Vorstellung von mir und meinen Heimkino-Plänen

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Vorstellung von mir und meinen Heimkino-Plänen

Beitragvon pixelflicker » Montag 13. März 2017, 14:41

Keine Anregungen? OK, dann mach ich das so. ;-)

Als kleine Vorbereitung für das spätere Kino habe ich jetzt mal meine Zuspieler erneuert. Bisher nutze ich noch einen Medien-PC mit Windows Media Center. Leider machte der immer wieder Probleme, vor allem beim Spielen von DVDs und BluRays. Der Ton war oft asynchron und es traten auch immer wieder ruckler auf, bei Blu-Rays oft so schlimm, dass man die gar nicht mehr schauen konnte. Das alles bewog mich jetzt dazu, den PC rauszuwerfen. Bei den Blu-Ray Playern habe ich mich ein bisschen umgeschaut und fand es sehr schwer da das passende Gerät zu finden. Im Elektronikmarkt meines Nicht-Vertrauens war kein einziger an den Hundert Fernsehern angeschlossen die da stehen sondern nur in die Ecke in ein Regal verbannt. Was vor allem vor dem Hintergrund interessant ist, wie viele Blu-Rays und DVDs die ein paar Regale weiter unter die Leute bringen wollen. Aber da hab ich schon lange aufgehört das verstehen zu wollen.

Anfangs tendierte ich zu Modellen von Sony oder Panasonic. Der Sony BDP-S7200 wäre es dann am Ende fast geworden. Der gefiel mir anhand von Videos aus dem Netz recht gut, vor allem was die Menuführung und Menu-Geschwindigkeit angeht. Dieser hätte aber schon 200 Euro gekostet. Alternativ hat mir noch der Panasonic DMP-BDT465EG9 gut gefallen (Die 3er Reihe hätte nicht die nötigen Anschlüsse geboten, da mein Receiver ja kein HDMI hat, brauche ich einen digitalen Ton-Ausgang).

Am Ende stand ich dann vor dem Regal und hab mich dann doch für den Samsung ubd-k8500 entschieden. Der kann halt für fast denselben Preis UHD-Blu-Rays spielen und ist damit dann doch Zukunftssicherer. Auch, wenn ich noch kein UHD-Wiedergabegerät habe. Das ist aber auf jeden Fall absehbar, dass da was kommt. Stimmt schon, die Geräte werden billiger und da wäre es wohl doch logischer gewesen erstmal was billiges zu kaufen, aber naja.
Was mich ein bisschen enttäuscht ist die nicht besonders gute Qualität von dem viel beworbenen Upscaling. Vielleicht hätten das die anderen Beiden besser gekonnt, aber aufgrund fehlender möglichkeit mir das anzusehen, muss ich halt jetzt davon ausgehen, dass da kein großer Unterschied ist. Ich sehe da eh wenig Potential.


Neben dem Blu-Ray Player musste nun aber auch ein neuer SAT-Receiver her. Ich will den PC ja loshaben und durch zuverlässigere und schneller Einsatzbereite Hardware tauschen. Zunächst dachte ich an einen Technisat, da meine Eltern einen Fernseher von denen haben, dessen qualitäten mich recht überzeugt haben und auch die ganze Empfangstechnik im Haus von denen stammt. Nun habe ich mich aber doch für eine Lösung entschieden, die dem Spieltrieb in mir ein bisschen mehr entgegen kommt und mir den VU+ Solo SE V2 geholt. Der läuft ähnlich der Dreambox auf einem Linux System und bietet die Möglichkeit verschiedene Images und Plugins zu installieren. Ich bin schon gespannt wie der sich machen wird. Bisher ist er noch nicht angekommen.


Soviel zu meinen aktuellen Entwicklungen. Ein neuer Audio-Receiver wird wohl erst mit dem Kino kommen, das ja noch einige Zeit dauern wird. Vorher muss ja das Haus noch gebaut werden.
Ansonsten arbeite ich gerade an einem Sketchup-Modell des Hauses. Da wird das Kino dann natürlich gleich mitgeplant. Ich denke da kann ich bald was zeigen.


Grüße
Michi
Benutzeravatar
pixelflicker
 
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:37

Re: Vorstellung von mir und meinen Heimkino-Plänen

Beitragvon wolfmunich » Montag 13. März 2017, 14:50

Servus Michi,

dann bin ich mal gespannt auf deine Sketchupentwürfe.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 6945
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Vorstellung von mir und meinen Heimkino-Plänen

Beitragvon pixelflicker » Mittwoch 22. März 2017, 03:24

So, jetzt endlich kann ich euch was zeigen. ;-)
Ich habe ein bisschen mit Sketchup gespielt und da ist das dabei rausgekommen:


Vorraum:
Hier sieht man, wie ich mir das mit dem Billardtisch vorgestellt habe. An den Seiten hätte ich nun etwa 1,35m Platz zur Wand und an den Tischenden etwa 1,60m. In die Ecke sollte noch ein Buffetschrank für die Whiskey- und Rumfalschen und halt evtl. noch ein paar Sitzgelegenheiten. Wie ich das genau mach, steht natürlich noch in den Sternen, das ist jetzt nur eine erste Idee.

Trennwand:
Die Wand dazwischen würde ich gerne im Trockenbau machen, damit wäre ich flexibler und könnte in Zukunft, wenn ich es mal anders machen will (Stichwort: Billardtisch verstaubt) noch umbauen. Ein Kollege meinte schon, ich soll eine verschiebbare Wand machen, aber ich glaube das wäre kaum möglich. Was vielleicht noch ginge, wäre ein Fenster auf Höhe des Billardtisches. ;)
Die Wand würde ich wohl nicht groß Dämmen. Ich habe auch schon überlegt, sie auf der Seite zum Kino offen zu lassen und nur mit Akustikstoff zu bespannen und so die Wanddämmung auch gleich als Absorber zu nutzen, aber ich habe angst, dass es dann mit der Dämmung in der Decke, hinter der Leinwand und im Podest zu viel wird.

Leinwandseite:
Die Leinwand würde nach dem Konzept nun etwa 60cm von der Wand weg stehen. Dabei habe ich 10cm an der Wand zur Luftzirkulation eingeplant und 10cm dann noch hinter der Leinwand. Meint ihr das passt?
Die Lautsprecher sind nun die, die ich schon habe. Irgendwann später werden die sicher ersetzt. Aktuell habe ich die zwei Standlautsprecher (40x40x130cm) und den kleinen Center. Die Standlautsprecher müsste ich natürlich erhöhen um auf Ohrhöhe zu kommen.
Subwoofer ist da jetzt noch keiner eingeplant, weil ich ja aktuell einen Downfire-Sub habe, den ich ja nicht da einbauen kann. Der Aufbau soll auch deswegen möglichst flexibel werden, damit ich da später noch aufrüsten kann.

Technik:
Für den Beamer würde ich einen Durchbruch vorsehen (der aktuelle Beamer hat kein Lensshift, aber was neues kommt bestimmt). Die Lautsprecher sind nun nach Atmos für 7.1.4 eingezeichnet.


Ach ja: Das Sofa steht nicht an der Wand, da ist etwa ein halber Meter Platz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
pixelflicker
 
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:37

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste