Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Samstag 21. Februar 2015, 01:24

Mal wieder ein kleines Update:

Heute habe ich mir ein Rack aus Buchenholz gebastelt ...
IMG_4576.JPG


Und mal meine Geräte probeweise reingestellt. Sieht so aus als würde alles passen.
IMG_4578.JPG


Und hier steht es dann neben dem Heimkino. Später kommt da noch eine Arbeitsplatte für das Büro drüber.
IMG_4582.JPG


Ich seh gerade, das Loch für das Kabeldurchführungsrohr habe ich immer noch nicht engegipst. grrrr
IMG_4583.JPG


Viele Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon wolfmunich » Samstag 21. Februar 2015, 09:00

Servus Christian,

beginnender Kabelsalat? :grin: :weg:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon jonesy » Sonntag 22. Februar 2015, 12:20

wolfmunich hat geschrieben:
jonesy hat geschrieben:Habe ich das richtig verstanden, die Front die du mit Dämmstoff auffüllst wird mit OSD Platten komplett dicht verschlossen (30mm stark) und soll trozdem noch tiefe Töne absorbiern, wie soll das funktionieren :confused:


Eckart


Seit wann ist es für tiefe Frequenzen ein Problem durch OSB Platten zu kommen?


OSB Platten ist doch wie Spanplatte Platte gepresste Holzspäne nur in grob, bei einer Wandstärke von 30mm dringt vielleicht noch sehr tiefer Bass durch oder bringt die Wand zum schwingen und kann vielleicht noch als Plattenschwinger funktionieren aber die Gesantwirkung dürfte nur sehr gering sein, denke ich :hmmm:

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2352
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon The Jedi of Bass » Sonntag 22. Februar 2015, 13:03

jonesy hat geschrieben:
wolfmunich hat geschrieben:
jonesy hat geschrieben:Habe ich das richtig verstanden, die Front die du mit Dämmstoff auffüllst wird mit OSD Platten komplett dicht verschlossen (30mm stark) und soll trozdem noch tiefe Töne absorbiern, wie soll das funktionieren :confused:


Eckart


Seit wann ist es für tiefe Frequenzen ein Problem durch OSB Platten zu kommen?


OSB Platten ist doch wie Spanplatte Platte gepresste Holzspäne nur in grob, bei einer Wandstärke von 30mm dringt vielleicht noch sehr tiefer Bass durch oder bringt die Wand zum schwingen und kann vielleicht noch als Plattenschwinger funktionieren aber die Gesantwirkung dürfte nur sehr gering sein, denke ich :hmmm:

Eckart

Wäre auch mein Verständnis, beweisen kann ich es allerdings im Moment nicht, ich erkläre er mir aber so:
Der Bass wird schon durchgehen, aber sehr stark reduziert. Das heißt dann nicht anderes, als das der reduzierte Teil reflektiert wird. Der reflektierte Teil ist dann natürlich unbehandelt wieder im Raum rumwabernd.
Der Teil, der durch die Spannplatte durchkommt, wird dann natürlich reduziert durch die Dämmwolle und versucht dann nochmals durch die Spannplatte zu kommen (nach der Reflexion an der Wand), was wieder nur teilweise gelingt (im Zweifel wäre es von der Seite der Spanplatte natürlich wünschenswert, dass gar nichts mehr durchkommt, quasi als Bassfalle :wink: ),

Sprich es kommt auf den Alpha-Koeffizienten bei 50 - 120 Hz an, was die Spanplatte da durchlässt und was reflektiert wird.

Im Master of Handbook steht was für "Plywood panel 3/8'' thick" (Sperrholz knapp 1cm): da hat das Teil schon ein Koeffizienten von nur 0.28 bei 125Hz.
Selbst wenn man davon ausgeht, dass der Koeffizient wieder steigt bei tieferen Tönen, aber reden wir ja hier von 3cm. Da würde ich sagen, da verliert man 50% Effektivität durch die 3cm dicken Holzplatten (was natürlich jetzt nur eine äußerst grobe Schätzung meinerseits ist).
Dafür wird der Teil, der in die Bassfalle eintritt, sehr stark gedämmt, da für das Austreten ja wieder die gleichen 0.28 gelten.
Ich würde aber Tippen, das am Ende es ein Teil mit 3cm Platten davor deutlich schmalbandiger wirkt oder zumindest viel unberechenbarer funktioniert.

Im Profibereich arbeitet man an dieser Stelle meiner Meinung nach dann mit Loch- oder Schlitzplatten, ein geschlossenen Absorber habe ich bisher in der Praxis noch nicht gesehen.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4250
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Montag 23. Februar 2015, 14:27

Erstmal vielen Dank für die Diskussion zu meinem Vorhaben.

Ursprünglich wollte ich das Lattengerüst nur mit Akustikstoff beziehen und nicht durch eine Holzwand verschließen. Nachdem meine Lautsprecher hinter der Leinwand für die freie Aufstellung konzepiert sind, kam die Idee von Wolfgang den Dämmstoff durch eine möglichst stabile Wand abzugrenzen. Laut Wolfgang hätte das den Vorteil, dass weiterhin die tiefen Frequenzen absorbiert werden und ich trotzdem im hoch- und mittelfrequenten Bereich die Reflextionen der Wand für meine Lautsprecher nutzen könnte.

Aufgrund Eurer Diskussion würde ich erst einmal einen anderen Weg einschlagen und die Wand erstmal weglassen und einfach mal sehen, wie sich das ganze ohne Wand anhört. Sollte es untenrum doch ein wenig zu mager klingen, wäre dann eine gelochte Wand die bessere Alternative oder die Wand nur mit einer Lage OSB-Platten bswp. 12mm zu beplanken???

Viele Grüße
Christian
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon wolfmunich » Montag 23. Februar 2015, 14:34

Servus Christian,

eine Lage OSB langt doch, sie muss nur so befestigt werden, dass sie nicht zum resonieren neigt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Montag 23. Februar 2015, 14:37

Hallo Wolfgang,

gelocht oder ungelocht?

Viele Grüße
Christian
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon wolfmunich » Montag 23. Februar 2015, 14:53

ChevChelios hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

gelocht oder ungelocht?

Viele Grüße
Christian


Warum lochen? Ich würde eine Lage Standard-OSB Platte nehmen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Montag 2. März 2015, 11:29

Und wieder ein kleines Update:

Aktuell bin ich dabei die Schallrückwand fertigzustellen und parallel das Boxenständerwerk zu bauen. Derzeit fehlen mir noch ein paar Kabel bevor ich ich die Rückwand komplett verschließen zu können. Ein paar von den alten sind natürlich ein paar Zentimeter zu kurz...

image1.jpeg


image2.jpeg


image3.jpeg


image4.jpeg


image6.jpeg


image5.jpeg


image7.jpeg


Viele Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon wolfmunich » Montag 2. März 2015, 11:35

Servus,

sehr schön und stabil gebaut. :clap:

Bin schon auf deine ersten Klangeindrücke gespannt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Dienstag 3. März 2015, 14:08

Update:

Heute Abend werde ich aller Voraussicht nach mit dem Ständerwerk für die Boxen fertig und die Rückwand bekommt noch ihren schwarzen Anstrich.

IMG_4674.JPG


Aktuell bin ich mir noch nicht so sicher, wie ich den Teil Wand, der nicht von der Leinwand verdeckt wird, mit Akustikstoff bespannen könnte. Kann mir jemand hierzu vielleicht einen Tipp geben.

Viele Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon wolfmunich » Dienstag 3. März 2015, 14:37

ChevChelios hat geschrieben:Update:

Heute Abend werde ich aller Voraussicht nach mit dem Ständerwerk für die Boxen fertig und die Rückwand bekommt noch ihren schwarzen Anstrich.

IMG_4674.JPG


Aktuell bin ich mir noch nicht so sicher, wie ich den Teil Wand, der nicht von der Leinwand verdeckt wird, mit Akustikstoff bespannen könnte. Kann mir jemand hierzu vielleicht einen Tipp geben.

Viele Grüße
Christian


passenden Rahmen bauen mit Akustikstoff bespannen und befestigen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Mittwoch 4. März 2015, 11:37

Update:

Ständerwerk für die Frontlautsprecher fertiggebaut ...

image1.jpeg


MDF-Platten für den Vorbau ausgemessen ...

image2.jpeg


und angezeichnet ...

image3.jpeg


Boxen abgestaubt und aufgestellt ...

image4.jpeg


Die Boxen sind vertikal zur Leinwand genau mittig ausgericht. Später werde ich sie noch ein wenig nach vorne anwinkeln ...

image5.jpeg


Der Frontlautsprecher rechts und links sind leicht eingedreht und der Centerlautsprecher etwas zurückversetzt ...

image6.jpeg


Beamertest -> muss noch genau justiert werden. Die grünen äußeren Linien entsprichen in etwa meiner derzeitigen Leinwandgröße ...

image7.jpeg


image8.jpeg


Viele Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Montag 9. März 2015, 14:17

Update:

Die MDF-Platten wurden zugeschnitten und verschraubt ...

image1.jpeg


image2.jpeg


Das Ständerwerk wurde weiter verstärkt und massive Bretter als Auflage für die Leinwand angebracht ...

image3.jpeg


image4.jpeg


Anschließend alle Boxen verkabelt und ein erster Soundcheck durchgeührt ...

image5.jpeg


image6.jpeg


image7.jpeg


image8.jpeg


Erkenntnisse:
Es gibt keinerlei Resonanzgeräusche des Ständerwerks oder der dahinterliegenden Wand - egal bei welcher Lautstärke. Akustik klingt subjektiv betrachtet vielversprechend ... Mal sehen, wie die ersten Messungergebnisse sind.

Viele Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon wolfmunich » Montag 9. März 2015, 14:22

ChevChelios hat geschrieben:
Erkenntnisse:
Es gibt keinerlei Resonanzgeräusche des Ständerwerks oder der dahinterliegenden Wand - egal bei welcher Lautstärke. Akustik klingt subjektiv betrachtet vielversprechend ... Mal sehen, wie die ersten Messungergebnisse sind.

Viele Grüße
Christian


Servus,

na dann hat sich der ganze Aufwand doch gelohnt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7203
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau des Suono Fabiazza Heimkino

Beitragvon ChevChelios » Montag 16. März 2015, 15:55

Und wieder ein kleines Bilderaupdate:

Ständerwerk wurde schwarz gestrichen und der Vorbau verkleidet. Zudem habe ich 4 GU4 Spots eingebaut.

IMG_4758.JPG

IMG_4760.JPG

IMG_4767.JPG

IMG_4783.JPG

IMG_4782.JPG

IMG_4787.JPG

IMG_4788.JPG

IMG_4789.JPG


Viele Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Benutzeravatar
ChevChelios
 
Beiträge: 20
Bilder: 3
Registriert: Samstag 15. Oktober 2011, 20:31

Vorherige

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron