Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)

Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon starcat » Sonntag 19. August 2018, 00:03

Hallo Jungs,

Was haltet ihr für die besser Lösung zum dämmen? Geplant war Basotect an die Decke und SSP 2 in die Wände (unter Akustikverkleidung) aber ich könnte auch überall Basotect machen, was meint ihr?

Beide haben unterschiedlichen Rastermaß von 50 (Basotect) vs. 60 (SSP 2) cm, daher muss ich mich nun entscheiden.

Vielen Dank!
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon starcat » Sonntag 19. August 2018, 14:22

Habe gerade die Preise verglichen:

je m2 für 5cm Stäke
- BASF Basotect (grau) um 27,00 €
- Isover SSP 2 um 16,50 €

Der Basotect ist etwas teurer, dafür ist keine Glaswolle drinnen und die akustischen Eigenschaften sind allgemein besser.

Was meint ihr?
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon Cinemarte » Donnerstag 23. August 2018, 18:12

Servus Starcat,
nimm für die Wände SSP2 und mach hinten am Rahmen Unkrautflies darauf. Somit kann kein Faserflug stattfinden. Vorne haben die SSP2 Platten ja eine Flieskaschierung. Bei Deiner Raumgröße wirst Du eine Menge SSP2 brauchen.

Gruß

Martin
Kellerkino :6m x 4m, Sony HW55ES,LW Stumpfl16:9 3m x 1,7m,MarantzSR7010,YamahaDSPA780,Oppo UDP203,Raspi3,AppleTV4K,PS4,YamahaTT440,Logitech Harmony Elite+Hub+LM Air,Alexa,LS 11.1,2 x Quadral AscentLE,Base,4 x Phase16,4 x Phase 180,SVSSB12NSD
Benutzeravatar
Cinemarte
 
Beiträge: 261
Bilder: 545
Registriert: Samstag 23. Mai 2015, 20:39
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon starcat » Donnerstag 23. August 2018, 18:50

Stimmt, ist eine Menge ich möchte aber nicht alles dämmen, bis ca. 130cm Höhe schon, weiter nach oben muss ich erst sehen und messen - nicht umsonst möchte ich die Akustikpaneele auf Neodymmagnete leicht abnehmbar gestalten.

Ich denke ich nehme einen 50er Rastermaß, dann bin ich flexibel und kann jederzeit beides nehmen (SSP und Basotect) und sogar wenn nötig mischen. Muss dann eventuell 10cm von den SSPs abschneiden... An der Decke kommt nur Basotect, da sehr leicht. Oder doch 60er Rastermaß, das ist hier die Frage :-)

Ich habe Angst vor Überdämmung...

Aber grundsätzlich kann man sagen
Eckabsorber: Rockwool Sonorok 100
Poröse Absorber an der Wand: Isover SSP2
Absorber an der Decke: Basotect

Habe hier m3-Preise ausgerechnet:

Rockwool Sonorock 40 €/m3 (wie ISOVER Akustik TP1)
Rockwool Termarock50 90€/m3
Rockwool RAF-SE 260€/m3
Basotect 540€/m3
Basotect B-Ware 270€/m3
Homatherm Flex CL 200€/m3
Schaumstoff RG 70 ca. 400 € m³

und hier die ultimative Datentabelle dazu
http://www.bobgolds.com/AbsorptionCoefficients.htm
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon DarthWerna » Freitag 24. August 2018, 08:18

Ich habe bei mir kein Basotec verwendet sondern Isover SSP1 und SSP2.

Für die Ecken würde auch auch eher Folienschwinger nehmen.
Für die Decken habe ich Rahmen wie Wolfgang gebaut (https://www.youtube.com/watch?v=IhTuHh5nTkI&t=437s) und diese mit SSP2 gefüllt.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon starcat » Freitag 24. August 2018, 09:21

Danke, DarthWerna!

Was war ausschlaggebend für SSP, rein Preis oder gab es andere Überlegungen?

SSP ist vorn mit Vlies und hinten in die Paneele kann man auch zusätzlich Vlies reingeben, aber habt ihr keine Angst, dass auch von der Seite was rauskommen kann? Ist ja nicht dicht alles und der Druck und Luftbewegungen im Kino sind enorm.
Benutzeravatar
starcat
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2016, 14:46

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon wolfmunich » Freitag 24. August 2018, 09:58

starcat hat geschrieben:Danke, DarthWerna!

Was war ausschlaggebend für SSP, rein Preis oder gab es andere Überlegungen?

SSP ist vorn mit Vlies und hinten in die Paneele kann man auch zusätzlich Vlies reingeben, aber habt ihr keine Angst, dass auch von der Seite was rauskommen kann? Ist ja nicht dicht alles und der Druck und Luftbewegungen im Kino sind enorm.


SSP ist bei mir auch an den Seiten mit Rahmen versehen und enorme Luftbewegungen im Kino das gleich die Fasern im Raum Samba tanzen halte ich für absolut überzogen. :wink:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7263
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Isover SSP 2 vs. BASF Basotect

Beitragvon DarthWerna » Freitag 24. August 2018, 15:05

starcat hat geschrieben:Danke, DarthWerna!

Was war ausschlaggebend für SSP, rein Preis oder gab es andere Überlegungen?

SSP ist vorn mit Vlies und hinten in die Paneele kann man auch zusätzlich Vlies reingeben, aber habt ihr keine Angst, dass auch von der Seite was rauskommen kann? Ist ja nicht dicht alles und der Druck und Luftbewegungen im Kino sind enorm.


Der Preis war nicht der Hauptgrund. Mein Akustiker findet Basotec nicht so gut und ich habe mich strikt an seine Vorgaben gehalten. Aber ich denke das kommt immer darauf an wie sich die komplette Raumakkustik in Summe zusammensetzt. In mein Konzept hat es halt nicht reingepasst. Im Prinzip müssen am Ende Tief- Mittel- und Hochton im Raum ausgewogen behandelt sein.
Benutzeravatar
DarthWerna
 
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 22:22


Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast