Baffle Wall - Eine Liebes- und Leidensgeschichte

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)

Re: Baffle Wall - Eine Liebes- und Leidensgeschichte

Beitragvon homolka » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:20

Aus der BDA meiner Nubis:
Die hintere Bassreflexöffnung sollte mindestens 3 cm „Luft“ haben. Wenn das nicht möglich ist und störende „Strömungsgeräusche“ auftreten sollten, empfehlen wir, die Öffnung zu verschließen. Beispielsweise mit einem Moosgummi-Stück, einem Pfropfen aus etwas zusammengedrückter Watte oder Schaumgummi. Die sich dadurch ergebende leichte Reduzierung der Basswiedergabe ist im Zusammenspiel mit den Hauptlautsprechern fast unmerklich, jedoch reduziert sich dadurch die Spitzenbelastbarkeit bei extremen Bassimpulsen ein wenig.


Da die CS-65 bis 51Hz angegeben sind, sollte eine etwas angehobene untere Grenzfrequenz doch keinen Unterschied machen oder? Seitens AVR wird doch eh bei 80 Hz getrennt.

Woher bekomme ich solche Stopfen oder wie bastel ich mir die selber? Dann kann ich ja schon mal vor einem möglichen Umbau testen :-)
homolka
 
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 14. September 2017, 18:32

Vorherige

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Max Well und 1 Gast