Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 20. März 2018, 21:41

Ewi hat geschrieben:Servus Tobi, sehr schön :thumbsup:
Mit welchen Parametern hast du denn PETG gedruckt? :hmmm:


Welche möchtest du denn wissen?
Druckst du gerade auch PETG? Mit welchem Slicer?
Hatte erst das Problem, dass der Retract nicht richtig funktionierte und deshalb kleine Bäumchen am Objekt wuchsen.
Alleine dafür habe ich bestimmt 4 Stunden lang immer kleine Retract Testdrucke gemacht bis ich auf ein gutes Ergebnis gekommen bis.
Das Problem, dass sich die Ecken von großen Objekte vom Druckbett lösen (Warping) habe ich aber immer noch :crazy:
Als nächstes werde ich wohl mal ein geschlossenes Gehäuse angehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Ewi » Dienstag 20. März 2018, 22:21

PETG hab ich noch nicht probiert, bisher nur PLA.

Verwende CURA als Slicer und drucke zwischenzeitlich fast alles mit BRIM
auf Kreppband (hab seither kein Problem mehr mit Warping) :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2788
Bilder: 793
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 20. März 2018, 22:37

Ewi hat geschrieben:PETG hab ich noch nicht probiert, bisher nur PLA.

Verwende CURA als Slicer und drucke zwischenzeitlich fast alles mit BRIM
auf Kreppband (hab seither kein Problem mehr mit Warping) :thumbsup:


Bei PLA hatte ich bisher auch keine Probleme mit warping. Nutze Haarspray auf der Glasplatte.
Warping Ist das erste mal mit PETG aufgetaucht obwohl es da ja noch weniger wie bei PLA passieren soll.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Papsi » Dienstag 20. März 2018, 22:41

Schaut euch die Filaprint Dauerdruckplatte an.
Nie mehr Probleme mit Warpen.

Petg und Pla müssen massiv gekühlt werden.
Dann werden die Ergebnisse besser.
Da reicht kein kleiner lüfter auf 1500U/min. der so bisschen an die Düse pustet.
Es sollten schon 2 Radiallüfter sein, die ordentlich Wind machen.
Bin da selber grad am testen...
Auf alle Fälle nicht einhausen. Besser sogar noch auf die Terasse stellen :wink:

Gerade bei so feinen Details wie die aufgesetzte Schrift sieht man, das das Filament zu warm ist und verschmiert.

PS
Osterdeko vorbereiten :grin:
image.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2191
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 20. März 2018, 23:08

Nicht gerade billig die filaprint.
Kühlt die Düse nicht zu stark runter wenn da so viel Luft pustet.

Bei de Schrift hab ich ne Einstellung in S3D gehabt die den Innenraum nicht ausfüllt sondern ne dickere Schicht filament drucken sollte, hat aber nicht funktioniert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Joker82 » Dienstag 20. März 2018, 23:39

Keine 2 Radiallüfter...

Das ist zu extrem. Kannst bei einem originalen E3DV6 mit höherer Wattzahl machen, bei den Standard China Hotends kühlt das dann zu stark runter. Da reicht locker einer und diesen dann bei voller Leistung in Verbindung mit einem ordentlichen Bauteillüfter. Da ist eigentlich der Radial Fan Fang, welche Tobias schon nutzt die beste Wahl, da dieser das Druckteil gut erreicht...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1932
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 14. April 2018, 23:26

Rechtzeitig vor meiner OP habe ich es noch geschafft meine Männerlinsenhalterung zu installieren. :wub: :clap:

Männerlinsenhalterung.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Ewi » Sonntag 15. April 2018, 08:34

Sehr schön Tobi :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2788
Bilder: 793
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 15. April 2018, 08:50

Cool. :clap:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7184
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Jessikai » Sonntag 15. April 2018, 09:06

:bassdscho:
Ade vom Bild

Member of --> H C M
Benutzeravatar
Jessikai
 
Beiträge: 3740
Bilder: 1471
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 06:29

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon DarthWerna » Sonntag 15. April 2018, 12:23

echt toll geworden :clap:
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon unluckymonkey » Montag 16. April 2018, 07:39

Glückwunsch :rock:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 206
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon gusi » Montag 16. April 2018, 08:05

Schaut sehr professionell aus, gut gemacht :bassdscho: :thumbsup:
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1083
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon SchaffiS3 » Montag 16. April 2018, 16:10

Tolle Arbeit!!!!!!!!!, die Halterung würde bei mir ja auch soooooooooooooo schön passen :flowers:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 555
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Montag 16. April 2018, 16:31

SchaffiS3 hat geschrieben:Tolle Arbeit!!!!!!!!!, die Halterung würde bei mir ja auch soooooooooooooo schön passen :flowers:


Denke das bekommen wir Schon irgendwie hin. :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon unluckymonkey » Dienstag 17. April 2018, 07:23

Nehmt euch ein Zimmer :totlachen: :) :grin:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich
Benutzeravatar
unluckymonkey
 
Beiträge: 206
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 19. Juni 2018, 11:15

Zur Vervollständigung meins Bauthread muss natürlich auch der Tausch meiner Funksteckdosen gegen Wifi Steckdosen aufgeführt werden.

Für ca. 5€ pro Stück sind die Sonoff Wifi-Steckdosen sehr günstig.
Im original Zustand telefonieren die Steckdosen über eine Android bzw. IOS App nach China. Sollte der Server mal nicht funktionieren (was wohl öfters vorkommt) funktioniert natürlich nichts mehr. Deshalb habe ich sie mit einer alternativen Firmware (Tasmota) geflashed und bin nun unabhängig und kann die Steckdosen über HTTP Get befehle steuern und empfange auch Feedback ob sie An oder aus sind.

Mit dem Sonoff Pow kann ich zudem noch den aktuellen Verbrauch auslesen.

Die Produktpalette von Sonoff ist sehr groß und fast jedes Gerät kann auf Tasmota umgeflashed werden.
Auch nach dem Flash bleibt die Funktion für Alexa, Google Home usw. erhalten allerdings benötigt man dazu einen zusätzlichen Raspi als Server.

Mehr könnt ihr hier nachlesen

Hier mal ein kleiner Screenshot meiner Fernbedienung.
Wifi Steckdose.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Bölling » Dienstag 19. Juni 2018, 12:10

Hi Tobias,

Ich habe auf dem Screenshot gesehen das du in deinen Lichtkreisen nur auf 50 oder 100% einstellen kannst. Oder gibt es weitere Einstellungen um Scenen oder "fließende" Prozesse einzubauen? Können die Aktoren dem entsprechend angesteuert werden?

Wenn man die Skils und die Nerven hat sich da rein zu knieen sicherlich ein gutes System :yes:
Grüße
Benutzeravatar
Bölling
 
Beiträge: 368
Bilder: 1
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:22
Wohnort: Münster

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 19. Juni 2018, 12:22

Servus,

prinzipiell eine interessante Sache. Was viele abschreckt (mich auch) ist die Option Bastelkiste.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7184
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 19. Juni 2018, 13:46

Bölling hat geschrieben:Hi Tobias,

Ich habe auf dem Screenshot gesehen das du in deinen Lichtkreisen nur auf 50 oder 100% einstellen kannst. Oder gibt es weitere Einstellungen um Scenen oder "fließende" Prozesse einzubauen? Können die Aktoren dem entsprechend angesteuert werden?

Wenn man die Skils und die Nerven hat sich da rein zu knieen sicherlich ein gutes System :yes:

Die Dimmer steuere ich noch mit Intertechno Funkaktoren über den Lightmanager.
Leider hat sonoff noch keine Dimmer. Wollte nur die Stromschalter und den Verbrauch mit dem Bild zeigen.
Die 0%, 50% und 100% sind nur auf dem Panel so, auf dem Hauptpanel habe ich mehr eingestellt.


wolfmunich hat geschrieben:Servus,

prinzipiell eine interessante Sache. Was viele abschreckt (mich auch) ist die Option Bastelkiste.

Da hast du recht mit der Bastelkiste. Das braucht schon sehr lange bis es so ist wie ich es jetzt habe.
habe bestimmt an die 5000 - 6000 Codes eingegeben.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3163
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste