Seite 12 von 16

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:02
von Oleeinar
Ja danke für deine schnelle Antwort.
Das habe ich von den Magnat schon öfters gehört! Aber du hast auch eine „normale“ Deckenhöhe oder? Ich habe in meinem Kellerkino nur 2.19m da weiß ich nicht ob Atmos so klappen könnte. Aber du hast die Magnat einfach in der Decke verbaut, oder noch ein Gehäuse drum herum?

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 09:59
von CineSnack
Deckenhöhe müsste ich nachmessen, am obersten Podest sind es aber definitiv weniger.
Für die Lautsprecher habe ich auch ein Gehäuse herum gebaut, die Bilder hierzu findest du in einem der Beiträge (Seite 3-4). :wink:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:03
von Joker82
Schaut schön aus :bassdscho:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:55
von Oleeinar
Ok danke-muss deinen Beitrag wohl nochmal komplett lesen :hmmm:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 17:23
von dirk48
ich habe nur 2,04m , Stefan aka Jedi of Bass hatte mir damals empfohlen /erklärt das bei geringer Decke nur Atmos geht.

Warte noch auf die Vorstufe, die zu meinem Budget passt, aber dann geh ich es an, wichtig ist der Abstand zwischen LCR und Deckenspeaker (so flach wie möglich), wären bei mir 85-90cm grenzwertig aber machbar, bei 2,19m müsste es auch gehen

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Freitag 29. Dezember 2017, 19:03
von CineSnack
So, sorry für die verspätete Antwort, aber der Weihnachtstress :wink:
Meine Deckenhöhe ist 2,53m vom unteren Boden. Oben sind es ca.35cm weniger.

Was gibts es neues?

1. Ein zweiter Teufel M11000 ist eingezogen , ich konnte diesen spontan günstig erwerben und Platz ist sowieso :grin:
2. die Leinwandbühne wurde verkleidet ( leisten mit Stoff bezogen etc.)
3. die Treppenstufen Fertiggestellt (Leiste angebracht, verklebt etc.)
4. Hinteres Podest verkleidet und richtig verklebt. (Es fehlen noch die Teppichleisten)

Leider ist die Zuleitung zum Podest bei den Hauptleitungen defekt :no: jetzt muss ich schauen wo ich ein neues Kabel durchziehen kann ohne das es besch... aussieht.

Ansonsten alles Tip top :thumbsup:

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch!! :party:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Dienstag 2. Januar 2018, 14:18
von CineSnack
UPDATE: :clap:

Habe über die Feiertage mal ein bisschen getestet und unter anderem mein Buttkicker mal geschwind auf dem Podest angebracht.

Die erste Szene von Star Wars 3 - :wow: :w000t: :w000t: :w000t: :w000t: Muss ich noch mehr sagen ??? :lol:

Nein, also mal im Ernst...Es ist voll gelungen ! Ich habe insgesamt 9 Buttkicker- Absorber Füße unter dem Podest angebracht, nach dem ersten Test scheint dies völlig in Ordnung. Ob nun die Füße mit der Zeit etwas nachgeben und das Podest sich senkt, kann ich noch nicht sagen, dies wird sich dann noch zeigen.

Wen es interessiert, ich habe diese Füße verbaut : https://www.hifi-regler.de/shop/buttkic ... 160-gr.php

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 13:15
von CineSnack
HiFi Schrank Aufbau:

By the Way: Mein Pioneer SC LX79 hat zwei Subwoofer Ausgänge. An diesen beiden hängt jeweils ein Teufel M11000 am Chinch. Die beiden Teufel haben jeweils auch einen Chinch Output, kann ich nun (da ich noch meinen BK Verstärker versorgen muss) vom SW Out in den Verstärker gehen ? Oder wird hier die Frequenz gekappt ? :confused:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 16:34
von flinke flasche
das sieht aus wie mein IKEA Schrank. Hast du den schwarz angemalt, foliert? oder ist das ein anderer?

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 16:54
von pebo_muc
CineSnack hat geschrieben: By the Way: Mein Pioneer SC LX79 hat zwei Subwoofer Ausgänge. An diesen beiden hängt jeweils ein Teufel M11000 am Chinch. Die beiden Teufel haben jeweils auch einen Chinch Output, kann ich nun (da ich noch meinen BK Verstärker versorgen muss) vom SW Out in den Verstärker gehen ? Oder wird hier die Frequenz gekappt ? :confused:
Nimm ein Y-Kabel für den Sub out vom AVR und schliesse entweder beide Subs daran an und den BK an den zweiten SUB-Ausgang oder einen SUB und den BK an einen Subausgang (via Y-Kabel), je nachdem ob Du unterschiedliche Delays einstellen willst....

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:18
von CineSnack
flinke flasche hat geschrieben:das sieht aus wie mein IKEA Schrank. Hast du den schwarz angemalt, foliert? oder ist das ein anderer?
:lol: Genau das ist das Besta Regal von Ikea in Schwarz. Aber ich habe es inzwischen etwas modifiziert (Löcher gebohrt, Receiver Schacht angepasst etc...)
pebo_muc hat geschrieben:
CineSnack hat geschrieben: By the Way: Mein Pioneer SC LX79 hat zwei Subwoofer Ausgänge. An diesen beiden hängt jeweils ein Teufel M11000 am Chinch. Die beiden Teufel haben jeweils auch einen Chinch Output, kann ich nun (da ich noch meinen BK Verstärker versorgen muss) vom SW Out in den Verstärker gehen ? Oder wird hier die Frequenz gekappt ? :confused:
Nimm ein Y-Kabel für den Sub out vom AVR und schliesse entweder beide Subs daran an und den BK an den zweiten SUB-Ausgang oder einen SUB und den BK an einen Subausgang (via Y-Kabel), je nachdem ob Du unterschiedliche Delays einstellen willst....
Ok, danke für den Hinweis. Aber über die Line Out des M11000 würde das nicht gehen ? Y- Chinch auf Chinch

Danke!

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:21
von pebo_muc
CineSnack hat geschrieben:Aber über die Line Out des M11000 würde das nicht gehen ? Y- Chinch auf Chinch
Könnte schon gehen...Ausprobieren! :wink:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:35
von flinke flasche
CineSnack hat geschrieben: Genau das ist das Besta Regal von Ikea in Schwarz. Aber ich habe es inzwischen etwas modifiziert (Löcher gebohrt, Receiver Schacht angepasst etc...)
Dann ist es doch nicht der gleiche, hab den Stuva mit 60x50x192 cm. Leider gibt es die nur in weiß und ich musste folieren.
Passen bei dir die Geräte mit Kabeln gut rein? Ist ja nicht sehr tief mit 60 x 40 x 192 cm. Hatte bei meinem schon Probleme.
Hab mir überlegt den Pax in schwarz mal anzuschauen, der ist 75x58x201 cm

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Samstag 13. Januar 2018, 10:02
von CineSnack
flinke flasche hat geschrieben:
CineSnack hat geschrieben: Genau das ist das Besta Regal von Ikea in Schwarz. Aber ich habe es inzwischen etwas modifiziert (Löcher gebohrt, Receiver Schacht angepasst etc...)
Dann ist es doch nicht der gleiche, hab den Stuva mit 60x50x192 cm. Leider gibt es die nur in weiß und ich musste folieren.
Passen bei dir die Geräte mit Kabeln gut rein? Ist ja nicht sehr tief mit 60 x 40 x 192 cm. Hatte bei meinem schon Probleme.
Hab mir überlegt den Pax in schwarz mal anzuschauen, der ist 75x58x201 cm
Passt alles perfekt, musste aber modifizieren. Habe pro Ablagefach Löcher gebohrt für die Kabel sowie den unteren Bereich ausgesägt, da der Receiver etwas Länger war. Ist 40cm tief, der Rest der Geräte passt wunderbar! :wink:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Montag 22. Januar 2018, 10:20
von CineSnack
Hallo zusammen,

am Wochenende war ich mal wieder fleißig und habe ein paar Absorber sowie das zweit Podest und die Rückblende gebaut.
PS: Der Line Out des M11000 kann man übrigens direkt für den Anschluss an die BKA verwenden :clap:
Anbei ein paar Bilder:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Montag 12. Februar 2018, 10:00
von CineSnack
So, lange nichts mehr geschrieben :grin:
Es geht voran, ich habe in den letzten Wochen die Rahmen für die Wände fertig gestellt (links und rechts) und die linke Seite schon fertig bezogen. Leider war der Stoff nicht mehr vorrätig und ich muss nun auf Lieferung warten :no:

Nachdem der Stoff bezogen wurde fehlt dann nur noch der Basotect welcher von hinten fixiert wird. (Zumindest in dem Bereich der Erstreflexionen)
Da die Rahmen allerdings sehr "wellig" sind und sich zum Teil schon etwas verzogen haben, muss ich diese wohl zumindest in der Mitte verschrauben :grant: - Macht aber nix, ich wollte sowieso noch eine indirekte Beleuchtung an der Wand haben, somit werde ich über die Schrauben eine Rot bezogen Latte beziehen und von unten Ambilight LED Stripes machen :clap: Somit wäre auch noch ein paar Akzente gesetzt. :
Oben kommt zum Abschluss der Rahmen noch ein Schwarz Matt lackiertes U-Profil was oben aufgesteckt wird -> Dieses sieht nicht nur gut aus, sondern hält die Rahmen auch noch in Position :wink:

PS: Leider kann ich per iPhone keine Bilder mehr hochladen...Es kommt keine Fehlermeldung der Anhang wird nicht übernommen. :no:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Dienstag 27. Februar 2018, 09:48
von CineSnack
Anbei nun das Bild:
:wink:

Weitere folgen, die Seitenwände habe ich inzwischen fertig

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Mittwoch 28. Februar 2018, 20:26
von Cinemarte
Servus Matti,
Respekt es geht voran ! Gefällt mir sehr gut was Du so zauberst.
Da gibt es von mir ein :bassdscho: :bassdscho: :bassdscho:

Gruß

Martin

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 1. März 2018, 09:32
von CineSnack
Servus Martin,

Immer wieder schön von dir zu lesen, vielen Dank! :grin:
In der Zwischenzeit bin ich tatsächlich noch etwas weitergekommen, ich werde versuchen später nochmal ein paar Bilder hochzuladen.

Viele Grüße aus Lich!

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Verfasst: Donnerstag 1. März 2018, 10:47
von Oleeinar
Sieht echt sehr schick aus. Welchen Stoff hast du genommen? Die Idee mit dem U Profil finde ich gut-muss ich mir mal merken. :thumbsup:

Wie willst du das Basotect befestigen?