Das Cinema Utopia... lebt!

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 3. Februar 2019, 17:14

Noch eine weitere Ergänzung zu den DSP‘s von Monacor. Wir hätten gerne beim Bassmanagement einen Filter bei 18Hz gesetzt. Die Monacors lassen aber erst ab 20Hz entzerren. Merke: DSP Kaufkriterium => max. mögliches Frequenz- resp. Entzerrungsspektrum miteinbeziehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von jonesy » Montag 4. Februar 2019, 09:12

Moin, das liest - hört sich doch sehr gut an :bassdscho:

Diesen Satz verstehe ich nicht so richtig :
Zugriff auf das Bassmanagement zu, weshalb kein Crossover zwischen Höhen/Mitten und Tiefen gemacht werden konnte


Ich weiß zwar nicht genau welche Monacor DSP's du hast aber wenn du mehr willst dann muß du deutlich mehr investieren !

Eckart

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 4. Februar 2019, 10:17

Grüss Dich Eckart,

danke Dir :) - hätte nie gedacht, dass da noch soviel möglich sein kann. :thumbsup:

Bezüglich Deiner Frage resp. Anmerkung:

Absolut, wie ich schrieb wäre hierfür eine Profivorstufe von Vorteil (womit man sich die DSP's sparen könnte). Gemäss Jochen war/ist die Vorstufe das Problem, da die einzelnen Kanäle nur separat und NICHT in direkter Verbindung mit dem Bassmanagement angesteuert werden konnten. Insofern denk ich, dass es kein DSP-Problem ist/war. Ich bin mir aber bewusst, dass es auch in Sachen DSP's noch Luft nach oben gäbe und ich locker das 2-3 fache hierfür ausgeben könnte (wir haben für die drei DSP's schon ca. CHF 2'200.00 seinerzeit bezahlt). Aus dieser Erkenntnis heraus würde dies aber keinen Sinn machen. Somit wäre der nächste logische Schritt (um nochmals die letzte Meile zu gehen) nur der Kauf einer Profivorstufe. Meine Frau würde mich aber killen, wenn ich mit einem solchen Vorschlag heute oder morgen käme... :axe:

Ich bin mir aber sicher, dass das System auf Grund der Kommentare von Jochen und der eigenen Höreindrücke nun schon auf einem sehr guten Niveau spielt, weswegen keine Eile angesagt ist. Ich bin nun erstmal sehr sehr glücklich, zufrieden und vorallem dankbar.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1116
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von gusi » Montag 4. Februar 2019, 12:18

BladeRunner1974 hat geschrieben:Meine Frau würde mich aber killen, wenn ich mit einem solchen Vorschlag heute oder morgen käme... :axe:
Na vielleicht klappt's ja dann nächste Woche :grin: :weg:

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 4. Februar 2019, 12:42

gusi hat geschrieben: Na vielleicht klappt's ja dann nächste Woche :grin: :weg:
Ich kann‘s ja mal probieren... wenn man mich dann nicht mehr liest weisst Du was los ist... :totlachen:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1116
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von gusi » Montag 4. Februar 2019, 14:18

BladeRunner1974 hat geschrieben:
gusi hat geschrieben: Na vielleicht klappt's ja dann nächste Woche :grin: :weg:
Ich kann‘s ja mal probieren... wenn man mich dann nicht mehr liest weisst Du was los ist... :totlachen:
Ja, du bist dann shoppen :totlachen:

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 4. Februar 2019, 16:14

gusi hat geschrieben:
BladeRunner1974 hat geschrieben:
gusi hat geschrieben: Na vielleicht klappt's ja dann nächste Woche :grin: :weg:
Ich kann‘s ja mal probieren... wenn man mich dann nicht mehr liest weisst Du was los ist... :totlachen:
Ja, du bist dann shoppen :totlachen:
Falls wir im Lotto gewinnen... :hmmm: also nein... :lol:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 6. Februar 2019, 19:33

Seit Tag ‚0‘ hab ich nun schon viel mir neu angehört. Mitunter besonders auffällig ist, wie geschlossen das neue Klangbild nun ist. Die erste Einmessung war rückwirkend betrachtet auf ‚Effekthascherei‘ getrimmt, was mir als ‚Grünschnabel‘ natürlich gut gefallen hatte. Da drängt sich nun nix mehr auf (bspw. aus den Effektlautsprechern oder dem Center), was aber nicht zulasten der Dynamik korrigiert wurde. Insgesamt hat es deutlich an Qualität gewonnen, womit die Intensität des Hörvergnügens auf ein neues Level gehievt wurde. Es ist tatsächlich eine erweiterte, ja neue Hörerfahrung. Darüber staune ich fast am meisten.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 26. Februar 2019, 17:00

Kein UCS-Modell, aber gefällt mir trotzdem gut :)
5590D544-9599-4AE6-AFDD-D01645770F94.jpeg
7C052092-4C11-4141-99FE-789349B8C277.jpeg
297B8C13-C9DF-4B7C-AC0C-3903C20D1681.jpeg
E28073A0-43B4-4219-9733-D1AF23E207CA.jpeg
We are Family... :yes:
8FFD83F2-EEBA-4FE2-825B-2505172F323D.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 13. März 2019, 12:39

Heute wurde der ‚alte‘ Oppo durch einen Neuen ersetzt. Der ‚Alte‘, obwohl nur ein Jahr im (Dauer :mrgreen: )Betrieb, zeigte sich zunehmend zickig bei der Annahme von gewöhnlichen BD‘s. UHD‘s liefen eigentlich ohne Probleme soweit. Auch ein Grieseln nervte immer mehr, was nur durch Ab- und erneutes Einschalten des Players zum verschwinden gebracht wurde.

Der ,Neue‘ läuft soweit tadellos. Endlich kann ich ‚Die Unglaublichen 2‘ gucken, welcher der ‚Alte‘ partout nicht fressen wollte.

Ärgert mich schon was, nach nur einem Jahr den Player auszutauschen. Natürlich hat der ‚Alte‘ noch Garantie und geht nun in die Reparatur. 2-4 Wochen ohne Player/Kinozimmer wären aber nicht zum aushalten gewesen, weswegen ich mich für diesen Weg entschieden hab. Dann hab ich einen Player auf Vorrat, was im ‚Ernstfall/Ausfall‘ auch nicht schlecht ist.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 13. März 2019, 12:53

Alternativen zum Oppo hatte ich mir überlegt. So schielte ich auf den Universalplayer Pioneer LX-500 oder halt eine noch teurere Doppellösung (irgend ein SACD-Player, bspw. von Marantz, und auf den Panasonic DP-UB9004 für reine ‚Video‘-Wiedergabe). Beides hab ich aus Kostengründen verworfen, zumal ich auch ein neues hochwertiges Schukokabel in ein- oder zweifacher Ausführung hätte kaufen müssen. So geb ich der Marke Oppo eine letzte Chance und hoffe, dass mich der Neue nicht so schnell im Stich lässt.

Ein Schwenk auf einen HTPC wäre sicherlich auch interessant gewesen. Aber ohne Anbindung an ein NAS macht das heute nicht wirklich Sinn für mich. Hab das mal durchgerechnet, was ich an Speicherplatz bräuchte (ca. 120 TB, inkl. Sicherungskopien und etwas Reserve) und was mich das heute kosten würde (locker CHF 6000+). Da warte ich lieber noch ein paar Jährchen, bis große Festplatten erschwinglicher werden und setze fortan weiter auf physische Medien.
LG Stephan - Cinema Utopia

Alpenpoint
Beiträge: 33
Registriert: Mittwoch 29. Januar 2014, 14:52

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Alpenpoint » Sonntag 17. März 2019, 14:33

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 12:53
Ein Schwenk auf einen HTPC wäre sicherlich auch interessant gewesen. Aber ohne Anbindung an ein NAS macht das heute nicht wirklich Sinn für mich. Hab das mal durchgerechnet, was ich an Speicherplatz bräuchte (ca. 120 TB, inkl. Sicherungskopien und etwas Reserve) und was mich das heute kosten würde (locker CHF 6000+).
120TB :wow: ja das ist wirklich eine ganze Menge aber preislich bist da eher bei 3 bis 3,5k€ rein an Festplatten. NAS + HTPC (falls madVR auch sein soll) nochmal 2k.

schönen Sonntag

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 17. März 2019, 23:15

Grüß Dich Alpenpoint,

ca. 1300 BD‘s (durchschnittlich 35GB?) und ca 120 UHD‘s (durchschnittlich 80GB?) ergeben etwa 55 TB benötigter Speicherplatz. Mit RAID 1 wär ich somit etwa bei 110 TB. Konsequenterweise müsste man noch ein Backup in Betracht ziehen, womit ich schon jenseits von 160 TB wäre, und dies ohne jegliche Reserve.

Alleine die Festplatten sind mir zum heutigen Zeitpunkt noch zu teuer (10 TB => ca. CHF 300/350); NAS-Gehäuse und HTPC nicht mal mitberechnet.

Als Sammler wäre ich auch nicht bereit, mich nur auf meine liebsten Titel zu beschränken.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 19. März 2019, 11:23

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Sonntag 3. Februar 2019, 12:17
Die hier diskutierte Abkoppelung der Subs vom Boden mit Granitplatten und dergleichen hat er bestätigt und hat mir da noch ein zwei Tricks verraten. Das werde ich jetzt mal peu-à-peu angehen.

Der erste leichte Umbau des Utopias nimmt seit gestern Gestalt an. Ziel ist es, das DBA, insbesondere aber die beiden aktiv spielenden Subs ‚ruhig‘ zu stellen. Bei den beiden rückwärtigen Subs kommen zwei Bodenhalterungen analog der Fronts zum Einsatz:


DC92C761-9E98-411C-B922-84FF06690BE6.jpeg

Somit werden die invertiert laufenden Subs gezwungen an Ort und Stelle zu bleiben. Die ‚Kleinen‘ wandern halt gern.

Vorne, also die beiden Möbelstücke betreffend, in welchen die Subs versteckt sind, wird der Aufwand was größer. Die beiden seitlichen Möbelstücke müssen 6.5cm angehoben werden, sodass der Sub, je zwei Granitplatten mit einer Stärke je 4cm sowie Entkopplungsmaterial Platz finden. Der Abstand der Endstufen zum TV wird neu noch ca. 1.5cm betragen.

A2571664-1F59-400B-BCC9-1015368CFC46.jpeg

Um das Möbel anzuheben, standen verschiedene gestalterische Optionen zur Auswahl:

- Neubau der beiden Möbel => verworfen
- Unterbau in U-Form den Massen des Möbels angepasst in Schwarz Glanz => verworfen, hier würde mich die Naht stören
- Unterbau in U-Form den Massen des Möbels angepasst in Schwarz Matt => verworfen
- Unterbau in U-Form den Massen des Möbels angepasst in Eiche geölt analog der übrigen Schreinerarbeiten => Endlösung

Denke das bringt eine gute Auflockerung und führt die Designsprache des Utopias konsequent weiter.

Gestern war Bestandesaufnahme durch den Schreiner. Er wird mir auch die Granitplatten in maßgeschneiderter Grösse besorgen (Preisklasse 1). Sobald die Platten verfügbar sind und das Gewicht gewogen werden kann, kommt Jochen ins Spiel, der dann in Sachen Abkoppelung noch Berechnungen anstellen muss.

Hoffe, mit diesem ‚Mini‘-Projekt bis längstens 18.4. durch zu sein.

Ein Teil der Tuningmassnahmen sind nun umgesetzt. Eigentlich wollte ich den Unterbau farblich analog der übrigen Schreinerarbeiten. Das passte aber letztlich nicht, da der Kontrast Möbel - Unterbau - Holzboden zu groß war. Gewählte Alternative: Schwarz funktioniert halt immer. Mit der Maserung hab ich jetzt doch noch einen Kontrast zum übrigen Möbel erzielt. In Natura sieht das richtig gut aus. Die Subs sind nun ruhig gestellt. Der ganze Aufbau ist ziemlich simpel, aber dank Jochens Hilfe und zweier ‚Wundermaterialien‘ zum an- resp. entkoppeln sehr effektiv geraten. Rund 45kg wiegt nun ein Aufbau zu 8.85kg vorher. Keine Vibrationen über den Fußboden oder sonst wie sind nun wahrnehmbar. Unsere Nachbarin wird es mir danken. Der Bass spielt nun über alle Frequenzen nochmals trockener auf. Das ist ein Fest! Getestet, ob sich die Maßnahme auch gelohnt hat, wurde mit der Anfangssequenz von Blade Runner 2049 oder diversen Szenen aus dem neuen Spider Man. Jetzt sind Pegel möglich, die weit über meinen bisherigen Hörgewohnheiten liegen. Das wird wiederum unsere Nachbarin weniger freuen... :mrgreen:


59347EB7-AF1D-4DF9-8B28-8D05CEF21653.jpeg
C6FA5B19-38D6-4EB4-AFE3-91DFE41EF85C.jpeg

Typisch Stephan habe ich die Schose mal wieder nicht richtig zu ende gedacht (ich hasse ‚try and error‘ :wall:). Der Plan mit den Bodenhalterungen für die rückwertigen Subs funktioniert logischerweise... nicht. Geb ich Gas, tanzen die weiter fröhlich vor sich hin, schlagen trotzdem an die Aussparungen des ‚Kabelkanals‘ an und trotz Gummifüssen sind Vibrationen über den Fußboden wahrnehmbar. Geht gar nicht!

Bleibt also nur ein Sandwich-Aufbau mittels (hier aber sichtbarer) Granitplatten wie vorne. Gestern war ich beim hiesigen Steinhändler und hab mir verschiedensten Granitarten angeschaut. Die Auswahl war riesig. Letztlich hab ich mich für den Labrador Emerald Pearl in Schwarz aus Norwegen entschieden, der eine wunderschöne verspielte Oberfläche hat.

E1FD81DF-50ED-45D9-AEA9-B05CFBB19C42.jpeg

Die vier Platten, welche exakt der Breite/Tiefe der Subs entsprechen werden, werden aufgedoppelt, sodass eine Dicke von je 6cm entsteht. Die Platten sind auf der Oberseite und an den Seiten poliert. Die beiden oberen Deckplatten erhalten zudem an den vier Kanten eine Phase. Mit den Subs zusammen sollte eine Konstruktion auf über 40kg kommen. Das eine Wundermaterial zum Entkoppeln habe ich schon bestellt. Sind wie vorne Testmuster in der Grösse 10x10x1.25cm, die mir wiederum gratis zugestellt werden. Sobald ich das exakte Gewicht je Aufbau bestimmen kann, werde ich dann Jochen nochmals bitten zu Beginn rechnen, wieviel Fläche ‚Abkoppelung‘ es idealerweise brauchen wird.

Aktuell spielen nur die beiden vorderen Subs. Es ist schon erstaunlich, wie der Sound in dieser Konstellation etwas an Räumlichkeit und Dampf verliert. So freue ich mich dann auf das Endresultat und damit verbunden einem wiederum ausgewogenen und runden Bassbereich, den Jochen ja mmn sehr gut hingekriegt hatte. Und last but not least freue ich mich auch auf einen weiteren Eye Catcher in unserem Spasszimmer.

Update:

Nun sind auch die rückwärtigen Subs ‚ruhig‘ gestellt. Das sieht richtig edel aus und macht was es soll: die Subs unverrückbar entkoppeln. :)

62DDFDD6-09BC-442C-9FD2-88BE19E7114C.jpeg
91AA6E75-CF2E-4BB8-993C-3D3099A5BADF.jpeg

Baulich ist nun in der akt. Konfig alles getan ... :bassdscho:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von BladeRunner1974 am Mittwoch 29. Mai 2019, 18:50, insgesamt 2-mal geändert.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 19. März 2019, 11:41

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 11:23

Hoffe, mit diesem ‚Mini‘-Projekt bis längstens 18.4. durch zu sein.
Na hoffentlich. :grin: Die Abnahme naht. :w000t:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 19. März 2019, 12:22

wolfmunich hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 11:41
BladeRunner1974 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 11:23

Hoffe, mit diesem ‚Mini‘-Projekt bis längstens 18.4. durch zu sein.
Na hoffentlich. :grin: Die Abnahme naht. :w000t:
Grüß Dich Wolfgang,

Schaun mer mal... :wink:

Auf die Abnahme, aber insbesondere auf euren Besuch freuen wir uns schon sehr! :mml:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4840
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Kreuzi » Dienstag 19. März 2019, 14:15

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 12:22
Auf die Abnahme, ..............freuen wir uns schon sehr!
Ich sag jetzt lieber nichts :weg:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 21. April 2019, 08:47

wolfmunich hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 11:41
BladeRunner1974 hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 11:23

Hoffe, mit diesem ‚Mini‘-Projekt bis längstens 18.4. durch zu sein.
Na hoffentlich. :grin: Die Abnahme naht. :w000t:
Servus Wolfgang,

erstmal möchten wir Annette und Dir Wolfgang nochmals für die urgemütlichen Stunden bei uns danken. Es hat uns viel viel Freude gemacht, Euch besser kennen zu lernen, zu fachsimpeln und/oder einfach Persönliches auszutauschen und über Gott und die Welt zu plaudern. So soll es sein und entsprechend freuen wir uns auf ein Wiedersehen.

Beruhigt kann ich berichten, dass der vertikale Streifen im Bild nicht mehr aufgetreten ist. Da bin ich sehr sehr froh drum! Überhaupt hab ich mir zum Bild und der Bildgrösse so meine Gedanken gemacht und bleibe bei meinem Plan. Ich widerspreche Dir und gehe nicht davon aus, dass wir mit einer ‚maßgeschneiderten‘ Bildlösung bis zum Sankt. Nimmerleinstag warten müssen. Sylvia meinte gestern, 2024 würden wir das umsetzen. Dann nämlich bin ich nicht mehr alimentiert und habe einen schönen Batzen mehr Lohn im Jahr zur Verfügung und man kann sich dann den einen oder anderen Spass gut leisten. Protokollarisch halte ich das hier fest und werde meine Frau dann dran erinnern :grin:

Alsdann könnte es auch ein Upgrade in Sachen Vorstufe geben. Denn bei diesem Thema hast mir schon ein Floh ins Ohr gesetzt. Na bravo :lol: . Nebst einer klanglichen Weiterentwicklung in Sachen Vorstufenklang wäre aber das problemlose und zuverlässige Handling ganz weit vorne in der Prioliste.

So geniessen wir aber erstmal was ist, denn wie ich Dir gesagt habe ist es nicht selbstverständlich was hier entstanden ist in eher schwierigen und nett ausgedrückt überschaubaren Platzverhältnissen.

Dass ich Dir wiederum einen Floh in Sachen SACD‘s ins Ohr setzen konnte, freut mich natürlich.

Ihr seit‘s jederzeit wieder herzlich willkommen.

Wünschen Euch Beiden einen schönen Ostersonntag.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7399
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 21. April 2019, 10:52

Servus Stephan und Sylvia,

vielen Dank nochmals von dieser Stelle aus für eure herzliche Gastfreundschaft und dem Programm das ihr uns für die zwei Tage ausgedacht habt. Es hat uns sehr gut gefallen.
Dein Cinema Utopia ist, nein fangen wir anders an. :wink:
Deine Film und Musiksammlung ist schon sehr beeindruckend, ich dachte erst dein Cinema Utopia wäre auch auf diesem Stockwerk untergebracht.
Eines Besseren belehrt kam ich dann ein Stockwerk tiefer in den Genuss dein Spaßzimmer besichtigen zu dürfen. Aufgrund deiner "Vorwarnung" war mir nun klar das ich keinen Filmtempel mit 40m² oder mehr erwarten kann. Das tatsächliche Cinema Utopia zeigte sich dann aber als ein zwar kleines, was die Abmaße anbetrifft, aber sehr ambitioniertes Heimkino.
Die sehr gemütliche 3-Sitzercouch nimmt bereits ca. 75% des Raumes in Beschlag was aber nicht heißt das man Platzangst bekommt (Annette fand es urgemütlich). Das Ambiente in Form der Wand- und Deckenverkleidung sowie der sehr schöne Bodenbelag und die Abkofferungen in Holzoptik verleihen dem Raum eine sehr angenehme Atmosphäre. Die Raumakustik von Jochen Veith setzt dem Ganzen akustisch noch den letzten Stempel auf - Gratulation alles richtig gemacht.
Erste Klangeindrücke in Stereo mittels SACD-Scheiben zeigten von der vorzüglichen Performance der Raumakustik und Einmessung eines Profis. Mehrkanalmusik und Filmschnipsel machten die Vorführung zu einem Erlebnis. Der riesige 75 Zoll Sony in nicht einmal 2m Entfernung kommt einen enorm groß vor und trotzdem kann ich verstehen das du noch mehr in die Bildbreite investieren möchtest. Die technologische Zukunft wird dir sicher zeigen wie du das dann verwirklichen kannst.
Die Positionierung deiner Lautsprecher und Ausrichtung auf den Hör- bzw. Referenzsitzplatz ist hervorragend und zeigt auf wie wichtig auch dieses "kleine" Thema ist. Einzige Wehrmutstropfen aus meiner Sicht ist die Soundqualität deiner Vorstufe, da gibt es sicher noch Luft nach oben.

Mein Fazit für das Cinema Utopia:
Für die räumlichen Gegebenheiten hast du ein perfektes raumakustische Wohlfühloase geschaffen das seinesgleichen lange suchen muss. Die Einbindung des Kinos in eine Wohnlandschaft wie ihr sie habt ist perfekt zu nennen und macht eure Wohnung einzigartig.


Vielen Dank und wir freuen uns auf euren nächsten Gegenbesuch und sind schon in der Planung was wir alles unternehmen möchten.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 21. April 2019, 11:49

Lieber Wolfgang,

Du beschämst uns mit Deinen Worten, wir wissen dies sehr zu schätzen zumal Du in Sachen Heimkino ein ‚alter Hase‘ bist und man Dir nicht so einfach etwas vor macht. Umso mehr freuen wir uns über Dein/Euer Lob und Deine fachmännische Meinung :blush: :handshake: :blush:

In Sachen Vorstufe und Bild wird in Zukunft sicher was gehen und da hole ich mir dann gerne Deine Meinung zu ab.

Wie geschrieben freuen wir uns schon sehr auf den Gegenbesuch und sind überglücklich, dass das alles so gut gepasst hat und wir Euch die eine oder andere Freude bereiten durften.

Habts gut miteinander - auf bald wieder :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Antworten