Gusi steuert fern

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)

Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Sonntag 4. März 2012, 16:51

Hallöchen!

Es ist soweit. Ich hab endgültig genug vom Jonglieren mit den vielen Fernbedienungen, wenn ich mir einen Film ansehen will. Ganze 4 Stück brauch' ich regelmäßig, wenn ich mein Kino aktivieren will. Da ist zunächst die Funkfernbedienung, mit der ich den Strom in die Steckdosenleisten schicke, dann will der Projektor eingeschalten werden, der Receiver folgt als Nächstes und dann gibt es noch eine 4. Fernbedienung, mit der ich den Oppo bediene. Das muss doch einfacher gehen!

Hier im Forum und auch auf beisammen gibt es dazu ja mehrere Threads, fast alle zeigen Lösungen für mein Problem auf, die auch bei mir funktionieren könnten. Aber wo bleibt da der Spaß dabei :hmmm: ? Ich will Spaß und darum hab ich beschlossen, ich bau mir meine eigene Lösung :mml: !

Die Lösung, die mir vorschwebt, ist, mit meinem Android Handy alles zu steuern. Alternativ möchte ich mein Archos Pad verwenden und es soll auch die Möglichkeit geben, vom PC aus alles zu steuern. Sozusagen soll am PC der Ablauf einer Vorführung programmiert werden und dieser soll dann zu gegebener Zeit alles einschalten, etwaige Trailer abspielen, den Hauptfilm starten usw.

Die Zutaten sind schnell gefunden:
  • auf meinen WLAN Router hab ich als Software OpenWRT aufgespielt. Damit hab ich die Möglichkeit dort zusätzlich ein kleines Service zu installieren, welches über LAN oder RS232 alle Geräte steuern kann. Ich verwende deshalb meinen Router als Zentrale, weil dieser im Wohnzimmer nur unweit aller anderen Geräte steht.
  • damit das funktioniert, muss ich meinen Router noch um serielle Schnittstellen aufrüsten. Dazu hab ich mir einen Konverter gekauft, der mittels USB 4 serielle Schnittstellen zur Verfügung stellt.
  • meinen Oppo BDP-83 muss ich ebenfalls mit einer seriellen Schnittstelle aufrüsten
  • meine DCX möchte ich auch steuern: ich möchte je nach Anliegen (Kino/Musik) unterschiedliche Profile einstellen. Da es kaum Infos gibt, wie die Kommunikation mit der DCX funktioniert, muss ich da wohl ein wenig forschen ...
  • für mein Handy und das Archos Tab muss ich die notwendige Software schreiben. Das ist der eigentliche Grund, warum ich viel Spaß haben werde :grin: . Ich hab somit endlich einen Grund gefunden um mich mit der Android Programmierung zu beschäftigen.
Also dann fang ich gleich mal an!

Heute hab ich meinen Oppo mit einer RS232 Schnittstelle ausgestattet. Die teure Lösung direkt von Oppo die passende Erweiterung zu kaufen, kam für mich nicht in Frage. Ich will nicht 89 US-$ (+ Versandkosten + Zoll + Scherereien) für eine neue Blende samt Hardware ausgeben, wo doch ein einfacher TTL => RS232 Konverter nur ein paar Euros kostet. Also hab ich mir kurz entschlossen so einen Konverter in der Bucht erlegt. Ein Kollege hat mir mit seiner CNC Fräse in die Blende des Oppos das nötige Loch gefräst. Mein größtes Problem war, für diese Buchse hier
IMG_0322.jpeg
das passende Gegenstück zu finden. Nochdazu, wenn man nicht weiß, wie die genaue Bezeichnung ist :cry: . Ich hab Tante google gefragt und viele Antworten bekommen, aber keine war wirklich richtig. Ich hab Kollegen gefragt, aber keiner konnte mir weiterhelfen. Ich hab beim Conrad angefragt, aber der Mensch in der Kleinteileabteilung hat nur verloren im Katalog geblättern und nichts gefunden. Das hätte ich ihm übrigens auch sagen können, denn den gleichen Katalog hab ich bei mir zu Hause auch auseinander genommen :no: .

Fündig geworden bin ich schließlich in meinem Fundus, bei der ausgedienten uralten PC Hardware, die ich noch herumliegen hab. Viel gibt es da ja nicht mehr zu durchforsten, denn bei der letzten Übersiedlungsaktion vor drei Jahren hab ich fast alles entsorgt. Doch an einer alten ISA Soundkarte, die ich (warum auch immer) nicht entsorgt habe, baumelt an einem Verbindungskabel der passende Stecker :thumbsup: . Glück gehabt! Den Rest hab ich dann heute erledigt und alles zusammengefügt, was zusammen gehört:
IMG_0327.jpeg
IMG_0328.jpeg

Als abschließenden Test hab ich mal den Oppo an den PC über die neue serielle Schnittstelle angeschlossen und mal das "#PON" Kommando geschickt. Und siehe da, der Oppo schaltet sich ein :w000t: . Auf "#EJT" folgt er brav und schiebt mir seine Lade entgegen und mit "#POF" leg ich ihn wieder schlafen.

Operation gelungen, Patient lebt und schläft :rock: .

Fortsetzung folgt ...

Ciao,
Christian.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon AndiTimer » Sonntag 4. März 2012, 17:25

Hallo Christian

tolles Projekt. OpenWRT ist prima, da nutzt man die alten Linksys Geräte immer wieder gern.

Welchen Service hast Du den darauf noch zusätzlich installiert?

Bin gespannt wie das weiter geht, das mit dem Oppo finde ich ne tolle Sache.

Gruss
Andi
Member of H C M - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"
Benutzeravatar
AndiTimer
 
Beiträge: 3028
Bilder: 393
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:33

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Sonntag 4. März 2012, 18:52

Hallo Andi!

Ja, OpenWRT ist gerade richtig zum Spielen :) . Ich hab es auf meinem Asus Router installiert und bin sehr zufrieden damit. Zwar gibt es ein kleines Verbindungsproblem mit dem Archos Tab, aber ich kann damit leben. Vielleicht behebt ja die nächste Version diesen Fehler.

Das mit dem Service ist das Problem, welches ich als nächstes angehen werde. Leider hab ich noch kein passendes Service gefunden, welches ich übernehmen kann. D.h. ich werd mir das wohl auch selbst schreiben. Ich bin gerade am Überlegen, wieviel Intelligenz ich reinstecken soll, denn der Platz auf dem Router ist ja beschränkt, also weiß ich noch nicht, ob ich den gesamten Befehlssatz der zu steuernden Geräte dort unterbringen kann/soll, oder ob ich das in die App fürs Handy verschieb, und der Service nur einen "dummen" Vermittler zwischen Netzwerk und RS232 spielen soll. In der Testphase wird es aber dieser dumme Vermittler sein. Das sollte zunächst völlig reichen. Wenn ich dann die App schreib, werde ich mich endgültig entscheiden. Bis dahin wird aber wohl noch viel Wasser die Donau runterfließen :) .

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon Ewi » Sonntag 4. März 2012, 20:07

Servus Christian

Tolles Projekt, bin gespannt wie es dir beim Programmieren der App ergeht :wink:

Bitte berichte weiter :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt
Benutzeravatar
Ewi
 
Beiträge: 2731
Bilder: 768
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 21:17

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon audiohobbit » Montag 5. März 2012, 12:56

Ach du hast den 83er Oppo. Der 93er hat schon eine RS232 fest eingebaut.
Grüße

Christian
audiohobbit
 
Beiträge: 396
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 20:20
Wohnort: zw. M und FS

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Montag 5. März 2012, 17:10

ja, ich hab mir vor ein paar Monaten den 83er gebraucht gekauft. War billiger, als der 93er neu :) . Außerdem ist die 3D Geschichte für mich momentan eh noch nicht ausgereift und daher auch nicht notwendig (ich müßte außerdem alle Geräte neu kaufen, und das tu ich mir jetzt nicht an).
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Samstag 10. März 2012, 16:44

Hi!

Mal ein kleines Update. Diese Woche hat sich nicht viel getan. Beruflich war ich doch sehr eingespannt, und nach der Arbeit hatte ich kaum mehr Lust auch noch privat die Programmierfinger zu schwingen. Aber ein bissl hab ich schon gemacht :) .

Ich hab mir mal näher angesehen, was zwischen der DCX und dem PC auf der seriellen Leitung so herumschwirrt und diese Daten mitgeschnitten. Die Behringer Leute (oder die, die die DCX bzw. das Windows Tool programmiert haben), haben es leider kompliziert gemacht :no: . Ich kenn jetzt die Befehle, um die Presets der DCX auszulesen, aber es ist nicht so einfach ein spezielles Preset zu setzen bzw. auf ein anderes zu wechseln. Sprich anscheinend wird nicht auf ein neues Preset gewechselt, sondern das Windows Tool schickt beim Wechsel auf ein neues Preset dessen gesamte Einstellungen erneut zur DCX. Einfacher wär es gewesen, wenn z.B. nur ein Kommando "wechsel auf Preset X" geschickt werden würde.

Also um auf ein anderes Preset zu wechseln, muss man zuerst alle Settings aller Presets von der DCX runterladen, dann in der Datenwurst das richtige suchen und anschließend alle dazugehörigen Einstellungen wieder Richtung DCX schicken. Ich frag mich, ob das nicht einfacher gegangen wäre :hmmm: . Naja, nachdem die DCX nur ein Gerät von vielen ist, werde ich mich jetzt mehr auf die anderen Geräte konzentrieren, und das Problem DCX am Ende lösen.

Während ich dieses Posting hier schreibe, kompiliert Linux in einer VirtualBox gerade das OpenWRT Teil zusammen. Wenn ich das mal erledigt habe, kommt als nächster Schritt das kleine Service an die Reihe, welches die Steuer-/Fernbedienungsdaten übers Netz empfängt und über die seriellen Schnittstellen an die Geräte weiterleiten soll. Zum Testen wird dieses Service noch nicht viel können. Gerade mal ein Gerät möchte ich damit steuern und dabei austesten, wie die Kommunikation so läuft, wie "sicher" sie ist, d.h. verliere ich Daten am Transportweg, muss ich im Service einen Puffer einbauen, mehr Intelligenz reinstecken usw. Die Ergebnisse dieser Tests werden mir dann helfen, das endgültige Design des Service festzulegen.

Fortsetzung folgt ...

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon The Jedi of Bass » Samstag 10. März 2012, 17:15

gusi hat geschrieben:Ich hab mir mal näher angesehen, was zwischen der DCX und dem PC auf der seriellen Leitung so herumschwirrt und diese Daten mitgeschnitten. Die Behringer Leute (oder die, die die DCX bzw. das Windows Tool programmiert haben), haben es leider kompliziert gemacht :no: . Ich kenn jetzt die Befehle, um die Presets der DCX auszulesen, aber es ist nicht so einfach ein spezielles Preset zu setzen bzw. auf ein anderes zu wechseln. Sprich anscheinend wird nicht auf ein neues Preset gewechselt, sondern das Windows Tool schickt beim Wechsel auf ein neues Preset dessen gesamte Einstellungen erneut zur DCX. Einfacher wär es gewesen, wenn z.B. nur ein Kommando "wechsel auf Preset X" geschickt werden würde.

Also um auf ein anderes Preset zu wechseln, muss man zuerst alle Settings aller Presets von der DCX runterladen, dann in der Datenwurst das richtige suchen und anschließend alle dazugehörigen Einstellungen wieder Richtung DCX schicken. Ich frag mich, ob das nicht einfacher gegangen wäre :hmmm: .

Hallo Christian,

das wäre auf jeden Fall der Hammer, wenn das geht, wäre für mich auch sehr interessant zu haben.

2010 scheint Behringer darauf schomal geantwortet zu haben: drittletzter Beitrag
Mit Kenntnis dieser Befehle könnte man doch ganz auf die Speicherbänke verzichten, sondern hinterlege die Presets in die Fernbedienung als Folge von Setzen verschiedener Einstellungen im aktuellen Preset?!?
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4212
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Samstag 10. März 2012, 18:05

Hi!

The Jedi of Bass hat geschrieben:2010 scheint Behringer darauf schomal geantwortet zu haben: drittletzter Beitrag

Ja, diese Befehle, die in diesem oder anderen ähnlichen Postings auch in anderen Foren erwähnt werden, bekommt man anscheinend von Behringer offiziell. Nur ist das bei weitem nicht der gesamte Befehlsumfang der DCX. Die kann noch mehr :grin: ... z.B. Rückmeldung der aktuell anliegenden Pegel - auch wenn sehr spartanisch, denn man bekommt keine absoluten Pegel (also z.B. -22 dBFS) sondern nur Werte, die den entsprechenden LEDs der DCX entsprechen.

Klar kann man aber auch den Weg gehen, den Du angedeutet hast. Man merkt sich die Presets in der Fernbedieungssoftware und schickt eben das eine oder andere Preset zur DCX. Dafür sollte der oben erwähnte Befehlssatz schon ausreichen. Das Problem bei der Sache ist, dass man Einstellungen, die man über das Behringer Progrämmchen oder an der DCX direkt macht, immer in der Fernbedienungssoftware nachziehen muss. Und das möchte ich umgehen, indem ich nur das Preset auswähle und den Rest soll mein Programm dann machen. Einfacher wäre es, wenn man der Behringer sagen könnte, dass sie auf das Preset "hugo" umschalten soll. Aber das geht anscheinend nicht :no: .

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Donnerstag 15. März 2012, 19:19

Hallöchen!

Kurzer Zwischenbericht: soeben hab ich die erste erfolgreiche Fernsteuerung durchgeführt :rock: . Von meinem PC aus hab ich übers Netzwerk den Oppo eingeschaltet, ein Eject durchgeführt, manuell eine BluRay eingelegt (das geht leider nu ned automatisch :wink: ) und dann voll automatisiert die Lade wieder zu gemacht und den Film gestartet :) .

Fortsetzung folgt ...

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon The Jedi of Bass » Donnerstag 15. März 2012, 19:24

Kewl...
:clap: :clap: :clap:
Du steuerst den Oppo über RS232, richtig?
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4212
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Donnerstag 15. März 2012, 20:15

Ja, indirekt. Die Befehle schicke ich vom PC übers Netz/WLAN zum Router und von dort dann weiter über einen USB -> RS232 Konverter zum Oppo. Später werde ich auch noch den Projektor, den Receiver und die DCX auf diese Weise steuern. Ich werde mir dazu auch eine App fürs Handy und mein Pad schreiben.

Ciao,
Christian
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon jonesy » Donnerstag 15. März 2012, 23:05

gusi hat geschrieben:Hallöchen!

Kurzer Zwischenbericht: soeben hab ich die erste erfolgreiche Fernsteuerung durchgeführt :rock: . Von meinem PC aus hab ich übers Netzwerk den Oppo eingeschaltet, ein Eject durchgeführt, manuell eine BluRay eingelegt (das geht leider nu ned automatisch :wink: ) und dann voll automatisiert die Lade wieder zu gemacht und den Film gestartet :) .

Fortsetzung folgt ...

Ciao,
Christian.


Nabend,
welche Art von Fernsteuerung benutzt du denn dann zum Bluray in den Player einlegen :confused: Frau :grin: :weg:

Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen :wink:

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2336
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Freitag 16. März 2012, 17:50

jonesy hat geschrieben:Nabend,
welche Art von Fernsteuerung benutzt du denn dann zum Bluray in den Player einlegen :confused: Frau :grin: :weg:

Für die niederen Tätigkeiten bin ich schon selbst zuständig ... das lass ich mir nicht nehmen :totlachen:
jonesy hat geschrieben:Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen :wink:

Eckart
Passt scho :beer2:

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon audiohobbit » Freitag 16. März 2012, 20:06

entweder ein gezielter wurf, oder die Katz (Grüße übrigens...) machts....

:lol:

hat dein Kühlschrank eigtl. auch nen Netzwerkanschluss?
-> :beer:
Grüße

Christian
audiohobbit
 
Beiträge: 396
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 20:20
Wohnort: zw. M und FS

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Samstag 17. März 2012, 08:18

audiohobbit hat geschrieben:entweder ein gezielter wurf, oder die Katz (Grüße übrigens...) machts....

:lol:


Die Grüße hab ich ausgerichtet ... sie kann sich aber nicht mehr an Dich erinnern :) . Trotzdem geht ein Danke retour!
audiohobbit hat geschrieben:hat dein Kühlschrank eigtl. auch nen Netzwerkanschluss?
-> :beer:

Noch nicht, aber ich arbeite daran :grin:

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Mittwoch 21. März 2012, 18:01

Hallöchen!

In den letzten Tagen hab ich nicht viel gemacht, das Wetter war einfach viel zu schön :thumbsup: . Eigentlich kann ich nur einen kleinen Erfolg verbuchen: ich hab alle Geräte über RS232 mit meinem Router verkabelt. Und das war genug Arbeit, weil ich dazu den halben Wohnzimmerschrank leer räumen mußte. Ich hab ja kein Rack sondern nur ein paar Fächer im Schrank, wo ich alle Geräte unterbringen muß. Das ist jedesmal eine besch... Arbeit.

Beim Verkabeln ist mir aber eine Idee gekommen: meinen Sony DVP S-7700 DVD Player verwende ich derzeit nur noch als CD Player und der hat als einziges Gerät keine RS232 Schnittstelle. Das Beste, was er bieten kann, ist die von Sony bekannt S-Link Schnittstelle. Hat jemand von Euch eine Ahnung ob es dazu einen passenden RS232 Konverter gibt? Kann man sich das ev. selber bauen? Oder ist es möglich, den Sony mit dem Onkyo zu verbinden? Der hat ja auch so eine ähnliche Schnittstelle. Aber da wird wohl das Befehls-Protokoll ganz anders sein. Weiss jemand von Euch darüber Bescheid?

Danke für Eure Hilfe!
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon The Jedi of Bass » Mittwoch 21. März 2012, 19:29

Sorry, k.A.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4212
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon gusi » Freitag 30. März 2012, 18:39

Hallöchen!

Wieder ein kleines Update. Es geht voran! Ich hab jetzt für den Oppo, den Panasonic und den Onkyo die Befehlssätze ausprogrammiert und kann schon bequem vom PC aus die Geräte steuern :rock: ! Die nächsten Schritte sind jetzt
  • das kleine Service auf dem Router noch ein wenig umschreiben und die Kommunikation mit der Android App definieren bzw. ausprogrammieren
  • Festlegen der GUI und schreiben der Android App
  • die DCX2496 hab ich momentan mal links liegen gelassen. Um deren Protokoll zu analysieren brauch ich eindeutig mehr Ruhe und Zeit, als ich derzeit aufwenden kann. Aber das kommt schon noch :)

Ich denke, diese Updates machen Euch wahrscheinlich nicht soviel Spaß, weil ich keine Bildchen herzeigen kann und so den Fortschritt meines Projektes nicht sichtbar dokumentieren kann. Das einzige, was ich herzeigen könnte, wären die Programme, aber die interessieren Euch wahrscheinlich noch weniger :grin: . Aber wenn es dann um die GUI geht, werden Bilder folgen, versprochen!

Ciao,
Christian.
Benutzeravatar
gusi
 
Beiträge: 1052
Bilder: 5
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Gusi steuert fern

Beitragvon The Jedi of Bass » Freitag 30. März 2012, 19:40

Hallo,
Also ich bin ein Fan von diesem Thread :thumbsup:
Gibt es eigentlich eine Software fuer Win, wo ich über RS232 z.b. die Lex MC12 ansteuern koennte?
Ich benutze ja einen Seriell-USB Adapter bisher fuer die DCX, aber da ist die Software ja schon mitgeliefert.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4212
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

Nächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast