Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Samstag 9. Dezember 2017, 08:57

Am Mittwoch um 24 Uhr ist es endlich soweit - ich muss mich mal wieder in öffentliche Kino in Wolnzach schleppen, um den nächsten Teil der Skywalker Sage zu sehen. :w000t:

Ich hab einfach mal gleich den Thread mit dem Spoilerzusatz eröffnet, weil ganz ehrlich - als Star Wars Fan muss man sich den eigentlich so schnell wie möglich im Kino antun. :wink:
Die Trailerflut und die geleakte Tracklist des Soundtracks, zeichnen ja schon ein gewisses Bild. Vor allem einer der letzten TV-Spots hatte einen ganz schönen WTF-Moment bezüglich Rey.

Rian Johnson hat seinen Job anscheinend ja so gut gemacht, dass ihm schon während der Arbeiten an TLJ angeboten wurde, eine vollkommen neue Trilogie im Star Wars Universum zu entwickeln. Ich blicke da zuversichtlicher drauf, als auf die Tatsache, dass Episode IX "leider" wieder in die Hände von J.J. Abrams gelegt wurde. The Force Awakens war kein schlechter Film, aber halt auch kein Meisterwerk. OK - das bisher gesehene schaut auch sehr nach Episode V 2.0 aus, aber ich denke das ist halt dem "alles spiegelt / wiederholt sich" von George Lucas geschuldet...
Die neuesten Interviews lassen drauf schließen, dass Rey extrem mächtig sein könnte, eben weil sie nicht nur die helle Seite nutzt.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon Tribolex » Samstag 9. Dezember 2017, 13:32

Ich gehe Mittwoch auch ins Kino Royal in München dort läuft dann Teil7 und Teil 8 hintereinander!!! :-D
Schön um die 280 min (ungefähr) Kino in 3d
Tribolex
 
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 14:22
Wohnort: München

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Samstag 9. Dezember 2017, 15:22

Naja - VII gibt es die Tage noch zuhause - da ist die Qualität einfach besser. :mml:
Gab ja die letzten Tage schon die perfekte Einstimmung auf VII in Form der Kampagne von Star Wars Battlefront 2. Bin schon schwer auf die Fortführung im ersten DLC nach dem Kinostart von VIII gespannt. Trag jetzt auch erst mal meinen Rechner hoch ins Kino, um endlich mal auf 120" 4K mit Atmos zu zocken, statt 28" 4K mit Kopfhörer... :rolleyes:
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon Tribolex » Donnerstag 14. Dezember 2017, 00:07

So Teil 7 ist vorbei in einer Stunde geht Teil 8 weiter
Tribolex
 
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 14:22
Wohnort: München

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:01

Vorweg meine neue Reihenfolge vom besten zum schlechtesten Teil, schaut nun so aus:
Episode V > Episode VI > Rogue One > Episode III > Episode IV > Solo > Episode VII > Episode II > Episode I > Episode VIII

An Episode V wird wohl nie mehr einer auch nur annähernd rankommen - da ist einfach alles perfekt.
Episode VIII ist ein solider Film und hat mir in seiner Gesamtheit auch besser gefallen als Episode VII. Aaaaaber auch wenn im Vorfeld gesagt wurde, er sei kein Abklatsch von Episode V, so sehe ich das anders. Durch die ganzen "Zitate", Anspielungen und wieder mal 1:1 Szenenkopien, kommt er mir vor wie eine Mischung aus Episode V und VI. Da hatte ich eigentlich mehr Eigenständigkeit von Johnson erwartet. Aber ok - wahrscheinlich hing halt doch etwas Frau Kennedy mit Lucas' alter Regel ala "alles reimt sich" im Nacken.

Weitere Negativpunkte...
Ich gebe zu - ich musste (leider) bei fast allen Gags richtig lachen, auch wenn sie teilweise wirklich platt und unangebracht waren. Aber hey - so ist man es von Star Wars einfach gewohnt. Das gesunde Maß an subtilen Humor von Episode V wird halt ständig überschritten, aber das ist wohl auch der heutigen Jugend geschuldet, die wohl nur das mitten in die Fresse versteht. Das war bei Rogue One einfach wesentlich besser gelöst. In der Hinsicht habe ich ja schon fast Angst vor Solo, welcher ja schon von vornherein etwas als Komödie angelegt werden sollte. Aber wir werden sehen - wobei ich inzwischen kaum noch glaube, dass wir den Film wirklich bereits im Mai zu sehen bekommen werden.
Dann war da Yodas Machtgeist. Autsch war die Synchronstimme Mist! Und auch das CGI war das einzige im ganzen Film, welches mich irgendwie überhaupt nicht überzeugte. Er sah im Gesicht irgendwie moppelig aus - kein Vergleich zu seiner Erscheinung am Ende von Episode VI.
Snoke wurde leider viel zu billig verheizt. Für so ein mächtiges, altes Wesen aus den unbekannten Gebieten der Galaxie, war er viel zu einfach von Kylo zu überrumpeln. Auch hätten wir uns ja alle etwas mehr Backgroundstory zu ihm gewünscht - wie er über die Zeiten hinweg die Entwicklung der Jedi, Sith und der Macht gesehen hat, bzw. was ihm offensichtlich in der Vergangenheit passiert ist. Ebenso wurde Captain Phasma für meinen Geschmack viel zu schnell "entsorgt". Muss mir wohl noch das Buch/Comic über sie holen.
Am meisten Enttäuscht hat mich aber (wieder mal) Williams' Score. Teilweise kam es mir vor, als wäre es 1:1 der Episode VII Score. Wenn man bedenkt, dass er dieses Mal dank Johnsons schneller Arbeitsweise recht viel Zeit zu schreiben gehabt haben dürfte, fragt man sich, warum sich alles so gleich anhört. Klar werde ich mir den Score trotzdem besorgen, in der Hoffnung, doch das eine oder andere neue raus zu hören, aber ich rechne Giacchinos Arbeit an Rogue One damit nur noch höher an, einfach weil er selbst in kürzester Zeit, mehr Vielfalt in seinen Score steckte. Williams' Zenit war einfach bei Episode V - seine Werke zur Prequeltrilogie oder Harry Potter waren auch noch toll, aber außer sich nur noch selbst zu zitieren, kommt irgendwie nix mehr.
Die Erste Ordnung ist meistens nur eine Lachnummer. General Hux ist natürlich dabei das Aushängeschild der Lächerlichkeit. Schade dass hier der (wieder mal) Humor vor die Glaubwürdigkeit einer funktionierenden Kriegsmaschinerie gestellt wurde. Das wurde eben auch bei Rogue One viel besser gemacht.
Canto Bight - Maz - Finn & Rose im Allgemeinen - meh... Zeit schindendes Beiwerk.
Und dann wäre da noch die Enttäuschung, dass Carrie Fisher nur eine kleine Widmung im Abspann bekam. War da nicht mal etwas mehr geplant? OK - das Filmchen damals bei der Celebration war dem ganzen würdig, aber ich glaube mich zu erinnern, dass Johnson da meinte, es käme noch was. Naja - vielleicht dann auf der Blu-ray.

Last but not least das Positive...
BB-8 rockte mal wieder das Haus! Ohne ihn wären unsere Helden teilweise schon ganz schön gef...., bzw. eigentlich ist ER der Held der Sequeltrilogie bisher. Bin gespannt, was er in Episode IX leisten darf.
Das CGI war besser als bei Episode VII, aber für mich ist die Integration dessen, bisher nur bei Rogue One perfekt gewesen.
Und Rogue One war wohl auch der Film, bzw. die Story, welche Johnson freie Hand gab, Helden auszulöschen. Ähnlich dem Himmelfahrtskommando sterben die Widerständler in dem Film wie die Fliegen. Admiral Ackbar - Vizeadmiral Holdo - unzählige Piloten - Luke............
Wie Episode IX aus der wirklich fast nur noch einer Hand voll Leuten alles retten soll - erst recht unter Leitung von J.J. Abrams?!
Billie Lourd hatte endlich mehr Screentime.
Porgs - manche hassen sie wie die Ewoks - ich liebe die kleinen Viecher! :D Diese Szene mit Chewie, als er zwei von ihnen über dem Feuer röstete - HERRLICH!
Positiv wie negativ: Die Jedi existieren nun doch weiter. Ebenso DJ - schön an der Nase herum geführt und ich hoffe fast, dass wir ihn in Episode IX noch mal zu sehen bekommen.

Insgesamt wie gesagt ein Film, den ich sicher häufiger sehen werde, als Episode VII. Vor allem bin ich wie immer auf den Homerelease gespannt. Im Kino war es wieder mal zu leise - das 3D wirkte nur sehr selten und kämpfte auch das eine oder andere mal mit Ghosting, wenn auch deutlich weniger als bei Rogue One. Hoffe die Fehler schaffen es nicht wie da auch wieder 1:1 auf die Disc.
Zuletzt geändert von KevinLomax am Montag 25. Juni 2018, 09:11, insgesamt 2-mal geändert.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon Tribolex » Donnerstag 14. Dezember 2017, 10:58

Schönes Ausführliches Feedback. Die Chewie Szene war so süß wie auch lustig. BB8 gebe ich dir vollkommen recht. 3D fand ich auch überhaupt nicht überzeugend. Die eine Szene im dunklen mit Ray, da hat man fast gar nicht mehr erkannt. Wieso lebt die Prinzessin eigentlich noch? :unsure:
Tribolex
 
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2015, 14:22
Wohnort: München

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Donnerstag 14. Dezember 2017, 11:16

Jepp - frage mich auch, wie die das nun mit IX schaffen wollen. Oder haben die schon irgendwas gedreht, was sie in IX nutzen können? Die Chance ihr reales Ableben zu verarbeiten, ist vorbei. Oder bekommt IX doch noch eine CGI-Leia?

Egal - jetzt geht es erst mal wieder weiter mit Star Wars Battlefront II! :D Gleichzeitig noch weiterlesen der Vorgeschichte des darin die Hauptrolle spielenden Inferno Trupps - insbesondere Iden Versio.
Vorher hab ich "Der Auslöser" gelesen - ebenfalls eine Vorgeschichte, nämlich die von Rogue One. Meiner Meinung nach wären diese beiden Bücher allemal besser verfilmt gewesen, als The Last Jedi, aber wir müssen halt damit leben. :wink: Ich hoffe, die drei Filme, die Rian Johnson nun noch im Star Wars Universum drehen darf, bzw. vor allem seine komplett neu zu erfindende Geschichte, trösten über die V/VI-Kopie hinweg...

Edit:
Der Rolling Stone geht noch härter mit The Last Jedi ins Gericht. :grin:

https://www.rollingstone.de/reviews/rev ... ahme-jedi/
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon Cinemascope » Freitag 15. Dezember 2017, 11:37

Hallo alle Star Wars Fans ! Ich habe Episode 8 am Donnerstag in 2D gesehen . In Berlin Alhambra Kino 1 . Bild war soweit OK allerdings war mir der Ton zu leise !

Den Film selber finde ich absolut Schwach , das war mir alles zu locker und lustig es kommt einfach keine richtige Stimmung auf . Eine richtige große Raumschlacht gab es auch nicht !
Rogue One war klasse aber das hier ist :grant: !!
Und auch wieder vieles aus Episode 5 und 6 genommen ! Es ist hat so Disney macht jetzt " Star Wars " und das wird der Anfang vom Ende sein für die " Ältere " Generation von Fans sein !
Das ist meine persönliche Meinung ! Und die meisten die ich nach dem Film getroffen habe waren enttäuscht !

Grüße Cinemascope
Cinemascope
 
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 14:51

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon mphc » Samstag 16. Dezember 2017, 12:37

Ich denke, Star Wars wird nach der Übernahme von Disney zum Serien Dreh. Wie Du geschrieben hast, für uns alten Hasen, die wirklichen Star Wars Fans, ist das nix mehr.
Die haben ja nicht Lucas Film übernommen, dass die nur ein oder 2 Teile drehen. Die denken mit der zukünftigen Masse an neuen Filmen das große Geld zu machen. Zum Leid der wirklichen Fans. :streicheln:
Ich hoffe nicht, dass dies eintreten wird, aber schaut so danach aus.
Wenn ich zurück denke wie ich damals im Kino war beim aller ersten Teil, wie dort die Kinos gestürmt wurden, dass wird in Zukunft nicht mehr passieren wenn die so weitermachen. Schade
MfG. Mike
Member of
Bild
THE TIME IS NOW FOR HOME CINEMA
Bild
Benutzeravatar
mphc
 
Beiträge: 964
Bilder: 83
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 12:52
Wohnort: Edling bei Wasserburg

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Samstag 16. Dezember 2017, 13:13

Jetzt frisst Disney ja auch noch 20th Century Fox - schaut mal, was für Geldgeneratoren die sich damit einverleiben - vor allem an bestehenden Franchises...
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon Der Pirat » Sonntag 17. Dezember 2017, 23:23

Was für eine Entäuschung,

für mich der mit Abstand schlechteste Star Wars Film überhaupt :no:
derart unlogisch und langweilig.

Bomben die im schwerelosen Raum nach unten fallen (idiotisch unlogisch) andere Teile sind im schwerelosem Zustand.

Mark Hamill (Luk Skywalker) langweilig und unspiriert

Die Weltraumszenen sind gut, die Planeten Szenen sind überflüssig.

Film: 4/10

Gesehen im Admiral (Kino 5) in Nürnberg

Bildqualität 3D: 2/10 Unscharf, grausamer Schwarzwert, blass, 3D im Hintergrund extrem mit Ghosting (im Vordergrund gut)
Die Notausgangslampe war so gleißend hell das sie sich von hinten extrem in den 3D Brillen gespiegelt hat.

Ton: 8/10 da gibts nicht viel zu meckern außer das der Bass etwas dröhnig war

Gruß Rüdi
Zuletzt geändert von Der Pirat am Montag 18. Dezember 2017, 07:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Der Pirat
 
Beiträge: 160
Bilder: 20
Registriert: Samstag 5. Dezember 2015, 11:45
Wohnort: 91154 Roth

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Montag 18. Dezember 2017, 07:09

Naja - Episode I bleibt da in meinen Augen der unangefochtene Negativspitzenreiter. Der Film taugt nur als Demodisc (Podrace) und leider Verheizung eines der interessantesten Bösewichte in Form von Darth Maul (zumindest wenn man seine Vorgeschichte aus den Büchern kennt).
Es gibt da eine sehr unterhaltsame Review in mehreren Teilen zu...



Edit:
Hier mal ein paar Überlegungen zum Thema Plotholes...

Selbst wenn die Waffen der Flotte der Ersten Ordnung die Raddus und die anderen Schiffe des Widerstands angeblich nicht erreichen können, warum schickt die Flotte dann nicht einfach sämtliche TIE-Staffeln raus, um die Schiffe so auszulöschen? Da müssen hunderte, wenn nicht sogar tausende TIE in den Hangars der vielen Zerstörer hängen. Alleine im Inneren der Supremacy ist mehr als genug Platz...

Warum springt die Flotte nicht einfach ein Stückchen weg und dann in einem zweiten Sprung DIREKT hinter die Widerstandsschiffe?

Keine Schilde bei der Dreadnought? Und die Erste Ordnung hat nicht dazu gelernt, dass Ein-Mann-Jäger sehr gefährlich sein können...

Kylo bemerkt nicht, dass Luke das blaue (eigentlich vorher zerstörte) Lichtschwert nutzt...

Rey bekommt eigentlich kein richtiges Lichtschwert Training und ist trotzdem ziemlich gut...

Finns Jacke schaut aus, als wäre sie nicht von Kylo in TFA komplett bis auf Finns Haut durchgeschnitten worden...

Rose verliebt sich innerhalb kürzester Zeit unsterblich in Finn...
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon Desperado » Montag 1. Januar 2018, 11:31

Habe den Film auch in 3D gesehen, habe das dunkle Bild auf das Kino geschoben aber es scheint ja auch in anderen Kinos so zu sein.
Hat mich irgendwie an meine sony vw 260 vorfuehrung beim Fachhaendler erinnert, zu wenig Licht und daraus resultierende fehlender Punch. Aber bei nur 1500 Lumen wohl kein Wunder.

Der Film war leider auch nicht besonders, Drehbuch und Regie waren echt schwach. Da war Rogue One in jeder Hinsicht eine Klasse besser.
Desperado
 
Beiträge: 22
Registriert: Sonntag 9. April 2017, 00:30

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 11. Januar 2018, 23:32

So, nach fast einem Monat hab ich den Film auch mal gesehen.
Zum Glück musste ich keinen Eintritt zahlen, da ich ihn während meiner Arbeit als Qualitätscheck angesehen habe :hit:

Während des Films dachte ich mir, warum bin ich nicht in einen anderen gegangen. Wieder einmal Bullshit was Disney da produziert hat. Der Film hat mich keine Sekunde gefesselt, eher hab ich mich gefragt wann er denn endlich aus ist.

Seit wann können denn manche im Weltraum armen und andere nicht (Schwester von Rose). Die Luke für die Bomben war offen und die rennt da einfach ohne Anzug und Helm rum. In einer Szene davor läuft einer mit Anzug und Helm.

Am lächerlichsten fand ich das Überleben von Leia. Hätte man es dabei nicht belassen können?

Auch ich fand, dass Snoke zu schnell getötet wurde und hätte mir mehr Infos zu Ihm erhoffe, da ich außer den Filmen nichts von Star Wars mitbekomme.

Hab den Film in 2D angeschaut. In einigen dunklen Szenen war er nur noch matschig und man konnte nichts erkennen. An unserer 6000 Watt Lampe lag das bestimmt nicht.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3218
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Freitag 12. Januar 2018, 08:14

Wenn in Star Wars Luken aufgehen, ist da normalerweise auch ein Kraftfeld involviert. :wink: Siehe z.B. Hangars usw.. Bei plötzlicher Dekompression dauert es einen kleinen Moment, bis diese Felder anspringen.
Auch ich dachte, es wäre ein "passender" Tod für Leia gewesen. Leider war es eben auch noch früh im Film und ich schätze, Rian wollte nicht Carries Performance im Film da abbrechen - auch wenn es ""würdevoller" gewesen wäre, als wahrscheinlich das, was sie sich jetzt für Episode IX ausdenken müssen.
Es gibt übrigens viele Videos über das kurzzeitige Überleben im All ohne Schutzanzug. Dabei muss man natürlich sofortigen Tod durch Splitter und Druckwelle ausklammern. Dass Admiral Ackbar dabei getötet wurde.........

Zum Thema Snoke und Luke ist den Vermutungen nach noch nicht das letzte Wort gesprochen. Eine Theorie ist, dass Machtgeister inzwischen mächtiger sein könnten, als ihre ehemalige physische Form. Yoda lässt Blitze aus dem Nichts zuschlagen...
Ebenso könnte es alles ein Plan von Snoke gewesen sein.
Ganz frisch dazu folgender Link
Des weiteren ist die "Deine Eltern sind Niemande" Geschichte wohl nicht wahr, was Rian inzwischen andeutete. Also kann ich weiter hoffen, dass Rey eine Palpatine ist. :rolleyes: Und ich hoffe weiterhin auf "Reylo" - die beiden wären echt ein sich perfekt ergänzendes Paar.
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Montag 25. Juni 2018, 09:24

Inzwischen hab ich dank zwei weiterer Sichtungen des Films (ein mal noch Kino und dann eben die UHD) eine neue Rangliste:
Episode V > Episode VI > Rogue One > Episode III > Episode IV > Solo > Episode VII > Episode II > Episode I > Episode VIII

Episode VIII ist nun mein neues Schlusslicht, denn bei jeder neuen Sichtung nervten die offensichtlichen Unzulänglichkeiten mehr. Selbst die sonst so verhassten Episoden I und II haben immerhin eine plausible Story. Rian sch... auf die Fans (filmisch wie auch verbal in den sozialen Medien) - das ganze "Social Justice Warrior" Gedöns geht extrem auf den Sack - der Humor ist einfach nur so unterirdisch schlecht, dass der Humor in Spaceballs einem dagegen Oscarreif erscheint. Selbst Mark Hamill distanziert sich im Rahmen seiner Möglichkeiten von dem, was Rian dem Franchise angetan hat.
Solo floppt gerade. Man kann es zwar auch auf den extrem ungünstig gelegten Starttermin nach Avengers: Infinity War oder Deadpool 2 schieben, aber meiner Meinung nach fehlen einfach nur die Fans, die nur die Filme kennen. Diese sind - sofern sie nicht zu den unverbesserlichen TLJ-Lovern gehören - extrem von eben jenem Machwerk von Rian enttäuscht, und lassen das nun leider an Solo durch Abwesenheit aus. Dabei ist dieser genau wie Rogue One ein Fanfeuerwerk. OK - zwar auch wieder ziemlich anders, als es im EU damals etabliert wurde, aber immer noch glaubhafter, als der Dreck von VIII.

Meine inzwischen kritischere Sichtweise des Films, wird durch unzählige "Rantvideos" befeuert.
Eines der besten, welches die Hauptprobleme auf den Punkt bringt, ist dieses hier:


Wer ganz viel Zeit hat, oder es quasi schon liebt, diesen Film zu hassen, der kann sich auch noch die ganzen 4,5 Videos von dem Macher anschauen, die davor kamen. :wink:
"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld

Re: Star Wars Episode VIII - The Last Jedi +++MIT SPOILER+++

Beitragvon KevinLomax » Samstag 14. Juli 2018, 09:36

Mein Respekt für Rian, der mal wirklich gute Filme gemacht hat, ist inzwischen echt am Tiefpunkt...
Die neueste "Enthüllung":

"He's laughin' His sick, fuckin' ass off! He's a tight-ass! He's a SADIST! He's an absentee landlord! Worship that? NEVER!"
John Milton about God @ The Devil's Advocate
Benutzeravatar
KevinLomax
 
Beiträge: 359
Bilder: 26
Registriert: Dienstag 9. Dezember 2014, 10:25
Wohnort: Geisenfeld


Zurück zu Filmbesprechung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast