Entstehung des "Cinema 4"

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Entstehung des "Cinema 4"

Beitragvon pixelflicker » Mittwoch 22. März 2017, 03:19

Joker82 hat geschrieben:Im privaten Bereich ist das korrekt. Aber international ist Auro in Verbindung mit Barco im Kinosektor sehr erfolgreich...

Ist das so? Ich habe noch von keinem Auro-Kino in meiner Nähe gelesen. Wo gibts denn da welche?


Ewi hat geschrieben:
pixelflicker hat geschrieben:Was bringt mir Auro, wenn ich keine Filme dafür bekomme?

Das Zauberwort lautet ... Auro-Matic :wink:

Naja, ist das nicht in etwa so wie das auf 3D hochrechnen von Filmen?
Außerdem soll der DTS Upmixer ja vergleichbar gut sein und der funktioniert mit Atmos Konfiguration. Damit fällt dieses Argument eigentlich fast komplett weg.
Also so wirklich sehe ich den Vorteil leider noch immer nicht.
pixelflicker
 
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:37

Re: Entstehung des "Cinema 4"

Beitragvon Joker82 » Mittwoch 22. März 2017, 08:16

Deutschland ist leider auch nicht so bekannt für seine top ausgestatteten Kinos...

Schaue alleine mal bei Blurays den Abspann, da sind sehr viele bei welchem am Ende der Name Auro und Barco erscheint...
Hier mal eine Liste, welche Filme mit Auro Tonapur in Kinos vorliegen...

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Auro_11.1

Und der Upmix von Auro ist meines Erachtens momentan wirklich der Beste. Wurde auch schohn in diversen Tests von diversen Personen geschrieben. Der Dolby Upmix ist echt schlecht. Bei Auro ist wirklich ein guter Algorythmus dahinter. Zum Beispiel erkennt er bei Master and Commander, wenn die Leute ein Deck höher laufen und legt die Schritte nach oben.

Und Auromatic soll wohl auch ganz gut auf einen Atmos Setup laufen. Gibt hier auch schon ein paar Leute, welche das so aufgebaut haben. Bei einem weiss ich sogar, das es von einem Akustiker abgesegnet wurde...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(124")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1612
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Entstehung des "Cinema 4"

Beitragvon Maxix » Mittwoch 22. März 2017, 10:36

@pixeflicker:
Wie oft hast du Auro, Atmos und DTSX mit dir bekannten Medien vergleichen (welche Medien?). Sowohl native Quellen wie auch den Upmixxer! Welche Lautsprecher und welche Setups waren vorhanden?
Warum ich das Frage?
Wenn ich deiner "Stimme" Gewicht zukommen lassen möchte, brauchst du Referenzen :beer2:

Ansonsten verlasse ich mich weiterhin auf mein eigenes Urteilungs- und Habenwillvermögen :wink:

Edit:
Wegen der Filme:
Wenn ich die verlinkte Liste durchgehe - das lohnt sich schon :mml:
Maxix
 
Beiträge: 74
Bilder: 54
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2015, 09:30

Re: Entstehung des "Cinema 4"

Beitragvon Joker82 » Mittwoch 22. März 2017, 10:44

Moment...

Die Liste sind Kinofilme, welche in Auro gemixed und veröffentlicht wurden.

Auf Bluray gibt es die nicht alle! Das hat mit Lizenzgebühren usw. zu tun.... Auf Bluray gibt es bisher tatsächlich nur 2-3 Filme und diese auch nur in Englisch! Natives Format liegt eher in Atmos vor. Daher lohnt es sich ja auch nach Atmos aufzubauen und bei nicht nativen oder schlecht gemischten (gibt es bei Atmos leider ein paar Titel) auf den Auromatic Modus zu gehen...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(124")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1612
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Entstehung des "Cinema 4"

Beitragvon pixelflicker » Donnerstag 23. März 2017, 12:15

Joker82 hat geschrieben:Hier mal eine Liste, welche Filme mit Auro Tonapur in Kinos vorliegen...
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Auro_11.1

Auch hier sehen wir doch die Entwicklung. In der Liste von dir stehen 8 Filme in 2017. Bei Atmos sind es 26 und wenn du dir die Größe der Filme ansiehst, dann sieht man, dass bei Auro auch einige deutlich unbekanntere Filme dabei sind. Quasi alle großen Blockbuster in den beiden Listen stehen in der Atmos-Liste.
Auch das Steckenpferd Musik scheint nicht mehr so zu ziehen. Die Metallica-Blu-Ray ist in Atmos und heute Abend gehe ich in Rammstein, ebenfalls in Atmos.


Und der Upmix von Auro ist meines Erachtens momentan wirklich der Beste. Wurde auch schohn in diversen Tests von diversen Personen geschrieben. Der Dolby Upmix ist echt schlecht. Bei Auro ist wirklich ein guter Algorythmus dahinter. Zum Beispiel erkennt er bei Master and Commander, wenn die Leute ein Deck höher laufen und legt die Schritte nach oben.

Und Auromatic soll wohl auch ganz gut auf einen Atmos Setup laufen. Gibt hier auch schon ein paar Leute, welche das so aufgebaut haben. Bei einem weiss ich sogar, das es von einem Akustiker abgesegnet wurde...

Dann würde ja nichts gegen ein Atmos-Setup sprechen. Das wäre ja gut.
Ich hab schon oft gehört, dass der Upmixer von Dolby nicht so gut ist, aber der von DTS soll mit dem von Auro mithalten können. Erfahrungswerte habe ich da natürlich keine, deswegen muss ich mich auf die Aussagen verlassen, die ich lesen kann. Was die menge der Software angeht, sprechen die Tatsachen aber eine deutliche Sprache.


Maxix hat geschrieben:Wie oft hast du Auro, Atmos und DTSX mit dir bekannten Medien vergleichen (welche Medien?). Sowohl native Quellen wie auch den Upmixxer! Welche Lautsprecher und welche Setups waren vorhanden?
Warum ich das Frage?

Diese Frage ist doch vollkommen irrelevant für mein Argument, dass die Software fehlt. Das kann man doch leicht nachprüfen.
Natürlich kann es sein, dass Auro besser ist. Das streite ich ja gar nicht ab. Aber das Bessere hat halt nicht immer gewonnen. Immer wieder sehe ich Vorstellungen von Heimkinos in denen HD-DVD-Player stehen. Meinst du, die sind noch immer so glücklich mit ihrem Kauf?


Joker82 hat geschrieben:Auf Bluray gibt es die nicht alle! Das hat mit Lizenzgebühren usw. zu tun.... Auf Bluray gibt es bisher tatsächlich nur 2-3 Filme und diese auch nur in Englisch! Natives Format liegt eher in Atmos vor.

Was anderes habe ich ja nicht behauptet. Das ist ja der große Punkt.

Wenn man die Auromatic auch auf einem Atmos-Setup nutzen kann, ist das doch super. Aber ich würde halt kein Auro-Setup aufbauen, nur für die Auromatic und am Ende kann ich dann die ganzen Atmos-Filme nicht nutzen.
Dann schaue ich Natice Atmos-Filme, die zuerst auf DD5.1 runtergemixt werden und dann von der Auromatic wieder hochgemixt werden. Das finde ich nicht gut.
pixelflicker
 
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:37

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast