Seite 10 von 14

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 10:02
von pebo_muc
Da bin ich mir nicht so sicher....
Gibt es Daten über den Federweg der Puffer?

Wenn Du die kleinen bestellst und die dann z.B. einen Federweg von 1mm haben, dann ist das nicht so toll...
Meine haben einen Federweg von ca. 12mm und sind bei 2-3 Personen zur Hälfte eingefedert....dann kann das Podest nach oben und nach unten frei schwingen.... :rock:



Schau doch mal ein wenig hier:

Hersteller für Schwingungsdämpfung usw.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 13:33
von CineSnack
Das ist ja interessant :hmmm: Über den Federweg kann ich leider keine Infos finden, aber die Füße sind ja speziell für BKs entwickelt von Fischer Amps, daher bin ich davon ausgegangen das dies wohl passt...
Ich habe gelesen du hast ein Schwingungsdämpfer Marke Spezialanfertigung, was kostet sowas denn in etwa? :-)

Danke und Gruß!

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 13:53
von pebo_muc
CineSnack hat geschrieben:Das ist ja interessant :hmmm: Über den Federweg kann ich leider keine Infos finden, aber die Füße sind ja speziell für BKs entwickelt von Fischer Amps, daher bin ich davon ausgegangen das dies wohl passt...
Ich habe gelesen du hast ein Schwingungsdämpfer Marke Spezialanfertigung, was kostet sowas denn in etwa? :-)

Danke und Gruß!


Das ist schon so lange her... waren glaube ich so knapp unter 100 Euro für 8 Füße...

Ich hatte das damals hier bestellt...habe angerufen und dem Kollegen mein Anliegen geschildert, der hat dann die Teile produziert...

SUS GmbH

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 11:13
von CineSnack
Danke dir. Ich habe jetzt mal Testweise die orig. Buttkicker Füße verschraubt, einen Test habe ich allerdings noch nicht gemacht, da ich erst einmal den Teppich bestellen und verlegen möchte bevor ich das schwere Podest rein trage. :rolleyes:

Ich habe aber inzwischen mal die Zeit genutzt um ein paar Bildtests mit den Leinwandtüchern zu machen und möchte euch wie besprochen einen Bericht abliefern:

Jeweils von rechts nach links vom Bild. (Bei allen Stoffen handelt es sich um Akustiktücher)

1. Ganze rechts zu sehen der "rauhe" Fahnenstoff der Fa. Westholt.
- Bildtechnisch spricht hier nichts dagegen, der aber etwas rauhe Stoff führt zu einer leichten unschärfe im Bild. Ich finde das Ergebnis für dieses Einfachen Stoff aber trotzdem gut.

2. Neu eingetroffen: Leinwandmuster der Firma Visivo. Das Material ist vergleichbar mit dem von Elitescreens (UHD Tuch), kostet jedoch nur knapp mehr als die Hälfte. Bild wirkt natürlich und nicht verschwommen, außerdem ist er Blickdicht aber dennoch Akustisch Transparent mit natürlicher Farbwiedergabe. Ein Moiré Effekt konnte ich bei geringer Distanz nicht ausmachen. Das Tuch ist gewebt und nicht gelocht, gefällt mir sehr gut! :thumbsup:

3. Microperforierter Leinwandstoff der Fa. Westholt. Leuchtende Farben mit sehr guter Schärfe, allerdings leichtes Moiré zu erkennen. Schwarzwert nicht all zu gut, etwas hell in dunklen Bereichen.

4. 1080P der Fa. Elitescreens. Bildtechnisch fast gleich dem Tuch von Nr. 1 (Westholt Fahnenstoff), Bild wirkt natürlich aber trotzdem etwas "matschig", die Farben wirken etwas hell -> für den Preis ein No-Go. Schade, den bisher mein Favorit.



Fazit:
In Anbetracht des Preis - Leistungsverhältnis schneidet das Tuch der Fa. Visivo für mich am besten ab. Die Farben wirken natürlich und der Schwarzwert ist auch sehr gut. Durch das gewebte Tuch besteht keine Gefahr von Moiré Bildung und es ist trotzdem Akustisch Transparent.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 16:59
von dirk48
Gewebt ist gut !
Auf den Bilder kann ich nicht so viele Unterschiede erkennen, ehrlich gesagt.

Akustik hast Du nicht getestet und/oder Angaben von ihm dazu bekommen ?

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 09:09
von CineSnack
Das stimmt, leider lässt sich das Ganze auf Fotos nicht gut darstelle,sorry. :no:
Ich wollte eigentlich auch nur kurz meinen persönlichen Eindruck mitteilen . Messprotokolle liegen mir natürlich auch vor, allerdings sind das PDF Dateien mit mehreren Seiten, muss mich da nochmal einlesen. Denke es wird das Tuch von visivo.

Hier nochmal eine Nahaufnahme vom gelochten und gewebten Tuch.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 10:29
von pebo_muc
Moiré Effekt könntest Du bei Bedarf mit einem entsprechenden Testbild feststellen/prüfen...

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 11:07
von flinke flasche
Du solltest echt mal die CA bei dem Beamer einstellen, dann das bringt dir auch noch Schärfe.
So stimmen die Farbüberlagerungen ja nicht.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 11:23
von CineSnack
Ja, das stimmt :lol: habe ich unmittelbar danach auch schon gemacht . 2stunden war ich damit beschäftigt :blush:
Testbild von Burosch habe ich auch verwendet.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 11:59
von CineSnack
Gestern habe ich Testweise mal einen kleinen Rahmen für die Wandverblendung gebaut, gefällt mir schon sehr gut. Oben lassen ich einen kleinen Spalt für die Indirekte Ambilight Beleuchtung :thumbsup:
Die Ecken werden noch gestrichen und als Abschluss kommt ein schwarzer Winkel.

Ach ja, in den Rahmen kommt natürlich noch Akustikschaumstoff.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Mittwoch 16. August 2017, 12:31
von dirk48
auf den letzten Fotos sieht man nun den Unterschied, unten mircoperforiert ist gut zu sehen, aber oben auf dem gewebten ist auch eine Struktur zu erkennen, klar das ist aus ? wenigen cm fotografiert, macht mich etwas stutzig, da ich bei meinem aktuellen gewebten Tuch, gar nix sehe.
Auch bei dem gewebten Tuch der LW die Schaffi jetzt hat , war nichts in der Art zu sehen

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 08:04
von CineSnack
:hmmm: Ich denke das ist der Entfernung der Aufnahme geschuldet, die gewebte Struktur lässt sich aus der Ferne eigentlich nur erahnen. Bei dem Tuch handelt es sich um ein etwas festeres Material, nicht der Typische "Fahnenstoff". Messprotokolle habe ich angefordert, bin mal gespannt wann ich hier eine Info erhalte. Sollte das alles passen, geht die Bestellung raus. :)

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Freitag 18. August 2017, 12:39
von dirk48
Gerade nochmals nach gelesen 3,20m Breite, wo landest Du dann ca. preislich ?

2m Sitzabstand bei 3,2m Bild finde ich auch Klasse, aber das schreit nach 4k Auflösung, Du wirst sicher Probe gesehen.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Freitag 25. August 2017, 08:01
von CineSnack
3,20m waren ursprünglich geplant, es wird aber auf ca. 2,90m (Bildfläche) herauslaufen denke ich. Preislich liegt man da bei knapp 700€, Bestellung geht demnächst raus und ich werde Berichten.

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 21:45
von CineSnack
So, heute war schon der Weihnachtsmann da :lol:

Außerdem habe ich etwas an de Front gebastelt

Eine Frage habe ich hierzu allerdings noch. Bei dem Einsatz einer Akustischen Leinwand, nehme ich da besser die Abdeckungen der LS ab, oder ist das egal ?

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Samstag 2. September 2017, 01:20
von CineSnack
Es ist eine Visivo Accoustic in 311x180Cm geworden. :grin: Die Leinwand hat eine ordentliche Qualität :clap: , absolute Planlage und einfach zu spannen, außerdem schwarzes backing und samt beflockter Rahmen. Morgen gehts an den Bildtest. Ich werde im übrigen die Abdeckung der Front LS aufgrund der Dämpfung weglassen.

Guts nächtle!

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Samstag 2. September 2017, 08:57
von Joker82
:bassdscho: :bassdscho: :bassdscho:

Dann kann es ja bald losgehen! :rock:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Samstag 2. September 2017, 12:42
von Ewi
Der Premieren-Film rückt näher :thumbsup:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Samstag 2. September 2017, 20:03
von CineSnack
Und sie hängt auch schon :clap:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

BeitragVerfasst: Dienstag 5. September 2017, 13:19
von Cinemarte
Servus Matti,
schaut doch super aus :clap: . Jetzt geht es an die Maskierung :mml: .
Bin gespannt auf das Ergebnis.
Gruß Martin