SchwelmaxX Cinema

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 8. März 2016, 17:46

Schöne Luftverschieber :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2756
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Dienstag 8. März 2016, 18:22

Was möchtest du denn genau wissen?

Geplant ist ein DBA, die Gehäuse sind relativ klein, haben etwa 150L. Platzbedingt ist eins für hinten etwas anders gebaut, das steht dann neben dem Podest, während das andere drauf liegt. Die Chassis sind somit auf einer Höhe. Innen sind je 5 Innerkissen als Dämmung. Verspreche mir davon eine Volumenvergrösserung.
Als Endstufe kommt eine Inuke 3000 DSP zum Einsatz, mal sehen ob das alles so klappt.

Freitag in einer Woche ist Messsession, danach weiss ich mehr ;-)

Gruss
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon dirk48 » Dienstag 8. März 2016, 19:04

Danke ,klingt vielversprechend! 4 x 18" ist auch bei Deinem grossen Kino eine Ansage.
Bin gespannt ob Du mit den Messergebnissen zu frieden bist.
dirk48
 
Beiträge: 590
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon Frini » Mittwoch 9. März 2016, 09:21

Morgen,
ich fahre mein 2x4 DBA KT18 mit einer iNuke6000dsp. Und die kommt bei dem Schwesternkamp (Fantastische Welt von OZ) an Ihre Grenzen. Zugegeben die Lautstärke fährt man nur wenn man etwas testet und spielt und nicht im normalen Filmbetrieb. Aber die Grenze ist da. Die KT18 sind extrem Leistungshungrig und die Wattangaben der iNuke sind grob gesagt ne überschlägige Ermittlung.Ich hatte irgendwo gelesen, dass die 6000 nur zweimal 1800W an 4 Ohm schafft.

Du müsstes also auf ein ähnliches Leistungsverhältnis kommen.

Ich halte zumindest Ausschau nach einer zweiten iNuke6000dsp.


PS: Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich kriege mit dem DBA ohne Probleme die Wohnzimmer zum Schwingen bei ca. 10Hz. Mein Sonnemann hat sich beschwert das sein Bauklotzturm umgekippt ist. Die Versuche von Nils mit dem schwingendem Türblatt konnte ich ebenfalls nachstellen. Also da wird einiges gehen. Aber es würde mit mehr Leistung noch sauberer klingen.
Frini
 
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 18. August 2013, 23:11

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Mittwoch 9. März 2016, 11:12

Soweit mir bekannt ist, ist die 6000 ganz anders aufgebaut als die 3000 und wohl auch zumindest bei 2 Ohm nicht laststabil.
Momentan denke ich, dass eine 3000 in meinem Raum reichen wird. Falls nicht kommt halt eine zweite dazu....evtl teste ich auch noch verschiedene Verkabelungen in den Subs, man kann die Doppelschwingspulen ja in Reihe oder parallel verkabeln. Momentan sind die in Reihe geschaltet, da bin ich bei 4 Ohm.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon Frini » Mittwoch 9. März 2016, 12:26

besteht die 6000er nicht aus zwei gebrückten 3000? Sowie die 12000 aus zwei gebrückten 6000 besteht?

Ich hab die spulen selber auf 4Ohm laufen.
Frini
 
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 18. August 2013, 23:11

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Mittwoch 9. März 2016, 13:29

Dachte ich auch, aber offensichtlich nicht, hatte ich irgendwo gelesen...
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Donnerstag 10. März 2016, 12:17

Die ersten beiden sind nun an Ihrem Platz und laufen schon mal was warm...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Donnerstag 10. März 2016, 17:00

Und die anderen Beiden haben nun die 3. Schicht Lack drauf. Oben soll noch eine dunkel gebeizte Buchenplatte als Abschluss drauf kommen. Denke das sieht etwas gefälliger aus....hat man gleich noch ein Tischchen neben den hinteren Sitzreihe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon michael67 » Donnerstag 10. März 2016, 20:33

heidax hat geschrieben:Die ersten beiden sind nun an Ihrem Platz und laufen schon mal was warm...

Wow, die haben ja mal ne dicke Sicke. :thumbsup:
Wußte gar nicht, das das so Langhuber sind. Cool...
-------------------------------------------------------------------------------------------------
LG,
Michael
Benutzeravatar
michael67
 
Beiträge: 378
Bilder: 18
Registriert: Montag 26. Oktober 2015, 10:57

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Freitag 11. März 2016, 11:42

Die hinteren beiden Kollegen sind heute morgen ebenfalls eingezogen. Alles passt wie es soll. Es fehlen nun noch die Abdeckungen und das Tischchen oben drauf...

Die inuke ist ebenfalls unterwegs. Vielleicht kommt die heute noch an.

Bin mal gespannt ob dem Wolfi dann immer noch Tiefbass fehlt.... :headphones:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von heidax am Freitag 11. März 2016, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon Kreuzi » Freitag 11. März 2016, 11:43

Geile Aktion. :thumbsup:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4603
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Freitag 11. März 2016, 11:46

Ach ja, hat jemand eine Bezugsquelle für diese Plastiknippel um die Bespannrahmen vor dem Chassis einzuklicken?
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon Kreuzi » Freitag 11. März 2016, 11:49

heidax hat geschrieben:Ach ja, hat jemand eine Bezugsquelle für diese Plastiknippel um die Bespannrahmen vor dem Chassis einzuklicken?


Du meinst Rahmendübel?
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4603
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Freitag 11. März 2016, 11:50

Jo...wenn die so heissen..
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon flinke flasche » Freitag 11. März 2016, 12:16

Sieht sehr gut aus :thumbsup:
Wie hast du die beiden Subs abgestimmt? Haben ja ein unterschiedliches Volumen.

Die Tasse würde ich beim Probehören aber da runter nehmen :w000t:


Hatte mir mal in ebay diese Rahmendübel für meine Subs besorgt.
Hab sie aber noch nicht angebracht.
Zuletzt geändert von flinke flasche am Freitag 11. März 2016, 12:20, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2756
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Freitag 11. März 2016, 12:18

Die Subs haben alles dasselbe Volumen....sieht nur auf den Bildern so aus.

Abstimmung steht nich bevor...
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon flinke flasche » Freitag 11. März 2016, 12:20

heidax hat geschrieben:Die Subs haben alles dasselbe Volumen....sieht nur auf den Bildern so aus.
Abstimmung steht nich bevor...


dann hast du innen einfach das Volumen bei dem großen verkleinert?

Wie dick machst du deinen Rahmen um den Akusikstoff zu bespannen? Ist da 10mm schon zu dick?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2756
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Freitag 11. März 2016, 12:23

Der hohe hat 158l, die anderen haben 157l....ich hab in den hohen eine Verstrebung mehr reingebaut als in die anderen, ansonsten sind die identisch. Pro Gehäuse noch 5 Innerkissen in 50x50 als Dämmung eingesetzt. Das wars.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: SchwelmaxX Cinema

Beitragvon heidax » Freitag 11. März 2016, 12:25

Wollte die Rahmen aus 10mm Holz machen nur weiss ich noch nicht wieviel die Chassis im Ernstfall auslenken....die stehen schon ordentlich vor...
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1187
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast