Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Dienstag 12. Juni 2018, 20:27

Servus Leute,

es geht weiter in meinem Kino :grin: :mml:


Dann fang ich mal an was ich in den letzten Tagen wieder schaffen konnte:



Als erstes nach meinem letzten Bericht, machte ich mich an die untere beplankung des Deckenfries
20180601_180349.jpg

20180602_182712.jpg

Als ich damit rund herum fertig war, setzte ich an die Aussenkante auf die Beplankung noch einen 10mm x 12mm Streifen und leimte ihn an.
Der soll dann die LED-Stripes verstecken.

Als nächstes hab ich die Bühnen-Oberseite ebenfalls beplankt und dann noch mit DC-Fix Velours beklebt
20180602_182737.jpg


Dann hab ich mich an das bespannen der Leinwand gemacht...
Ich muss dazu sagen, davor hatte ich schon respekt, weil ich sowas noch nie gemacht hab, und Angst hatte das Tuch zu versauen... was wieder mit erheblichen Mehrkosten verbunden gewesen wäre.. :cry: :crazy:

Aber... es hat bestens funktioniert :yes:
Ich habe mich beim bespannen im Internet viel eingelesen und brachte es gleich auf Anhieb ohne jegliche Falte oder dergleichen hin. :clap:
20180603_115620.jpg

20180603_120845.jpg

Der jenige der da so fragend vor der Leinwand kniet... das bin übrigens ich :wave:
20180603_140630.jpg

Als ich mit dem bespannen fertig war, lies ich die Leinwand erstmal 1 Tag so stehen bevor ich die Kaschierung machte.
Ich war mich unsicher, ob nicht doch noch über die Zeit Falten kommen, dem war aber Gott sei Dank nicht so :thumbsup:

Dann klebte ich die Kaschierung mit DC-Fix Velours auf und hängte sie das erste mal an die Frontwand
20180605_193824.jpg


Dann mussten natürlich gleich die Front-LS dahinter :grin:
20180607_084742.jpg

20180607_084750.jpg

20180607_084808.jpg


Da ich auch gleich meinen AVR Denon x4200W und meine PS4 in mein selbst gebautes Rack im Technikraum installiert habe und die bisherigen Lautsprecher angeschlossen hatte, hab ich mir gleich mal kurz ein paar Szenen aus Hans Zimmer - Live in Prague angesehen und war sofort von Bild und Ton hin und weg. :fun:

Die rechte Seite hinter der Frontwand hab ich dann auch noch mit Sonorock ausgefüllt (mit Abstand zur Wand für Hinterlüftung)
20180609_225151.jpg

Und im Sub bereich noch auf den offenen Seiten etwas Sonorock
20180609_225244.jpg



Dann ging es am Deckenfries weiter, ich hab die Löcher für die Spots gebohrt, und noch mehr löcher um die Verkabelung in die Säulen zu bringen
20180609_225046.jpg


Da meine LED-Stripes schon einige Tage darauf warteten ins Kino einzuziehen, hab ich mal damit angefangen
Der Deckenfries ist nun komplett mit LED-Stripes ausgestattet.
Die Seitenteile an den Wänden, haben auch schon ein paar Stripes gekriegt,... jetzt sind mir nur blöderweis die Stripes ausgegangen. Wenn der Nachschub da ist, werd ich auch die restlichen Seitenteile an den Wänden damit bestücken.
20180610_142807.jpg

20180610_192851.jpg

20180610_192901.jpg


Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, die LED-Stripes in Verbindung mit der Harmony Elite und dem LM-Air in Szenen einzubauen und auch schön runter und hochdimmen zu können. Dann bin ich im Internet auf diesen kleinen Wifi-LED-Controller gestossen und dachte mir, das ist ein Versuch wert.

https://www.amazon.de/gp/product/B00Q7S ... UTF8&psc=1

Als die 2 Controller da waren, hab ich sie gleich installiert und gegen den mitgelieferten Controller der Stripes ausgetauscht.
Joa... is ne geile Sache, kann die Stripes jetzt per App steuern... mit ettlichen Funktionen und auch das Dimmen funktioniert um Welten besser als mit dem Original Controller. Ich hab auch noch ne Anleitung im Netz gefunden wie man diese Controller mit dem LM ansteuert und einstellt. :thumbsup:

https://www.schlaue-huette.de/lightmana ... nager-air/


An der Elektrik hat sich auch noch etwas getan:

3 Intertechno Funksteckdosen verichten jetzt schon ihren Dienst.
3 Zusätzliche Automaten in der Hausverteilung, bieten mir nun 3 Phasen die ich nur fürs Kino nutze.
Und etwa 20 Steckdosen haben im Kino platz gefunden.



So, das wars wieder fürs erste...
Als nächstes geplant:

* Die noch fehlende verkleidung des Deckenfries zurecht schneiden
* Den kompletten Deckenfries mit Stoff beziehen
* Spots im Deckenfries einbauen und verkabeln
* Alte Lampe entfernen und die restliche Decke Schwarz matt streichen
* Die restlichen LED-Stripes anbringen
*.... usw :grin:


Schönen Abend noch euch allen :beer2: :drunk:
MFG Manu
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 12. Juni 2018, 21:48

Respekt, sehr schön dokumentiert. Hat alles Hand und Fuss dein Konzept.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7235
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Dienstag 12. Juni 2018, 21:49

Danke Wolfgang :grin:
Freut mich zu hören :mml:
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Cinemarte » Mittwoch 13. Juni 2018, 19:33

Servus Manu,
schaut super aus was Du bis jetzt gezaubert hast. :clap: Machst Du nun wegen der Eingangstür 2 Sitzreihen oder eine ? Ansonsten bin ich über Deinen Baufortschritt auf weitere Fotos gespannt .

Dafür gibt es von mir ein :bassdscho: :bassdscho: :bassdscho: .

Gruß Martin
Kellerkino :6m x 4m, Sony HW55ES,LW Stumpfl16:9 3m x 1,7m,MarantzSR7010,YamahaDSPA780,Oppo UDP203,Raspi3,AppleTV4K,PS4,YamahaTT440,Logitech Harmony Elite+Hub+LM Air,Alexa,LS 11.1,2 x Quadral AscentLE,Base,4 x Phase16,4 x Phase 180,SVSSB12NSD
Benutzeravatar
Cinemarte
 
Beiträge: 259
Bilder: 532
Registriert: Samstag 23. Mai 2015, 20:39
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Mittwoch 13. Juni 2018, 20:06

Servus :wave:

Erstmal Danke :mml: freut mich sehr :grin:


Ich bin mir noch nicht sicher. Aber momentan bin ich eher auf nur einer Sitzreihe, ist zwar schade wenn mal Besuch kommt... Aber nur deswegen unbedingt ne 2. Sitzreihe rein zu quetschen... Hm... Ich weiß nich. Ich werde es denk ich erstmal nur mit 1 Reihe bauen...

Und eben wegen der Tür ist es eh schwierig eine 2. Reihe reinzukriegen... Wenn dann nur Original Kinostühle die ja dann um einiges schmaler als Sessel sind.


Freut mich wenn Dir mein Bericht gefällt, ich werde ihn natürlich genau so weiterführen und reichlich Bilder einfügen :grin:

Mfg Manu
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Donnerstag 14. Juni 2018, 14:34

Servus.

Achja... mein Eigenbau-Rack im Technikraum möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und es in meinen Baubericht einfügen.

Das hab ich bereits am Anfang der Haus-Renovierung gebaut, weil sich darin auch Patchfeld,Switch, Synology RS816, Router usw. befinden.
Im letzten Bild seht ihr die Abtrennung (MDF-Platte) alles darüber wird fürs Kino bereitgestellt.
Alles darunter für die Haustechnik.



Also hier ein paar Bilder :)
20170422_150328.jpg

20171122_213326.jpg

20180603_142329.jpg



MfG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Samstag 16. Juni 2018, 20:58

Servus Leute.
Heute hab ich wieder im Kino weiter gemacht.

Der Deckenfries hat jetzt auch die seitliche beplankung bekommen :clap:
20180616_200922.jpg

20180616_200929_HDR.jpg

20180616_200937.jpg



Anbei noch einen schönen Samstag Abend euch allen.

Mfg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Mittwoch 4. Juli 2018, 20:27

Servus Leute :wave:


Diesesmal gibts noch kein Update von mir...
Erstmal eine Frage an euch Lightmanager besitzer...

Ich besitze nun seit ein paar Tagen den LM-Air
und bin grade dabei meine ersten Erfahrungen mit dem Air-Studio usw zu machen.

ein paar Aktoren habe ich auch bereits angelernt:

3 Funksteckdosen Intertechno
2 Intertechno ITL500 Jalousienschalter
1 FS 20 Dimmer

Und leider macht mir der FS20 Dimmer ganz schön Probleme...
An dem Dimmer hängen 11 Halogen Spots.

Sobald ich die Spots über das Webinterface des LM einschalte (oder auch über die Harmony Elite)...
macht sich der LM irgendwie selbstständig.
Soll heißen, die Spots gehen total willkürlich aus, entweder nach bereits ein paar Sekunden oder nach ein paar Minuten.
Sogar werden sie von selbst eingeschaltet ?!?! Und auch das Dimmen kann der LM wohl ohne irgendeinen Befehl meinerseits :ohmy: :unsure:

Ich hatte schon Kontakt mit dem JBMedia Support, die haben mir dazu geraten das Logfile auszulesen... aber da sehe ich nur die Einschalt-Befehle und keinerlei Auschalt-Befehle.

Ich hänge da mittlerweile schon seit Tagen an dem Thema, hat irgendjemand von euch eine Idee dazu??? Bin mit meinem Latein momentan am Ende was das angeht :confused: :confused: :confused:


Schönen Abend noch euch allen :wave:
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Cinemarte » Donnerstag 5. Juli 2018, 07:42

Servus Manu,
für was für eine Leistung ist der Dimmer ausgelegt ? Bei 11 Halogenlampen a 20 W wären das 220W. Vielleicht ist Dein Dimmer überlastet und schaltet deswegen ab. Falls die Nennleistung des Dimmers höher ist würde ich mal auf ein anderes Modell wechseln um einzugrenzen dass es nicht am Lightmanager liegt
Gruß

Martin
Kellerkino :6m x 4m, Sony HW55ES,LW Stumpfl16:9 3m x 1,7m,MarantzSR7010,YamahaDSPA780,Oppo UDP203,Raspi3,AppleTV4K,PS4,YamahaTT440,Logitech Harmony Elite+Hub+LM Air,Alexa,LS 11.1,2 x Quadral AscentLE,Base,4 x Phase16,4 x Phase 180,SVSSB12NSD
Benutzeravatar
Cinemarte
 
Beiträge: 259
Bilder: 532
Registriert: Samstag 23. Mai 2015, 20:39
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Donnerstag 5. Juli 2018, 08:01

Servus Martin.

Sorry... Hab mich vertan... Es sind 9 Spots mit jeweils 20 Watt verbaut. Also 180 Watt, und der Dimmer hat ne Anschlussleistung von 25 - 180 VA also solltedas doch genau passen?!? Oder ist es dem Dimmer zuviel ihn komplett auszureizen?

Das seltsame ist aber, dass der Dimmer ohne Lightmanager super funktioniert... (Über den Taster direkt am Dimmer)


Gruß Manu
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Sonntag 26. August 2018, 19:54

Servus,

hab lange nichts mehr von mir hören lassen sorry dafür....

Aber jetzt will ich euch wieder auf den aktuellen Stand bringen, wie es in meinem Kino mittlerweile aussieht und was ich seit dem letzten mal alles geschafft hab.


Nachdem ich letztens den Deckenfries auf der Unterseite beplankt habe, hab ich diesen mit Dc-Fix Velours beklebt und die Spots eingebaut und verkabelt
20180617_153713.jpg

20180618_191725.jpg


die seitliche beplankung hab ich ebenfalls mit DC-Fix Velours beklebt und mittels Neodym Magneten abnehmbar angebracht
20180621_183538.jpg

20180624_174031.jpg

Vorne rechts muss ich am LED-Stripe noch ein kleines Stück dazuflicken.... dachte man sieht diese 5 cm nicht,... aber leider doch :hmmm: naja egal ist ja schnell gemacht :grin:

So, dann bin ich nochmals in mich gegangen und hab mich nun doch für 2 Reihen inkl. Podest entschieden... bei uns ist es einfach öfter der Fall dass wir Besuch haben und oft Freunde da sind...
Also gut... dann mussten Kino Stühle her.
Durch die gringe Raumbreite von nur 3,50m gehen leider keine 3 Leder-Relaxsessel...

Durch Zufall hab ich ein paar Tage danach im Netz endteckt, dass ein Kino nicht weit von mir, Stühle abzugeben hat...
Klar, die Chance hab ich genutzt und mir gleich 2 - 3er Reihen geholt. Soll erstmal eine Gute Lösung sein...
20180629_181605.jpg


Irgendwann sollen die dann gegen Neue eingetauscht werden. (Wenn ich das richtige und auch bezahlbare gefunden habe) EVTL. kann mir ja da jemand von euch Tipps geben...

Und gleich der Test, wie hoch denn das Podest sein muss und dessen Ausmaße
(Achja, auf den Bild sind auch schon die Surround-Dipole zu sehen :mml: )
20180630_153247.jpg


Dann ging es mit dem Podestbau los
20180707_192558.jpg

20180711_173628.jpg


Als die Grundkonstruktion stand, hab ich das Podest ( 1400L Volumen ) Komplett mit Sonorock gefüllt (ne ziemlich juckende angelegenheit... aber mittlerweile hab ich davon etwa gut 70 qm im Kino untergebracht... ist nix neues :no: :grin: )
20180711_184651.jpg


Da ich an der Vorderen Seite des Podestes eine Öffnung mache, um für die Tiefen Frequenzen einen "Eingang" zu schaffen (Podest ist nach hinten offen gestaltet)
hab ich die Vordere Seite mit Unkrautvlies gegen Faserflug bezogen
20180711_185344.jpg


dann folgte die Beklankung des Podestes mit 22mm OSB-Verlege Platten
20180728_194317.jpg

20180803_193529.jpg



Als nächstes, hab ich Verkleidungen, links und rechts der Leinwand gebaut und mit Akustikstoff bezogen (Alter Schwede... wenn das Zeug nicht so teuer wäre... :confused2: )
20180804_143044.jpg

20180804_143017.jpg

20180809_165547.jpg


Dann machte ich mich an den Bau der geplanten Deckensegel
Dazu hab ich mich an dem Video von Wolfgang bei Youtube orientiert :thumbsup: Danke Wolfgang :yes:
20180804_175002.jpg


Nachdem die Deckensegel mit ebenfalls mit Akustikstoff bezogen wurden hab ich sie an der Decke zur Probe befestigt
20180815_172515.jpg


Dann hab ich mich an das Thema Dolby Atmos gewagt und mich ewig im Netz damit beschäftig wie und wo und welcher Winkle usw... am besten eingehalten werden soll.
Als ich dann aus den tausenden Berichten und ewigem Lesen endlich schlau wurde, hab ich mir den passenden Winkel dafür berechnet und meine LS an dieser Position an der Decke befestigt.

Anschliessend kam Farbe an die restliche Decke :mrgreen:
Hier dann das Ergebnis inkl. Deckensegel und Dolby Atmos LS
20180822_182429.jpg

20180822_182434.jpg





So, das solls dann erstmal wieder gewesen sein von mir...
Ich versuch jetzt öfter Fortschritte zu posten :blush: :) :)
Nicht dass Ihr mir wenn ich so ewig lange Posts mache noch einschläft :grin: :yes:


Als nächstes geplant:


Verkleidung der 5 Säulen im Kino bauen

Wandverkleidungen bauen

ENDLICH nach nem Teppich schauen :lol:

Vordere Verkleidung der Bühne bauen




Bis Dahin, allen noch einen schönen Sonntag Abend
(Achja, und ich hoffe dass ich auch bald mal Zeit habe um am Stammtisch teilzunehmen... is bei mir mit der Arbeit usw immer etwas schwierig, will euch gleichgesinnte endlich mal kennenlernen :handshake: :beer2: )

Grüße aus dem LKR Rosenheim
Bis dann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Manu am Montag 27. August 2018, 18:12, insgesamt 2-mal geändert.
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Wurmi » Sonntag 26. August 2018, 20:28

Super Baubericht, bin gespannt wie es weitergeht :-)
Bin selbst aktuell am planen und schau mir immer gern bei den anderen etwas ab +gg+
Wurmi
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 15:58

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Sonntag 26. August 2018, 20:33

Danke Freut mich :mml:
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon daimeon » Dienstag 28. August 2018, 11:56

Sieht super aus. Die Magnetlösung ist immer wieder hübsch, da man ja wirklich nichts sieht.
daimeon
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 14:55

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Dienstag 28. August 2018, 12:22

Danke.
Ja seh ich auch so :thumbsup:

Werde die Magnetlösung auch an den Wandverkleidungen nutzen :grin:
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Re: Baubericht meines Heimkinos (noch ohne Namen)

Beitragvon Manu » Sonntag 14. Oktober 2018, 11:02

Servus, und schönen Sonntag euch allen.

In den letzten Tagen hab ich meine Vor- Endstufen kombination ausgebaut.

Vorstufe: Denon X4200W
Endstufe Front: T.amp E800
Endstufe Surround: T.amp E400
Endstufe Atmos: T.amp E400

Heute werde ich die LS Kabel an den Endstufen noch mit Speakon Steckern versehen... Die Schraubklemmen sind mir irgendwie zu unsicher, zwecks Lockerung usw.

Ausserdem hat jetzt ein Darbee bei mir Platz gefunden.
Und das bisher verlegte HDMI Kabel mit dem ich nicht zufrieden war, gegen ein Glasfaser Kabel mit Verstärker getauscht :yes:

Und dann hab ich mich noch an das Kabelmanagement gemacht, damit es auch optisch besser aussieht und etwas geordneter ist.


Weiter gehts dann mit den Verkleidungen der Seitenwände.


Wenn alles gut läuft, könnte ich mein Kino etwa Ende Oktober bis Anfang November fertig stellen :thumbsup: :rock:

20181012_204210.jpg

20181012_204109.jpg

20181012_204058.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Manu
 
Beiträge: 94
Bilder: 4
Registriert: Sonntag 6. November 2016, 20:39
Wohnort: Feldkirchen-Westerham

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast