Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Sonntag 6. November 2016, 22:30

Heimkino-Plan.png
Servus mitanand, :wave:

Ich bin der Manu, komme aus Feldkirchen-Westerham (LKR Rosenheim) und hab auch gleich das erste Anliegen.

In absehbarer Zeit, werde ich mit meiner Frau in ein Haus ziehen mit freiem Keller Raum...
Klar der Gedanke dauerte nicht lange darin den Traum eines Heimkinos zu erfüllen :grin: :grin:

So ich hab mal meine Gehirnzellen etwas angestrengt und einen groben ersten Plan erstellt wie ich mir das Kino vorstelle,
Ich hoffe das Anhängen des Bildes hat geklappt?!?!?!?!? :blush: :blush:

Da dies mein erstes Heimkino wird, hab ich keine Erfahrung in diesem Bereich und bin über jeden Tipp von euch dankbar! :blink:
Das Budget ist leider nicht besonders hoch, da ich aber Handwerklich nicht ganz unbegabt bin, werd ich alles selbst machen. :rock:


Zum Raum:

Raumgröße: Breite 3,57m Länge 5,72m Höhe 2,20m ca. 20 qm
Boden, Wände, Decke alles Beton
1 Tür
1 kleines Fenster
1 Heizkörper



Die Idee:

Da Fenster und Heizkörper zugänglich bleiben müssen, hab ich mir überlegt eine Art Zwischenwand für die Leinwand einzuziehen und seitlich neben der Leinwand einen Durchgang.
In die Ecken werde ich Bass-Absorber bauen. (die "Zwischenwand" bleibt an den Seiten offen und wird nur mit Akustikstoff bespannt)
Die Leinwand werde ich evtl selbst bauen mit elek. und Fernsteuerbarer Maskierung.
Unter der Leinwand möchte ich ein Bühnen-Podest bauen mit LED-Spots die von unten an die Leinwand strahlen.
Die Seitenwände und decke werde ich entweder Schwarz streichen oder eine Tapete verwenden. Dann die Wände mit selbstgebauten Absorbern austatten.
An die Decke kommen selbstgebaute Breitbandabsorber.
Für die Beleuchtung werde ich einen Deckenkranz mit LED-Spots machen, evtl auch mit indirekter Beleuchtung.
2 Sitzreihen mit Podest sollen es werden, 4,5 oder 6 Plätze, da bin ich Platzmäßig was die Breite angeht noch nicht sicher...
Nutzen werde ich das Kino dann etwa so: 70% Filme - 20% Zocken 5% Konzert-Bluray - 5% Musik


Bisher geplante Geräte: (teilweise schon vorhanden)

Denon AV-R 4200W + Endstufe für die Deckenlautsprecher (Weis noch nicht welche)
Beamer Epson EH-TW 7300
PS4
HImedia Q10 Pro (Mediaplayer Android basierend inkl Kodi)
Synology DS214 (Dient als Musik und Film Server)
Sat-Receiver (Weis noch nicht welcher)
JBmedia Light-Manager mini (Zur Leinwand, Licht, und Lüftungs-Steuerung)
Logitech Harmony 950


Nun zu meinen Fragen:


Reicht es 2 Eck-Absorber zu bauen und ist es ausreichend wenn die Zwischenwand nur an den Seiten (Links,Rechts) offen und mit Akustikstoff bespannt ist? Oder ist dadurch die Wirkung der Eck-Absorber nicht mehr gegeben? Wie groß müssen die Absorber sein?

Da ich die Raumbreite mit der Leinwand so gut es geht ausnutzen möchte, werde ich das Problem haben, dass ich Subwoofer und Frontls. nicht nebeneinander sondern hintereinander stellen muss. (Subwoofer sind zu hoch und würden in die Leinwand ragen) macht das dem Klang was aus?

Ich möchte ein 7.2.2 System einbauen, im Rearbereich hab ich mich nach viel Lesen im Netz für Dipole entschieden (Auch weil der Abstand zu den Seitenwänden und zur Rückwand nicht besonders groß ist)
Macht es Sinn 4 Dipole einzusetzen?

An die Decke möchte ich noch 2 Atmos Lautsprecher hängen (da hab ich aber noch keine gefunden...) habt ihr Tipps dazu?



-- Welche Lautsprecher ich verwenden möchte, seht ihr in dem Plan (erster Plan mit Paint) wird dann noch genauer wenns ans eingemachte geht, aber als erste Gedächtnisstütze ausreichend denke ich. :yes:




So, ich denke das wars fürs erste... wobei sicherlich noch viele Fragen auftauchen wenn der Bau losgeht!
Jetzt bin ich auf eure Meinungen gespannt


Viele Grüße und schonmal ein Dankeschön für eure Hilfe :beer2: :beer2:

Manuvode
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 6. November 2016, 22:47

Servus Manu,

das ist doch schon ganz ordentlich. :)
Ich würde das Kino um 180 Grad drehen, erstens hast du die Tür dann nicht beim Podest und zweitens ist es im Sitzbereich leichter an das Fenster und die Heizung zu kommen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 6635
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Sonntag 6. November 2016, 23:15

Servus, Danke freut mich sehr :grin:

Naja, an das drehen hab ich auch schon gedacht....
aber von der Wand bis zum Tür-Rahmen sind es nur 30 cm... Und da ich hinter der Leinwand geplant habe die Motoren für die Maskierung zu verbauen wird das zu eng werden.
Die einzige möglichkeit wäre, die elek. Maskierung nochmal komplett neu zu überdenken...
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 6. November 2016, 23:22

Manu hat geschrieben:Servus, Danke freut mich sehr :grin:

Naja, an das drehen hab ich auch schon gedacht....
aber von der Wand bis zum Tür-Rahmen sind es nur 30 cm... Und da ich hinter der Leinwand geplant habe die Motoren für die Maskierung zu verbauen wird das zu eng werden.
Die einzige möglichkeit wäre, die elek. Maskierung nochmal komplett neu zu überdenken...


Welche Art von Motoren nimmst du denn für die Maskierung? Bassabsorber sollten zusätzlich oder eher hauptsächlich an der Rückwand zum tragen kommen, die Schenkellänge sollte mind. 50cm sein.
Wenn du drehst und "nur" 30 cm Platz hast könntest auf der Türseite den Bereich bis zur LW schräg gestalten. Oder noch besser die Tür versetzen, mit Öffnung nach außen. :wink:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 6635
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Sonntag 6. November 2016, 23:23

und was noch ein Problem bei dem drehen ist, sind der Sub und der Front LS die wären dann genau bei der Tür...
Deshalb wird das leider nicht gehen denk ich... :confused2:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Sonntag 6. November 2016, 23:28

Ich wollte 2 rohrmotore nehmen, pro Maskierungsbrett 1 Motor um getrennt maskieren zu können.
Diese wollte ich mittig hinter der Leinwand montieren und mit umlenkrollen und Nylonschnüren die Maskierungen verfahren.

OK, wenn die Bassabsorber eher an der Rückseite sein sollten, dann wird das bisherige Layout schwierig :hmm:
die Tür zu versetzen dass sie nach außen aufgeht, werd ich eh machen müssen... :sad:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon wolfmunich » Sonntag 6. November 2016, 23:34

Du könntest die Rohrmotoren aber uch links und rechts an die Wand montieren. Das erleichtert dir auch später besser an die Teile heran zu kommen ohne gleich die ganze LWzu entfernen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 6635
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Sonntag 6. November 2016, 23:35

Guten Abend und Hallo Manu,

Würde es auch bei deiner Version bleiben, Aber die Leinwand nich was nach vorn ziehen, Die subs und Lautsprecher dahinter.

Bassabsorber hinten, Dann vielleicht in der alt bekannten und bewerten Weise mit Folienschwingern.

Fröhliches basteln...
Zuletzt geändert von Movie_Junkie2015 am Montag 7. November 2016, 10:30, insgesamt 1-mal geändert.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR X4000 + Denon PMA520AE, Behringer DCX2496 UltraDrive, Samsung BD-J7500, Tempest 3.4 Front und 4x Canton GLE 410.2 für Hinten, 2x Canton GX Front High, xBox One, kodi Media Player an MS HomeServer
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Montag 7. November 2016, 00:04

Stimmt, die Motoren daneben zu bauen, an das hab ich erhlich gesagt noch nicht gedacht. Danke für den Tip :clap:
Aber dann bleibt leider immernoch das Problem, dass der Sub und der Front LS dann genau auf Tür höhe stehen würden...


Ähm, was sind Folienschwinger?
Sorry aber wie gesagt, bin in diesem Thema totaler Anfänger :blush:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon wolfmunich » Montag 7. November 2016, 00:23

Wenn du ein AT-Leinwandtuch (akustisch transparent) verwendest gehören die Lautsprecher dahinter, somit dürfte das kein Problem mehr sein.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 6635
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Montag 7. November 2016, 01:01

ja die Idee hatte ich auch schon,
Aber sollten die Lautsprecher nicht einen gewissen Abstand zur Wand haben?

:blink:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Kreuzi » Montag 7. November 2016, 07:25

Servus,

wenn Du bei diesem Hobby bleibst, dann wirst Du noch soooo viel Kohle versenken, dass jetzt ein paar Hunderter keine Rolle spielen dürften. Fazit: Versetz die Türe um es später nicht zu bereuen :wink:

VG
FRank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4399
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Montag 7. November 2016, 07:48

Morgen,
Du meinst komplett versetzen?

Das ist leider nicht oder nur bedingt machbar...
Ausserhalb des Raumes ist rechts neben der Tür um 90° grad gedreht gleich die nächste die zum Heizungsraum führt.
Theoretisch könnte ich einen durchbruch vom Heizungsraum in diesen Raum machen. Aber dann muss ich jedes mal durch den sehr engen Heizungsraum.... Also leider auch nicht die Lösung wie ich finde... :confused:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Chiemgauer » Montag 7. November 2016, 08:36

Den Raum hinter deiner Leinwand kannst du eigentlich weglassen, wenn du die Leinwand so gestaltest das du diese anheben kannst und so zum Fenster hinkommst. Lösungsvorschläge gibt es hier ein paar. Die Heizung muss atmen können also brauchst du Luftzirkulation, da reichen ein paar cm. Steuern würde ich den Heizkörper über Funk.
LG Chiemgauer
Chiemgauer
 
Beiträge: 76
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 23. September 2014, 12:01

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Montag 7. November 2016, 09:13

Servus,

Das hört sich gut an. Danke :yes:
Dann würd ich mir bestimmt um die 60 cm sparen...
Super :thumbsup:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon flinke flasche » Montag 7. November 2016, 09:18

Hallo,

brauchst du 2 Sitzreihen? denke das wird ganz schön eng werden.
Mein Raum ist in der Länge etwas kleiner wie deiner und 2 Sitzreihen würden definitiv nicht funktionieren.


Manu hat geschrieben:Ähm, was sind Folienschwinger?
Sorry aber wie gesagt, bin in diesem Thema totaler Anfänger :blush:


Hier kannst du dich gut einlesen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Ich freu mich über jeden Gästebucheintrag.
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2166
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Montag 7. November 2016, 09:35

Servus, :wave:

Hab auch lange wegen der Sitzreihen überlegt....
Wenn halt mal ein paar freunde zum Zocken oder Filme schauen kommen wollen sind halt 3 Plätze einfach zu wenig...

Deshalb wollte ich eigentlich schon 2 Reihen mit insg. min. 5 Plätzen
Ich hab die Sessel asuwahl noch nicht abgeschlossen, deshalb kann sich meine Meinung dazu natürlich noch ändern.


Ach und danke für den Link zur Anleitung :handshake:
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon flinke flasche » Montag 7. November 2016, 09:52

Ich sitze zu 95% alleine im Heimkino.
Und sollten doch mal mehrere da sein kann ich meine Relaxliegen zusammenschieben und wir kuscheln zu 5 drauf :lol:

Klick mich einfach mal an :lol: .
Bild
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Ich freu mich über jeden Gästebucheintrag.
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2166
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon SchaffiS3 » Montag 7. November 2016, 10:14

Servus,

ich würde den Raum zuerst bauen und dann einmal mit einem Messequipment den Raum vermessen, damit du siehst, wo du was behandeln muss (Raummoden usw.)

die zweite Reihe wird wirklich sportlich aber hängt natürlich damit zusammen, wie groß die Leinwand wird und wie weit du weg sitzt aber es könnte sich ausgehen

Mein Raum ist um einen Meter kürzer als deiner, aufgrund der akustischen Maßnahmen habe ich aber ca. 90cm noch verloren
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 472
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Erstes Heimkino - Bitte um eure Hilfe und Tips

Beitragvon Manu » Montag 7. November 2016, 10:37

[quote="flinke flasche"]Ich sitze zu 95% alleine im Heimkino.
Und sollten doch mal mehrere da sein kann ich meine Relaxliegen zusammenschieben und wir kuscheln zu 5 drauf


Der Gedanke is auch nicht so verkehrt.... :hmmm:


ich würde den Raum zuerst bauen und dann einmal mit einem Messequipment den Raum vermessen, damit du siehst, wo du was behandeln muss (Raummoden usw.)


Ja so hab ich mir das auch gedacht, wie misst man sowas und welches Equipment braucht man dazu?
Manu
 
Beiträge: 44
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39

Nächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast