Pebo's synthbeat_hc

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4967
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von Kreuzi » Dienstag 16. Juni 2015, 06:13

The Jedi of Bass hat geschrieben:Helmholtzresonatoren sind schwer perfekt abzustimmen, da muss man bauen, und dann viel messen und die Kiste optimieren.
Die Steinwolle Alternative funktioniert sicher, ist günstig, kostet aber eben Platz.
Da spricht ein sehr erfahrener Mann.


Und Recht hat er auch :)
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1119
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von gusi » Dienstag 16. Juni 2015, 07:56

Hallöchen!
The Jedi of Bass hat geschrieben:Helmholtzresonatoren sind schwer perfekt abzustimmen, da muss man bauen, und dann viel messen und die Kiste optimieren.
Also soooo schwer ist das nicht. Es ist aber eine zeitraubende Spielerei. Ich hab damit selbst mal herumexperimentiert. Zunächst eine Kiste gebaut und dann bewaffnet mit Bohrmaschine und Bohrer diverser Größen drauf los Löcher in diese Kiste gebohrt. Nach jedem Loch die Resonanz gemessen und weiter gebohrt :grin: . Man sieht dann, wenn man die Messergebnisse miteinander vergleicht, sehr schön den Helmi Effekt über das Frequenzspektrum wandern.

Ach ja: warum das eine Spielerei ist? Nun, die Formeln, die man mit Tante Google findet, sind nur eine Annäherung an die tatsächliche Lochgröße, die man braucht um z.B. eine 35 Hz Mode zu besänftigen. D.h. es ist nicht garantiert, dass man gleich mit der Formel die richtige Lochgröße findet. Deshalb kann man sich dann mit weiteren (kleineren oder größeren) Löchern dem Ziel dann annähern. Wurde ein Loch zu viel oder zu groß gebohrt, muss man es wieder verschließen und noch mal bohren, usw.

Also wie gesagt: es ist eine langwierige Spielerei, und man sollte zunächst alles mal mit einer "Testkiste" austesten, bevor man dann den richtigen, finalen Helmi baut.

Ciaochen,
Christian.

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Dienstag 16. Juni 2015, 08:44

gusi hat geschrieben: Also wie gesagt: es ist eine langwierige Spielerei, und man sollte zunächst alles mal mit einer "Testkiste" austesten, bevor man dann den richtigen, finalen Helmi baut.
Hab ja nur mal den Rechner ausprobiert.....ich werde lieber Breitband bauen...wahrscheinlich kaufe ich erstmal 3 Rockwool Sonorock, wickle diese in Malerfolie o.ä. ein und stelle diese dann übereinander. Dann werde ich ein paar Messungen machen, um zu sehen, wie sich das auswirkt. Ich muss halt schauen, daß das Fenster noch aufgeht....evntl. stelle ich die zwei unteren quer und das obere Packet nach Bedarf hochkant oder auch quer....bei 3x quer geht das Fenster gerade noch auf :thumbsup:

dann muss ich noch schauen, daß ich etwas Wandabstand habe und auch unten etwas Luft durchkommt, wenn ich es dann "fest" einbaue. :headphones:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Samstag 20. Juni 2015, 15:03

So...jetzt war beim Baumarkt und habe mir erstmal 2 Sonorock Akustik Ballen geholt. Diese habe ich dann einfach mit Folie umwickelt, damit da nichts "rausrieselt". Dann einfach mal übereinander in die Ecke und Messung durchgeführt....Leider kaum eine Veränderung...minimal weniger Nachhall! 2 sind wahrscheinlich einfach zu wenig, oder kann das an der Folie liegen? Oder daran, daß das Material noch etwas gequetscht ist?

5269

Schwarzer Stoff ist schon bestellt...die zwei werden dann verkleidet! :grin:

Hier noch ein paar Daten:

5265 5266 5267 5268
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
Jessikai
Beiträge: 3838
Registriert: Dienstag 11. Januar 2011, 05:29

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von Jessikai » Samstag 20. Juni 2015, 15:17

Servus
pebo_muc hat geschrieben: 2 sind wahrscheinlich einfach zu wenig, oder kann das an der Folie liegen? Oder daran, daß das Material noch etwas gequetscht ist?
:yes: und die Ballen bitte komplett bis zur Deckenhöhe .

3126
so habe ich es gemacht
Ade vom Bild

Member of --> H C M

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7677
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von wolfmunich » Samstag 20. Juni 2015, 15:23

pebo_muc hat geschrieben:So...jetzt war beim Baumarkt und habe mir erstmal 2 Sonorock Akustik Ballen geholt. Diese habe ich dann einfach mit Folie umwickelt, damit da nichts "rausrieselt". Dann einfach mal übereinander in die Ecke und Messung durchgeführt....Leider kaum eine Veränderung...minimal weniger Nachhall! 2 sind wahrscheinlich einfach zu wenig, oder kann das an der Folie liegen? Oder daran, daß das Material noch etwas gequetscht ist?
Servus,

die tiefen Frequenzen juckt die Folie überhaupt nicht. Wenn das Material "gequetscht" ist vermindert sich die Wirkung natürlich. Eine effektive Wirkung wirst du nur erzielen bei konsequenter Dämmung aller Ecken und das raumhoch.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Samstag 20. Juni 2015, 15:24

Jessikai hat geschrieben: :yes: und die Ballen bitte komplett bis zur Deckenhöhe .
Ich habe mal zum testen den Hocker druntergeklemmt und dann die Absorber bis oben zur Decke....kein Unterschied in der Messung gesehen :no:

Mehr hilft wahrscheinlich einfach mehr! :rolleyes:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Samstag 20. Juni 2015, 15:29

wolfmunich hat geschrieben:
die tiefen Frequenzen juckt die Folie überhaupt nicht. Wenn das Material "gequetscht" ist vermindert sich die Wirkung natürlich. Eine effektive Wirkung wirst du nur erzielen bei konsequenter Dämmung aller Ecken und das raumhoch.
Alle Ecken raumhoch schaffe ich bei mir aus Platzgründen nicht.....ein wenig hat der Hall ja abgenommen, aber halt nicht massiv...da braucht's wahrscheinlich einfach mehr Material! Schön ist ,daß die Folie nicht stört...habe keine Lust auf Mineralwollfasern! Evntl. muss ich den Schrank umbauen, dann kann ich die hinteren 2 Ecken raumhoch befuellen....
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2407
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von jonesy » Sonntag 21. Juni 2015, 09:53

pebo_muc hat geschrieben:
Jessikai hat geschrieben: :yes: und die Ballen bitte komplett bis zur Deckenhöhe .
Ich habe mal zum testen den Hocker druntergeklemmt und dann die Absorber bis oben zur Decke....kein Unterschied in der Messung gesehen :no:

Mehr hilft wahrscheinlich einfach mehr! :rolleyes:
Mit Raumhoch ist gemeint, von Boden bis zur Decke komplett ausfüllen ohne irgendein Schlitz oder Lücke zu lassen damit sich der Bass nicht drum herrum beugen kann.

Eckart

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Sonntag 21. Juni 2015, 17:38

jonesy hat geschrieben:
Mit Raumhoch ist gemeint, von Boden bis zur Decke komplett ausfüllen ohne irgendein Schlitz oder Lücke zu lassen damit sich der Bass nicht drum herrum beugen kann.

Eckart
Hmmm....macht das wirklich soooooo viel aus?
Noch eine Frage: die Ballen lieber so etwas schräg vor die Ecke oder lieber gerade reingestellt, quasi Wand an Ballen....bei der Messung konnte ich keinen merklichen Unterschied feststellen....ist halt auch nur eine Ecke!

Auf jeden Fall muss an der Rückwand etwas Luft bleiben wegen Hinterlueftung (Schimmel Vorbeugung)....

Ich denke am Ende ist nur die absorbierende Fläche hauptsächlich ausschlaggebend...
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Sonntag 21. Juni 2015, 17:50

Aber evntl. mache ich ja auch bei der Messung etwas falsch..... Sollte man den Testton evntl. lieber von einer Test-Bluray nehmen?
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2407
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von jonesy » Sonntag 21. Juni 2015, 18:23

pebo_muc hat geschrieben:Aber evntl. mache ich ja auch bei der Messung etwas falsch..... Sollte man den Testton evntl. lieber von einer Test-Bluray nehmen?
Nö, wichtig ist nur die Kalibrierung damit es past.

Eckart

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Montag 22. Juni 2015, 08:14

jonesy hat geschrieben: Nö, wichtig ist nur die Kalibrierung damit es past.
Eckart
Da bin ich mir nicht so sicher.... :blush:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Sonntag 28. Juni 2015, 12:14

Servus!

Voll motiviert vom Stammtisch :beer2: habe ich mich heute gleich mal dran gemacht meinen neuen Bassabsorber einigermaßen ordentlich in den schwarzern Bühnenmolton einzuwickeln.....zusätzlich noch ein wenig aufgeräumt und vorne links habe ich letzte Woche auch noch schnell das kleine schwarze Dreieck über dem vorderen Absorber gestrichen.

Bilder-Update:

5276 5275
5277 5278
5279
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2950
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von Ewi » Sonntag 28. Juni 2015, 12:31

:clap: :thumbsup: :clap:

Hier kann man es deutlich sehen ... der :hcm_logo: - Stammtisch ist ein Motivationsgarant :yes:

Unser Stefan ist danach auch immer kaum zu bremsen und baut wie wild :mml:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4268
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 28. Juni 2015, 15:00

Ja ist in der Tat so :grin:
Deckenlautsprecher mit Innenleben fertig, nun kommen diese an die Decke :yes:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4967
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von Kreuzi » Sonntag 28. Juni 2015, 15:48

:yes: :yes:
The Jedi of Bass hat geschrieben:Ja ist in der Tat so :grin:
Deckenlautsprecher mit Innenleben fertig, nun kommen diese an die Decke :yes:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Dienstag 1. September 2015, 21:27

Heute ist mein neuer Verstärker angekommen: Denon AVR-X4100W

Muss ich demnächst aufbauen...... Bin schon gespannt! :w000t: :bounce: :bounce: :rock: :rock:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von pebo_muc » Montag 7. September 2015, 09:40

So, jetzt ist der Denon AVR-X4100W aufgebaut und Audyssey eingemessen (8-fach)!
Klingt schon echt super und die Möglichkeiten des Verstärkers sind schon vielfältig.

Ein kleines Problem bzw. eine Frage habe ich:

Ich habe ein 7.1 + Buttkicker-Setup. Den Subwoofer habe ich an den ersten Sub-Ausgang und den Buttkicker an den zweiten Sub-Ausgang angeschlossen.
Bei der Audyssey-Messung erkennt das System den zweiten Sub natürlich nicht, also musste ich auf 1 Sub umstellen. Wenn ich dann nach der Einmessung manuell wieder auf 2 Subwoofer einstelle, ist die Audyssey-Funktion grau und nicht mehr anwählbar. Wahrscheinlich weil das System davon ausgeht, daß die Konfiguration manuell vorgenommen wurde.

Bleiben denn sonst alle Audyssey-Kurven/Einstellungen usw. erhalten? Speziell die vom Subwoofer 1?
:unsure:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3299
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Pebo's Keller-Kino

Beitrag von flinke flasche » Montag 7. September 2015, 09:54

pebo_muc hat geschrieben:Bleiben denn sonst alle Audyssey-Kurven/Einstellungen usw. erhalten? Speziell die vom Subwoofer 1?
Die sollten eigentlich erhalten bleiben, kannst du doch aber nachprüfen indem du bei Audyssey auf Manuell gehst und dir die Kurven anzeigen lässt.

Warum lässt du es nicht mit einem Y-Kabel mit am 1. Sub Ausgang angeschlossen?
Eingemessen werden kann der Buttkicker ja sowieso nicht (oder irre ich mich da) :hmmm: .
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Antworten