandbenachrichtigung vom ARCAM 390 kam gerade.
Sollte morgen also da sein. :rock:
Hoffe auch ich komme schnell zum einrichten und testen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon unluckymonkey » Dienstag 19. September 2017, 16:38

flinke flasche hat geschrieben:
pebo_muc hat geschrieben:klar behalten!! :hit: Was für eine Frage! :rock: :rock: :rock:


Bin mit meinen schon zufrieden.
Müsste dann sehr viel umbauen.


Alles nur Ausreden..Gogo :rock:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 154
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 20. September 2017, 10:18

flinke flasche hat geschrieben:Versandbenachrichtigung vom ARCAM 390 kam gerade.
Sollte morgen also da sein. :rock:
Hoffe auch ich komme schnell zum einrichten und testen.


Kommt wohl doch erst morgen. :weep:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Donnerstag 21. September 2017, 05:43

flinke flasche hat geschrieben:
flinke flasche hat geschrieben:Versandbenachrichtigung vom ARCAM 390 kam gerade.
Sollte morgen also da sein. :rock:
Hoffe auch ich komme schnell zum einrichten und testen.


Kommt wohl doch erst morgen. :weep:


Na denn ist die Freude am größten ... :grin:
techno1999
 
Beiträge: 170
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 21. September 2017, 16:17

Da ist er :clap:

5C1FC89B-DA57-4496-B4C7-BEE14D1FDE69.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Donnerstag 21. September 2017, 16:31

flinke flasche hat geschrieben:Da ist er :clap:

5C1FC89B-DA57-4496-B4C7-BEE14D1FDE69.jpeg


:beer2:
techno1999
 
Beiträge: 170
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 21. September 2017, 16:35

:thumbsup:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4610
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Nubi » Donnerstag 21. September 2017, 19:37

Dann freu ich mich, als sehr stiller Mitleser, auch richtig auf deine Eindrücke!


image.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Christian
5.2.4 Setup:2 x NL 284@ATM284, 1 x CS 174, 2 x 24 , 2 x AW1100,
Height: NL RS54 / Dali Fazon Mikro
Avr: Denon X4300H, 2 x Pioneer A50 als Endstufen
Video:: Benq W1070 , Denon DBT 3313
Nubi
 
Beiträge: 137
Bilder: 0
Registriert: Freitag 6. November 2015, 21:35
Wohnort: Saarland

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Freitag 22. September 2017, 00:12

So, nun mal ein erstes kleines "nicht blumiges" Feedback vom Arcam. :lol:

Ausgepackt, angeschlossen, eingemessen, angehört.

Der ARCAM 390 gefällt mir sehr gut, alles wirkt wertig (bis auf den Lautstärkeregler), aber irgendwie komme ich noch nicht mit der Fernbedienung klar.
Die wird aber noch auf IP umgestellt und dann sollte das besser klappen.

Als erstes habe ich die neueste Firmware aufgespielt sonst funktioniert wohl die neueste Dirac Software nicht. Dauerte so 15 min.
Dann mit dem Standard Mikro eingemessen. Alles hat ohne Probleme funktioniert. War glaub so 1 Stunde damit beschäftigt.
Ein richtiges Mikro wird später noch kommen. :thumbsup:

Dann gings los.
Als erstes kam "Enders Game" rein, der Film bietet von Tiefton bis Hochtöne eigentlich alles.
Schnell diverse Szenen angespielt und ständig wiederholt. Dirac an, Dirac aus. DTS:Neutral x (Upmixer) getestet.
Das habe ich ca: 1 Stunde so gemacht.

Dann kam noch die "Dolby Atmos 2016" Test Disk rein.
Hier habe ich einfach die verschiedenen Trailer abgespielt.
Klang natürlich super. Beim Dolby Atmos Trailer mit der gebrochenen Scheibe hört man die Glassplitter von oben nach unter fallend genau so wie es der Sprecher beschreibt.
Also alles richtig gemacht. :thumbsup:

Habe auch noch kur DAB getestet. Endlich habe ich Radio auch in meinem Keller. Sehr geil :thumbsup:
Zwar gehe ich nicht in mein Heimkino um Radio zu hören, aber wenn man mal was bastelt und testet ist es doch schön Musik zu haben.

Ums kurz zu machen
:headphones: der ARCAM rockt.
Natürlich ist ein wenig der "Neu-Faktor" dabei und ein richtiger vergleich mit Umschalten geht auch nicht, aber
ich kann mich nicht beschweren, dass kein Bass da ist. Da kam enorm viel raus. Aber nicht gezwungen sondern passend und sehr druckvoll.
Zum Glück war meine Frau nicht da. Hab aus Reflex schnell leiser gemacht.
Hie Höhen kommen glasklar rüber als Ender und Petra im BattleRoom üben. Hier löst sich der Sound der getroffenen Bälle richtig geil von den Lautsprechern in den Raum. Wow. Fand das bei meinem Denon schon sehr geil, aber die Arcam geht nochmals einen schritt weiter.
Diese Szene habe ich ständig abgespielt um Dirac an und auszuschalten. Ich konnte es nicht glauben. Der Unterschied war gewaltig.

Und für Werner noch in blumig:
freier, losgelöster, gewaltiger, präziser

Ich bin mal gespannt was sich da noch rausholen lässt wenn ich alle Fehlerquellen bei der ersten Beinmessung mal beseitigt habe.
Zuletzt geändert von flinke flasche am Freitag 22. September 2017, 11:55, insgesamt 8-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Nubi » Freitag 22. September 2017, 06:35

Moin,

Du verzichtest ja jetzt auf Auro3D!

Denkst Du das DTS X / Neural X ein würdiger Nachfolger ist?

Kannst Du wahrscheinlich jetzt noch nicht mit Bestimmtheit sagen, aber vieleicht kannst Du ja mal nach ein paar Tagen darauf eingehen.
Gruß Christian
5.2.4 Setup:2 x NL 284@ATM284, 1 x CS 174, 2 x 24 , 2 x AW1100,
Height: NL RS54 / Dali Fazon Mikro
Avr: Denon X4300H, 2 x Pioneer A50 als Endstufen
Video:: Benq W1070 , Denon DBT 3313
Nubi
 
Beiträge: 137
Bilder: 0
Registriert: Freitag 6. November 2015, 21:35
Wohnort: Saarland

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon techno1999 » Freitag 22. September 2017, 07:55

flinke flasche hat geschrieben:So, nun mal ein erstes kleines "nicht blumiges" Feedback vom Arcam. :lol:

Ausgepackt, angeschlossen, eingemessen, angehört.

Der ARCAM 390 gefällt mir sehr gut, alles wirkt wertig, aber irgendwie komme ich noch nicht mit der Fernbedienung klar.
Die wird aber noch auf IP umgestellt und dann sollte das besser klappen.

Als erstes habe ich die neueste Firmware aufgespielt sonst funktioniert wohl die neueste Dirac Software nicht. Dauerte so 15 min.
Dann mit dem Standard Mikro eingemessen. Alles hat ohne Probleme funktioniert. War glaub so 1 Stunde damit beschäftigt.

Dann ging los.
Als erstes kam "Enders Game" rein, der Film bietet von Tiefton bis Hochtöne eigentlich alles.
Schnell diverse Szenen angespielt und ständig wiederholt. Dirac an, Dirac aus. DTS:Neutral x (Upmixer) getestet.
Das habe ich ca: 1 Stunde so gemacht.


Dann kam noch die "Dolby Atmos 2016" Test Disk rein.
Hier habe ich einfach die verschiedenen Trailer abgespielt.

Ums kurz zu machen
:headphones: der ARCAM rockt.
Ich kann mich nicht beschweren, dass kein Bass da ist. Da kam enorm viel raus. Aber nicht gezwungen sondern passend und sehr druckvoll.
Zum Glück war meine Frau nicht da. Hab aus Reflex schnell leiser gemacht.
Hie Höhen kommen glasklar rüber als Ender und Petra im BattleRoom üben. Hier löst sich der Sound der getroffenen Bälle richtig geil von den Lautsprechern in den Raum. Wow. Fand das bei meinem Denon schon sehr geil, aber die Arcam geht nochmals einen schritt weiter.
Diese Szene habe ich ständig abgespielt um Dirac an und auszuschalten. Ich konnte es nicht glauben. Der Unterschied war gewaltig.

Beim Dolby Atmos Trailer mit der gebrochenen Scheibe hört man die Glassplitter von oben nach unter fallend genau so wie es der Sprecher beschreibt.
Also alles richtig gemacht. :thumbsup:


Und für Werner noch in blumig:
freier, losgelöster, gewaltiger, präziser

Ich bin mal gespannt was sich da noch rausholen lässt wenn ich alle Fehlerquellen bei der ersten Beinmessung mal beseitigt habe.


Das hört man gerne wenn es dir gefällt :rock: :rock: :rock:
techno1999
 
Beiträge: 170
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon flinke flasche » Freitag 22. September 2017, 08:26

Nubi hat geschrieben:Moin,

Du verzichtest ja jetzt auf Auro3D!
Denkst Du das DTS X / Neural X ein würdiger Nachfolger ist?
Kannst Du wahrscheinlich jetzt noch nicht mit Bestimmtheit sagen, aber vieleicht kannst Du ja mal nach ein paar Tagen darauf eingehen.


Ich habe gestern abend ja auch den DTS:X Upmixer (dts Neural: X) getestet. Auch an beiden Lautsprecherkonfigurationen.
Wobei ich sagen muss, dass ich auf Atmos Setup eingemessen habe.
Musste erst mal suchen welcher das ist, da ich ihn bei meinem Denon ja nicht hatte.
Es fällt gleich auf wenn der Upmixer ausgeschalten wird. Er wirkt sehr räumlich und transportiert den Sound schön in die 3. Ebene.
Ob er jetzt besser wie Auro-3D ist kann ich nich sagen, aber er ist auf gleicher Höhe. Toll bei Auro-3D ist, dass man die Stärke des 3D-Effekts einstellen kann,
das geht bei dts Neural: X nicht.
Insgesamt muss ich aber sagen, dass das Atmos Lautsprechersetup mir sehr viel besser gefällt. Hier habe ich mehr das Gefühl mitten drinnen zu sein.

Ich versuche übers Wochenende noch ein bisschen zu testen, leider muss ich aber in meinem Nebenjob im Kino ran :weep:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2832
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen mit Auro-3D & A

Beitragvon Nubi » Freitag 22. September 2017, 15:56

:) irgendwie muss ja die Kohle für's Hobby wieder reinkommen.

Deine Eindrücke bzgl Auro und DTS X entsprechen ja dann auch so dem, was Grobi in seinem Vergleichsvideo der 3D Tonformate herausgefunden hat, das bringt mich ein gutes Stück weiter.
Mir stellt sich halt die Frage, weil ich mir einen X4300 gekauft habe und nun mit mir "ringe" ob ich das Auro Update kaufen soll, oder nicht.

Viel Spaß noch mit dem tollen Stück
Gruß Christian
5.2.4 Setup:2 x NL 284@ATM284, 1 x CS 174, 2 x 24 , 2 x AW1100,
Height: NL RS54 / Dali Fazon Mikro
Avr: Denon X4300H, 2 x Pioneer A50 als Endstufen
Video:: Benq W1070 , Denon DBT 3313
Nubi
 
Beiträge: 137
Bilder: 0
Registriert: Freitag 6. November 2015, 21:35
Wohnort: Saarland

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast