Heimkino-Umbau 2.0

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon Didi » Montag 4. Januar 2016, 17:16

Die Einbau Strahler werden dann dimmbare LED
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon Didi » Montag 4. Januar 2016, 18:42

Grundgerüst ist fertig Morgen wird gedämmt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon SchaffiS3 » Montag 4. Januar 2016, 18:50

Da Didi gibt gas :thumbsup:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon Kreuzi » Montag 4. Januar 2016, 22:29

Was kommt da für eine Decke drauf?
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4715
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon SchaffiS3 » Montag 4. Januar 2016, 23:32

Deckensegel mit Spots und Lochplatten hat er glaub ich geschrieben
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Servus aus Niederbayern

Beitragvon Didi » Montag 4. Januar 2016, 23:49

Servus Kreuzi,

Ich brauchte eine Möglichkeit für mehr Licht wird jetzt mit SSP2 5cm gedämmt und dann Rigips Lochplatten. Rund herum ein Fries 25cm für Einbau-Strahler.

Maße: 3,5m x 3,5m
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon Kreuzi » Dienstag 5. Januar 2016, 07:17

Servus,

Didi hat geschrieben:Servus Kreuzi,

Ich brauchte eine Möglichkeit für mehr Licht wird jetzt mit SSP2 5cm gedämmt und dann Rigips Lochplatten. Rund herum ein Fries 25cm für Einbau-Strahler.

Maße: 3,5m x 3,5m


@all

Hier seht ihr mal die optimale Unterkonstruktion für Rigipsplatten :thumbsup:

Sauber schwimmend abgehängt und C-Profile verbaut.

Naj, die Niederbayern haben es halt voll drauf: :bassdscho: :bassdscho:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4715
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Heimkino-Umbau

Beitragvon SchaffiS3 » Dienstag 5. Januar 2016, 09:22

Gehört ja auch ein bisschen zu Österreich :totlachen:
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 552
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Heimkino-Umbau

Beitragvon Didi » Dienstag 5. Januar 2016, 10:11

Das ham jetzt da Kreuzi und Ich, und alle anderen Niederbayern hier net gelesen! :grin:

Dere Didi
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Servus aus Niederbayern

Beitragvon jonesy » Dienstag 5. Januar 2016, 15:05

Kreuzi hat geschrieben:Servus,

Didi hat geschrieben:Servus Kreuzi,

Ich brauchte eine Möglichkeit für mehr Licht wird jetzt mit SSP2 5cm gedämmt und dann Rigips Lochplatten. Rund herum ein Fries 25cm für Einbau-Strahler.

Maße: 3,5m x 3,5m


@all

Hier seht ihr mal die optimale Unterkonstruktion für Rigipsplatten :thumbsup:

Sauber schwimmend abgehängt und C-Profile verbaut.

Naj, die Niederbayern haben es halt voll drauf: :bassdscho: :bassdscho:


Ich kenne nur schwimmenden Estrich aber der kommt hier in NRW auf den Fußboden und nicht an die Decke :weg: :totlachen:

Eckart

P.S. Wofür soll denn die schwimmende Abhängung gut sein ?
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2346
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Heimkino-Umbau

Beitragvon Kreuzi » Dienstag 5. Januar 2016, 16:38

jonesy hat geschrieben:P.S. Wofür soll denn die schwimmende Abhängung gut sein ?


Das erspart Dir Risse, vor allem wenn es unter eine Holzkostruktion (Dach etc,) kommt.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4715
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Heimkino-Umbau

Beitragvon Chiemgauer » Mittwoch 6. Januar 2016, 08:55

Kreuzi hat geschrieben:
jonesy hat geschrieben:P.S. Wofür soll denn die schwimmende Abhängung gut sein ?


Das erspart Dir Risse, vor allem wenn es unter eine Holzkostruktion (Dach etc,) kommt.




Es ist doch so, das Risse nur da entstehen wo die Spannung am höchsten ist. Das heißt doch da wo zwei Materialen, eventuell noch mit verschiedenen Verhalten bei Wärme, sich unterschiedlich bzw. In verschiedene Richtungen ausdehnen. Also hat man in der Mitte einer Decke so gut wie kein Problem, sondern nur am Rand. Deshalb schwimmend, das heißt normal nur Kontakt und Verbindung zur Decke und nicht zur Wand.
LG Chiemgauer
Chiemgauer
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 23. September 2014, 12:01

Re: Heimkino-Umbau

Beitragvon jonesy » Mittwoch 6. Januar 2016, 16:05

Chiemgauer hat geschrieben:
Kreuzi hat geschrieben:
jonesy hat geschrieben:P.S. Wofür soll denn die schwimmende Abhängung gut sein ?


Das erspart Dir Risse, vor allem wenn es unter eine Holzkostruktion (Dach etc,) kommt.




Es ist doch so, das Risse nur da entstehen wo die Spannung am höchsten ist. Das heißt doch da wo zwei Materialen, eventuell noch mit verschiedenen Verhalten bei Wärme, sich unterschiedlich bzw. In verschiedene Richtungen ausdehnen. Also hat man in der Mitte einer Decke so gut wie kein Problem, sondern nur am Rand. Deshalb schwimmend, das heißt normal nur Kontakt und Verbindung zur Decke und nicht zur Wand.


Denk an die Smilies die ich oben gesetzt habe :) ich weiß wohl was schwimmend bedeutet :wink:
Beim verkleiden - verschalen von Kehlbalken - Holzdecken sehe ich das noch ein aber bei Betondecken halte ich das für vernachläsigbar, abspritzen beim Wandanschluß ist klar !

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2346
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Heimkino-Umbau

Beitragvon Didi » Sonntag 10. Januar 2016, 11:45

So mal wieder ein Bild

Isolierung ist verlegt, und Kabel für Spots verlegt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Heimkino-Umbau

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 10. Januar 2016, 12:09

Sehr schön, wird ja langsam. :)
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7171
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Heimkino-Umbau

Beitragvon Didi » Freitag 22. Januar 2016, 07:14

Eine Frage in die Runde, ich will mir jetzt dann meine Erst-Reflektionsabsorber bauen. Gibt's da eine Max. Größe?
Oder ist das egal, hab mir das :hcmtv: Video mit Jochen über Absorber angeschaut. Und da jetzt meine nächste Frage.
Es ist ja immer die Rede von 5cm Absorber dahinter 5cm Luft, oder 10cm Direkt auf der Wand. Was spricht gegen 15cm zuviel? Meine Maße 210cm x 150cm.

Danke im voraus.
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Heimkino-Umbau

Beitragvon wolfmunich » Freitag 22. Januar 2016, 09:56

Didi hat geschrieben:Eine Frage in die Runde, ich will mir jetzt dann meine Erst-Reflektionsabsorber bauen. Gibt's da eine Max. Größe?
Oder ist das egal, hab mir das :hcmtv: Video mit Jochen über Absorber angeschaut. Und da jetzt meine nächste Frage.
Es ist ja immer die Rede von 5cm Absorber dahinter 5cm Luft, oder 10cm Direkt auf der Wand. Was spricht gegen 15cm zuviel? Meine Maße 210cm x 150cm.

Danke im voraus.


Je nach Menge wird das leicht überdämpfen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7171
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Heimkino-Umbau 2.0

Beitragvon Didi » Donnerstag 14. Dezember 2017, 21:04

Bei mir tut sich auch mal wieder was, baue gerade mein Podest um. Und ein paar andere Aktivitäten stehen noch an.

MfG Didi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Heimkino-Umbau 2.0

Beitragvon pebo_muc » Freitag 15. Dezember 2017, 14:50

Was wird denn genau umgebaut??
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 1291
Bilder: 165
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Heimkino-Umbau 2.0

Beitragvon Didi » Freitag 15. Dezember 2017, 17:41

Servus,

Das Podest wird höher gemacht, es wurde damals leider zu niedrig geplant.
Didi
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 10:31
Wohnort: Train / St. Johann

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], unluckymonkey und 1 Gast