Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Holger » Sonntag 17. Dezember 2017, 12:04

Joker82 hat geschrieben:Aber hat jemand schon mal den Stoff mit überall erhältlichen schwarzen Velvet verglichen? Nicht das Ihr megaviel Kohle ausgebt und bekommt das in jedem Stoffgeschäft...

Für mich sieht das ehrlicher Weise nach normalen Samtstoff aus. Sprich ein standard Samt mit gleichen Flächengewicht wird sich ähnlich verhalten. Die wirklich schwarze Optik kommt ja durch die haarige Oberfläche.

Ich würde mir ein Muster besorgen und dann mal mit pbersll erhältlichen schwrazen Samtstoffen vergleichhen. Wöre nicht über gleiche Ergebnisse überrascht. Besonders gefärbt ist dieser Stoff nicht...


Das hatte ich vor, deswegen hatte ich mir Muster schicken lassen. Habe aber bislang noch keine Zeit gehabt, das wirklich mal umzusetzen. :blink:

Ich bin mir sicher dass du recht hast und dass es den Stoff auch in Deutschland irgendwo normal zu kaufen gibt. :drunk:


@Homer
schau mal im ersten Beitrag von mir, da ist ein link zum Artikel von Flo und Anna drin. Da sind Beispielbilder mit verschiedenen Stoffen drin. :thumbsup:

Ich selber habe nur ein schlechtes Bild mit dem Eierphone gemacht gehabt - muss ich später mal raussuchen.
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Oleeinar » Sonntag 17. Dezember 2017, 12:10

Hallo und einen schönen 3. Advent euch allen.
Holger vielen Dank für deine Tipps -super- das mal aus der Sicht zu sehen.

Also müsste der Raum von Ana und Flo ja dunkel sein aber akustisch dann eher schlecht als recht?
Wo hast du den devore Stoff denn besorgt?
Dann sollten wir doch lieber den nehmen.
Das ist das tolle an dem Forum man hat die Fachmänner dabei und macht so dann diese blöden Anfängerfehler nicht mehr.

Mit dem samtsoff vor Ort hatte ich schon geschaut der lag bei 29€ der Meter und hat zumindest in dem Laden geglänzt.


Aber sollen wir dann nicht versuchen uns den Devore Stoff zu besorgen?
Holger kann uns da doch bestimmt ne gute Quelle nennen.
Oleeinar
 
Beiträge: 87
Bilder: 3
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 12:12

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Joker82 » Sonntag 17. Dezember 2017, 12:10

Was man annInfos so lesen kann, würde ich nach einem Samt mit gleichen Flächengewicht in einem Stoffgeshäfft nachfragen. Ein guter Stoffladen sollte so etwas auf alle Fälle bestellen können.

Der Devore hat ja ein Gewicht von 190gsm. Durch Holger‘s Messergebnisse würde ich mal tippen, dass der TV schwerer ist. Sprich wird wahrscheinlich ein Gewiht von 300-400gsm haben... :beer2:

PS: Jeder Samt glänzt... Also er wird in Falten immer changieren...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1933
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon pillepalle123 » Sonntag 17. Dezember 2017, 13:28

TBV ist sehr leicht. Wesentlich leichter als normaler Baumwollsamtstoff (400g/qm).

Er ist akustisch nicht transparent, da die hintere Schicht, auf der die Beflockung/Härchen/wie auch immer drauf sind, sehr dicht gewebt ist. Die eigentliche Samtschicht ist sehr wenig absorbierend, da sehr "luftig".

Von der akustischen Transparenz auf die Eignung als Wandbespannung zu schließen, halte ich für falsch. (bei Montage direkt auf der Wand ohne Abstand) Gerade dann ist eine akustische Intransparenz von Vorteil, der Hochton wird einfach reflektiert und eine Überdämpfung ist dann nicht möglich. (falls die Reflektion freuqenzneutral ist) Ob die Samtbeschichtung zu einer Überdämpfung des Hochtones führt kann ich natürlich dennoch nicht sagen. Diese Eigenschaften stellen aber eher die Eignung des Stoffes als Absorberbespannung in Frage.

Den Vergleich zu anderen Samtstoffen habe ich bereits durchgeführt und mit Bildern dokumentiert:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=105&thread=3619&back=&sort=&z=4

Ohne Blitz sieht beides schwarz aus, mit Blitz trennt sicht dann die Spreu vom Weizen. Der Baumwollsamt ist dennoch sehr dunkel im Vergleich zu Molton etc.
Akustikstoff (akustikstoff.com) leuchtet übrigens im Vergleich zu TBV und Samt regelrecht.

P.S. Mein Baumwollsamt glänzt übrigens nicht, egal aus welchem Winkel er beleuchtet wird. Evtl. trifft das nur zu, wenn ein Synthetikanteil drin ist?

MfG
Chris
pillepalle123
 
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Joker82 » Sonntag 17. Dezember 2017, 13:42

Also ein Acetat/Nylon mit Baumwolle zu vergleichen macht auch keinen Sinn...

Du wirst auf alle Fälle einen Acetat/Nylon Samt in Deutschland bekommen. Dieser Stoff wurde meines Wissens ursprünglich im AVS Forum (in Amerika) gesucht. Das ist ein ganz stink normaler Samt, wie man auf der Website auch sehen kann...

Sehr wahrscheinlich Made in China...

Beamer:Sony VPL-VW320ES|16:9/21:9(130")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz SR7009|Behringer DCX|3 T.Amp E400|Teufel Theater 3 Hybrid+2 K13 Kicker+2 K13 Subs(Auro3D-10.4)|HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection
Benutzeravatar
Joker82
 
Beiträge: 1933
Bilder: 39
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 19:40

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon pillepalle123 » Sonntag 17. Dezember 2017, 14:28

Joker82 hat geschrieben:Also ein Acetat/Nylon mit Baumwolle zu vergleichen macht auch keinen Sinn...

Du wirst auf alle Fälle einen Acetat/Nylon Samt in Deutschland bekommen. Dieser Stoff wurde meines Wissens ursprünglich im AVS Forum (in Amerika) gesucht. Das ist ein ganz stink normaler Samt, wie man auf der Website auch sehen kann...

Sehr wahrscheinlich Made in China...


95% des Samtes, den ich in Läden gefunden habe, war aus Baumwolle gefertigt. Die anderen 5% haben sich sehr unterschieden, da gibt es viele verschiedene Zusammensetzungen. (Mal mit Elasthan, mal mit Viskose, mal mit XY) Auch die Florhöhe war sehr unterschiedlich, was ein wichtiges Kriterium für die Lichtabsorption ist.
ich gebe dir aber recht, wahrscheinlich ist es normaler Samt aus Synthetik Fasern... Man muss halt noch eine Quelle finden, deren Samt dem TBV ähnelt.
Zuletzt geändert von pillepalle123 am Sonntag 17. Dezember 2017, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
pillepalle123
 
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Oleeinar » Sonntag 17. Dezember 2017, 14:31

Ist dein beim normalen samt nicht das Problem mit dem glänzen bzw reflektieren sehr groß?
Oleeinar
 
Beiträge: 87
Bilder: 3
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 12:12

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Papsi » Sonntag 17. Dezember 2017, 15:13

Mir ist egal was ihr habt oder wollte. :wink:

Ich WILL das TBV - sonst nix...
Akustische Eigenschaften sind mir auch egal. :rolleyes:

Also ich bin bei einer Sammelbestellung dabei

Fange mal be Liste an:

***********
Papsi - 15 Yard (13,5m)
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut
Benutzeravatar
Papsi
 
Beiträge: 2204
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Oleeinar » Sonntag 17. Dezember 2017, 15:20

Mir ist das mit der Akustik leider nicht egal :no:
Mich würde mal interessieren wansder Raum von anaflo so akustisch her gemacht hat.
Vielleicht kann Holger ja mal was dazu sagen :hmmm:
Oleeinar
 
Beiträge: 87
Bilder: 3
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 12:12

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon heidax » Sonntag 17. Dezember 2017, 15:43

bei dem TBV bin ich wieder raus......suche mir dann doch eher was anderes oder bleibe bei dem Akustikstoff :-)
Danke an Holger für die Infos und Messungen :thumbsup:
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Oleeinar » Sonntag 17. Dezember 2017, 15:53

Ja ich hätte dann auch lieber Stoff der für die Akustik besser ist bzw der Akustik da keinen Abbruch tut.
Oleeinar
 
Beiträge: 87
Bilder: 3
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 12:12

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Holger » Sonntag 17. Dezember 2017, 20:03

Der Raum von Anna und Flo ist akustisch unbehandelt, es hängen nur an drei Wänden und an der Decke der TBV als Vorhänge. Akustisch war der Raum nicht gut - was ich beiden auch gesagt habe und was überhaupt kein Problem ist, da es keine Priorität von dem Raum war. Im neuen Kino soll es anders werden. Sie ziehen irgendwann in Kürze um in die eigenen vier Wände und dann machen wir das Kino auch klanglich richtig gut. :hug:

Ich habe mein Muster (3 lfnd. Meter) hier gekauft: http://www.whaleys-bradford.ltd.uk/silk ... ack-devore


pillepalle123 hat geschrieben:Von der akustischen Transparenz auf die Eignung als Wandbespannung zu schließen, halte ich für falsch. (bei Montage direkt auf der Wand ohne Abstand) Gerade dann ist eine akustische Intransparenz von Vorteil, der Hochton wird einfach reflektiert und eine Überdämpfung ist dann nicht möglich. (falls die Reflektion freuqenzneutral ist) Ob die Samtbeschichtung zu einer Überdämpfung des Hochtones führt kann ich natürlich dennoch nicht sagen. Diese Eigenschaften stellen aber eher die Eignung des Stoffes als Absorberbespannung in Frage.


Wer montiert den Stoff denn press auf der Wand ? Ohne Unterkonstruktion etc. ?

Deine Meinung kann ich inhaltlich nicht teilen. In der Regel werden Stoffrahmen/Spannrahmen gebaut, die immer einen gewissen Abstand haben. So zumindest in den Kinos die ich kenne. Die, die ich selber für Grobi baue, kenne ich natürlich auch akustisch, aber davon rede ich jetzt nicht.

Der Stoff hat wie gesagt in der Regel (!) immer Abstand zur Wand. Der Schall dringt nun durch den Stoff, trifft auf die Wand, wird reflektiert, dringt wieder durch den Stoff zurück in den Raum. Solange hinter dem Stoff beispielsweise ein breitbändiger poröser Absorber ist, spielt das überhaupt keine Rolle (der Hochton würde eh gedämmt durch den Absorber). Wenn dahinter aber nichts ist und der Stoff einfach nur zur Verdunkelung oder zur Optik an der entsprechenden Stelle angebracht ist, dann wird dem Raum durch den Stoff unkontrolliert enorme Hochtonenergie entzogen - die dann für den Höreindruck eines "überdämmten" Raumes sorgt.

Wie ich schon schrieb kann man den TBV als Bespannstoff für Absorber wirklich ruhig nutzen. :beer2:

Für großflächige Wandbespannungen (ohne Absorber dahinter, rein aus optischen Gründen) würde ich aber lieber zum Devore greifen.
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon pillepalle123 » Sonntag 17. Dezember 2017, 20:48

Also widersprichst du meiner "Meinung" (Die Subjektivität musst du mir noch aufweisen) ja garnicht, ich sprach ausschließlich von der Montage direkt auf der Wand/Decke :beer2:
In meinem Kino gibt es genügend Flächen , an denen der Stoff direkt auf einem Material liegen würde. Z.B. Belüftungsschacht oder auch an der Holzdecke zwischen den Absorbern. Ich habe ehrlich gesagt auch kein Problem damit den Stoff direkt an der Wand zu befestigen, wenn dahinter nichts versteckt werden soll, wie z.B. kabel etc., oder aber ein Absorber seinen Platz hat.

Der Part über Stoff mit Abstand zur Wand ist klar...

ABER:
Wenn der Stoff im Hochton ungleichmäßig dämpft bzw reflektiert, dann gibt es meiner Meinung ein Problem.

Ein Gedankenexperiment:

Angenommen der Stoff (das dichte Polyestergewebe auf der die Beflockung sitzt) reflektiert ab einer bestimmten Frequenz X den Schall.
Die Absorption der Beflockung setzt jedoch erst bei Frequenz Y ein. Zwischen X und Y liegen nun der Frequenzbereich Z.
D.h. wenn nun Schall auf den Stoff trifft, wird dieser diesen, falls er im Frequenzbereich Z liegt, reflektieren. Er kann somit auch nicht in den darunter liegenden porösen Absorber dringen.

--> Der Breitbandabsorber in also im Frequenzbereich Z nicht wirksam. Es kommt evtl. zu Kammfiltereffekten o.ä.

MfG
Chris
pillepalle123
 
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Holger » Montag 18. Dezember 2017, 18:42

Ich denke wir sind inhaltlich nicht weit auseinander, Chris.

Ob und bei welcher Frequenz der Stoff reflektiert müsste man mal messen. Ohne Messung wäre es für mich reine Spekulation, da ich keinerlei Werte von dem Stoff kenne.

Ich wollte auch niemandem den Stoff mies machen - aber da ich genau diese Stoffe neulich vermessen hatte, dachte ich dass die Ergebnisse auch für andere user hier interessant wären. :beer2:
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Oleeinar » Montag 18. Dezember 2017, 19:40

Ich glaub das haben wir auch alle so verstanden Holger!
Besten Dank für die Mess Ergebnisse!!!
Oleeinar
 
Beiträge: 87
Bilder: 3
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 12:12

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon pillepalle123 » Montag 18. Dezember 2017, 21:34

Ich hab das auch so verstanden ;)
Ich hoffe auch, dass klar ist, dass ich dich nicht angreifen, sondern nur zu einer Diskussion anregen wollte.

Noch ein Link zum Thema, durch den ich überhaupt auf die Idee zu meinem Gedankenexperiment kam:
https://recording.de/threads/womit-breitbandabsorber-ueberziehen-folie-stoff-vergleichsmessung.207529/

Auch weiß man ja nicht, wenn man den Stoff über den LS deckt, wann der Stoff reflektiert und wann absorbiert. Senke bleibt ja Senke, liege ich da richtig? Gerne auch per pm, wenn wir den Thread nicht weiter zutexten wollen/sollen.

MfG
Chris
pillepalle123
 
Beiträge: 52
Registriert: Freitag 24. März 2017, 18:40

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Holger » Montag 18. Dezember 2017, 22:03

Habe ich auch so nicht verstanden. :beer2:

Ich denke, die reflektierenden Eigenschaften von Stoffen kann man bei solchen Vergleichen vernachlässigen. Wenn ab 10khz beispielsweise etwas verloren geht, dann ist das für mich nicht mehr aussagekräftig, da bei diesen Frequenzen schon ein Kopfdrehen um 5cm zu einem anderen Ergebnis führen würde. Daher wäre mir dann persönlich auch egal ob die 10khz absorbiert oder reflektiert werden.

Wenn ich aber wie beim TBV schon deutliche Abweichungen ab 1khz feststelle, dann ist das niemals eine Reflektion. Das kann ich quasi aus praktischen Gründen ausschließen ohne genaue Werte zu kennen oder Messungen gemacht zu haben.
Viele Grüße
Holger
Benutzeravatar
Holger
 
Beiträge: 160
Registriert: Sonntag 22. Februar 2015, 10:30
Wohnort: 75305 Neuenbürg

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Wolf352 » Montag 22. Januar 2018, 12:10

Hallo zusammen,

nach Besichtigung bei AnnaundFlo steht nun fest, dass ich ebenfalls den Devore Stoff nehmen möchte.

Gibt es neue Erkenntnisse, ob man den Stoff direkt in Deutschland beziehen kann, bzw gleichwertige Alternative?
Wolf352
 
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 17. April 2016, 22:51

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon HomerJS » Montag 22. Januar 2018, 14:58

Servus,

da ich in nächster Zeit auch größere Mengen schwarzen (Akustik)Stoff benötigen werde, hätte ich bei einer Sammelbestellung auch Interesse!
Benutzeravatar
HomerJS
 
Beiträge: 562
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Sammelbestellung Triple Black Velvet Stoff

Beitragvon Oleeinar » Montag 22. Januar 2018, 17:47

Also ich brauche weiterhin auch schwarzen Akustikstoff. Bin von dem Black velvet aber auch weg. Wer hätte denn eine gute Quelle für schwarzen Stoff??
Oleeinar
 
Beiträge: 87
Bilder: 3
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 12:12

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron