Dolby Home Cinema: Bauthread

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Freitag 26. Mai 2017, 12:21

Allgemeines:
Nach der Bauphase meines neuen Hauses, kann ich nun endlich mit dem wichtigsten Projekt starten. DEM HEIMKINO.
Eigentlich wollte ich schon letztes Jahr damit beginnen, aber wie das bei Neubauten so ist, sind auch nach dem Einzug noch an sehr vielen anderen Stellen Arbeiten zu erledigen...

Technische Daten:
Maße 4,73m x 7,13m x 2,5m + kleiner Heimkino Technikraum für das Equipment
Kino_Bemaßung.JPG


Inspiriert durch das Dolby Cinema in Salzburg habe ich mir folgendes Design überlegt und einen ersten Entwurf in Sketchup entworfen.
Entwurf_Ansicht1.JPG

Entwurf_Ansicht2.JPG


Des weiteren ist noch ein großer Sternenhimmel geplant. Hierzu habe ich schöne Bilder im Inet gefunden, jedoch muss ich mir noch ein paar Gedanken machen wie ich das ganze Baue.

Equipment:
Da kann ich leider nicht aus dem Vollem schöpfen. Aktuell habe ich einen 11 Jahren alten Projektor (Optoma HD70) und ein KEF Wohnzimmerlautsprechersystem.
Neue Geräte werde ich erst dann kaufen, wenn das Kino einen Stand erreicht hat wo man schon die ersten Filme schauen kann. Lautsprecher und Subwoofer werden natürlich gleich gebaut.

Geplant ist ein Dolby Atmos 7.1.4 System

Front Speaker: Satorique MTM
Surround Speaker: Satorique Kino1
Ceiling Speaker: Satorique Kino1
Kickbass: mehrere mivoc AWM124 12"
Tiefbass: -noch offen-

-->Ziel ist es einen vernünftigen Sound mit trockenen Tiefbass und schönen Kickbässen ohne Dröhnen zu bekommen. Für die notwendigen Akustischen Maßnahmen werde ich von J. Veith unterstützt, da ich in diesem Bereich nicht die notwendige Erfahrung besitze. Leider ist der Termin erst Anfang Juli.

Leinwand: AT in 16:9 (da ich viele Serien schaue). Auf Grund der Deckenhöhe und der Tatsache das ich gerne auch bei 21:9 das Bild so groß wie möglich will, werde ich wahrscheinlich die ganze Wand als Leinwand bauen und mir irgendwas wg. der Maskierung für Formatwechsel 21:9 und 16:9 überlegen.

Aktueller Fortschritt:
-Termin Akustiker (Anfang Juli)
-Schwarzer Teppich (gekauft, noch nicht verlegt)
-Beige Kinositze 4er Reihe (gekauft, aktuell noch in Kisten verpackt)

Fragen:
-Da habe ich noch einige, werde aber wahrscheinlich erst am Abend dazukommen den Thread weiterzuschreiben :cool2:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von DarthWerna am Mittwoch 31. Mai 2017, 20:56, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Freitag 26. Mai 2017, 12:21

-Platzhalter-
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Freitag 26. Mai 2017, 12:22

-Platzhalter-
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon Joker82 » Freitag 26. Mai 2017, 12:30

Top :rock:

Bin schon gespannt auf den Bauthread...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(124")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1639
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon Ewi » Freitag 26. Mai 2017, 12:47

Bin gespannt ... viel Spass :rock:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2673
Bilder: 729
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon pebo_muc » Freitag 26. Mai 2017, 13:07

Der Raum schaut schonmal klasse aus!! :rock: :rock: :rock: :rock:
Grüße...
....Peter

Kellerkino: 5m x 3,50m Equipment: Sony HW65ES, celexon HomeCinema Frame 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker
Benutzeravatar
pebo_muc
 
Beiträge: 984
Bilder: 118
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Freitag 26. Mai 2017, 18:21

Frage:
Gibt es eigentlich schon Arbeiten die vor dem Akustiktermin Sinn machen ?

- z.B. ich würde gerne mit dem Teppich verlegen beginnen. Ich würde davor aber gerne noch die Lattenunterkonstrukion bauen damit der gröbste Dreck vom Bohren in Beton und Ziegel nicht gleich auf dem Teppich landet. Ich bin mir aber nicht sicher wie viel Platz ich für die Akustikelemente benötige. Gibt es hier zuverlässige Richtwerte oder ist es doch besser zu warten?

- Welche Empfehlungen könnt ihr mir in Sachen Subwoofer geben. Für den Kickbass hätte ich die günstigen Mivocs verbaut. Beim Tiefbass weiß ich noch gar nicht ob es besser ist lieber mehrere kleine oder einen großen zu bauen.
Oder sollte ich hier auch besser erst den Termin mit JV abwarten? Ach geplant ist nur ein SBA.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon flinke flasche » Samstag 27. Mai 2017, 08:23

DarthWerna hat geschrieben:Frage:
Gibt es eigentlich schon Arbeiten die vor dem Akustiktermin Sinn machen ?

- z.B. ich würde gerne mit dem Teppich verlegen beginnen. Ich würde davor aber gerne noch die Lattenunterkonstrukion bauen damit der gröbste Dreck vom Bohren in Beton und Ziegel nicht gleich auf dem Teppich landet. Ich bin mir aber nicht sicher wie viel Platz ich für die Akustikelemente benötige. Gibt es hier zuverlässige Richtwerte oder ist es doch besser zu warten?

- Welche Empfehlungen könnt ihr mir in Sachen Subwoofer geben. Für den Kickbass hätte ich die günstigen Mivocs verbaut. Beim Tiefbass weiß ich noch gar nicht ob es besser ist lieber mehrere kleine oder einen großen zu bauen.
Oder sollte ich hier auch besser erst den Termin mit JV abwarten? Ach geplant ist nur ein SBA.


Ruf ihn doch einfach mal an.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 2557
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon AndiTimer » Samstag 27. Mai 2017, 08:53

DarthWerna hat geschrieben:Oder sollte ich hier auch besser erst den Termin mit JV abwarten? Ach geplant ist nur ein SBA.


würde abwarten und Deine Fragen mit ihm klären, sonst musst Du evtl. div. Dinge doppelt machen.... wichtig ist, was Du möchtest, darüber solltest
Du Dir im klaren sein bevor Du mit Jochen die Planung machst.

Grüße
Andi
Member of H C M - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3028
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 31. Mai 2017, 20:54

Ihr habt wahrscheinlich Recht. Auf den einen Monat warten kommts jetzt auch nicht mehr drauf an.

Ein kleines Update konnte ich dennoch erzielen.
Ich habe die Frage mit den Deckenlautsprechern für mich klären können.

Da ich keinen Referenzplatz haben werde (4er Sitzreihe), stellte ich mir die Frage ob es Sinn macht die Deckenlautsprecher überhaupt auf den nicht vorhandenen Referenzplatz auszurichten oder ob es besser wäre einfach Deckenlautsprecher mit weiten Abstrahlwinkel zu nehmen die einfach nach Dolby Atmos Norm nach unten strahlen.
Schließlich bin ich auf die KEF Ci200RR-THX gestoßen, welche im AVS Forum empfohlen wird. Jedoch war ich mir nicht sicher wie sich ein Mischen der Lautsprecher auf den Klang auswirkt. Ich will nämlich vermeiden, dass sich die Deckenlautsprecher wie Fremdkörper anhören. Dies habe ich schon in einigen Atmos Konfigurationen gehört in denen nur "billige" Deckenlautsprecher verbaut wurden.
Deshalb habe ich sicherheitshalber noch auf Lautsprecherbau nachgefragt ob es evtl. Selbstbaulautsprecher oder eine modifizierte Satorique als Deckenlautsprecher die auch einen sehr großen Abstrahlwinkel hat geben wird?

Tatsächlich bieten die neuen Satorique Kino 1 genau diese Eigenschaft. Sie wurden extra für den Surround Kinobetrieb entwickelt und bündeln nicht mehr so stark wie ihre Vorgänger. Dadurch ist es nicht notwendig sie exakt auf den Hörplatz auszurichten.

Damit ist für mich nun auch die Frage nach den Deckenlautsprechern geklärt :grin: .

Als nächstes steht nun die Planung des Tiefbasssubwoofers an. Gibt es hier vielleicht schon irgendwelche Favoriten welche ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben?
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon wolfmunich » Mittwoch 31. Mai 2017, 21:01

Servus Werner,

sehr schön das du zu einer Entscheidung für die Atmosspeaker gekommen bist. Schade das du beim letzten Stammtisch nicht da warst sonst hätten wir sicher das eine oder andere noch besprechen können. Das du dich für die Satori Kino entschieden freut mich dahingehend das ich die gleichen nutzen werde.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 6931
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 31. Mai 2017, 21:29

Servus Wolfgang, sry noch mal wg. dem Stammtisch. Ich habs total verpennt... Ich hätte selber noch etliche Sachen zum Diskutieren gehabt :slap:
Immerhin wird der Kinobau sicher einige Zeit dauern und noch viele Gelegenheiten dazu bieten. Z.B. werde ich sicher ausprobieren ob nicht doch ein Anwinkeln der Deckenlautsprecher besser wäre.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Dienstag 6. Juni 2017, 14:41

DarthWerna hat geschrieben:
Als nächstes steht nun die Planung des Tiefbasssubwoofers an. Gibt es hier vielleicht schon irgendwelche Favoriten welche ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben?


Hi,

kannst du näher spezifizieren was du dir vorstellst?

- Was bist du bereit zu investieren? Eine gutes Preis / Leistungsverhältniss kann ich für 200 € oder 10.000 € bekommen
- Willst du zwingend ein 2-Wege Subwoofer System? Hast du genug Platz auf der vorderen Wand um das geometrisch mit einem DBA hinzubekommen? Es wären dann
mindestens 8 Subwoofer unterzubringen.
- Wenn ja, steht die Kick-Subwoofer schon fest?
- Hast du auf der Rückseite des Raumes genug Platz für die Absorbtion eingeplant? Ohne funktioniert ein SBA nicht, 0,5 - 1 m solltest du einplanen.
alexanderdergroße
 
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:32

alexanderdergroße hat geschrieben:

Als nächstes steht nun die Planung des Tiefbasssubwoofers an. Gibt es hier vielleicht schon irgendwelche Favoriten welche ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben?


Hi,

kannst du näher spezifizieren was du dir vorstellst?
DarthWerna hat geschrieben: - Was bist du bereit zu investieren? Eine gutes Preis / Leistungsverhältniss kann ich für 200 € oder 10.000 € bekommen

Nicht mehr wie 1000€ für den Subwoofer, gerne auch günstiger
DarthWerna hat geschrieben: - Willst du zwingend ein 2-Wege Subwoofer System? Hast du genug Platz auf der vorderen Wand um das geometrisch mit einem DBA hinzubekommen? Es wären dann
mindestens 8 Subwoofer unterzubringen.

Ich will kein DBA, ich will nur extra Subwoofer für Kicker und Tiefbass und diese dann getrennt mit dem Behringer DCX ansteuern .
DarthWerna hat geschrieben: - Wenn ja, steht die Kick-Subwoofer schon fest?

Nein, stehen noch nicht 100% fest. Über die Mivocs liest man jedoch im Inet viel Gutes... daher habe ich auf Grund des guten Preisverhältnisses noch nicht über vergleichbare/bessere Alternativen nachgedacht.
DarthWerna hat geschrieben:- Hast du auf der Rückseite des Raumes genug Platz für die Absorbtion eingeplant? Ohne funktioniert ein SBA nicht, 0,5 - 1 m solltest du einplanen.

Platz wäre vorhanden, da ich nur eine Sitzreihe habe. Vielleicht wird mit Folienschwingern auf der Rückseite sogar etwas weniger Platz benötigt. Aber dazu kann JV mir Anfang Juli sicher genaueres sagen.

Ich habe letzte Woche ein paar Bauthreads im Forum durchforstet und bin im wesentlichen auf 2 Tiefbasssubs gestoßen:
- der "Don" von Strassacker
- PD.2150

Den Don bzw. die Dons :grin: dürfte ich schon bei Wolfgang spüren "ohne Worte" :w000t:.
Den PD.2150 haben hier auch einige verbaut. Vorteil ist, dass er ein gutes Stück günstiger wie der Don ist. Leider habe ich den noch nicht gehört. Aber was man so liest ist er in etwa vergleichbar mit dem Don.
Ich suche also etwas in der Range.
Zuletzt geändert von DarthWerna am Donnerstag 8. Juni 2017, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:38

Ach und einen kleinen Fortschritt habe ich auch schon :D
Gestern habe ich den Teppich verlegt und die Kinosessel aufgebaut.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Donnerstag 8. Juni 2017, 14:55

Hi,

sind die 1000 € gedacht für alle Subwoofer? Also Kicker + Tiefbass Sub? Oder nur der Tiefbass Sub?

Mit oder ohne Amp und Digitalcontroller / Weiche?

Sry, ich meinte auch nicht DBA, sondern SBA, typo.

Als Chassi für die Kicksubwoofer kann ich dir noch folgende Alternative empfehlen:

the box Speaker 12-280/8-A
https://www.thomann.de/de/the_box_speaker_122808a.htm

oder
the box Speaker 12-280/8-W
https://www.thomann.de/de/the_box_speak ... 80_8_w.htm

wenn etwas mehr Budget absolut empfehlenswert:

Monacor:
SPA-112PA
http://www.toms-car-hifi.de/eventtechni ... /spa-112pa

Eminence Kappa-12A Tieftöner
https://www.thomann.de/de/eminence_kappa_12.htm

Wenn du genügende Platz hast würde ich als Tiefbass Subwoofer lieber auf mehrere günstigere Chassi als auf einen PD 2150 setzen.

Bei viel Platz als große BR:
Der HSB 21:
https://www.hifi-selbstbau.de/datenbler ... 430-hsb-21

Oder auch als CB , dann 4 Stück:

Oder etwas kleiner:

Mivoc 184 mk 2:
https://www.mivoc.com/gs/product_info.p ... ystem.html.

In entsprechenden Gehäusen gehen beide bis 25 Hz fast linear (BR), mit Roomgain noch weit tiefer.

Um im Pegel mit den Kickern mithalten zu können wären dann zwei (BR), oder vier (CB) HSB oder und 2-4 Mivoc BR angesagt.
Das macht dann aber einen Höllen Alarm :rock: :headphones:

Oder fallst du handwerklich dazu die Möglichkeiten hast wäre dass die Lösung, davon 2 Stück:

Das Eckhorn nach Wolfgang Nickel:

http://hifi-fuchs.npage.de/der-referenzsubwoofer.html

Wird aber wahrscheinlich nicht hinter deine LW passen :confused2:

Hast du dir über das Amping schon Gedanken gemacht?
alexanderdergroße
 
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Donnerstag 8. Juni 2017, 20:27

Danke für die Links, das muss ich erstmal verarbeiten...

alexanderdergroße hat geschrieben:Wenn du genügend Platz hast würde ich als Tiefbass Subwoofer lieber auf mehrere günstigere Chassi als auf einen PD 2150 setzen.

Wieso, wie unterschieden sich die "günstigern" Subs zu den PD2150?


alexanderdergroße hat geschrieben: Hast du dir über das Amping schon Gedanken gemacht?

Ne, was is des?
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon pillepalle123 » Donnerstag 8. Juni 2017, 21:05

Hallo,
statt des HSB 21 kann man auch direkt den HKM 21XX nehmen, ist nahezu identisch (gleicher Hersteller etc.) und ein gutes Stück günstiger.
Aber der braucht auch pro Stück, wie auch der HSB 21, mindestens 4-500 Liter...

Die günstigeren Sub unterscheiden sich vom PD vor allem im Preis :tongue:
Mehrere Subwoofer--> weniger ausgeprägte Moden, von den PDs sind ja nur 2 im Budget und die Verstärker DSPs etc fehlen auch noch.

Übrigens: Warum kein DBA z.B. mit den JBL CS1214ern? An Modenfreien Bass kommst du sonst nur durch Ungmengen (!) an Dämmmaterial.

Aber vor dem Gespräch mit Jochen ist die Planung der Subwoofer sowieso vergebene Liebesmüh, warte mal seine Einschätzungen/Messungen/Tipps etc ab.



P.S. Ein Teppich gehört/passt nicht immer ins akustische Konzept, da haste jetzt schon ordentlich die Nachhallzeit im Hochton gedrückt. Aber wohl kein Beinbruch, das muss dann halt bei den restichen Akustmaßnahmen verrechnet werden.

MfG
Chris
pillepalle123
 
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon DarthWerna » Donnerstag 8. Juni 2017, 21:46

Über ein DBA habe ich auch schon nachgedacht. Im beisammen Forum machen das jetzt gefühlt alle.
Aber irgendwie sind dort die wenigsten nach Fertigstellung wirklich 100% zufrieden. Ich denke das die Einstellungen extrem aufwändig sind damit alles so funktioniert wie in der Theorie gedacht.
Des weiteren ist ein DBA auch die kostenintensivste Ausbaustufe.

Da dies mein erstes ernsthaftes Heimkino wird, fehlt mir nat. viel Erfahrung und mein Ziel ist ein soundtechnisch ordentliches Gesamtsetup zu erreichen. Es muss nicht das Beste sein.

Der Tiefbass soll nur ordentlich Trocken sein ohne zu dröhnen und ich will einen Kickbass der Spass macht. Sonst nix :mrgreen: .
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitragvon alexanderdergroße » Freitag 9. Juni 2017, 12:23

DarthWerna hat geschrieben:
Der Tiefbass soll nur ordentlich Trocken sein ohne zu dröhnen und ich will einen Kickbass der Spass macht. Sonst nix :mrgreen: .


Auch dafür macht zum größten Teil der Raum bzw. die Raumakustik die Musik. Dröhnen durch ausgeprägte Raummoden, hohe Nachhallzeiten etc.

Aber natürlich spielt auch der LS bzw. Subwoofer bzw. das Konzept eine Rolle. D.h. Chassi, Gehäuseprinzip und Auslegung, Subwoofer Konzept.

Um einen knackigen Kickbass zu erreichen sind meiner Erfahrung nach Chassi aus dem PA Bereich am besten geeignet, daher meine Empfehlungen dazu.

Je nach Anzahl, Möglichkeiten der Entzerrung und gewünschter Übernahmefrequenz als BR oder besser noch CB.

Im absoluten Tiefbass spielt eigentlich nur das Verschiebevolumen eine Rolle. Daher auch meine Empfehlung lieber auf günstigere Chassi zu setzten und von diesen
evlt. mehr einzusetzen.
Der PD2150 kostet 650 € , dafür bekommst du 4 HKM 21 . Kosten je nach Bestellmenge 150 - 180 € / Stück. Dafür hast du dann die 4-fache Membranfläche.

Bei 4 Stück kannst du die auch in geschlossenen Gehäuse einsetzen und je nach Room Gain noch sanft entzerren. Oft ist gar nicht viel nötig um im Raum linear bis 20 Hz zu kommen.

Dazu brauchst du dann noch entsprechende Endstufen und einen Controller z.B. Behringer DCX.

Für die 4 Kicksubwoofer bietet sich z.B. an, je zwei Chassi parallel an einen Kanal

Pronomic TL-400:
https://www.kirstein.de/Live-Studio/End ... -Watt.html

Für die InfraSubs etwas in der Leistungsklasse hier:

https://www.kirstein.de/Live-Studio/End ... -Watt.html

https://www.kirstein.de/Live-Studio/End ... -Watt.html

https://www.thomann.de/de/tamp_proline_3000.htm
alexanderdergroße
 
Beiträge: 83
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00

Nächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast