Dolby Home Cinema: Bauthread

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon pillepalle123 » Sonntag 23. Juli 2017, 12:50

pillepalle123
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Sonntag 23. Juli 2017, 12:54

Hi,

ich dachte der Dayton Audio UM15-22 steht bereits als Tiefbass Subwoofer. Ich finde diesen für diesen Einsatzzweck idealst geeinget, auch in BR.

Den kannst du extrem tief abstimmen, unter 20 Hz. Wie kann man hier Screenshots einfügen?

In 200 - 240 L linear bis 20 Hz

Dank gewaltigem möglichem Hub und riesen Belastbarkeit bis zu 120 db ab 20 Hz im Freifeld möglich mit 2 Chassi, das ist schon gewaltigst

Welcher 12 Zoll soll es jetzt darüber werden?
alexanderdergroße
 
Beiträge: 94
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Sonntag 23. Juli 2017, 14:29

Ja im Prinzip schon, der Dayton Audio UM15-22 ist bestimmt ideal. Da ich jetzt definitiv auf BR gehe und damit der Bau etwas komplizierter wird, bin ich nach der Suche nach einem Bauplan um das hinzubekommen.

Kennst du einen guten Bauplan oder wie soll ich das Gehäuse und den Bassreflex dimensionieren?
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Sonntag 23. Juli 2017, 15:16

Ich habe versucht den Dayton Audio UM15-22 15" zu simulieren um die passenden Maße für Gehäuse und BR zu finden. Evtl. bräuchte ich etwas Unterstützung, da es mir hier an Erfahrung mangelt.

1. Muss ich bei der Connection "Parallel" oder "Singels" nehmen?
Dayton Audio U15-22.JPG


2. Ist folgendes Alignment richtig?
Dayton Audio U15-22_Choose Alignment.JPG


3. Er errechnet optimal 431,63l für das Gehäusevolumen. Wie komme ich da am besten runter? Welche Werte kann ich außer Volumen und Tuning Freq. noch verändern? Kann ich z.B. einen Parametric Equalizer hinzuschalten?
Dayton Audio U15-22_431,63l.JPG


4. Worauf muss ich beim BR Dimensionierung achten? Ich glaube Windgeschwindigkeit sollte wg. den Geräuschen relativ gering sein. Wo sehe ich das?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Sonntag 23. Juli 2017, 17:58

Hoi,

http://www.daytonaudio.com/index.php/da ... -coil.html

Cabinet recommendations:
• Sealed 3.1 cubic ft. (net internal) with 3 lbs. of Acousta-Stuf polyfill, f3 of 35 Hz with a 0.707 Qtc alignment
• Vented 6.0 cubic ft. (net internal, not including driver or port volume) with 6 lbs. of Acousta-Stuf tuned to 18 Hz with two 4" diameter by 26" long flared ports for an f3 of 22 Hz. Larger cabinets and lower tuning frequencies are possible.
The largest recommended cabinet is 10.5 cubic feet tuned to 16 Hz using two 4" diameter ports that are 21" long for an f3 of 19 Hz.

Note: All parameters derived with voice coils wired in series.


Damit in Win ISD in der Simulation bitte nur 1 Spule angeben. Sonst kommst du wie bei dir auf das zu große Volumen.

In der Realität dann beide Spulen in Reihe schalten für 4 Ohm

Win ISD spuckt grob 240 l aus. Für maximalen Tiefgang würde das anpeilen

Als BR Öffnung wäre dann ein Kanal anstatt BR Rohren am besten, wenn man diese an der Gehäuse Begrenzung baut kann dieser
um ca. 30 % kürzer als in der Simulation ausfallen. Länger als 40 -50 cm würde ich eine BR Kanal nie machen.

Kannst aber auch 2 Zehnerrohre nehmen

Wichtig ist das Gehäuse so stabil wie möglich zu bauen, am besten zahlreichen Verstrebungen einplanen und eine doppelte Schallwand.

Diese ebenso wie das Chassi sind vom Innenvolumen abzuziehen.

Befestigung der Chassi mit Einschlagmuttern und Gewindeschrauben

Über EQ / Filter kannst du alles an Filtern simulieren. Z.b. Hochpass (steilflankig unter der Abstimmfrequenz zu empfehlen) , den Tiefpass, parametische Eqs, ...

Nice to know:
Interessant ist auch noch der Einfluss der Temperatur, bei Driver -> Voice Coile Temperatur Rise. Kann man auf Celsius umstellen

Duch Erwärmung der Spule erhöht sich der Widerstand und der Basspegel steigt an.

TSP sind kleinsignal Paramter bei Minimalleistung.
alexanderdergroße
 
Beiträge: 94
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Sonntag 23. Juli 2017, 18:36

alexanderdergroße hat geschrieben:Hoi,


Note: All parameters derived with voice coils wired in series.


Damit in Win ISD in der Simulation bitte nur 1 Spule angeben. Sonst kommst du wie bei dir auf das zu große Volumen.

In der Realität dann beide Spulen in Reihe schalten für 4 Ohm

Win ISD spuckt grob 240 l aus. Für maximalen Tiefgang würde das anpeilen


Servus, ich hab jetzt die Daten auf "1 Spule" geändert. Wenn ich von Parallel auf Series umschalten will speichert WinISD es nicht und springt immer wieder auf Parallel zurück?!?
Das Problem, damit spuckt WinISD bei mir immer über 400l aus... was mach ich nur falsch :hit:
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Sonntag 23. Juli 2017, 19:39

Lösch am besten den Treiber und gibt die Daten neu ein. Diesmal auf 1 Spule lassen und Parallel lassen.

Eingabe der Parameter so wie hier beschrieben, Seite 4

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... HASbL4o8gg
alexanderdergroße
 
Beiträge: 94
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Sonntag 23. Juli 2017, 21:32

Super, jetzt hats funktioniert :grin:
Der Tipp mit der Anleitung war super, ich habe die Werte gemäß der Reihenfolge eingegeben und jetzt passt es. Morgen werde ich noch die verschiedenen Kickbasssubwoofer neu simulieren, bestimmt ist da auch ein Fehler drinnen :hit:

Dayton Audio U15-22_239,09l.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Dienstag 25. Juli 2017, 21:04

Heute habe ich die Kicker nochmal neu simuliert.
Anwendungsbereich: 50Hz-120Hz

Ergebnis:
Am besten ist der Swans F12, dann der Mivoc AWM 124.
Der Monacor und der Eminence kommen nur durch viel größere Gehäuse runter auf 50 Hz.

Da der Swans F12 nur schwer zu beschaffen und dadurch unverhältnismäßig teuer ist, wird's wahrscheinlich der Mivoc AWM 124.

Vergleich_Kicker.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon pillepalle123 » Dienstag 25. Juli 2017, 23:47

Nabend,
ich kann zwar aufgrund der Farbgebung die Linien nicht unterscheiden, hier aber mal meine Simu des AWM 124 mit den offizielen Hersteller TSPs:
Bild

Sieht für deinen Anwendungsfall doch recht nett aus.

MfG
Chris
pillepalle123
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon dirk48 » Mittwoch 26. Juli 2017, 14:21

DarthWerna hat geschrieben:Heute habe ich die Kicker nochmal neu simuliert.
Anwendungsbereich: 50Hz-120Hz

Ergebnis:
Am besten ist der Swans F12, dann der Mivoc AWM 124.
Der Monacor und der Eminence kommen nur durch viel größere Gehäuse runter auf 50 Hz.

Da der Swans F12 nur schwer zu beschaffen und dadurch unverhältnismäßig teuer ist, wird's wahrscheinlich der Mivoc AWM 124.

Vergleich_Kicker.JPG


Hat das einen Grund,das bei 2 Volumen 45 l und bei 2 anderen 80 l steht ?
dirk48
 
Beiträge: 610
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 26. Juli 2017, 19:47

dirk48 hat geschrieben:
Hat das einen Grund,das bei 2 Volumen 45 l und bei 2 anderen 80 l steht ?

Ne eigentlich nicht, hatte ich bei allen Lautsprechern das gleiche Volumen gewählt würden der Monacor und der Eminence komplett abfallen. Ich dachte mir, das 80l evtl. noch eine vertretbares Volumen ist. Aber selbst damit kommt man nicht auf 50 Hz....
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 26. Juli 2017, 19:57

Ich hätte noch eine Frage. Würde es Sinn machen das Volumen von 25l auf z.B. 34l zu erhöhen?
Gemäß Simulation würde dann exakt 0 dB bei 50 Hz treffen. Desweitern würde mich noch interessieren ob dieser "Buckel" von 50 Hz bis 120 Hz eher zu vernachlässigen ist, oder ob sich das sehr negativ auswirkt. Bei den Swans F12 war der Frequenzverlauf eher linear.
Mivoc_25l_vs_34l.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon pillepalle123 » Mittwoch 26. Juli 2017, 20:09

Hallo,
ja, kann man machen, ich hab gestern nur ganz kurz in die Simu reingeschaut un versucht ca auf die 50hz zu kommen. Falls man eine 50hz Mode hat (wenn ich mich recht entsinne, sollte du diese in deinem Raum haben), kann man aber höher Abstimmen, dann kommt am Ende nicht eine ganz so starke Überhöhung im Übergangsbereich der verschiedenen Subs zustande.

Woher aber diese Überhöhung bei deiner Simu kommt, verstehe ich nicht ganz, bei mir tritt sie nicht auf. Evtl kann noch jemand drittes gegenprüfen?
Hast du die Hersteller TSP verwendet, oder welche, die jemand mal in einem Forum gemessen hat? (Letzteres entspricht meist eher der Realität)

Ich habe die TSP hierher: http://poisonnuke.de/Downloads/WinISD/MivocAWM124.wdr
Stimmt 1:1 mit den Hersteller Angaben überein. Einfach eine neue Textdatei unter Dokumente/WinISD/Drivers erstellen, den Text aus dem Link einfügen, beim Abspeichern Dateityp: "Alle Dateien" auswählen und die Endung .wdr anfügen. Manchmal wird es als namenloser Eintrag in der Treiberliste gelistet, dann einfach im Programm umbennen.

MfG
Chris
pillepalle123
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 26. Juli 2017, 22:14

echt komisch, ich habe jetzt deine Werte eingegeben und bekomme trotzdem den Buckel :wall:
Vielleicht kann noch wer anders prüfen.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon pillepalle123 » Mittwoch 26. Juli 2017, 22:48

Ich glaube wir benutzen verschiedene WinISD Versionen. Ich benutze Version 0.7.950 von http://www.linearteam.org/, es gibt auch noch die älteren Versionen 0.4/0.5 und Pro Alpha.
Welche Version hier jetzt aber richtig liegt, vermag ich nicht zu sagen.


EDIT: Ok, ich hatte vergessen, die Voice Coil Inductance Berechnung einzuschalten........... :shutup: :weg:
Der Buckel ist aber nicht schlimm: Du kannst ihn einfach per DSP entfernen oder einen leicht angehobenen Kickbass genießen :rock:
pillepalle123
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Donnerstag 27. Juli 2017, 07:27

Guter Plan, dann ist im Kickbassbereich eben ne kleine Spaßkurve :grin:
Wenn die stört, kann ich sie immer noch per DSP entfernen.

Nächste Woche Dienstag hab ich jetzt den nächsten Termin mit JV.
Dannach sollte ich endlich mit dem Bau beginnen können.
Ich habe nun alle Lautsprecher gemäß dem Grobkonzept inklusive der benötigten Volumen. Danke nochmal für eure Hilfe mich bei meinen ersten Berechnungen so gut zu unterstützen :thumbsup:
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Donnerstag 27. Juli 2017, 09:39

DarthWerna hat geschrieben:echt komisch, ich habe jetzt deine Werte eingegeben und bekomme trotzdem den Buckel :wall:
Vielleicht kann noch wer anders prüfen.


Füge dochmal einen Tiefpass Filter bei 100 Hz ein und schau dann was passiert.

Bei einer unteren Trennfrequenz von 50 Hz (akustisch) muss der Sub auch nicht linear bis dorthin spielen. Wichtig ist nur eine symetrische akustische! Trennung zum Tiefbass.

Das kann für den Kicker dann auch eine kombination aus dem akustischen + eletrischem Filter bestehen.

Und im Raum wird sich das ganze sowieso nochmal komplett anders verhalten.
alexanderdergroße
 
Beiträge: 94
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 9. August 2017, 21:02

Mein Termin mit Jochen letzte Woche war Super, ich benötige jedoch wieder mal eure Hilfe.

Ziel ist jetzt die Kickbässe so zu planen, dass sie unter die Satorique MTM in die Baffle Wall passen. D.h. gleiche Maße in der Breite. Die Tiefe der BW ist 45cm.

Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht weiß wie ich den Bassreflex dimensionieren soll bzw. was ich beachten muss.

Ich habe die Mivoc AWM 124 mit 35l und 37Hz simuliert.
Ergebnis: Vent Length ist zu lang
Vents.JPG


Dann habe ich den Vent diameter auf 8,2 reduziert. Jetzt passt die Vent length, jedoch weiß ich nicht ob ich damit irgendwas negativ beeinflusst habe.
Box1.2.JPG


Auf der Herstellerseite werden gleich 4 verschiedene BR in der Box empfohlen?!? Kann das sein?
Box1.3.JPG


Ich habe auch folgenden BR Kanal schon oft gesehen, kann man den auch in WinISD berechnen. Ich sehe nur Rund und Quadratisch.
1.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 10. August 2017, 08:37

DarthWerna hat geschrieben:Auf der Herstellerseite werden gleich 4 verschiedene BR in der Box empfohlen?!? Kann das sein?

Empfehlen die nicht verschiedene BR-Rohre für verschiedene Volumen? so hatte ich das in Erinnerung.

DarthWerna hat geschrieben:Ich habe auch folgenden BR Kanal schon oft gesehen, kann man den auch in WinISD berechnen. Ich sehe nur Rund und Quadratisch.

Wenn du auf "Shape" gehst kannst du da nicht einen rechteckigen / quadratischen auswählen und dann die Maße für Breite, Länge & Tiefe eingeben?
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2894
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alpenpoint und 1 Gast