Basotect

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Markus
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 11:01
Wohnort: Schwabhausen

Basotect

Beitrag von Markus » Dienstag 13. November 2018, 08:00

Hallo zusammen,

kennt Ihr eine günstige Quelle für die originalen Basotectplatten?

Ist für das Deckensegel der Erstreflexion, die ersten 3m. Möchte 12cm dicke Platten verwenden, da ich 13cm bis zur Decke habe. Oder würdet Ihr einen anderen Aufbau verwenden mit Basotect 5cm + Isover 5cm Platten?

Danke!

Gruß Markus

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 535
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Basotect

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 13. November 2018, 09:11

Grüss Dich Markus,

habe meine Basotect-Platten bei Schaumstofflager.de erworben.

Wenn Du nur 13cm für den Aufbau zur Verfügung hast, kannst Du Dir 12cm dicke Platten sparen und stattdessen bspw. 5cm & 2cm dicke Platten nehmen. Die Restreflektion von der Decke wird dann auf dem Rückweg (Hohlraum 6cm) nochmals absorbiert durch das Basotect, hat also den gleichen Wirkungsgrad, wie wenn Du dickere nehmen würdest. Ideal wäre gemäss Akustiker (so der Aufbau bei meinem Deckensegel), wenn Du bspw. mit 10cm dicken Platten arbeiten könntest, die bis zur Decke mind. noch 10cm Luft haben. Vielleicht lässt sich das ja berücksichtigen.

Hope it helps!
LG Stephan - Cinema Utopia

Movie_Junkie2015
Beiträge: 420
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 19:50

Re: Basotect

Beitrag von Movie_Junkie2015 » Dienstag 13. November 2018, 18:54

Guten abend, frag mal hier an shop@ewos-group.com die internet seite ergibt sich ja ;) die verkaufen auch über ebay, machen aber auf Anfrage auch Paketpreise.

Hatte 24 stk 1200x600x50 in hellgrau angefragt, sollte 468 + 14,50 EUR Versand kosten. ~28 EUR/m² wenn ich mich gerade nicht verrechnet habe
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos

Markus
Beiträge: 20
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 11:01
Wohnort: Schwabhausen

Re: Basotect

Beitrag von Markus » Donnerstag 15. November 2018, 09:24

Danke für die Antworten!

Welche Variante wäre besser im Hinblick auf Schallschutz für das Wohnzimmer über dem Kino:

(1)
2cm + 5cm Basotect, 6cm Luft

(2)
2cm + 10cm Basotect, 1cm Luft

Nebenbei, was habt ihr für eine Schnur benommen um die Platten in den Rahmen zu halten? Meine die, die im Zig-zag auf den Rahmen angetackert wird.

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1115
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Basotect

Beitrag von gusi » Donnerstag 15. November 2018, 10:05

Hallöchen,
Markus hat geschrieben:Danke für die Antworten!

Welche Variante wäre besser im Hinblick auf Schallschutz für das Wohnzimmer über dem Kino:

(1)
2cm + 5cm Basotect, 6cm Luft

(2)
2cm + 10cm Basotect, 1cm Luft
Ich würde (3) vorschlagen :) ... 2 cm (woher kommen die 2?) + 5 cm Basotect + 5 cm Luft. Es gibt Untersuchungen, wonach der Luftspalt zwischen dem Absorber und der Mauer höchstens gleich groß sein darf wie die Dicke des Absorbers. Wird der Spalt größer, dann nimmt die Gesamtwirkung von Absorber + Luftspalt wieder ab.

(2) wäre also eine Spur "besser" als (1), aber ob dieser Unterschied hörbar wäre, wage ich zu bezweifeln. Bitte beachten: je dicker der Absorber desto tiefer wird absorbiert. Und je größer die Absorberfläche, desto mehr wird gedämpft => Vorsicht vorm Überdämpfen des Raumes!

Ciao,
Christian.

Pacey82
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 24. November 2018, 20:53

Re: Basotect

Beitrag von Pacey82 » Sonntag 30. Dezember 2018, 12:51

Dein Deckensegel wird nur den Klang beeinflussen. Leiser im Zimmer darüber wird hier nix. Dazu gibt es im :hcmtv: ein Video :rolleyes:

Wo gibt es denn günstig die SSP2? Habe nur folgenden Link gefunden nachdem ich im Baumarkt nicht erfolgreich war https://www.bausep.de/isover-akustic-ss ... 40-mm.html

Antworten